Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu gmail

Neue Nutzungsbedingungen: Google gibt zu dass alle Emails gescannt werden


Google hat seine Nutzungsbedingungen geändert und erklärt in der neuen Version (die aktuell noch nicht auf Deutsch übersetzt wurde), dass Algorithmen die Inhalte aller Gmail-Mails und Google Drive-Dokumente analysieren. Dass das so ist, war schon länger klar, in den letzten Monaten war Google in den USA aber immer wieder wegen der Verheimlichung dieser Praxis verklagt worden und ist wohl nur knapp an einer Sammelklage vorbeigekommen. Im entsprechenden Passus heisst es: "our automated systems analyze your content (including emails) to provide you personally relevant product features, such as customized search results, tailored advertising, and spam and malware detection. This analysis occurs as the content is sent, received, and when it is stored."

[via Reuters]

Weiterlesen Neue Nutzungsbedingungen: Google gibt zu dass alle Emails gescannt werden

Google lernt von der Konkurrenz: Gmail für Android mit neuen Features


Geek.com hat eine noch sehr experimentelle Gmail-Version für Android aufgestöbert, in der interessante neue Features den Umgang mit euren E-Mails, bzw. mit der E-Mail-Flut einfacher gestalten würden. Ob es die Features jemals in eine offizielle Version schaffen werden, ist aktuell nicht bekannt.

Google experimentiert offenbar mit Funktionalitäten, die man aus einigen Mail-Clients von Drittanbietern bereits kennt. So lassen sich einzelne Mails datieren, so dass sie erst dann ganz oben in eurer Liste auftauchen, wenn sie aktuell sind. Stichtage für Überweisungen beispielsweise. Gleichzeitig lassen sich Nachrichten, die eure besondere Aufmerksamkeit erfordern, über längere Zeit oben platzieren, so dass man sie immer oder zumindest über längere Zeit im Blick hat.

Weiterlesen Google lernt von der Konkurrenz: Gmail für Android mit neuen Features

Gmail jetzt dank NSA ein wenig sicherer



Gmail war immer schon einer der Mail-Services, der sehr früh auf HTTPS gesetzt hat und auch in anderen Sicherheits-Methoden nicht faul. Jetzt wurde die Möglichkeit HTTPS selbst zu deaktivieren gleich ganz gekippt und zusätzlich werden die E-Mails intern auch nur noch verschlüsselt über die diversen Datenzentren verschickt. Das schützt ein klein wenig mehr vor den Fangarmen der NSA. Aber notfalls gehen die einfach via zwielichtiger Richterentscheidung über deren Kopf hinweg.

Weiterlesen Gmail jetzt dank NSA ein wenig sicherer

Gmail für iOS bekommt wichtiges Update


Konkret geht es in der Version 3.0 von Googles Mailclient für mobile Apple-Geräte um das Abrufen von E-mails im Hintergrund. Die App muss dazu nicht geöffnet sein. Voraussetzung ist einerseits, dass iPhone oder iPad unter iOS 7 läuft, andererseits muss die Benachrichtigungsfunktion aktiviert sein. Auch gut: Der Login-Prozess wurde vereinfacht. Wer sich in der Gmail-App anmeldet, ist bei allen Google-Programmen am Start.

Weiterlesen Gmail für iOS bekommt wichtiges Update

Apple verteilt Mail-Update für OS X Mavericks, kümmert sich um Gmail-Probleme


Gmail-Nutzer, die auf ihrem Mac lieber Apples Mail-Programm als Googles Web-Interface nutzen, waren nicht gerade angetan von dem Kuddelmuddel, mit dem man nach dem Update auf OS X Mavericks konfrontiert war. Gelöschte Mails poppten wieder in der Inbox auf, einige kamen gar nicht rein: ein großer und unangenehmer Schlamassel. Mit dem gerade zur Verfügung gestellten Update soll alles besser werden. Ist das eigentlich das erste Mal überhaupt, dass Apple in einer Update-Beschreibung einen Google-Dienst namentlich erwähnt? Cupertino empfiehlt dann auch, vor dem Update ein komplettes System-Backup zu machen.

Weiterlesen Apple verteilt Mail-Update für OS X Mavericks, kümmert sich um Gmail-Probleme

Neues GMail für Android unterstützt Werbung

Vor einigen Tagen gab es ein Update von GMail für Android. Natürlich wurde von Google das neue Design und die anderen Features angepriesen, was allerdings nicht so publik gemacht wurde ist, dass das neue GMail nun auch Werbung unterstützt. Das hat Android Police bei einem tieferen Blick in das APK herausgefunden. So hat man eine neue Library gefunden, die "ads" heißt. GMail in der Browserversion wird bereits mit Werbung bespielt, daher lag es nahe, das Modell auch auf die Mobile-Version zu bringen. Ob der User mit dem zusätzlichen Spam seine Freude haben wird, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Weiterlesen Neues GMail für Android unterstützt Werbung

Google pimpt Gmail (Video)


Neue Features für Googles E-Mail-Dienst sind immer gerne genommen, der nächste große Schritt ist auf dem Weg. In den kommenden Wochen, genauer will sich Google nicht festlegen, werden sowohl auf dem Desktop, als auch unter Android und iOS, Tabs zur Verfügung gestellt. Bis zu fünf Reiter lassen sich integrieren und so E-Mails noch übersichtlicher ordnen. Bestimmte Absender können Tabs zugeordnet werden, wichtige Mails in der primary inbox gesammelt werden. Ein Video haben wir hinter dem Break.

Weiterlesen Google pimpt Gmail (Video)

Google zeigt Google Glass Apps: New York Times, Gmail, Path, Skitch und Evernote


Google hat auf der SXSW stolz Google Glass vorgeführt und auch ein paar der Apps gezeigt, die gerade in der Entwicklung sind. Unter anderem haben Page und Co. auch mit der New York Times eine App entwickelt: einfach nach einer News fragen und die NYT-App liefert Schlagzeile, Autor und die Zeit, zu der die News gepostet wurde. Per Tap bekommt man dann den ganzen Artikel vorgelesen. Außerdem testen sie ein Feature in dem eine Eilmeldung automatisch beim Erscheinen als Nachricht erscheinen. Auch die GMail App war zu sehen: der Versender einer Nachricht wird mit Bild und Namen eingeblendet, antworten lässt sich dann per Diktat an die Datenbrille. Ebenfalls mit dabei waren Evernote und Skitch, an die Fotos via Google Glass geschickt werden können und der Soziale Netzwerk-Verwalter Path, der ausgesuchte Meldungen verschickt, die sich mit Emoticons versehen und kommentieren lassen. Das ist aber erst der Anfang, wie Google Glass Evangelist Timothy Jordan verspricht: "Wir haben gerade erst damit angefangen, mit ein paar Freunden die API in einem frühen Stadium zu testen".

Weiterlesen Google zeigt Google Glass Apps: New York Times, Gmail, Path, Skitch und Evernote

Gnadenfrist: Google verlängert Exchange-Unterstützung bis Ende Juli



Eigentlich hätte Google gestern den Stecker ziehen können. Das Unternehmen hatte angekündigt, Microsofts Exchange ActiveSync auf neu aktivierten Geräten nicht länger zu unterstützen. Damit hätten User von Windows-Phone-Geräten kaum Chancen, die zahlreichen Google-Services, allen voran Gmail, adäquat zu nutzen. Ein Gerangel der Giganten, in dem Google gerne auch Sabotage unterstellt wurde. Jetzt hat Microsoft sechs Monate länger Zeit, sich eine neue Strategie zurechtzulegen. Konkret geht es um die Integration von CalDAV und CardDAV, mit denen der Googlemail-Account dann auch unter Windows Phone via IMAP synchronisiert werden könnte. Aktuell werden diese Standards nicht unterstützt. Google lässt unterdessen wissen, dass sich an der Vereinheitlichung der APIs und sonstigen Schnittstellen nichts geändert hat und CardDAV der neue und einzige Standard ist. Die Unterstützung von von Exchange werde lediglich um sechs Monate verlängert. Microsoft arbeitet laut eigenen Angaben bereits an einer Integration von CalDAV und CardDav.

Weiterlesen Gnadenfrist: Google verlängert Exchange-Unterstützung bis Ende Juli

Google testet die Anzeige von Informationen aus GMail in den Suchergebnissen


Google verwischt zunehmend die Grenzen zwischen mobilem persönlichem Assistenten und Desktop-Suche. Schon seit einiger Zeit testet der Internetgigant die Anzeige von Gmail-basierten Resultaten neben der Websuche und baut diese nun weiter aus. Wer seine Websuche mit GMail verbindet, erhält neuerdings auch Angaben zu seinen Online-Bestellungen, vorgemerkten Events, Flügen, Hotelbuchungen oder Restaurantreservierungen. Um die entsprechenden Informationen abzurufen, sucht man bei Google nach "my events", "my flights", "my hotel reservations" oder "my restaurant reservations". Bei Google Now werden sie auch ohne Suchanfrage angezeigt. Googlewatchblog zufolge funktioniert dies aber zurzeit nur mit der amerikanischen Websuche, englischer Account-Einstellung und nach Opt-In (Quelle-Link) in das Experiment.

[Via GoogleWatchBlog]

Weiterlesen Google testet die Anzeige von Informationen aus GMail in den Suchergebnissen

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien