FOLGE ENGADGET

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach den beiden Leaks der vergangenen 24 Stunden hat Huawei seine erste schlaue Uhr mit dem Betriebssystem Android Wear offiziell auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Das Gehäuse der klassisch-runden Uhr ist aus Edelstahl, 42 mm breit und in Gold, Silber und Schwarz verfügbar (siehe Bild nach dem Break). Saphirglas schützt das Zifferblatt. Bei den Uhrenarmbändern hat man die Wahl zwischen Leder und Metall.

Und der Verkaufsstart? Mitte dieses Jahres, so das vage Versprechen von Huawei. Zum Preis gibt es noch keine Infos, wir wissen aber, dass die Huawei Watch in den USA und Europa erscheinen wird, ingesamt sollen es über zwanzig Länder sein. Unsere Kollegen vor Ort haben sie kurz anprobiert. Ihr Urteil: „pretty damn nice."

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es war eine gewisse Überraschung, dass eine der beiden Smartwatches von LG, die Watch Urbane LTE, mal ohne Android auskommt, und beide sind jetzt auch schon einen Tag vor dem MWC zu begutachten. Die Watch Urbane wirkt dabei wie eine direkte Weiterentwicklung der G Watch R und hat gleiche Spezifikationen (1,3 Zoll P-OLED, 410mAh Batterie, Snapdragon 400 mit 512 RAM) auch wenn sie dabei noch mehr wie eine klassische Uhr wirkt. Neu ist hier vor allem das rosagoldene Design, das manchen vielleicht etwas überzogen vorkommt. Mit der Urbane LTE kommt trotz gleichem Namens ein ganz anderes Modell auf den Markt, das auf WebOS basiert und als Uhr auch weit eher an eine sportliche Variante erinnert. NFC, eine große Batterie (700mAh), drei Knöpfe und natürlich die Möglichkeit Gespräche gleich von der Uhr aus ohne Smartphone zu führen, sind die größten Unterschiede neben dem Design. Die Smartwatch ist mit einem Snapdragon 400 mit 1GHz RAM auch etwas performanter als sein Namenspartner. Ob die eigenen Apps von LG auf die Dauer reichen werden, oder sich darum noch eine größere Plattform entwickelt wird abzuwarten sein, denn nicht jeder ist unbedingt scharf auf eine Golf-App. Video der Uhren nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Jetzt ist es ganz offiziell da: das Huawei TalkBand B2. Die modische Neuauflage des TalkBand B1 kommt in Schwarz, Silber oder Champagner-Gold daher, letzteres mit braunem Band aus Leder statt Kunststoff wie die anderen beiden. Das Display reagiert nun auf Touch und zeigt neben der Zeit auch Daten zu Schlaf, Kalorienverbrauch und die Anzahl Schritte an. Das B2 verbindet sich sowohl mit einer iOS- als auch einer Android-Begleit-App. Mit einer Akkuladung kann man laut Hersteller sieben Stunden sprechen oder das Gerät fünf Tage lang als Tracker nutzen. In der Standardversion kostet das TalkBand B2 €179, die Premiumausgabe ist für €199 zu haben. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 1 KOMMENTAR



Keine Überraschung dürfte das Acer Liquid Leap+ Fitnessband sein. Ein wenig verbesserte Funktionen, Bluetooth 4.0, nach IPX7 Standard Wasserfest, ein Zoll OLED Display für Notifikationen diverser Apps und Kompatibilität mit iOS, Android und Windows. Der Preis ist mit 79€ sehr konkurrenzfähig, aber irgendwie sticht hier doch nichts heraus. Mal sehen ob es auf dem MWC doch noch ein paar interessante Details dazu geben wird.

0 KOMMENTARE


Auch wenn ein neues Smartphone-Flaggschiff von Sony nicht zum MWC zu erwarten ist, gibt es scheinbar doch mehr als nur das Xperia Z4 Tablet. Ein Teaser von Sony, der mit Wasser spielt, scheint das Bild des Xperia M4 Aqua, das vom Xperiablog veröffentlicht wurden, obendrein zu bestätigen. Man munkelt von einem 720p 5,2-Zoll Display, 2GB RAM, 13 Megapixel Kamera hinten, vorne 5 und Android Lollipop mit 1,5GHz Quad-Core Prozessor. Das M4 Aqua ist natürlich wasserfest, was es wirklich aushalten kann, ist natürlich noch nicht klar.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Nicht genug mit der Huawei Watch und den abenteuerlichen Videos dazu, nein, es gibt auch noch Wearables von Huawei zum MWC. Das TalkBand 2 wurde in der eigenen Wear App geleakt. Der Screen ist jetzt wohl umgedreht und das Design verfeinert incl. einer goldenen und schwarzen Version, die sich mehr nach dem Uhrenvorbild richten. Wir vermuten es gibt noch mehr Verbesserungen, aber die kann man bislang nur erraten.

0 KOMMENTARE


Und schon wieder mehr Leaks. Das HTC M9 wird in einem Video gezeigt, das es mit den Vorgängern vergleicht, dem M8 und M7. Wer bislang noch Zweifel über die bisherigen Leaks hatte: die dürften jetzt wohl ausgeräumt sein. Gibt es weitere Informationen, jenseits des Designs? Kaum. Aber so ausführlich haben wir es bisher noch nicht gesehen. Bei der Kamera soll es von der Dual-Version zurück zur Einzelkamera und der 4 Megapixel Shooter ist nach vorne gerutscht. Morgen ist dann die offizielle Ankündigung auf dem Mobile World Congress dran. Wir werden sehen, ob es doch noch Überraschungen von HTC gibt. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 2 KOMMENTARE


Wir haben ja schon viele Dinge im App-Store gesehen, die meisten aber folgen dem üblichen Modell für Bezahlungen. Entweder direkt kaufen, oder hinterher Zusatzoptionen per In-App-Kauf dazu holen. Also komplettes Programm vs. Light-Version. Mit "Okay?" geht der Entwickler "Sometimes You Die", Phillip Stollenmeyer, jetzt ganz neue Wege. Das minimalistische Spiel, eine Art Pong-Puzzle mit sehr schönen Soundeffekten, das durchaus süchtig macht, ist umsonst und die In-App-Käufe werden nur zur Unterstützung des Entwicklers genutzt. D.h. man zahlt was man will, oder auch gar nichts, je nachdem wie sehr man sich in dieses Spiel verliebt oder Wir sind gespannt, ob daraus ein tragendes Modell werden kann.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Seit gestern wissen wir, wie die Android Wear-Smartwatch von Huawei aussieht, weil im Flughafen von Barcelona dieses Plakat hängt: klassisch-rund mit austauschbaren Uhrenarmbändern. Unsere Kollegen vom spanischsprachigen Engadget haben nun zwei offizielle Videos zur Huawei Watch entdeckt, die ein bisschen mehr verraten. Das eine ist ein sehr kitschiger Werbeclip (Männerfreundschaft, Schlittenhunde), das andere nennt sich „The timeless Designstory".

ALLES LESEN 3 KOMMENTARE