Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu hulu

Martin Scorseses World Cinema Foundation bringt acht seltene Filme auf Hulu


Die von Martin Scorsese ins Leben gerufene Stiftung World Cinema Foundation restauriert und rettet ältere, seltene Filme für die Öffentlichkeit. Acht dieser Filme wird der Filmanbieter The Criterion Collection jetzt auf dem Streaming-Service Hulu zeigen (der zwar in Deutschland offiziell nicht verfügbar ist, was man aber mit dem Firefox- / Chrome Add-On Media Hint umschiffen kann). Den Anfang macht der großartige südkoreanische Film The Housemaid aus dem Jahr 1960, dessen Titel euch vielleicht bekannt vorkommt, weil er 2010 neu verfilmt wurde.

Bis zum 24. August wird täglich eines der acht Werke veröffentlicht, die man bis dann gratis (aber mit Werbung) sehen kann. Im Video nach dem Break stellt Martin Scorsese kurz seine Stiftung vor, und die acht Filme werden aufgelistet: Touki Bouki (73) aus Senegal, Law of the Border (66) und Dry Summer (64) aus der Türkei, Trances (81) aus Marokko, A River Called Titas (73) aus Indien und Bangladesch, Revenge (89) aus Kasachstan und Redes (36) aus Mexiko.

[Via The Verge]

Weiterlesen Martin Scorseses World Cinema Foundation bringt acht seltene Filme auf Hulu

Videodienst Hulu wird doch nicht verkauft, erhält große Investionsrunde

Der amerikanische Videostreaming-Service Hulu wird nun doch nicht verkauft. Hulu hatte zuletzt noch nach Käufern gesucht. Neben Time Warner Cable und DirecTV war auch Yahoo im Gespräch. Die Hulu-Anteilshaber Walt Disney, 21st Century Fox und NBC Universal haben aber nun bekannt gegeben, dass nun eine neue Investitionsrunde in Höhe von 750 Mio. Dollar stattfinden wird. Damit greifen die Mitbesitzer tief in die Tasche, dafür scheint die Zukunft des populären Service aber erstmal gesichert.

[via Übergizmo]

Weiterlesen Videodienst Hulu wird doch nicht verkauft, erhält große Investionsrunde

Verkauf von Hulu abgesagt, angeblich weitere Verhandlungen mit Time Warner Cable


Das Feilschen um Hulu wurde abgeblasen. Stattdessen wollen die Anteilseigner dem Videoportal nun selbst eine Finanzspritze von 750 Millionen Dollar zukommen lassen. Zu den Bietern gehörten angeblich Yahoo und Bezahlfernsehanbieter DirectTV, wobei die Gebote zuletzt bei mehr als einer Milliarde Dollar gelegen haben sollen. Unklar ist, ob Fox, NBC und Disney diesen Preis für zu niedrig hielten, oder ob sie mit den Plänen der potentiellen neuen Besitzer nicht einverstanden waren. Wie Bloomberg unterdessen berichtet, verhandeln die Eigentümer auch nach dem geplatzten Deal mit Time Warner Cable weiter über den Verkauf von Anteilen. Das Unternehmen soll zu einem früheren Zeitpunkt bereits Interesse an einem Anteil von 25 Prozent geäußert haben. Hulu und Time Warner Cable wollten den Bericht nicht kommentieren. Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Verkauf von Hulu abgesagt, angeblich weitere Verhandlungen mit Time Warner Cable

Bericht: Drei Firmen bieten für Hulu über eine Milliarde Dollar


Wie Bloomberg schreibt, sind drei Firmen bereit, für den Online-Videoservice Hulu mehr als eine Milliarde US-Dollar zu bezahlen. Zu dem Trio gehört demnach Bezahlfernsehanbieter DirectTV. Unklar ist, wer die zwei anderen Interessenten sind. Früheren Berichten zufolge gab auch der Internetkonzern Yahoo ein Gebot für das Videoportal im Besitz von News Corp., Disney und Comcast ab, dessen Höhe aber nicht bekannt wurde. Sowohl DriectTV als auch Hulu lehnten einen Kommentar ab.

Weiterlesen Bericht: Drei Firmen bieten für Hulu über eine Milliarde Dollar

Bericht: Yahoo will Hulu kaufen


Yahoo ist auf Shoppingtour: Nachdem das Unternehmen eben erst für 1,1 Milliarden Dollar den Mikroblogging-Dienst Tumblr übernahm, haben Marissa Mayer & Co. laut All Things D nun auch noch ein Gebot für Hulu abgegeben. Neben Yahoo interessieren sich unter anderem wohl auch Time Warner Cable und der Fernsehsatellitenbetreiber DirecTV für den Online-Videodienst. Die Eigentümer von Hulu - News Corp., Disney und Comcast - wollten 2011 mit dem Verkauf mindestens zwei Milliarden Dollar erlösen, vor einem Monat soll das Anfangsgebot aber nur noch bei 500 Millionen Dollar gelegen haben. Details zur Höhe des neuesten Gebots sind nicht bekannt, Yahoo enthält sich jeden Kommentars.

Weiterlesen Bericht: Yahoo will Hulu kaufen

CES: Intel steigt mit Settopbox ins Fernsehgeschäft ein


Auf der kommenden CES soll Intel eine eigene TV-Settop-Box präsentieren. Insider vermuten, dass es am 7. Januar so weit sein könnte. Den Berichten zufolge wird es das virtuelle Kabelfernsehen erstmal nur für den US-amerikanischen Markt geben. Integriert soll zunächst Streaming-Service Redbox sein, Hulu und Netflix sollen aber nachfolgen. Eine Besonderheit an der Box soll sein, dass mit einem Kanalabonnement jeder Content des vergangenen Monats auf Abruf verfügbar sein soll, ohne vorherige Aufnahme. Weitere Details werden wohl voraussichtlich im Laufe der Woche folgen.

[Via Techcrunch]

Weiterlesen CES: Intel steigt mit Settopbox ins Fernsehgeschäft ein

Nintendo: Wii U kommt pünktlich dieses Jahr, mit viel Videostreaming und zwei Controllern


Nintendo-Boss Satoru Iwata hat in seiner Keynote auf der E3 in Los Angeles einige neue Details zur Wii U verkündet. Zunächst wurde bestätigt, dass die Konsole noch vor Weihnachten in den Handel kommen soll: die vielleicht wichtigste Nachricht. Außerdem wird die Wii U diverse Streaming-Dienste unterstützen, z.B. Netflix, Hulu, Amazon Video und YouTube. Ob in Deutschland bei uns verfügbare Angebote integriert werden, ist im Moment noch nicht klar. Zumal der großzügige Screen des Gamepad, des Controllers also, mit eingebunden werden soll, es also einiger Entwicklung bedarf, um die Sache rund zu machen. A propos Gamepad: Nachdem es noch im letzten Jahr an gleicher Stelle hieß, man könne lediglich ein Gamepad pro Wii U verwenden, fährt Nintendo jetzt eine andere Strategie: Zwei Controller können eingesetzt werden. Allerdings mit Einschränkungen. Spielen zwei Spieler mit je einem Gamepad, wird die Darstellung schlechter und pendelt sich bei rund 30fps ein.



Weiterlesen Nintendo: Wii U kommt pünktlich dieses Jahr, mit viel Videostreaming und zwei Controllern

Will Google in den Kabel-TV Markt einsteigen und Hulu kaufen?

Wir lieben Gerüchte. Businessinsider ist sich sicher, dass Googles nächster großer Plan (neben einem Flipboard Konkurrenten), der Einstieg in den US-Kabelmarkt sein soll. Man munkelt von bis zu 500 Millionen Investitionen um die eigenen YouTube-Inhalte mit unabhängigen Studios und Videoproduzenten aufzumöbeln, und Google obendrein auf dem besten Weg ist Hulu zu kaufen. Mit Motorola haben sie schon eine Firma die Kabel-Boxen herstellt, und sind auf der Hardware-Seite mit Google TV ja eh schon - wenn auch fast schüchtern - positioniert. Am Ende soll dann, so bislang die Ergebnisse die aus dem Kramen in den Eingeweiden des Kabelsalats herauskamen, Google selbst als Kabel-TV Ersatz stehen.

Weiterlesen Will Google in den Kabel-TV Markt einsteigen und Hulu kaufen?

Haier Net Connect LED TV hat Connected TV von Yahoo und WiFi an Bord




Die neuen HDTVs von Haier bringen Inhalte aus dem Netz und Videostreams ins Wohnzimmer, ohne extra Hardware wie Apple TV oder ähnliche Produkte von Boxee, Logitech oder Roku. Die Net Connect LED-Fernseher verfügen über WiFi und Yahoo's Connected TV, das unauffällig in die schwarze Hülle mit eingebaut wurde. Neben der Yahoo App kann außerdem (zumindest für den US-Markt) Hulu Plus, Blockbuster on Demand, Film Fresh und Netflix gespielt werden. Und wenn auch noch keine Preise und genauere Daten erhältlich sind, macht das Konzept jetzt schon Angst vor sehr breit gesessenen Hinterteilen in der Zukunft. Die englische Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Haier Net Connect LED TV hat Connected TV von Yahoo und WiFi an Bord

Dell Thunder: Noch ein Android-Superphone


Dell begibt sich offiziell auf die Smartphone-Aufholjagd: Hallo, Thunder. Android 2.1, ein 4,1"-WVGA-OLED-Display, 8-Megapixel-Kamera, Flash-Unterstützung und das Dell-eigene UI "Stage" sind die Eckpunkte. Und natürlich zieht auch Dell die Updates der sozialen Netzwerke aus der Wolke und präsentiert sie kompakt und übersichtlich in einem spziellem Stream. Ob man dafür dann allerdings noch Zeit hat, ist fraglich, denn neben kompletter Flash-Unterstützung soll es in den USA auf eine Hulu-App geben. Vor Weihnachten soll das Handy in den USA auf den Martk kommen. Mit HSDPA bei AT&T, eine LTE-Version ist bereits für 2011 geplant.

Weiterlesen Dell Thunder: Noch ein Android-Superphone



Die Neusten Galerien