FOLGE ENGADGET


Wieder ein Produkt mehr auf dem immer noch stark wachsenden Markt der Fitness-Tracker: HTC Grip. Wurde also nichts mit Petra. Das Armband, dessen Design ganz offenkundig vom Nike Fuelband inspiriert ist, ist mit GPS ausgestattet, verfügt über einen P-OLED-Touchscreen und tut das, was man von einem smarten Armreifen erwartet: Schritte zählen! Die Daten werden an "Record Fitness"-App übertragen, ein Programm für iOS und Android von Under Armour, dem Unternehmen, mit sich HTC in Sachen Fitness vor wenigen Monaten offiziell zusammengetan hat. Andere smarte Geräte, wie zum Beispiel Pulsmesser, können ebenfalls Daten an diese App übermitteln, so dass sich ein mehr oder weniger aussagekräftiges Bild zur persönlichen Gesundheit bildet.

HTC Grip kostet 200 US-Dollar und ist bis auf weiteres auch nur für die USA angekündigt.


0 KOMMENTARE


HTC hat heute nicht nur das neue Smartphone M9 vorgestellt, sondern auch den ersten eigenen Fitness-Tracker (mehr dazu in einem separaten Artikel) und Vive, eine VR-Brille, die gemeinsam mit Valve entwickelt wurde. Eine erste Version - für Entwickler - soll schon in wenigen Wochen zur Verfügung gestellt werden, Endkunden sollen sich zu einem späteren Zeitpunkt - noch in diesem Jahr - von den versprochenen Qualitäten überzeugen können.

0 KOMMENTARE


Große Dinge sind von dem Windows Phone Liquid M200 von Acer nicht zu erwarten. Mit einem 4-Zoll Display bei 480x800 Auflösung, 1,2GHz Dual-Core, 512MB RAM und 4GB Speicher (plus microSD-Steckplatz) ist es definitiv am unteren Ende allerdings auch mittlerweile seltener gewordenen Windows Smartphones angesiedelt und unterbietet selbst das Lumia 535 preislich locker, allerdings auch mit noch geringeren Spezifikationen. Die 5 Megapixel Kamera wird auch nicht sonderlich viel Bild rausholen vermuten wir, aber zumindest kommt Acer seinem Ziel näher, noch dieses Jahr mit einem 50€ Smartphone aufzuwarten. Das Überraschendste hier ist vermutlich die Ansage, dass das Liquid M200 auf Windows 10 upgradebar ist. Wie viele von den 10er Funktionen sich allerdings hier wiederfinden werden ist nicht klar. Im April wird der Verkauf in Europa losgehen.

0 KOMMENTARE


Wie nicht anders zu erwarten, hat HTC soeben das One M9 vorgestellt. Das neue Smartphone kommt bereits in zwei Wochen am 31. März in den Handel und kostet 749 Euro, ist mit einem Snapdragon 810 ausgestattet, kommt mit bis zu 3 GB RAM und läuft mit Android 5.0 und Sense 7, der neusten Version von HTCs Android-Skin. Das 5"-Display hat eine 1080p-Auflösung.

Für das neue Flaggschiff-Telefon verzichtet HTC auf die UltraPixel-Kamera auf der Rückseite und setzt auf einen "traditionellen" Sensor, der mit 20 Megapixeln auflöst, 4K-Videoaufnahme ermöglicht und mit einer f/2.2 und einer 27,8mm-Linse gute Aufnahmen verspricht. Die UltraPixel-Kamera wandert auf die Vorderseite des Smartphone.

Das One M9 kommt außerdem mit einem leicht vergrößerten Akku (2.840 mAh), die BoomSound-Lautsprecher auf der Vorderseite unterstützen nun 5.1-Surround-Sound.

Das One M9 kommt in vier Farben: gold, pink, silber und grau. In Deutschland werden zunächst nur die silberne und graue Version an den Start gehen, pink und gold sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Unser Video nach dem Break.



Show full PR text
Barcelona, Mobile World Congress, 1. März 2015 – HTC präsentierte heute sein bisher individuellstes, schönstes und leistungsstärkstes Smartphone: das HTC One M9. Das neue Flaggschiff der weltweit viel beachteten HTC One-Familie, ist ein klassisches und zeitloses Produkt, das Schönheit und Eleganz mit Stil und Leistung verbindet und es Anwendern ermöglicht, das Optimum aus ihrem Mobiltelefon herauszuholen.

„HTC verdankt seinen guten Ruf seinem Anspruch, die Erwartungen in der Mobilbranche zu übertreffen", so Cher Wang, Aufsichtsratsvorsitzende von HTC. „Das HTC One M9 ist mit seiner unglaublichen Eleganz und seinem modernen Design ein erneuter Beweis, wofür unsere Unternehmensphilosophie steht. Die intelligenten Software-Funktionen helfen dabei, die Welt noch stärker mit den Dingen zu verbinden, die unseren Anwendern am wichtigsten sind. Das HTC One M9 ist viel mehr als ein Mobiltelefon – es ist eine Erweiterung der Individualität."

Design in einer neuen Dimension
Das HTC One M9, das Ergebnis eines dreijährigen Strebens nach Perfektion, verbindet das Beste der preisgekrönten Smartphones HTC One M7 und HTC One M8 zu einem neuen, einzigartigen Design. Die charakteristischen Metallränder und die eleganten Rundungen ergänzen sich zu einem Schmuckstück, das kleiner ausfällt und noch besser in der Hand liegt. Das hochwertige, metallene Unibody-Gehäuse wird durch eine exquisite zweifarbige Oberfläche in Silber und Gold1 akzentuiert, das nicht nur markant, sondern auch robust ist. Die spiegelpolierten goldfarbenen Seitenteile verbinden sich nahtlos mit einer gebürsteten silbernen Rückseite, das helle Display bietet lebensechte Farben.

HTC Sense 7: Eine Erweiterung der Individualität
Ein Mobiltelefon sollte ausdrücken, wer man ist – mit dem neuen HTC Sense™ 7 wird einem dazu die Möglichkeit gegeben. Hochgradig individualisierbar und intuitiv stellen die sogenannten „Themes" den Nutzer in den Mittelpunkt des Smartphone-Erlebnisses, indem es Lieblingsfotos intelligent analysiert, um dann den Look & Feel der Apps, die Farbschemen und Hintergründe entsprechend anzupassen.

Das Smartphone ist ein stets verbundener Reisegefährte, der das mobile Leben perfekt bereichert. Sense 7 erfindet den Homescreen neu, indem es je nach Standort die nützlichsten Apps anzeigt. Ob zu Hause, bei der Arbeit oder Freizeit – dank eines kontextsensiblen und anpassbaren Widgets, sind alle Lieblingsfunktionen nur einen Klick entfernt. Der noch intelligentere HTC BlinkFeedTM erleichtert das Entdecken von Geheimtipps in der Umgebung: Aufgrund der Standortdaten werden dem Anwender interessante Orte, Nachrichten und Informationen empfohlen.

Atemberaubende Bilder: Die besten Augenblicke festhalten
Die beste Kamera ist die, die in die Hosentasche passt, darum müssen Smartphones die Aufnahme brillanter, kreativer und unterhaltsamer Bilder zum Kinderspiel machen. Die Kameras des HTC One M9 halten jeden Augenblick in beeindruckender Qualität fest, so dass die Lieblingsmomente immer wieder von neuem erlebt werden können. Die Hauptkamera mit sensationellen 20 Megapixel hebt jedes noch so winzige Detail scharf hervor und die Saphir-Linse schützt vor Kratzern. Für lebensnahe Videos, die dem neuesten Blockbuster qualitativ in nichts nachstehen, sorgt die 4K-Auflösung der Kamera.

Die besten Augenblicke kommen meist unerwartet, gerade deshalb kann bei spontanen Aufnahmen nicht immer auf die Beleuchtung geachtet werden. Als ultimativer Begleiter impulsiver Foto-Fans liefert das HTC One M9 mit der leistungsstarken UltraPixelTM Frontkamera auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimale Ergebnisse. Die dynamische automatische Belichtung und die UltraPixel, die 300% mehr Licht einfangen als Standardkameras, ermöglichen unter allen Lichtverhältnissen scharfe, natürliche und ausgewogene Selbstporträts.

HTC Sense 7 erleichtert mit der HTC EYE™ Experience Software die Aufnahme kreativer Bilder. Eine Fülle von neuen Bearbeitungseffekten wie Objekte, Formen, Jahreszeiten und Bokeh geben jeder Aufnahme einen künstlerischen Touch. Die App HTC ZoeTM bearbeitet Bilder automatisch, hinterlegt sie mit selbst ausgewählter Musik2 und gibt Freunden und Familie die Möglichkeit, die Kollektion durch deren eigene Bilder zu ergänzen, um so jeden Augenblick gemeinsam feiern zu können.

So viele brillante Bilder wollen schnell mit Familie und Freunden geteilt werden. Die neue One Gallery macht das Durchsuchen der Fotobibliothek und die Anzeige der gespeicherten Bilder zum Kinderspiel. Egal ob sie auf dem Smartphone, in sozialen Netzwerken oder in ausgewählten Cloud-Plattformen gespeichert sind: Die Galerie, die per Bildübereinstimmung nach Datum, Ort, Ereignis, Album und sogar nach einzelnen Bildern durchsucht werden kann, stellt eine ganze Bibliothek mit einem Fingertipp zur Verfügung.

Beeindruckendes Audioerlebnis: Höre den Unterschied
Zu einem großartigen Multimedia-Erlebnis gehört ein beeindruckender Sound: Das HTC One M9 garantiert diesen dank HTC BoomSound™. Die charakteristischen Frontlautsprecher der HTC One Familie bringen gemeinsam mit der 5.1-Kanal-Dolby® Surround Sound3 Simulation noch näher an die Action und sorgen für einen kinoähnlichen Surround-Sound. Die Kombination von HTC BoomSound und Dolby Audio™ sorgt für ein dynamisches Audio-Erlebnis und ermöglicht es, Filme auch ohne Kopfhörer oder externe Lautsprecher mit einem klaren und satten und eindrucksvollen Sound zu erleben. Ob über Stereolautsprecher oder Kopfhörer genossen - anspruchsvolle Musikfans werden von der Unterstützung des perfekten 24-Bit-High-Definition-Sounds, der selbst die Qualität von CDs übertrifft, begeistert sein. Die einmalige Kombination von HTC BoomSound, Dolby AudioTM, einem fein abgestimmten Sound-Profil und Qualcomm® Immersive Audio gibt der Musik einen unverwechselbaren HTC One M9 - Touch.

Mit der Welt verbinden
Smartphones werden immer stärker zum Zentrum des Home Entertainments. Mit HTC ConnectTM ist es einfach, Multimedia-Erlebnisse auch auf anderen Geräten als dem Smartphone zu genießen. Durch das Streichen mit drei Fingern über den Bildschirm wird das Smartphone mit externen Lautsprechern oder kompatiblen TV-Geräten von führenden Herstellern wie Harman Kardon verbunden. Dank HTC Connect, sowie der integrierten Mediaplattform Qualcomm® AllPlay™ und der drahtlosen Medientechnologie von Blackfire Research™, können Sie und Ihre Freunde vom Smartphone aus qualitativ hochwertige Inhalte auf verschiedene Home Entertainment Geräte im ganzen Haus streamen. Die Playlist-Funktion ermöglicht mit Qualcomm AllPlay außerdem das Steuern eines Lautsprechers mit mehreren Smartphones. Für das ultimative, vom Smartphone unterstützte TV-Erlebnis ist auf dem HTC One M9 bereits die Peel® Smart Remote App vorinstalliert. Diese App, verbindet Sie sofort mit Ihrer Lieblings-Show und macht aus dem Smartphone ein persönliches TV-Programm und eine Fernbedienung zugleich.

Zubehör und Verfügbarkeit
Für einen eindrucksvollen Look werden für das HTC One M9 eine Reihe von einmaligen und adaptierbaren Zubehörelementen wie das HTC Dot View Cover der zweiten Generation verfügbar sein, die dank zahlreicher neuer Funktionen und Farboptionen eine weitere Personalisierung ermöglichen. Die transparente Rückseite sorgt dafür, dass das Smartphone so neu bleibt wie am ersten Tag, ohne dass es komplett versteckt ist. Die Hülle, die sich in eine Mini-Spielhalle verwandeln lässt, macht selbst die langweiligste Fahrt unterhaltsam. Das neue HTC Dot View Cover ist kompatibel mit Apps wie Instagram und Whats App und macht Benachrichtigungen über die neuesten Fotos, Meldungen und Check-ins sichtbar.

Das Leben kennt keine Grenzen. Wer von Abenteuerlust gepackt auf unbekanntes Terrain trifft, kann dank dem wasserbeständigen Active Case und dem Active Headset bedenkenlos dem Ruf nach Action folgen und selbst die aufregendsten Abenteuer bestehen.

Das HTC One M9 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab dem 31. März in den Farben Gold on Silver und Gun-metal Gray zu einer UVP von 749,- € bzw. 799,- CHF erhältlich sein. Die Farbvariante Gold on Gold wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach den beiden Leaks der vergangenen 24 Stunden hat Huawei seine erste schlaue Uhr mit dem Betriebssystem Android Wear offiziell auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Das Gehäuse der klassisch-runden Uhr ist aus Edelstahl, 42 mm breit und in Gold, Silber und Schwarz verfügbar (siehe Bild nach dem Break). Saphirglas schützt das Zifferblatt. Bei den Uhrenarmbändern hat man die Wahl zwischen Leder und Metall.

Und der Verkaufsstart? Mitte dieses Jahres, so das vage Versprechen von Huawei. Zum Preis gibt es noch keine Infos, wir wissen aber, dass die Huawei Watch in den USA und Europa erscheinen wird, ingesamt sollen es über zwanzig Länder sein. Unsere Kollegen vor Ort haben sie kurz anprobiert. Ihr Urteil: „pretty damn nice."

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es war eine gewisse Überraschung, dass eine der beiden Smartwatches von LG, die Watch Urbane LTE, mal ohne Android auskommt, und beide sind jetzt auch schon einen Tag vor dem MWC zu begutachten. Die Watch Urbane wirkt dabei wie eine direkte Weiterentwicklung der G Watch R und hat gleiche Spezifikationen (1,3 Zoll P-OLED, 410mAh Batterie, Snapdragon 400 mit 512 RAM) auch wenn sie dabei noch mehr wie eine klassische Uhr wirkt. Neu ist hier vor allem das rosagoldene Design, das manchen vielleicht etwas überzogen vorkommt. Mit der Urbane LTE kommt trotz gleichem Namens ein ganz anderes Modell auf den Markt, das auf WebOS basiert und als Uhr auch weit eher an eine sportliche Variante erinnert. NFC, eine große Batterie (700mAh), drei Knöpfe und natürlich die Möglichkeit Gespräche gleich von der Uhr aus ohne Smartphone zu führen, sind die größten Unterschiede neben dem Design. Die Smartwatch ist mit einem Snapdragon 400 mit 1GHz RAM auch etwas performanter als sein Namenspartner. Ob die eigenen Apps von LG auf die Dauer reichen werden, oder sich darum noch eine größere Plattform entwickelt wird abzuwarten sein, denn nicht jeder ist unbedingt scharf auf eine Golf-App. Video der Uhren nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Jetzt ist es ganz offiziell da: das Huawei TalkBand B2. Die modische Neuauflage des TalkBand B1 kommt in Schwarz, Silber oder Champagner-Gold daher, letzteres mit braunem Band aus Leder statt Kunststoff wie die anderen beiden. Das Display reagiert nun auf Touch und zeigt neben der Zeit auch Daten zu Schlaf, Kalorienverbrauch und die Anzahl Schritte an. Das B2 verbindet sich sowohl mit einer iOS- als auch einer Android-Begleit-App. Mit einer Akkuladung kann man laut Hersteller sieben Stunden sprechen oder das Gerät fünf Tage lang als Tracker nutzen. In der Standardversion kostet das TalkBand B2 €179, die Premiumausgabe ist für €199 zu haben. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 1 KOMMENTAR



Keine Überraschung dürfte das Acer Liquid Leap+ Fitnessband sein. Ein wenig verbesserte Funktionen, Bluetooth 4.0, nach IPX7 Standard Wasserfest, ein Zoll OLED Display für Notifikationen diverser Apps und Kompatibilität mit iOS, Android und Windows. Der Preis ist mit 79€ sehr konkurrenzfähig, aber irgendwie sticht hier doch nichts heraus. Mal sehen ob es auf dem MWC doch noch ein paar interessante Details dazu geben wird.

0 KOMMENTARE


Auch wenn ein neues Smartphone-Flaggschiff von Sony nicht zum MWC zu erwarten ist, gibt es scheinbar doch mehr als nur das Xperia Z4 Tablet. Ein Teaser von Sony, der mit Wasser spielt, scheint das Bild des Xperia M4 Aqua, das vom Xperiablog veröffentlicht wurden, obendrein zu bestätigen. Man munkelt von einem 720p 5,2-Zoll Display, 2GB RAM, 13 Megapixel Kamera hinten, vorne 5 und Android Lollipop mit 1,5GHz Quad-Core Prozessor. Das M4 Aqua ist natürlich wasserfest, was es wirklich aushalten kann, ist natürlich noch nicht klar.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE