FOLGE ENGADGET


In China gibt es einen Arbeitsspeicher-War! Nach dem Asus ZenFone 2 und Xiaomis Mi Note Pro kommt jetzt auch das neue Lenovo K80 mit einem 4GB RAM. Ein 1,8 GHz Intel Atom Prozessor mit 64 Bit, 5,5 Zoll Full HD, LTE, 64 GB Speicher und 13 Megapixel Kamera sind die weiteren Spezifikationen. Die einzige sonstige Besonderheit dieses Mid-Range-Smartphones: die Batterie hat satte 4000mAh, d.h. genug für sehr lange Laufzeiten. In China soll das K80 schon Ende des Monats auf den Markt kommen, Starts in anderen Ländern sind wie üblich nicht zu erfahren. Bei einem Preis von knapp unter 300 Euro würden wir Lenovo hierzulande aber auch Chancen damit einräumen. Aber zur Zeit scheinen sie sich lieber auf die Präsenz mit Motorola auf dem europäischen Markt zu konzentrieren.

0 KOMMENTARE


Erinnert ihr euch noch an das X? Nokias ominöses Android Smartphone? Erinnert ihr euch überhaupt noch an Nokia Smartphones? Die kommen wieder. Der Vertrag mit Microsoft über die Namensrechte auch bei Handys ist wohl 2016 endgültig abgelaufen, wie Nokia China jetzt bestätigt hat. Dass die Wahl auf Android fällt kann auch nicht wirklich überraschen. R&D wird übrigens ebenso wie die Produktion auch in China stattfinden. Wir sind gespannt, denn irgendwie haben wir Nokia doch vermisst.

0 KOMMENTARE


Laut Emails aus den Sony Leaks soll Daniel Craig selbst einer Gage von 5 Millionen Dollar für ein Sony Advertorial nicht zugestimmt haben. Ein satter persönlicher Batzen für das komplette Budget des Z4 das 18 Millionen allein für James Bond Spectre betragen haben soll. Aber schnippisch sollen sowohl der Regisseur als auch Craig behauptet haben, James Bond telefoniert nur mit dem Besten. Samsung soll angeblich 50 Millionen geboten haben. Noch amüsanter, pikanter, oder wie immer man das formulieren will: Sony hatte die Idee James Bond gleich zu umgehen und sich für 1 Millionen oder weniger dann lieber Q einzukaufen. Nerdigere Wahl auf jeden Fall. Aber irgendwie scheint das Selbstvertrauen in das Xperia Z4, das für Smartphoneflagschiffe fast heimlich in Japan vor ein paar Tagen vorgestellt wurde, gebrochen. Welches Telefon auch immer jetzt in der Hand von Craig auftauchen wird, wir wissen es ist mindestens mehr als 5 Millionen Dollar wert.

0 KOMMENTARE


Vor kurzem hatten wir schon über die Brennstoffzelle Kraftwerk für Handys berichtet. Mit Feuerzeugbenzin arbeitet das Akku und schafft mit einer Füllung 11 Aufladungen z.B. eines iPhones. Ein extrem erfolgreiches Kickstarter Projekt, das 1,5 Millionen Dollar statt der angeplanten 500.000 eingespielt hat. Doch dann kam es. Die Band Kraftwerk wollte dem Dresdner Startup den Namen verbieten. Dabei klingt der Name ziemlich nach dem was sie eigentlich machen. Nun ist die einstweilige Verfügung am Landgericht Hamburg abgewiesen worden und die Firma hofft auch, dass Kraftwerk ihre Klage in den USA einstellen, damit sie endlich in Ruhe produzieren können.

0 KOMMENTARE


Im nächsten Jahr kommt der große Kampf zwischen Batman und Superman unter der Regie von Zack Snyder in die Kinos. Nach ersten Trailern gibt es nun auch erstes Videofootage vom nächsten Batmobil, in das der Darsteller Ben Affleck steigen wird. Im Vergleich zum Kampfwagen von Christopher Nolan wirkt das neue Batmobil eindeutig schlanker und hat eher was von einem Buggy als von einem Panzer. Die ausufernde Heckflosse erinnert sogar ein bisschen an das Batmobil aus den frühen Verfilmungen von Tim Burton. Eine Ansage sind währenddessen auf jeden Fall die wuchtigen Kanonen an der Front. Hieß es doch sonst, Bruce Wayne halte nicht so viel von Schusswaffen. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Noch diesen Sommer soll in der Schweiz ein Pilotprogramm starten, in dem die Paketlieferung mit Drohnen getestet werden soll. Realisiert wird das System von der Firma Matternet. Ihre Drohne die Matternet ONE ist in der Lage knapp 1 kg zu transportieren und kann ca. 19 km weit fliegen. Das Projekt ist eine Art "Proof of Concept". Man will damit rechtliche Fragen klären, aber auch die Kapazitäten der Drohnen ausloten. Gerade der Luftverkehr birgt natürlich auch besondere Risiken. Die Schweizer Post will, vorausgesetzt bei einem erfolgreichen ersten Testlauf, zwei weitere Pilotrunden starten, um die Idee des Drohnenpaketdiensts weiter zu entwickeln. Von Schnellschüssen kann hier also keine Rede sein. Ein Matternet-Demovideo findet ihr nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE



Ein Beziehungsdrama der besonderen Art spielte sich in Japan ab. Dort hat eine Frau herausgefunden, dass ihr Partner untreu ist und sie mit einer anderen Frau hintergeht. Eifersucht ist eine starke, gemeine Kraft und so entlud sich ihre Wut an dem Technikpark des Mannes. Allerdings keine aggressive Vorschlaghammeraktion, sondern akribisch und fast liebevoll sammelte sie alle Apple-Produkte des offensichtlichen Fanboys von iPad, MacBook, iPhone bis hin zum großen iMac ein und versenkte die Geräte in der Badewanne. Zack, Foto gemacht und auf Twitter online gestellt. Ob man sich danach wirklich besser fühlt?

0 KOMMENTARE


Manchmal ist der Kunde doch noch König. Als Microsoft Windows 8 einführte, verlegte es die populären Spiele Solitaire, Minesweeper und Hearts in den Windows Store, was viele Bibliotheksmitarbeiter und Sekretäre wohl nicht so dufte fanden. Wie nun die elende Zeit vor der grauen Dose totschlagen? Nun wird zum Start von Windows 10 Solitaire ein Revival feiern. Man wird es wieder, wie gewohnt, direkt über das Windows-Menü spielen können. Darauf einen Underberg.

0 KOMMENTARE


Konkurrenz belebt das Geschäft. Diese Maxime gilt auch für die beiden Riesen Google und Apple, die sich immer wieder kleine Seitenhiebe verpassen. Bei Google Maps gibt es bekanntlich immer wieder kleine Easter Eggs, die mit geografischen Daten nicht viel zu tun haben. So hieß die Görlitzer Straße in Berlin-Kreuzberg mal ein paar Tage lang Gözleme Straße (gefüllte, herzhafte Crepes aus der Türkei). Den Vogel abgeschossen hat Google nun aber mit dieser Message. Reist man über Google Maps nach Pakistan in die Gegend von Rawalpindi findet man einen Android-Roboter, der genüsslich auf einen Apfel uriniert. Da kann man lange nach Tiefgang, Witz oder doppelten Boden suchen. Ist infantil und geht so lustig. Ob es sich um einen Scherz einzelner Google-Mitarbeiter handelt, oder um eine von der Chefetage abgesegnete Angelegenheit. Wir wissen es nicht. Hinter der Quelle kommt ihr zu der Stelle hin. Wer weiß, wie lange Pakistan sich als Android-Fanboy noch geben will.

0 KOMMENTARE


Verehrte Vampirinnen und Vampiretten (wir können uns nicht auf ein Femininum für Vampir einigen), vergesst Smartwatches. Die neue Casio SHW-1700SG, Codename Sheen, ist nämlich nicht nur die kleinste Uhr mit Radio-Weltzeit und Solaraufladung, sondern sie ist obendrein irre standhaft. Ganz ohne Licht hält sie nach einer vollen Ladung 5 Monate durch. Ja, perfekt für die lichtscheuesten Wesen, aber selbst die werden ja ab und an mal eine Birne anmachen, oder?

Und werdet ihr die Digital Crown wirklich vermissen, wenn eure Krone nach dem Vorbild der Sonne erschaffen wurde und obendrein einen kleinen Schmuckstein aufzuweisen hat? Werdet ihr das Smart Band vermissen, wenn es eine Ultrafeineinstellung für das Armband gibt? Und ist "Gebrauchte, dass das Flugzeug Motiv" (goo-sic) nicht viel verlockender als eine Mickey Mouse auf dem Display? Wiegt obendrein nix (47 Gramm) und hatten wir schon den Energiesparmodus von 19 Monaten erwähnt und dass sie wasserdicht ist? Der Preis ist allerdings ähnlich wie bei der billigsten Apple Watch: 45.000 ¥.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE