Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu honda

Honda NM4: Das perfekte Motorrad für Batman und Mangaliebhaber



Honda scheint sich mit seinem neuenen Motorrädern NM4-01 und NM4-02 (Bild nach dem Break) eine ganz eigene Zielgruppe auszusuchen. Superhelden und solche die es werden wollen. Die eindeutig von Mangas inspirierten Motorräder - die zunächst von einigen aufgrund des Aussehens für ein Konzept gehalten wurden - sollen schon am 21. April in Japan für ca. 7000 Euro in den Verkauf gehen. Hierzulande soll das Motorrad mit 55PS 11.755 Euro kosten und im Juni auf dem Markt sein. Selbst das Cockpit ist dem futuristischen Design angeglichen und lässt sich farblich einstellen. Video nach dem Break.

Weiterlesen Honda NM4: Das perfekte Motorrad für Batman und Mangaliebhaber

Honda integriert Solarzellen in Elektroauto-Tankstellen


Keine neue Erfindung; je mehr Hersteller jedoch mitmachen, desto besser. Honda arbeitet an einer Ladestation für Elektroautos, die sowohl auf das Stromnetz als auch auf Solarzellen zugreifen kann. Zwischen beiden Energiequellen wird automatisch umgeschaltet, je nach Bedarf. So lassen sich Autos z.B. auch während eines Stromausfalls aufladen. Wann die Stationen ausgeliefert werden und was sie kosten, ist noch nicht bekannt. Klar ist hingegen, dass sich viele Funktionen auch über das Smartphone steuern lassen sollen.

Daran angeschlossen eine Frage an unsere Leser, die in der Nähe von oder sogar in den Niederlanden leben: Was ist eigentlich aus diesem Sonnenprojekt geworden?

Weiterlesen Honda integriert Solarzellen in Elektroauto-Tankstellen

Open Automotive Alliance: Google, GM, NVIDIA, Auto und Co. machen gemeinsame Sache




Mit mehr als einer Milliarde Aktivierungen weltweit ist Googles Android das am meist verbreitete mobile OS zur Zeit. Vor einigen Tagen wurde bereits spekuliert, dass gemeinsam mit Audi eine Integration von Android in Automobile ansteht. Heute wurde auf der CES bestätigt, dass genau dies passieren wird. Aber nicht nur das. Zugleich wurde die neue Open Automotive Alliance präsentiert, die nebst der bereits genannten auch noch die Autohersteller General Motors, Hyundai und Honda sowie den Chipproduzenten NVIDIA mit im Boot hat. Noch dieses Jahr soll Android in Autos starten. Die Sache mit den Connected Cars könnte also allmählich richtig los gehen.

Weiterlesen Open Automotive Alliance: Google, GM, NVIDIA, Auto und Co. machen gemeinsame Sache

Video: Honda präsentiert autonom-automatisches Parkhaussystem


Honda hat in Japan ein neuartiges vollautomatisches Parkhaussystem präsentiert. Dafür muss das Auto nur in den dafür markierten Dropoff-Bereich abgestellt werden und das Auto wird selbständig in die jeweilig freien Parkflächen navigiert. Das System nutzt dafür die Kameraüberwachung des Parkhauses und die Rückkameras der Verhikel. Damit könnte das Szenario Wirklichkeit werden, wo ein Kunde das Auto vor einem Einkauf einfach vor den Laden abstellt und danach mit vollen Tüten abgeholt wird. Honda plant solch ein System bis 2020 serienreif zu haben. So lange werden wir uns noch mit der mühsamen Parkplatzsucherei abgeben müssen. Ein interessanter, weil vor allem sehr kosteneffizienter Ansatz. Seht ein Video dazu nach dem Break.

Weiterlesen Video: Honda präsentiert autonom-automatisches Parkhaussystem

Honda UNI-CUB vs. Toyota Winglet: Ein-Personen-Fahrzeuge auf der CEATEC (Videos)


Zum ersten Mal ist dieses Jahr auf der Technikmesse CEATEC eine ganze Halle für Elektrovehikel reserviert. Dort haben unsere Kollegen zwei japanische Ein-Personen-Fahrzeuge ausprobiert, die zwar nicht mehr brandneu, aber auch noch nicht für die Straße zugelassen sind - selbst in Japan nicht. Der UNI-CUB von Honda ist ein E-Hocker, während der Winglet von Toyota dem Segway ähnelt. Das Fazit des direkten Vergleichs: Der UNI-CUB - den Honda übrigens als Konzept betrachtet und vielleicht gar nicht auf den Markt bringen will - ist einfacher zu bedienen und zu besteigen und fühlt sich dank des niedrigen Schwerpunkts sehr stabil an. Der Winglet ist dafür viel agiler und lässt sich elegant durch Gewichtsverlagerung steuern. Hands-On-Videos nach dem Break.

