FOLGE ENGADGET


Die chinesische Firma Xiaomi hat in den letzten 5 Jahren einen kometenhaften Aufstieg aufs Elektronik-Parkett gelegt: Erst 2010 gegründet, stieg Xiaomi im Handumdrehen zum chinesischen Smartphone-Marktführer auf und gehört inzwischen unangefochten zu den globalen Top-5-Herstellern. Das Firmenjubiläum wurde nun standesgemäß mit neuen, besonders günstigen Produkten begangen, darunter zwei neue Smartphone-Varianten, einer 55-Zoll-4K-Glotze für mickrige 750 Euro, der smart Steckerleiste Mi Power Strip und der Waage Mi Smart Scale - letztere kostet nur knapp 14 Euro und dockt ans konzerneigene Fitness-Universum rund um die Mi Fit App an - soweit sind allerdings sämtliche Jubiläumsgeräte nur in China zu haben.

0 KOMMENTARE


Der Künstler Ron Schroer hat ein eigenwilliges Hochrad ausgetüftelt, bei dem das kleine Hinterrad des Klassikers durch einen vielfüßigen Laufmechanismus ersetzt wird, wie man ihn von Theo Jansens Strandbeest-Skulpturen kennt: das Resultat ist ein etwas verstörendes Vehikel, das vorne rollt und hinten krabbelt, wobei uns der Laubsäge-Look des sogenannten Boneshaker Big Wheel nicht wirklich gefällt, ansonsten ist das Teil aber eine faszinierende Konstruktion: Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Mark Zuckerberg hat gerade den Einzug ins neue Hauptquartier seines Konzerns verkündet und statt eines Pressepulks ausgesuchte Instagram-Nutzer zu einem ersten Rundgang durchs rund 40.000 Quadratmeter große Gebäude namens MPK20 (Menlo Park, building 20) eingeladen, deren Fotos erste Eindrücke in die außergewöhnliche Architektur von Frank Gehry ermöglichen: Das Facebook-Hauptquartier besteht zu großen Teilen aus einer gigantischen Halle, in die Büros verschiedener Größe und Offenheit eingestreuselt liegen. Das Gebäude hat eine recht bescheidene Höhe von maximal 22 Metern und einen durchgehenden Dachgarten mit 400 Bäumen und einem Wanderpfad mit rund 800 Metern Länge.

0 KOMMENTARE


Der irische Farmer Declan Brennan nutzt von Zeit zu Zeit eine Drohne als Schäferhund, um seine Schafherde von Weide zu Weide zu treiben - wenn das Wetter den Einsatz des Quadcopters Q500 von Yuneec zulässt. Das Filmchen, das die Tauglichkeit der Drohne für diesen Job beweisen soll, ist auf den ersten Blick schon recht überzeugend, aber ob die Tiere auf Dauer den Respekt vor dem fliegenden Gadget behalten, bleibt wohl abzuwarten. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Am 12. April startet ja die fünfte Staffel Game of Thrones als global synchronisiertes TV-Ereignis, womit in den nächsten zwei Wochen erfahrungsgemäß mit jeder Menge Teaser-Geschichten zu rechnen ist, die mehr oder weniger stilvoll ausfallen, wobei bereits erste Tiefpunkte zu vermerken sind. Die Schlumpf-Parodie Game of Smurfs erinnert derweil daran, das Theater nicht allzu ernst zu nehmen: Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


LG hat für den 28. April zu einer Präsentation geladen und man kann wohl mit größter Sicherheit davon ausgehen, dass dann das neue Flaggschiff-Smartphone G4 gezeigt wird - die Terminwahl wurde ja bereits im Februar kolportiert, demnach hat LG bewusst ein Datum mit möglichst großem Abstand zu Konkurrenzveranstaltungen gewählt. Die Gerüchteküche zum G4 sagt derweil, dass wir ein kurviges Gerät mit leicht gebogenem Display erwarten dürfen, das eine Snapdragon 810-CPU unter der Haube hat - Abwarten.

0 KOMMENTARE


Von 1997 bis 2001 hat Sony in den USA das Magazin PlayStation Underground publiziert - und zwar im heute unvorstellbaren Format proprietärer CD-ROMs, die sich auf der ersten und zweiten Playstation abspielen ließen und neben Videos mit Interviews und ähnlichem Material auch Game-Demos beinhalteten. Jetzt hat Sony das Magazin zeitgemäß als YouTube-Kanal wiederbelebt, zunächst soll es alle zwei Wochen eine neue Folge geben, perspektivisch soll es wöchentlich erscheinen. In der ersten Folge des neuen PlayStation Underground geht es dann passenderweise um das Remake des PS2-Klassikers Amplitude von Harmonix: Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Microsoft hat eine Vorabversion seines kommenden neuen Betriebssystems veröffentlicht, die unter anderem den Internet-Explorer-Nachfolger Project Spartan beinhaltet, womit es der Windows 10 Technical Preview Build 10049 ermöglicht, den neuen - derzeit noch namenlosen - Browser auszuprobieren, auch wenn die Software natürlich noch mit einigen Ecken und Kanten kommt. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Endlich gibt's ein Video von einem Easy-Cheese-3D-Drucker! Noch ein Wochenende, das dem triumphalen Scheitern gewidmet war, unterschreibt der 3D-Käsedrucker Andrew Maxwell-Parish sein tolles Video. Zu sehen: Eine Easy-Cheese-Sprühdose und ein Plotterarm und viel verschmierten 3D-Käse.
Ob Maxwell-Parish damit mit NASAs Pizza-Drucker konkurrieren kann?

Video nach dem Break.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


Habt Ihr Euch auch schon nicht gefragt, warum es in der FFXV-Demo nur männlich aussehende Figuren zum Spielen gibt? Im Interview mit Gamespot hat FFXV-Chef Hajime Tabata jetzt Klartext gesprochen. Und mal ehrlich, Herr Tabata: sexistische Rollenklischees in Anime-Rollenspielen hin oder her, diese Begründung stinkt.

Volltext:

Mal ehrlich, eine rein männliche Gruppe fühlt sich beinahe zugänglicher an für Spieler. Schon die Anwesenheit einer Frau in der Gruppe würde das Verhalten [der vier Jungs] ändern, so dass sie anders auftreten würden. Um also das natürlichste Gefühl zu vermitteln, um sie ehrlich und offen erscheinen zu lassen, war es sinnig, dass alle das gleiche Gender hatten.
Die Welt könnte bereit sein für eine Enthüllung, was Jungs tun, wenn Mädchen nicht zugegen sind, wenn sie aus ihrem Zelt kommen, ganz pikobello. Das war die Idee dahinter... wir glauben, dass sowohl männliche als auch weibliche Spieler eine gewisse Verbindung und Nähe mit den vier Charakteren spüren werden. [Interview bei Gamespot]

Mal schauen, ob es im fertigen Spiel noch weiblich auftretende Charaktere geben wird, oder ob man gar - oh Schreck - vielleicht selbst beeinflussen kann, wie eine Figur nach Außen wirkt, ohne, dass es einem strikt vorgegeben wird?

Und ja, es wird auch nicht besser eine Vier-Jungs-Geschichte mit so naiven Begründungen zu erklären, wenn man in der Vergangenheit ähnlich naiv-sexistische Frauen-Geschichten erzählte. Wichtig ist nicht, was man darstellt, sondern was man wem präsentieren will.

3 KOMMENTARE