FOLGE ENGADGET


Mit der neuen Drohne für Sichselbstprofifilmer von 3D Robotics, der X8+, die, nicht unüblich in diesem Preissegment, ohne Kamera kommt, wird das automatische Filmen aus der Luft noch einfacher. Neben der Funktion einer Person folgen zu können und sie dabei immer in der Mitte des Videos zu halten, gibt es auch die Möglichkeit vorprogrammierte Pfade zu durchfliegen. Einen virtuellen Zaun kann man auch erstellen. Für 1.350 Dollar ist der Drohnen-Bot natürlich nicht ganz billig, ermöglicht einem aber obendrein eine gewisse Freiheit bei der Kamera, denn sie kann bis zu 350 Gramm Last aufnehmen. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Jetzt ist der Spiele PC in Konsolenform von Alienware (aka Dells Gamingcomputer-Abteilung) endlich da. Dell selber beschreibt den Minirechner als Next-Gen Konsole und wird auch gleich mit einem Xbox 360 Wireless Controller ausgeliefert. Andere sind aber auch nutzbar. Alle Varianten kommen mit einer GeForce GTX 860M Grafikkarte. Die Leistung der Chips beginnt bei moderaten Core i3 2,9GHz (mit 4GB RAM und 500GB Festplatte) für 549 Dollar und endet bei einem i7 3GHz mit 8GB und 2TB Festplatte. Alle Rechner laufen auf Windows 8.1 werden aber, da sie als Konsole gedacht sind, ohne Tastatur oder Mouse ausgeliefert und ihr bevorzugter Aufenthaltsort ist nicht auf dem Schreibtisch, sondern unter dem Fernseher. Deutsche Preise haben wir noch nicht gesehen und wissen auch nicht ob die Angebote ähnlich wie in den USA Umsonstspiele beinhalten werden.

0 KOMMENTARE


Mit großem Aufwand hat Microsoft die Exhumierung der "E.T. The Extraterrestrial"-Kopien für die Atari 2600-Konsole unterstützt und dokumentiert. Die Kopien wurden 1983 auf einer Müllkippe in Alamogordo in New Mexico verscharrt. Das Spiel selbst wurde oft als das "schlechteste Game aller Zeiten" bezeichnet, was allerdings eine leichte Übertreibung sein dürfte, denn schließlich wurden immerhin eine Million Exemplare verkauft, auch wenn gut fünf Millionen wegen mangelnden Interesses vernichtet werden mussten. Jetzt ist die komplette Doku mit dem Titel "Atari: Game Over" via Xbox Video zu sehen.

0 KOMMENTARE


Wissenschaftler der Unis Harvard und Yale haben gemeinsam mit Kollegen der Firma iRobot eine Roboterhand entwickelt, die fast alles in den Griff bekommt - egal ob eine 22 kg schwere Kuhglocke oder eine filigrane Pinzette. Und dass die iHY (wird "eye-high" ausgesprochen) sogar Überraschungstests meistert, hat sie laut Video nach dem Break an der DARPA ARM Challenge bewiesen. Nur: Warum die beeindruckende Vorführung mit einem veralteten Baseballschläger-Stresstest von 2012 endet, bleibt schleierhaft.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Die FES Watch ist eine E-Ink-Uhr, deren Display sich auch über das Armband zieht. Der Clou dabei: Die gesamte Uhr wechselt auf Knopfdruck ihr Aussehen. Durch die Kombination verschiedener Uhrenband- und Zifferblatt-Designs stehen so 24 Varianten zur Wahl. Smarte Funktionen bietet die FES darüber hinaus keine, punktet dafür aber angeblich mit einer Akkulaufzeit von zwei Monaten - sollte sie denn jemals an unseren Handgelenken landen. Zuerst müssen ihre Entwickler nämlich noch auf der japanischen Crowdsourcing-Plattform Makuake die Finanzierung sichern. Kurzes Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Der Dual Core A8-Chip im iPhone 6 und iPhone 6 Plus kann 4K-Videos abspielen, obwohl die beiden mit 1334 x 750 bzw 1920 x 1080 Pixeln Auflösung eigentlich nicht dazu geeignet sind. Herausgefunden haben das die Entwickler der OS X-App WALTR. Die App ist für den schnellen und unkomplizierten Upload von Videos aufs iPhone gedacht, die nicht von iTunes direkt unterstützt werden. Zwar dürften die wenigsten iPhone-User massenweise 4K-Videos aufs iPhone schaufeln - schon wegen des großen Speicherbedarfs -, aber schließlich gibt es ja die eine oder andere App, welche die Aufnahme von 4K-Videos mit dem iPhone erlaubt. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Amazon Fire HD 6 kostet bei uns 99 Euro und in den USA 99 Dollar. Letzteres erwähnen wir hier, weil es unsere Kollegin Dana vom US-amerikanischen Engadget war, die diesen Test durchführte. Im Großen und Ganzen fiel er positiv aus: Der Bildschirm ist scharf, die Akkulaufzeit lange und es gibt einige sehr praktische Features wie die Erstellung von individuellen Profilen für jedes Familienmitglied.

Negativ aufgefallen sind Dana hingegen das für die Größe happige Gewicht und die billige Verarbeitung. Außerdem hat Amazon dem Tablet keinen Steckplatz für eine microSD-Karte gegönnt, obwohl der interne Speicher auf 8GB oder 16GB beschränkt ist. Und obwohl Dinge wie Email, E-Books, Surfen, Facebook, Twitter und Filme gut laufen, kann es auch mal eine Sekunde dauern, bis sich nach dem Antippen ein Menu öffnet. Unter dem Strich ist Dana dennoch überzeugt: Das Fire HD 6 ist eine perfekte Wahl für Kinder und alle, die ein kleines, günstiges Tablet suchen. Ihre komplette Review findet ihr hier.

0 KOMMENTARE


Tolles Geschenk für hartgesottene Apple-Fanboys und -girls, die auch in schwierigen Zeiten die Fahne hochhalten: Designerin Susan Kare, die für Apple in den 80ern Icons und Fonts entwarf, verkauft in ihrem Shop handgemalte Edelkopien der Piratenflagge, die 1983 über dem Macintosh-Gebäude flatterte. Getreu Steve Jobs Slogan: "It's better to be a pirate than join the navy." Dann mal her mit den Golddublonen: Je nach Größe kosten die Unikate entweder 1900 oder 2500 US-Dollar.

[Bild: 1984 Fortune Magazine, Quelle: Folklore.org ]

0 KOMMENTARE

SONY DSC

Falls ihr mit dem Gedanken spielt, euch ein Chromebook zuzulegen, könnte der richtige Zeitpunkt gekommen sein. Wer jetzt ein Chromebook kauft und sich bis zum 1. Januar 2015 bei Google Drive eingeloggt hat, erhält zwei Jahre lang kostenlos 1TB Google Drive Speicher im Wert von 240 US-Dollar. So kündigt es Google auf dem Google Drive Blog an, allerdings ohne zu verraten, ob das Angebot weltweit gilt. Bitte lasst es uns wissen, falls ihr dazu was hört.

0 KOMMENTARE


Samsungs jüngster Versuch, über die eigene Firmenkultur zu rappen, war so oberpeinlich, dass das Video nach wenigen Stunden vom Netz genommen wurde. Mit einem Profi wie Beatboxer und Comedian Reggie Watts sieht die Sache gleich ganz anders aus, wie der Hundersekünder zum Galaxy Note 4 und dem mitgelieferten Eingabestifts S Pen zeigt. Ist natürlich auch eine andere Tasse Tee als Frauenquote, Nachhaltigkeit und Integration. Video nach dem Break

ALLES LESEN 1 KOMMENTAR