Weiterlesen Honda UNI-CUB vs. Toyota Winglet: Ein-Personen-Fahrzeuge auf der CEATEC (Videos)

Honda Mean Mower: Rasenmäher schafft über 200 km/h (Video)



Ehrlich gesagt, wir haben keine Ahnung was man mit einem Rasenmäher will, der 209 km/h schafft, vor allem wenn die Rasenmäher-Funktion nur bis 25 km/h läuft. Honda scheint das irgendwie egal zu sein. Vielleicht geht es ja einfach nur darum, das Ding möglichst schnell in die Garage zurückzuparken. Video des Monsters nach dem Break.

Weiterlesen Honda Mean Mower: Rasenmäher schafft über 200 km/h (Video)

Asimo gibt den Harald Juhnke, darf nicht in den verdienten Roboterruhestand (Video)


Asimo ist inzwischen 13 Jahre alt, in Roboterdimensionen also steinalt. Und auch wenn der arme Kerl in der Zwischenzeit einige Updates verpasst bekam, hätte der Blechkamerad wohl längstens einen geruhsamen Lebensabend im Botaltersheim oder wenigstens in einer ruhigen Abstellkammer verdient. Statt dessen wird Asimo im Tokioter Wissenschaftsmuseum Miraikan den hartherzigen Besuchern zum Fraß vorgeworfen: die Zeitgeistmeute winkt natürlich mit Handys, was Asimo prompt falsch versteht und ein ums andere mal fragt, wer denn eine Frage an ihn hätte? Hat aber niemand und wenn würde Asimo sie auch gar nicht verstehen: keine Spracherkennung an Bord. Wenn wir weiter so auf Robotergefühlen rumtrampeln, dürfen wir uns nachher wohl auch nicht beschweren, wenn Killerbots zur Menschenjagd blasen. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Asimo gibt den Harald Juhnke, darf nicht in den verdienten Roboterruhestand (Video)

Honda stellt Reha-Zentren 100 Exoskelett-Gehhilfen zur Verfügung


Honda schreitet unaufhörlich auf dem Weg zum Exoskelett-Laufen voran: Die therapeutische Gehhilfe des Konzerns, schlicht "Walking Assist Device" getauft, ist seit letztem Jahr noch einmal leichter geworden (wiegt jetzt nur noch 2,6 Kilogramm) und wird langsam in den regulären japanischen Reha-Alltag eingeführt: Nach ersten Praxistestes in sieben Einrichtungen, borgt Honda nun 100 Exemplare der Gehhilfe an interessierte Reha-Zentren aus, als nächstes dürfte das Spin-off aus der Asimo-Werkstatt dann wohl kommerziell vermarktet werden.

Weiterlesen Honda stellt Reha-Zentren 100 Exoskelett-Gehhilfen zur Verfügung

The Hobbit: Visual Effects unter die Lupe genommen (Videos)


Die 48 FPS-Version von The Hobbit hat ja vielen eher Kopfschmerzen als ein besonders intensives Seherlebnis bereitet, die Visual FX sind aber, wie schon in der Herr der Ringe, ziemlich weit vorne. Zu sehen sind in den Videos nach dem Break der nochmal verfeinerte Gollum, der Goblin King mit seinen, na sagen wir mal schon recht ausgeprägten Hautproblemen und Oberork Azog (übrigens gespielt von Manu Bennett, den ihr vielleicht aus Spartacus kennt).

[Via The Verge]

Weiterlesen The Hobbit: Visual Effects unter die Lupe genommen (Videos)

Hondas Exoskelett-Gehhilfe aus der Asimo-Werkstatt im Feldtest


Honda arbeitet bereits seit geraumer Zeit an einem Spin-off aus seiner Asimo-Werkstatt, mit dem Reha-Patienten das Laufenwiederlernen erleichtert werden soll: eine schlicht Stride Management Assist genannte Exoskelett-Gehhilfe. Diese unterstützt und korrigiert die Bewegungen der Patienten, damit diese die Laufbewegungsroutinen schneller und einfacher trainieren können. Jetzt werden erstmals 40 der Exoskelett-Gehhilfen in einem Reha-Zentrum im japanischen Obu getestet, weil die Geräte inzwischen leicht (2,8 Kilogramm) und leistungsfähig (2 Stunden Gehen mit 4,5 km/h) genug für die Therapie-Praxis sind.



[via gizmag]

Weiterlesen Hondas Exoskelett-Gehhilfe aus der Asimo-Werkstatt im Feldtest

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien