FOLGE ENGADGET


Wir hatten es ja auf dem MWC gehört, Google will ein eigenes Mobilfunknetzwerk aufziehen. Als MVNO mit Sprint und T-Mobile in den USA an Bord. Damit die Pläne nicht zu groß werden scheint es so, jedenfalls nach Berichten des Wall Street Journal, dass nur Nexus 6 Handys in den Genuss des Netzwerkes kommen sollen. Das besondere am Google-eigenen Netz wäre, dass sie besonders stark auf das Zusammenspiel von WiFi und Mobilfunk setzen sollen. Ein Launch wird in den kommenden Wochen schon erwartet. Für uns klingt das alles nach einem gut verkauften Beta-Test. Also wundert uns auch nicht die Spekulation, dass vielleicht doch die neuen Chromebook Pixel im Netzwerk mitspielen könnten.

0 KOMMENTARE


Objekterkennung ist irgendwie nie so richtig zur Killerapp geworden, egal wer sich aus welchen Gürnden daran versucht hat (Google Goggles, Amazon Dash etc.). Jetzt will Shazam im Spiel mitmischen, vielleicht gibt dies der Szene ja etwas Aufschwung. Mit gut gefüllten Kassen soll die Erweiterung von Shazam um Bildererkennung dazu führen, dass man - so die Beispiele die gegeben wurden - mit Blick auf Cerealienpackungen eine Antwort über die Nährwerte bekommt, oder halt von Packungen zum Einkauf kommt. Braucht man das? Wenn es auf solche Features beschränkt ist, sicherlich nicht und wir bezweifeln auch, dass shazammen als Verb für solche Tätigkeiten taugen wird. Aber wir lassen uns gerne überraschen.

0 KOMMENTARE


Was viele Fans des "Monument Valley"-Spiels nicht wissen: Für die Entwickler, Ustwo, war das erfolgreiche Spiel für iOS und Android nur eine Art Zeitvertreib. Eigentlich beschäftigt sich das Unternehmen mit ganz anderen Dingen. Zum Beispiel mit dem Auto der Zukunft. Gemeinsam mit "Car Design Research" ist man dabei, ein neues Design für die immer größeren werdenden Display am Lenkrad auf Herz und Nieren zu prüfen und schließlich marktreif zu machen. Im Zentrum des Projekts steht Fokus: Man sieht immer nur die Informationen, die man gerade benötigt. Weniger Ablenkung, mehr Konzentration auf das Wesentliche. Kann helfen beim Fahren.

Steht man an der Ampel, wird der Füllstand des Tanks oder des Akkus angezeigt, gibt man Gas, wird ei Geschwindigkeit etc. dargestellt. Legt man den Rückwärtsgang ein, springt automatisch die Kamera an, die beim Einparken helfen soll. Dazu kommen Benachrichtigungen, die wichtige Informationen zur Umgebung und/oder zum Wetter abbilden.

Die Code-Basis der Software lässt sich auf GitHub laden und weiterentwickeln.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Schon sehr bald, nämlich Mitte April, werden die UMTS-Infratstruktur von E-Plus und o2 für alle Kundinnen und Kunden beider Netzanbieter zur Verfügung stehen. Das teilt der Mutterkonzern Telefónica in einem Blog-Eintrag mit. Dieses "National Roaming" verspricht bessere Netzabdeckung, höheren Datendurchsatz und für viele vielleicht zum ersten Mal UMTS überhaupt.

Erst im Januar hatte o2 in einem lokal begrenzten Feldversuch die Kompatibilität beider Netze mit der Hilfe von Vertragskunden ausprobiert.

Nach wie vor ausgenommen bei diesem Roaming-Abkommen ist LTE. Telefónica will die beiden Netze innerhalb der kommenden fünf Jahre in eine gemeinsame Infrastruktur überführen.

0 KOMMENTARE


Besitzer eines Hyundai, aufgepasst: Wie auf der CES angekündigt, hat der koreanische Autohersteller eine Android Wear-App veröffentlicht, mit der Fahrzeugfunktionen via Smartwatch gesteuert werden können. Per Handgelenk und Spracheingabe lassen sich unter anderem Türen öffnen oder schließen, der Motor starten oder Warnblinker und Hupe fernbedienen. Voraussetzung ist ein Fahrzeugmodell ab 2012, das Blue Link integriert hat. Bisher ist die App allerdings erst im US-amerikanischen Google Play verfügbar.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Was folgt auf die G302? Natürlich die G303. Die neue Gaming-Maus von Logitech ist eine Art MashUp aus zwei bereits existierenden Produkten: das Gehäuse der G302, verbunden mit dem Sensor der G502 Proteus Core. Zack, bumm, peng: Hallo, "G303 Daedalus Apex Performance Edition".

Was bedeutet das konkret? Da ist einerseits das sehr geringe Gewicht (87 Gramm) und die bei Usern sehr beliebte, weil offenbar verlässlich funktionierende Metallfedertechnik der G302, die in der neuen Maus erstmals mit dem Delta Zero Sensor verbunden wird. Der minimiert die von der Bewegungsgeschwindigkeit abhängige Abtastunterschiede. Bonus: die RGB-Beleuchtung strahlt seitlich auf das Mauspad für bessere Übersicht. Der Farbton kann frei gewählt werden.

Die neue Maus kommt noch im März in Deutschland in den Handel und kostet 70 Euro.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Klar, manchmal ist es sinnvoll, statt auf Google.de auf Google.com zu suchen. Bisher genügte ein Klick auf den Link „Google.com verwenden" unten rechts auf der deutschen Startseite, um auf die US-Version der Suchmaschine umzuschalten. Jetzt ist dieser Link verschwunden. Die Gründe dafür sind nicht bekannt, spekuliert wird aber, dass sie mit dem Recht auf Vergessenwerden zusammenhängen könnten. Unter bestimmten Bedingungen können Personen in Europa verlangen, dass auf sie bezogene Daten aus den Ergebnissen der Suchmaschine gelöscht werden. Die Löschung betrifft allerdings nur die europäischen Google-Varianten, so dass fragliche Links auf anderen Google-Domains fortbestehen können.

Es gibt zwei einfache Tricks, weiterhin schnell auf Google.com zu wechseln. Wenn ihr „google.com" eintippt, werdet ihr zwar auf die deutsche Version weitergeleitet, unten rechts taucht dann aber wie gewohnt der Link zur US-Version auf. Oder ihr tippt google.com/ncr (no country redirdect) ein, um direkt bei Google.com zu landen.

0 KOMMENTARE


Im 4010-Shop der Telekom in Berlin-Mitte könnt ihr am kommenden Montag die beiden Galaxy-S6-Modelle schon vor dem offiziellen Verkaufsstart in Augenschein nehmen. Die beiden Giga-Kollegen Kamal und Jens informieren über die neuen Features der Telefone, danach seid ihr dran. Und mit etwas (na gut: viel) Glück, könnt ihr Samsungs 2015er-Attacke auch noch gewinnen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Keine Überraschung: So groß ist der Laden nicht. Los geht's um 19.30 Uhr, also genau dann, wenn Tim Cook in San Francisco Details zur Apple Watch verrät. Wenn das kein Zufall ist.

Montag, 9. März
19.30 Uhr
4010 Shop
Alte Schönhauser Str. 31
10119 Berlin
U-Bahnhof Weinmeisterstraße

0 KOMMENTARE


Am kommenden Montag findet unter dem Motto „Spring Forward" ein Apple-Event statt, das sich in erster Linie um die Apple Watch drehen wird. Möglicherweise enthüllt Apple dann aber auch ein 12 Zoll großes MacBook Air mit Retina-Display. Denn wie das Wall Street Journal schreibt, wird ein solches jetzt gerade produziert, und Apple habe die Fabriken angewiesen, „große Mengen im zweiten Quartal" bereitzustellen. Abwarten, in vier Tagen wird sich zeigen, ob an dem Gerücht diesmal was dran ist. 2013 gab es bereits ein entsprechendes Orakel, das sich letztes Jahr allerdings nicht erfüllte.

0 KOMMENTARE


Voraussichtlich Mitte April will Google mit Chrome 42 das letzte Update für Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausliefern. Chrome 43 soll Ende Mai erscheinen und ICS nicht mehr unterstützen. Ab dann erhalten Nutzer von Ice Cream Sandwich auch keine Sicherheits-Updates mehr für den Google-Browser.

Als sichere Alternativen empfiehlt heise Firefox, Opera oder Dolphin Browser, weil diese eine vom Betriebssystem unabhängige Browser-Engine mitbringen. Google begründet die Entscheidung mit der immer komplexeren Entwicklung bei gleichzeitig sinkenden Nutzerzahlen von ICS. Ein FAQ zur Einstellung findet ihr hier.

0 KOMMENTARE