Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu retro

iRecorder: iPhone-Lautsprecher macht auf Mixtape



Es muss ja nicht immer alles drin sein, was drauf steht. Statt der guten alten Musikkassette blubbert hier ein iPhone vor sich hin. Aber wir müssen sagen, es ist ohne Frage eines der stylishsten iPhone-Lautsprecher, die wir in den vergangenen Jahren gesehen haben. Passt auf die Modelle 4/4S und 5/5S und nennt sich iRecorder auch wenn mit Aufnahme nicht so viel drin ist. Gibt's bei ThinkGeek für umgerechnet 30 Euro.

Weiterlesen iRecorder: iPhone-Lautsprecher macht auf Mixtape

Heute und morgen: Ausstellung über Computer-Klassiker in Berlin


Heute und morgen, also am 21. und 22. September, findet in Berlin-Mitte die kostenlose Ausstellung "Classic Computing" statt. Sie versammelt in Räumen der Humboldt-Universität im Pergamon-Palais (Georgenstraße 47) Minicomputer der 1960er-Jahre, Homecomputer und Videospiel-Systeme aus den 70er- und 80er-Jahren. Organisator ist der Verein zum Erhalt klassischer Computer (VzEkC). Wie er in seiner Pressemitteilung schreibt, ist auch ein Reparaturservice im Angebot, bei dem defekte Retro-Computer und Peripherie von technikversierten Vereinsmitgliedern wieder instand gesetzt werden. Heise konkretisiert, dass es sich dabei um "wirkliche Sammlerstücke" handeln sollte, Grenze Baujahr 2000.

Heute Abend ab 21 Uhr hat der Verein zum zehnjährigen Jubiläum der Veranstaltung darüberhinaus eine Party mit Chiptunes-Musik geplant, die live mit alten Rechnern gespielt wird.

[Via heise.de]

Weiterlesen Heute und morgen: Ausstellung über Computer-Klassiker in Berlin

Vinyl-Absatz bei Amazon hat seit 2008 um 745 Prozent zugelegt, zuletzt auch wegen AutoRip


Amazon hat Zahlen zum weltweiten Vinyl-Absatz vorgelegt - ganz im Sinne der Firmentradition allerdings nur ausgewählt bruchstückhaft. Klar scheint aber zu sein, dass der Schallplatten-Absatz beim größten Online-Händler dauerhaft boomt, seit 2008 sollen die Vinyl-Verkäufe um stattliche 745 Prozent gewachsen sein. Ursache ist offensichtlich der anhaltende Trend zum Retro-Medium, der seit diesem Jahr noch durch AutoRip (MP3-Files in 256 KB/s als Dreingabe zum Tonträger) befeuert wird: Titel aus dem AutoRip-Katalog verkaufen sich demnach im Durchschnitt um 62 Prozent besser als Titel ohne Gratis-MP3. Dazu hat Amazon dann noch detailliertere Vinyl-Charts für Großbritannien veröffentlicht: sieh Grafik nach dem Break.

[via readwrite]

Weiterlesen Vinyl-Absatz bei Amazon hat seit 2008 um 745 Prozent zugelegt, zuletzt auch wegen AutoRip

Binaphone Brick: Der Knochen meldet sich zurück



Keine Frage, wenn man 80s Retro sagt, denkt man nicht unbedingt an den Knochen, dieses Mobilfunkmonster das früher so ein Markenzeichen war. Aber das gabs, das hat immer noch Liebhaber, das sieht immer noch irgendwie irre aus. Binatone bringt dieses Gefühl wieder zurück mit dem Brick und auch wenn das Display nicht so ganz stilecht ist, ein Touchscreen ist nirgendwo zu finden. In England soll es 50 Pfund kosten, es wiegt aber gefühlt weniger. Und habt ihr die Krone gesehen, die man als Hipster da ganz umsonst dazu bekommt?

Weiterlesen Binaphone Brick: Der Knochen meldet sich zurück

Fujifilm Instax Mini 90: Neue Sofortbildkamera im Retrokleid


Fujifilm hat in Japan eine neue Sofortbildkamera vorgestellt. Sie trägt den etwas lang geratenen Namen " Instax Mini 90 Neo Classic", kommt im stilgerechten Retrokleid daher und spuckt Bilder aus, die wie bei der alten Dame Polaroid zum Trocknen durch die Luft gewedelt werden. Laut der japanischen Pressemitteilung sind die Fotos ohne Rahmen 62 x 46 mm groß. Sie kosten im Zehnerpack 700 Yen, das sind etwa 5,30 Euro.

