Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu macbook

Apple-Gerüchte: MacBook Air, iWatch und 12 Zoll-MacBook ohne Lüfter und mechanisches Trackpad


MacRumors berichtet über Apples angebliche Pläne für die Laptop-Varianten MacBook Pro und MacBook Air. Die Informationen stammen von einer chinesischen Quelle, die in der Vergangenheit bereits zutreffende Leaks und Fotos von unveröffentlichten MacBooks verbreitet haben soll. Sie drehen sich um drei unterschiedliche Bereiche: Erstens soll es demnächst MacBook Air-Updates geben, während man sich für neue MacBook Pros noch bis September gedulden müsse. Zweitens plane Apple ein 12 Zoll großes Notebook ohne Lüfter und mit einem Trackpad ohne mechanischen Button. Dieses Gerücht ist nicht ganz neu: Im Oktober orakelte ein Analyst von einem Air in dieser Größe mit Retina-Display. Und zu guter Letzt noch ein Gerücht zur seit einer gefühlten Ewigkeit erwarteten Apple-Uhr: Die iWatch existiere nur als Prototyp - mit einer baldigen Ankündigung sei also nicht zu rechnen.

[Via MacRumors]

Weiterlesen Apple-Gerüchte: MacBook Air, iWatch und 12 Zoll-MacBook ohne Lüfter und mechanisches Trackpad

Black Friday bei Apple: Macs, iPads, iPods bis 10% billiger




In den USA soll Black Friday die Geschäfte kurz vor Weihnachten ankurbeln, hierzulande ist es längst auch so. Jedenfalls wenn es um Elektronik geht. Während in den USA dieses Mal von Apple wohl nur Geschenkkarten drin sind, gibt es im deutschen Store tatsächlich Prozente auf Geräte. Macs sind bis zu 10% billiger (besonders beim MacBook Air) und man spart durchgängig 101 Euro, und auch iPads haben reduzierte Preise (ca. 8%). Nach iPhones sucht man allerdings umsonst.

Weiterlesen Black Friday bei Apple: Macs, iPads, iPods bis 10% billiger

Erstes Hands-On: MacBook Air 2013


Wie erwartet ging es bei der diesjährigen WWDC vor allem um Software, also OS X Mavericks und iOS 7. Ein bisschen Hardware war aber auch mit dabei: neben dem spacig-zylindrischen neuen Mac Pro das Update für die MacBook Air-Linie. Von außen sehen die neuen MacBook Airs genauso aus wie die alten, aber innen hat sich einiges getan. Die Anschlüsse bleiben die gleichen, und auch das Display ist zwar scharf, aber kein Retina. Das könnte daran liegen, dass Apple die Akkulaufzeit nicht beeinträchtigen wollte, denn die ist mit neun Stunden beim 11-Zoller und satten 12 beim 13-Zoller ziemlich beachtlich und dürfte vor allem von den neuen Haswell-Prozessoren kommen. Die sorgen auch sonst für Geschwindigkeit, wenn auch noch nicht nachvollziehbar mit Geekbench und Xbench, denn deren Ergebnisse sind nämlich leicht niedriger als bei den Vorgängern, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass sie noch nicht auf Haswell angepasst wurden. Dafür zeigt der Blackmagic Disk Speed Test deutliche Gewinne: 433,4 MB/s beim Schreiben und 725,4 MB/s beim Lesen, fast doppelt so schnell wie das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display. Mehr im demnächst folgenden Test.

Weiterlesen Erstes Hands-On: MacBook Air 2013

Kurz vor dem WWDC: Was stellt Apple morgen vor?


In wenigen Stunden werden Tim Cook, Jony Ive, Phil Schiller und Co. über die Neuheiten in Sachen OS X, iOS 7, aber bestimmt auch über neue Hardware informieren. Apples Entwickler-Konferenz WWDC beginnt in San Francisco und wird traditionell mit der Keynote des Veranstalters starten. Eine kurze Zusammenfassung der heftigst rumorenden Gerüchteküche gibt es hinter dem Klick.

Wir begleiten die Keynote in einem Liveticker. Los geht's morgen um ca. 18.30.

Weiterlesen Kurz vor dem WWDC: Was stellt Apple morgen vor?

MacBook: Uncover wechselt das Apple-Logo aus


Keine Lust mehr auf Apfel? Die niederländische Firme Uncover entfernt das Apple-Logo von eurem MacBook und ersetzt es entweder durch ein Design nach euren Wünschen oder durch eine hauseigene Vorlage. Wer möchte, kann bei Uncover aber auch ein brandneues Gerät kaufen. Das Ganze funktioniert nur mit MacBooks, weil nur bei diesen die Beleuchtung entsprechend günstig angebracht ist. Ganz billig ist der Spaß leider nicht - ein eigenes Logo ist für 599 Euro zu haben, die Vorlagen sind deutlich günstiger, aber seht selbst hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen MacBook: Uncover wechselt das Apple-Logo aus

Endlich: Superhelden-Outfit für MacBooks


Wo welche Taste ist, wissen wir doch eh, oder? Warum denn dann also nicht ein wenig Farbe auf die Tastatur, ein paar Logos, die an die Kindheit erinnern, mit der wir immer noch nicht abgeschlossen haben. Auf Etsy findet sich dieses Set von Tasten-Aufklebern, allesamt aus der Welt der Superhelden. Passend für MacBooks und die externen Apple-Tastaturen: nicht mal zehn Euro.

Weiterlesen Endlich: Superhelden-Outfit für MacBooks

PlugBug World: MacBook / USB-Ladegerät für Globetrotter


Hier was für Apple-User, die international unterwegs sind: Twelve South hat mit PlugBug World neu ein Ladegerät im Angebot, das gleichzeitig ein MacBook und ein iPhone oder iPad lädt. Mit dabei sind fünf austauschbare Stecker für USA / Kanada / Japan, UK / Hong Kong / Singapur, Kontinentaleuropa, Australien / Neuseeland und China. Bestellen könnt ihr den PlugBug World für 44,99 Euro (zuzüglich Versandkosten) hinter dem Quelle-Link. Pressebericht nach dem Break.

Weiterlesen PlugBug World: MacBook / USB-Ladegerät für Globetrotter

HiRise von Twelve South: Stufenlos verstellbarer Laptop-Ständer im Apple-Design


Laptop-Ständer sind ein leidiges Thema: meist schlecht für den Geldbeutel, aber umso besser für den Rücken. Twelve South bringt jetzt mit den HiRise eine Konstruktion in Umlauf, die der Konkurrenz einiges voraus zu haben scheint. Stichwort Höhenverstellbarkeit. Stufenlos. So kann man das MacBook genau auf die Höhe hieven, wie es Tisch und Stuhl erforderlich machen. 70 Dollar kostet der Spaß und ist ab sofort verfügbar.

Weiterlesen HiRise von Twelve South: Stufenlos verstellbarer Laptop-Ständer im Apple-Design

13" MacBook Pro mit Retina Display: Hands-On

Apple hat vor wenigen Minuten sein zweites Laptop mit Retina-Auflösung vorgestellt. Nach dem 15"-Modell gibt es jetzt auch ein MacBook Pro mit 13" mit extra vielen Pixeln: 2.560x1.600. Genau wie bei der 15"-Variante kommt auch das kleinere Laptop ohne optisches Laufwerk daher, ist mit zwei Thunderbold-Ports, einem HDMI-Port und dem neuen, dünneren Stecker für das Netzteil ausgestattet. Das Display ist natürlich ein Hingucker, die Verdoppelung der Auflösung im Vergleich mit dickeren MBP mit DVD-Laufwerk ist atemberaubend. Auch wenn Phil Schiller während der Vorstellung darauf hingewiesen hat, dass nach der Einführung des 15"-Modells mehr und mehr Apps für das Retina Display optimiert wurden, betrifft dies natürlich noch längst nicht alles Programme. Ein zweites Laptop kann hier nur helfen, um mehr und mehr Entwickler für die Anpassung ihrer Apps zu motivieren.

Das Einstiegsmodell mit i5-Prozessor und 128 GB SSD-Speicher kostet bei uns 1.749 Euro und ist ab sofort bestellbar.

Weiterlesen 13" MacBook Pro mit Retina Display: Hands-On

13" Retina MacBook soll ca. 1.699 Dollar kosten

Es scheint als hätte 9to5 Mac aus den Tiefen der Endverkäufer schon jetzt Preise für das noch nicht mal angekündigte 13" Retina MacBook von Apple ausgegraben. Laut ihnen kostet es 1.699 Dollar für die billigste Version, ein teureres wird 200 bis 300 Dollar mehr werden. Damit wäre es etwas teuerer als das 15" MacBook Pro mit 2,3 GHz. Sollte es das gleiche 2560x1600 Display bekommen dann sind wir sicher es findet seine Abnehmer.

Weiterlesen 13" Retina MacBook soll ca. 1.699 Dollar kosten

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien