FOLGE ENGADGET


Und schon wieder kommt aus Japan die perfekte Roboter-Hilfe für Senioren. Kein Wunder im stark überalterten Land, in dem man auch gerne rüstige 80-Jährige Omas beim Post austragen bei rasanten Schlittenfahren beobachtet. Der Robear von Riken, mit seinem freundlichen Teddy-Gesicht, soll jetzt noch sanfter Rentner vom Bett in den Rollstuhl tragen können und ihnen so die letzten Lebensjahre erleichtern. Was er sonst noch kann? Wir wissen es auch nicht. Das Video nach dem Break verrät in dieser Hinsicht auch nicht viel. Vor allem würde uns interessieren, wie sich der Bär mit dem Telepräsenz-Einkaufsroboter versteht.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Es mag etwas merkwürdig klingen, aber scheinbar will sich Facebook jetzt um all diejenigen kümmern, die mitten im Social Media Alltag unter die Räder geraten. In den USA soll man jetzt Facebook Freunde als gefährdet melden können und die werden dann - z.B. wie oben im Screenshot - speziell betreut. Facebook hat wohl mit speziellen Hilfeorganisationen in den USA zusammengearbeitet, um diese Features bereit zu stellen, aber etwas mulmig ist uns dabei dennoch und wir warnen euch jetzt schon mal davor, folgendes Video zu posten.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Was macht man in einer Welt in der man manchmal glauben kann, es gibt schon fast alles? Etwas bauen, das gegen jeden Trend zu schwimmen scheint. Runcible ist ein ein Konzept dieser Art, das jetzt Wirklichkeit werden will, auch wenn wir uns noch nicht ganz schlüssig sind, was man mit diesem, offensichtlich nach einem Steinchen oder ähnlichem modulierten Ding, anfängt. Es gibt einen runden Screen, eine Kamera und natürlich kann man damit auch ins Netz, aber Apps oder Homescreens sucht man vergebens. Die Frontseite soll üblicherweise eine Uhr anzeigen und man kann auch eine Zusatzklappe kaufen, damit das Ding noch altmodischer aussieht. Selbst die Maps sind reduziert auf einen Kompass. Notifikationen gibt es auch keine, nicht mal ein Klingeln. Ein Anti-Smartphone für alle die dennoch irgendwie Netz wollen, wenn auch schwer vorstellbar ist, was Webseiten auf einem runden Screen wollen. Monohm will Runcible auf dem MWC vorstellen. Wir sind gespannt.

0 KOMMENTARE


Perfekte Bastelarbeit für Fans die ihren inneren Star Wars Bug auf der Suche nach der Macht einfach nicht loswerden. Donis Custom Guitars aus England sind offensichtlich überzeugt, dass man damit die Space Rocker um den Verstand bringen kann. Wir warten dann erst Mal auf die Band, die es schafft mit den Gitarren und dem ferngesteuerten Modell eine komplette Show hinzubekommen. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Schnäppchen! Google hat mit dem Kauf der neuen .app-Domain jetzt mit 25 Millionen Dollar den Rekord für die neuen Domains gebrochen. Amazon hatte für .buy noch im Herbst nur 5 Millionen gezahlt. Bislang hatte Google außer .how alberne Domains gekauft, wie z.B. .soy, .minna, bei .tech waren sie überboten worden. Auf dem Bild oben seht ihr, welche Domains Google noch so alles kaufen wollte. Was genau Google ausser eher langweiligen Domainregistrierungen am Ende damit anfangen will, ist uns unklar, für .app aber können wir uns zumindest einen rasanten Absatz vorstellen, der sich eigentlich gut an den Play Store koppeln lassen könnte.

1 KOMMENTAR


Die Zusammenarbeit von Silent Circle und Geeksphone, die zusammen das Blackphone realisiert hatten, das einzige rundum verschlüsselte Smartphone, ist zu Ende. Silent Circle kauft das Projekt aus und kündigt für den Mobile World Congress weitere Produkte an, während Geeksphone mit Geeksme ja ein etwas "anrüchiges" Wearable vorstellen wird. Mit einer Kriegskasse von immerhin 50 Millionen Dollar scheint Silent Circle gut ausgerüstet zu sein. Die Pläne für neue Geräte sind gekoppelt mit neuer Software, neuen Services und dem ersten Privacy Ökosystem, das aus einer eigenen Plattform für eine andere mobile "Architektur" bestehen soll und sich ZRTP nennt. ZRTP nutzen sie bislang als Verschlüsselungalternative für VoIP. Pressemeldung nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Die nächste Moto 360 von Motorola wird wohl im März gelauncht und dann können alle die Uhr nach ihren Vorstellungen schon online zusammenbasteln. Ähnlich wie schon für das Moto X wird es eine Moto Maker Webseite geben die verschiedenste Farben und Materialien für das Armband auswählen lässt. Selbst die Zifferblatt-Anzeige lässt sich einstellen, natürlich aber kann man die später auch wieder ändern. Die Auswahl bei den Gehäusen ist mit Silber, Schwarz und Gold allerdings nicht sonderlich groß.

0 KOMMENTARE


Apple hat für den 9. März in San Francisco einen Event angekündigt. Fester Programmpunkt wird die Apple Watch sein: mehr Informationen zur Preisstruktur, ein Update zu den Features der Smart Watch und natürlich auch ein Starttermin sind zu erwarten. Dabei wird sich dann auch klären, ob die Uhr von Anfang an in Deutschland erhältlich sein wird, oder ob man zunächst nur den US-amerikanischen Markt bedienen wird, wie beim iPhone und iPad. Alles andere ist reine Spekulation: ein 12"-MacBook in neuem Design, Updates für bestehende Rechner, ein iPad Pro; in anderthalb Wochen sind wir schlauer.

UPDATE:
Apple überträgt die Veranstaltung live im Netz.

0 KOMMENTARE


Es sind nur einzelne, winzige Flecken in einer Wüste aus Eis und Steinen, aber wenn ihr das gelbe Street-View-Männchen hier von seinem Parkplatz zieht und dann auf einen der flaschengrün markierten Orte in Grönland fährt, tut sich eine sehr eigene Welt auf. Wie in Ilulissat oben, mit gut 4500 Einwohner die drittgrößte Stadt Grönlands, deren Eisfjord (hier auf Maps zu sehen) ein UNESCO-Weltnaturerbe ist. Weitere prominente Startpunkte für eine virtuelle Tour durch die größte Insel der Erde findet ihr auf Googles Lat Long Blog.

0 KOMMENTARE


Amazon-Tablets werden ab heute ein bisschen smarter. Die Erkennungs-App Firefly, vor allem bekannt von tragisch gefloppten Fire Phone, macht sich auf den Weg auf die größeren Displays des Online-Händlers. Das Software-Update wird automatisch aufgespielt. Ist die Installation erfolgt, lassen sich mit den Tablets Infos über Musik, Serien, Filme und auch Produkte abrufen. Barcodes können ebenfalls gescannt werden.

Firefly stand bislang neben dem Fire Phone nur auf Amazons Fire HDX 8.9 zur Verfügung.

0 KOMMENTARE