Der internationale Verkaufsstart der Instax Mini 90 ist für den 20. September geplant, ihr Preis soll Daily Mail zufolge ungefähr bei 155 Euro liegen. Aus erster Hand gibt es bisher nur Informationen auf Japanisch, die ihr hinter den untenstehenden Quelle-Links findet. Weiteres Bild nach dem Break.

[Via Petapixel, Dailymail]

Weiterlesen Fujifilm Instax Mini 90: Neue Sofortbildkamera im Retrokleid

PaperDude VR: Remake von Paperboy mit Oculus Rift, Fahrrad, Kinect und KickR (Video)


Wer Paperboy noch kennt, ist entweder schon im eher gesetzten Alter oder hat eine Vorliebe für Retro-Games. Das erstmals 1984 erschienene Game gibt es jetzt als PaperDude in einer Interpretation für das 21. Jahrhundert, die das Oculus Rift VR Headset, die Microsoft Kinect und das Wahoo Fitness KickR zu einer schweisstreibenden Kombination vereint. Leider ist Globacore nicht dafür bekannt, seine Kreationen auch für die Masse zu realisieren, denn diese Art von Fitness-Training könnten wir uns durchaus täglich vorstellen. Video nach dem Break.

Weiterlesen PaperDude VR: Remake von Paperboy mit Oculus Rift, Fahrrad, Kinect und KickR (Video)

Minox DCC 14.0: Minikamera mit hohen Ambitionen


Die Minox DCC 14.0 ist eine Digitalkamera im Miniformat (1:3) und gibt sich im wörtlichen Sinne sehr handlich. Mit 14 Megapixel-CMOS-Sensor, SD-Karte, Lithium-Ionen-Akku und Vierfach-Digitalzoom will sie aber mehr sein als nur ein Gimmick und auch solide Videos und Fotos abliefern. Das Tragen so einer Kamera dürfte in jeder Hinsicht ein Statement sein.

Weiterlesen Minox DCC 14.0: Minikamera mit hohen Ambitionen

Fashion-Musthave 2013: NES-Controller-Sportjacke



Passend zum gerade anstehenden 90er-Revival in der Straßenmode könnte man mit dieser Nintendo Entertainment System (NES)-Controller-Baseballjacke voll dick im Kurs stehen. Paar schluffige Air Max 1 und HUF-Kappe dazu, fertig. Da braucht es auch keine seltsamen Pro7-Formate wie Beauty and the nerd mehr. Hier ist der Nerd die Beauty, so einfach kann es sein. Yiieah, boy!

Weiterlesen Fashion-Musthave 2013: NES-Controller-Sportjacke

Retrogelüste - Atari Portfolio von 1989

Der Atari Portfolio war wahrscheinlich der erste handflächentaugliche Computer der Welt, der Urvater aller Smartphones sozusagen. 1989 wurde er einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt und wir wollten das Teil allerspätestens dann haben, als in Terminator 2: Judgement Day Superseitenscheitel John Connor einen Geldautomaten mit der Maschine gehackt hat. Das Besondere am Portfolio war, dass er sich mit einem damaligen PC verstand. Das DIP DOS war kompatibel zu MS-DOS 2.11. Am meisten Spaß machen bei dieser Art der Retroschwelgerei die Specs. 128KB RAM, ein Intel 80C88 CPU mit 4,92 MHz, 256 KB ROM für Betriebssystem und Programme und ein rattenscharfes 240x64 Pixeldisplay, monochrom natürlich. Schön, dass einige Leute diesen alten Atari noch nicht verschrottet haben und Bilder und Videos ins Netz gestellt haben. Schauen wir uns doch gleich noch einmal an.



[Via TechEBlog]

Weiterlesen Retrogelüste - Atari Portfolio von 1989

Holga Filterrad: LoFi-Charme neu auch für DSLR


Nachdem Holga ihr kunterbuntes Filterrad dem iPhone und dem Galaxy SII vor die Linse setzten, bringt die Firma das charmante Gadget nun auch für digitale Spiegelreflexkameras raus. Das sogenannte "DSLR Wheel of Filters" bietet Retro-Liebhabern 18 verschiedene Filter und Prismen, verteilt auf zwei Wählscheiben, und kostet ohne Versandkosten 40 Dollar. Sicher, es geht auch ohne, aber die Form ist schon schick, besonders auf einer schwarzen Kamera. Passt auf Nikon- und Canon-Mounts.

Weiterlesen Holga Filterrad: LoFi-Charme neu auch für DSLR

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien