FOLGE ENGADGET


Weihnachten ist für Spieler nicht ganz so gut gelaufen wie gewünscht. Seit einer Weile schon sind sowohl das PlayStation Network als auch Xbox Live nicht oder nur eingeschränkt erreichbar. Verantwortlich zeichnet sich eine Hacker Gruppe namens Lizard Squad, die allerdings angekündigt haben, jetzt sind sie nicht mehr verantwortlich und es ist nur noch das Nachspiel. Da müssen wohl zahllose Glückliche Besitzer mit neuen Konsolen später ihre Registrierungen nachholen. Sowohl Sony als auch Microsoft haben bestätigt, dass sie an der schnellstmöglichen Verfügbarkeit aller Services arbeiten. Aktuelle Updates findet ihr für PlayStation Network hier, für Xbox Live dort, sowie unter den Twitter-Accounts für den Support von Playstation und Xbox.

0 KOMMENTARE


Ob man nun Fan von Silvesterknallerei ist oder nicht. Ziemlich bald geht es los mit Böllern, Raketen und Zisselmännchen. Hübsch anzuschauen ist auf jeden Fall diese Rakete aus Thailand. Riesengroß, mit unglaublichem Auftrieb und sonst noch allem, was bewundernswerter ein Flugkörper braucht. Oder doch wieder alles nur ein Fake? Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Seit dem Herbst kann man LGs Multiroom-System Music Flow in Deutschland kaufen. Wie gut sich das Unternehmen, sprich: wie erfolgreich, gegenüber den Mitbewerbern, allen voran natürlich Sonos, damit aufgestellt hat, bleibt das Geheimnis von LG, ein paar Einheiten sind aber über den Ladentisch gegangen. Auf der CES in zwei Wochen in Las Vegas wird es neue Komponenten zu sehen geben, darunter auch den ersten Lautsprecher mit integriertem Akku.

H4 heißt dieses Modell und mehr Informationen (Watt, Treiber, Akkulaufzeit, Preis) werden aktuell noch nicht verraten, zumindest nicht von LG direkt. Klein sieht er aus der H4 (ein Bild haben wir gleich um die Ecke geparkt), für den Rest müssen wir uns einfach ein wenig gedulden.

Auch neu sind zwei Soundbars: die HS7 und HS9. Erstere soll "HD Sound" liefern, während bei der zweiten auf "außergewöhnlichen, tiefen Klang" hingewiesen wird. Auch hier fehlen jedwede Spezifikationen. Abgerundet wird die neue Generation der Streaming-Hardware durch den Blu-ray Player BP550.

Die neue Hardware setzt auf alten Software-Features auf, integriert den Line-Messenger und ermöglicht die automatische Übergabe von Playlists vom Smartphone auf den heimischen Rechner und zurück.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Dauergebrauch von Smartphones beschert mehr Fingerspitzengefühl und führt zu messbaren Änderungen im Gehirn. Das berichten Forscher der Uni und der ETH Zürich sowie der Uni Freiburg. Sie verkabelten die Köpfe von 37 Versuchspersonen mit jeweils 62 Elektroden und zeichneten so die Hirnströme der Probanden auf, während diese ihre Finger bewegten. Das Resultat überraschte die Forscher: "Die Bedienung eines Smartphones ist keine außergewöhnliche Fertigkeit, und trotzdem reagiert das Hirn stark darauf", sagt Studienleiter Arko Ghosh dem Tagesanzeiger. Die Aktivitätsstärke im Hirnbereich für die Fingerspitzen bildet demnach direkt die Intensität des Smartphone-Gebrauchs der letzten zehn Tage ab. Beim Bereich für die Daumenspitzen sind sogar tägliche Schwankungen zu erkennen. Die Frage, ob uns das tägliche Streicheltrainig gut tut, können die Forscher indes nicht beantworten - und sie interessiert sie auch gar nicht. Für sie geht es vor allem darum zu untersuchen, wie sich eine alltägliche Tätigkeit auf die Plastizität des Gehirns auswirkt.

0 KOMMENTARE


Weiße Weihnacht war ja bei den meisten von uns nicht. Demnächst soll aber bei bissigen Minusgraden Wohlfühlklima für Schneemänner und -frauen herrschen. Dann braucht ihr neben dem weißen Stoff nur noch drei Galaxy S5, um euren kalten Kameraden zum Leben zu erwecken: Samsung offeriert in diesem Clip Kulleraugen und in diesem ein pulsierendes Herz. Das Werbefilmchen dazu - denn letztlich geht es hier natürlich um die wasserdichte Qualität des S5 - seht ihr nach dem Break.

ALLES LESEN 1 KOMMENTAR


Ihr wolltet schon immer mal Musik-Streaming ausprobieren, habt aber keine Lust auf Werbung? Dann hat Spotify aktuell ein gutes Angebot parat. Drei Monate Premium-Service für 99 Cents. Normalerweise kostet dieser Dienst 10 Euro pro Monat und bietet dafür nicht nur keine Werbung, sondern auch die Möglichkeit, Songs und Alben offline auf euren Geräten abzulegen. Haken am Angebot: Wer Spotify Premium schon mal ausprobiert hat, kann nicht teilnehmen. Lediglich Neukunden profitieren also. Aber auch die soll es ja geben.

0 KOMMENTARE

photo credit: TimWilson via photopin cc

Die News-Lage ist alles andere als überwältigend und außerdem muss man auch mal Fünfe grade sein lassen. Oder etwa nicht? Anstatt sich also magere Geschichten zusammenzuklauben, fragen wir mit völlig ernst gemeintem Interesse in die Runde: Was gab es bei euch für tolle Geschenke? Vielleicht ja auch jenseits von Smartphone, Tablet, Laptop, Action Cam, NAS und Co? Wir freuen uns auf eure Kommentare. Und wünschen weiterhin schöne Ferien.

3 KOMMENTARE


Geht es um die Wiederbelebung von klassischen Synthesizern und/oder praktischen Lösungen in dieser Richtung für hippe Geräte wie das iPad, dann ist Korg weit vorne. Jetzt - crazy, aber wahr, will Behringer auf diesem Sektor mitmischen (Behringer? Hallo?) Damit keine Missverständnisse aufkommen: Es geht um Hardware. hardware, die darüber hinaus noch ausgesprochen preiswert sein soll. Oder würdet ihr einen Arp Odyssey für 500 Dollar etwa nicht in Betracht ziehen, wenn ihr euch für olle analoge Kisten interessiert? Süffisantes Detail an der Story: Auch Korg arbeitet an einer Neuauflage des Klassikers, kommt aber nicht recht an den Start. Wer nun wirklich zuerst am Start ist, bleibt abzuwarten. Korg terminiert die Vorstellung aktuell auf "Anfang 2015", Behringer rückt noch nicht raus mit Details.

Gerne lasse ich mich eines Besseren überzeugen, aber ob Behringer gegen Korg anstinken kann, wage ich zu bezweifeln.

0 KOMMENTARE


Mit einem satirischen Werbefilmchen erteilt Vizio dem Trend zu gebogenen Fernsehern eine eindeutige Absage: Die merkwürdigen Kurven verursachen demnach Kopfschmerzen, gegen die dann nur das Tragen einer Anti-Kurven-Brille hilft, die als Bonus noch einen praktischen Dosenhalter mitbringen. Botschaft: TV-Bildschirme haben gefälligst brettflach zu sein und Vizio wird die Schnickschnack-Mode mit den Kurven nicht mitmachen. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE