Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu referenzdesign

NVIDIA Tegra 4i zeigt sich im "Brand Phone", das Anfang 2014 kommen soll


NVIDIA hat seinen kommenden Mobilprozessor Tegra 4i, der sich in erster Linie durchs integrierte LTE-Modul von seinem Vetter Tegra 4 unterscheidet, in einem Referenzprodukt hergezeigt, das dann unter einem noch nicht verratenen Markennamen tatsächlich Anfang 2014 auf den Markt kommen soll. Die entsprechenden Pläne scheinen sogar schon recht konkret, denn NVIDIA sprach gegenüber AnandTech von Varianten mit 4, 8 bzw. 16 GB Speicher, die ohne Vertrag zu Preisen zwischen 300 und 400 Dollar zu haben sein werden. Der schlichte Platzhalter "Brand", der auf dem Tegra-4i-Phone mit 4,8-Zoll-720p-Display, 13-Megapixel-Kamera und LTE/HSPA+ prangt, gefällt uns allerdings ausgesprochen gut - unsere Marke!

Weiterlesen NVIDIA Tegra 4i zeigt sich im "Brand Phone", das Anfang 2014 kommen soll

Intel zieht sich nach Haswell aus dem Desktop-Business zurück


Immer weniger Desktops werden verkauft, jetzt will Intel sich innerhalb der nächsten drei Jahre auch langsam aus dem Desktop-Geschäft für Motherboards verabschieden. Laut AnandTech sollen vorher noch Motherboards mit Haswell-Architektur kommen, bevor man sich dann komplett aus dem Bereich zurückuzieht. In Zukunft will sich Intel dann darauf konzentrieren, Formfaktor-Referenzdesigns für Ultrabooks, Tablets und Desktops zu entwerfen. Eine Produktlinie bleibt aber bestehen: die Next Unit of Computing(NUC)-Reihe, kleine Barebone-Systeme, sollen weiterhin bei Intel weiterentwickelt werden. Arbeitsplätze sollen durch die Strategieverlagerung wahrscheinlich nicht verlorengehen, schliesslich hat Intel in seinen anderen Sparten genug zu tun.

[Bild: huangjiahui, Flickr]

Weiterlesen Intel zieht sich nach Haswell aus dem Desktop-Business zurück



Die Neusten Galerien