Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu network

Sony: Daten von 2500 Kunden waren im Internet für jeden sichtbar



Der Daten-Schlamassel nimmt für Sony kein Ende. Nachdem das Unternehmen gestern mitteilen musste, dass das Playstation-Netzwerk nicht wie geplant noch diese Woche wieder online geht, hat es nun bekanntgegeben, dass 2500 Kundendatensätze für einige Zeit im Internet aufgetaucht waren. Die Daten seien mittlerweile wieder vom Server gelöscht worden, Kreditkartendaten sollen nicht dabei gewesen sein. Wie die japanische Tageszeitung Nikkei berichtet, wurde die Panne von Sony selbst verursacht, einen Zusammenhang mit den Attacken im April gebe es nicht.

Weiterlesen Sony: Daten von 2500 Kunden waren im Internet für jeden sichtbar

Sony: die Wiederherstellung des PlayStation Networks und Qriocity dauert länger als geplant



Die vor einer Woche von Sony versprochene Wiederaufnahme einiger Dienste des Playstation-Netzwerks und von Qriocity verspätet sich. Im PlayStation Blog erklärt das Unternehmen die Verzögerung damit, dass sie damals noch nicht über die Ausmaße der Attacke auf die Sony Online Entertainment Server Bescheid gewusst hätten und weitere Test notwendig seien. Wann das Playstation Network endlich wieder online geht, kann oder will uns Sony nicht verraten. Im offiziellen Blog hinter dem Quelle-Link heißt es dazu nur: "Weitere Informationen folgen, sobald wir sie haben".

Weiterlesen Sony: die Wiederherstellung des PlayStation Networks und Qriocity dauert länger als geplant

Sony meldet Hackereinbruch in weiterem Netzwerk: 24,6 Millionen Accounts sind betroffen



Nachdem Sony bereits den Ausfall des Playstation Networks und des Qriocity-Dienstes verkraften muss, folgt nun ein weiterer Schlag. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung (nach dem Break) bekannt gab, wurden auch 24,6 Millionen Datensätze von Sony Online Entertainment (SOE) entwendet. Betroffen sind zudem Kreditkarteninformationen von 12.700 Nicht-US-Kunden. Diese "nicht mehr aktuelle Datenbank aus dem Jahr 2007" enthalte etwa 10.700 Lastschrifteinzugsdaten mit Kontonummern von Kunden aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Spanien. Entdeckt wurde der Datenklau gestern im Zuge der laufenden Ermittlungen zur bereits bekannten Attacke. Der Angriff erfolgte aber bereits am 16. und 17.April, also noch vor dem Einbruch in das PlayStation-Netz und Qriocity. Wie es in der deutschen Kundendienst-Benachrichtigung hinter dem Quelle-Link heißt, bleiben vorübergehend alle SOE-Spiele abgeschaltet.

Weiterlesen Sony meldet Hackereinbruch in weiterem Netzwerk: 24,6 Millionen Accounts sind betroffen

Sony: Schrittweise Wiederherstellung des PlayStation Networks beginnt nächste Woche



Sonys Vizepräsident Kaz Hirai hat heute morgen zum Ausfall des Playstation Networks und des Qriocity-Dienstes Stellung genommen. Engadget Japan war dabei, und unsere US-Kollegen haben ihre Informationen in einen Liveblog übersetzt.
Am wichtigsten für Gamer dürfte Kaz Hirais Aussage sein, dass bis Ende der nächsten Woche "einige Dienste" wieder zur Verfügung stehen. Als Kompensation gibt es 30 Tage kostenlose Mitgliedschaft bei PlayStation Plus beziehungsweise Qriocity und gratis Software. Nach wie vor kann das Unternehmen nicht ausschließen, dass Kreditkartendaten in falsche Hände geraten sind. Zehn Millionen Kreditkartennummern sind möglicherweise betroffen. Sony hat zwar bisher keine Betrugsmeldungen erhalten, mahnt aber weiterhin zu Vorsicht. Ausführliche Informationen findet ihr in der deutschsprachigen Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Sony: Schrittweise Wiederherstellung des PlayStation Networks beginnt nächste Woche

PlayStation Network-Hack: Sony bestätigt den Diebstahl persönlicher Daten



Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Sony Computer Entertainment hat bekanntgegeben (siehe Quelle-Link), dass sich ein oder mehrere Hacker Zugriff auf die persönlichen Daten der über 75 Millionen Nutzer des Playstation Networks und des Qriocity-Dienstes verschafft haben. Laut offiziellem Playstation-Blog sind folgende Informationen betroffen:

"Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort und Login sowie PSN Online ID. Es kann darüber hinaus möglich sein, dass auch Ihre Profilangaben inklusive Ihrer Kaufhistorie und Ihrer Rechnungsanschrift (Stadt, Bundesland, Postleitzahl) sowie die Sicherheitsfragen zu Ihrem Passwort widerrechtlich abgerufen wurden. Falls Sie einem zweiten Konto für einen Unterhaltsberechtigten zugestimmt haben, kann es sein, dass oben genannte Angaben Ihres Unterhaltsberechtigten ebenfalls angeeignet wurden. Obwohl es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass auf Kreditkarteninformationen widerrechtlich zugegriffen wurden, können wir diese Möglichkeit nicht gänzlich außer Betracht lassen."

Sony ist sich demnach nicht sicher, ob auch Kreditkartendaten in falsche Hände geraten sind und warnt die Kunden:

"Falls Sie Ihre Kreditkarteninformationen im PlayStation Network oder Qriocity angegeben haben, möchten wir Sie sicherheitshalber darüber benachrichtigen, dass auf Ihre Kreditkartennummer (exklusive Ihres Sicherheitscodes) sowie auf die Gültigkeitsdauer zugegriffen werden konnte".

Wann das Playstation Network wieder online geht ist nach wie vor unklar, Sony spricht vage von möglicherweise innerhalb einer Woche. Weitere Informationen, auch zu Sicherheitsmaßnahmen, findet ihr unter dem von Sony zusammengestellten FAQ hinter dem Lesen-Link.


[Lesen: FAQ]

Weiterlesen PlayStation Network-Hack: Sony bestätigt den Diebstahl persönlicher Daten

PlayStation Network immer noch offline



Auch heute morgen gibt der offizielle PlayStation Blog (siehe Quelle-Link) keine Auskunft darüber, wann das Playstation-Network und der Qriocity-Dienst wieder angeschaltet werden. Laut PCWorld sind seit dem letzten Mittwoch 75 Millionen Nutzer vom Ausfall betroffen. Satoshi Fukuoka, ein Sprecher von Sony Computer Entertainment, sprach von einer "gründlichen Untersuchung". Detailliertere Informationen zu den laut Unternehmen durch Eingriffe von Aussen verursachten Problemen wollte er nicht geben. Diese könnten für die Nutzer allerdings sogar über den Ausfall hinausgehen, denn wie der Sony-Sprecher laut PCWorld mitteilte, sind möglicherweise persönliche Daten oder Kreditkartennummern in falsche Hände geraten. Sollte dies der Fall sein, werde Sony die Betroffenen umgehend informieren.

[Via PCWorld]

Weiterlesen PlayStation Network immer noch offline

Sony: PlayStation Network-Ausfall durch Angriffe von aussen verursacht



Das Playstation Network ist seit Mittwoch offline. Sony hat die Probleme mittlerweile mit einem "externen Eingriff" erklärt. Anders als beim letzten Ausfall soll diesmal aber nicht Anonymous dahinterstecken. Wie Sony mitteilt, werden sie vermutlich noch eine Weile an einer Lösung arbeiten müssen, auch wenn angeblich Tag und Nacht daran getüftelt wird. Über den aktuellen Stand könnt ihr euch in den offiziellen deutschen oder englischen Blogs unter den Quelle-Links informieren.

Weiterlesen Sony: PlayStation Network-Ausfall durch Angriffe von aussen verursacht

Intel Lightpeak: 10Gbps Netzwerke schon ab nächstem Jahr



Es scheint als hätte Intel endlich einen Plan für ihr neues Netzwerk Light Peak. 2011 sollen die ersten Geräte erscheinen. Auf CNET berichtet man, dass es dann schon losgehen soll. Und 10Gbps gleichzeitig in beide Richtungen, dass kann man bei den Datenmengen die wir heutzutage rumschaufeln wirklich brauchen. Vielleicht wartet Steve Jobs ja auch genau darauf, statt sich endlich auf USB 3.0 einzupegeln.

Weiterlesen Intel Lightpeak: 10Gbps Netzwerke schon ab nächstem Jahr

Geht los: Rock Band Network für Xbox 360


Rock-Band-User, die gerne selber Musik machen, haben demnächst die Chance, ihre eigenen Tracks mit dem Rest der Welt zu teilen. Über das Rock Band Network sollen selber eingespielte Spuren zukünftig hochgeladen werden. Angeschlossenes Features: ein Voting-System. Wer gut abschneidet mit seinen Eigenkreationen soll außerdem die Chance haben, die Sounds gleich zu verlaufen. Zwischen 1 und 3 Dollar sollen die dann kosten. Das Problem scheint allerdings zu sein, dass es ziemlich aufwendig ist, die selber eingespielten Spuren in ein Xbox-genehmes Format zu konvertieren. Da entwickelt sich schon eine Dienstleistungsindustrie, die im Moment, festhalten, bis zu 500 Dollar pro Minute Musik dafür aufrufen. Skurril. Schwachsinning. Das muss man doch auch anders lösen können. Wie dem auch sei: Plattenfirmen sind beim Launch bereits mit an Bord, um die Sounds ihrer Bands auf noch einem Weg zu verscherbeln.

Weiterlesen Geht los: Rock Band Network für Xbox 360

PlayStation Home hat jetzt 10 Millionen User



Na, das ist doch mal eine erfreulich Nachricht für das Sony-Haus. Zwar nicht ganz Facebook-konkurrenzfähig aber immerhin kann PlayStation Home jetzt ganze 10 Millionen User ihr eigen nennen, so wie die Dan Hill, Sonys European Home Business Manager, jetzt bekannt gab. Soll natürlich alles noch größer und besser werden.

[Via Kotaku]

Weiterlesen PlayStation Home hat jetzt 10 Millionen User



Die Neusten Galerien