Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu gartner

Tablets: Android hat iOS 2013 überholt, sagt Gartner


Die Marktvorhersager von Gartner waren sich mal sicher, dass es bis 2015 dauern würde, bis Android die Apple-Dominanz auf dem Tablet-Markt knackt - Pustekuchen sagen dazu jetzt die Marktbeobachter von Gartner, der Drops ist bereits gelutscht: Laut der detaillierten Auswertung der Tablet-Verkäufe des Jahres hatte Android nämlich bereits 2013 mit einem Marktanteil von 61,9 Prozent die Nase deutlich vor iOS mit nur noch 36 Prozent. Auf Platz 3 kommt dann übrigens nach wie vor Windows, wobei sich Microsoft mit einer Verdoppelung des Marktanteils als Gewinner fühlen darf - auch wenn das immer nur noch 2,1 Prozent sind. Den größten Hüpfer unter den Herstellern kann derweil Samsung verbuchen, nach 8.583.146 verkauften Tablets 2012 waren es 2013 stattliche 37.411.921 Stück, was eine Steigerung um mehr als 336 Prozent bedeutet.

Weiterlesen Tablets: Android hat iOS 2013 überholt, sagt Gartner

Gartner: 2013 zum ersten Mal mehr Smartphone- als Dumbphone-Verkäufe


Es musste irgendwann passieren, und 2013 war es laut Marktforschungsinstitut Gartner soweit: Smartphones zogen bei den weltweiten Verkaufszahlen zum ersten Mal an Dumbphones vorbei. Von insgesamt 1,8 Milliarden Mobiltelefonen fielen demnach 968 Millionen auf Smartphones. Das ist gegenüber 2012 ein Anstieg von satten 42,3 Prozent. Gartner prognostiziert zudem, dass im Jahr 2014 alleine eine Milliarde Android-Phones verkauft werden.

Die Statistiker gliederten die Smartphone-Verkaufszahlen auch nach mobilen Betriebssystemen: Android gewann 2013 mit 78,4 Prozent weitere Nutzer hinzu, iOS ging auf 15,6 Prozent zurück, Windows Phone wuchs auf 3,2 Prozent und BlackBerry schrumpfte auf marginale 1,9 Prozent.

Bei den Top-Smartphone-Verkäufern lag im 4. Quartal Samsung mit 29,5 Prozent Marktanteil an der Spitze, gefolgt von Apple mit 17,8 Prozent und Huawei mit 5,7 Prozent. Auch wenn man die gesamten Mobiltelefon-Verkäufe betrachtet, führt Samsung mit 24,6 Prozent, gefolgt von Nokia mit 13,9 Prozent und Apple mit 8,3 Prozent. 2013 wurden insgesamt 3,5 Prozent mehr Mobiltelefone verkauft als im Jahr 2012.

[Via TechCrunch]

Weiterlesen Gartner: 2013 zum ersten Mal mehr Smartphone- als Dumbphone-Verkäufe

Lenovo ist drittgrößter Smartphone-Hersteller weltweit


Der Quartalsbericht der Analysten bei Gartner liefert interessante Neuigkeiten zum immer härter umkämpften Smartphone-Markt. Heimlich, still und leise hat sich Lenovo an LG vorbeigeschummelt und ist mit knapp 13 Millionen Geräten aktuell der drittgrößte Hersteller der smarten Telefone weltweit. Und das, obwohl Lenovos großen Teilen der Welt gar nicht erhältlich sind. Der Hersteller konzentriert sich aktuell auf Asien im Allgemeinen und auf China im Besonderen. Wichtig genug scheint die Expansion der Geschäftssparte jedoch zu sein: Auf der IFA waren mehrere Telefone zu sehen, unter anderen das im obigen Bild: das Vibe X.

Unangefochtener Platzhirsch der Rangliste ist derweil Samsung (80 Millionen), gefolgt von Apple (30 Millionen). LG liegt auf Platz vier. Huawei liegt auf Platz 5.

Weiterlesen Lenovo ist drittgrößter Smartphone-Hersteller weltweit

Gartner und IDC: PC-Verkäufe rutschen weiter ab


Die Marktforschungsinstitute Gartner und IDC sind sich einig: Der weltweite PC-Markt ist zum sechsten Mal hintereinander auch im 3. Quartal geschrumpft - ungefähr um acht Prozent. Das klingt zwar nicht gut, ist aber besser als die zweistelligen Zahlen der Vergangenheit. Und es gibt auch Länder wie Japan und die USA, in welchen die Kurve flach blieb oder sogar nach oben zeigt. Schwergewichte wie Lenovo, HP und Dell konnten ihren Absatz ausbauen. Acer oder ASUS hingegen mussten herbe Rückschläge einstecken, weil ihre Netbook-Verkäufe weiterhin unter dem Erfolgskurs von Tablet-Computern leiden. Während Gartner den Einbruch der beiden bei jeweils 22 Prozent sieht, geht IDC sogar von über 34 Prozent aus.

Weiterlesen Gartner und IDC: PC-Verkäufe rutschen weiter ab

Gartner schätzt: 102 Mrd. App-Downloads weltweit im Jahr 2013


Die Forschungsagentur Gartner hat Zahlen zum Sektor Apps und Downloads veröffentlicht. Demnach dürften 2013 weltweit insgesamt 102 Mrd. Apps auf den diversesten Smartdevices landen. Eine beeindruckende Zahl. Der App-Verkaufsmarkt wird somit auf 26 Mrd. Dollar geschätzt (19,22 Mrd. Euro). 17 Prozent des Umsatzes gehen auf die Kappe von In-App-Purchases. Der App-Umsatz dürfte die nächsten Jahre über weiter rasant steigen. Für 2017 wird ein Umsatz von 76,5 Mrd. Dollar geschätzt. Der Löwenanteil der Downloads (90%) laufen über den App Store von Apple und dem Google Play Store.

[via Techcrunch]

Weiterlesen Gartner schätzt: 102 Mrd. App-Downloads weltweit im Jahr 2013

Negativrekord: Fünf aufeinanderfolgende Quartale mit sinkenden PC-Auslieferungen


Auch diesmal herrscht zwischen den zwei Marktforschungsinstituten Gartner und IDC Einigkeit: Der Verkauf von PCs ist im zweiten Quartal 2013 weiter gesunken. Im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum im Jahr 2012 müssen die Hersteller Einbußen von 11 Prozent verkraften. Damit gingen die PC-Auslieferungen zum fünften Mal hintereinander zurück - solange wie noch nie zuvor. Schuld am Rückgang ist den Instituten zufolge nach wie vor die Beliebtheit von Tablets. In Schwellenländern sei für viele Menschen ein kostengünstiges Tablet ihr erster Computer, während der Kauf eines PCs aufgeschoben werde. Ein Silberstreifen tut sich dennoch am Horizont auf: In den USA haben sich Dell und Lenovo gegenüber Q2 2012 verbessert (siehe Grafik nach dem Break). Als Grund dafür wird der 2014 endende Support für Windows XP angenommen, weil dieser den Umstieg auf neue PCs anrege.

Weiterlesen Negativrekord: Fünf aufeinanderfolgende Quartale mit sinkenden PC-Auslieferungen

Gartner: Smartphone-Markt gehört mehr denn je Samsung und Apple, 2013 sollen 1 Mrd. Geräte abgesetzt werden


Die notorischen Marktforscher von Gartner haben ihr Fazit zum Handymarkt 2012 gezogen, Essenz: insgesamt nach Stückzahlen ein leichter Rückgang um 1,7 Prozent auf 1,75 Milliarden Geräte, wobei der Smartphone-Bereich weiterhin dynamisch wächst und gedeiht, so wurden allein in den letzten drei Monaten des Jahres 207,7 Mio. Smartphones abgesetzt, was gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal einen satten Zuwachs von 38,3 Prozent bedeutet. Demnach orakelt Gartner, dass 2013 wohl erstmals mehr als eine Milliarde Smartphones verkauft werden dürften, wobei es vor allem um die dritten Plätze zum spannenden Gerangel kommen dürfte, sowohl was Hersteller als auch was das OS betrifft. Unter den Smartphone-Herstellern ist dabei der chinesische Konzern Huawei auf dem Vormarsch, der sich im 4. Quartal 2012 erstmals auf Platz drei hinter Apple und Samsung vorschieben konnte, wobei die beiden Platzhirsche mit 52 Prozent Marktanteil erstmals mehr als die Hälfte der Verkäufe unter sich abmachten (Samsung 64,5 Millionen, Apple 43,5 Millionen, Huawei 27,2 Millionen). Neben Huawei sieht Gartner übrigens noch Nokia und Sony im Rennen um den dritten - und damit den letzten relevanten - Platz der Hersteller. Im Bezug auf Betriebsysteme wird dieser Kampf laut Gartner vor allem zwischen Windows und BlackBerry toben, während die ersten Plätze unangreifbar Android (69,7 Prozent Marktanteil in Q4/1012) und iOS (20,9 Prozent) gehören.

Weiterlesen Gartner: Smartphone-Markt gehört mehr denn je Samsung und Apple, 2013 sollen 1 Mrd. Geräte abgesetzt werden

Marktforschung: Acht Prozent weniger PC-Verkäufe im 3. Quartal 2012



Die zwei Marktforschungsinstitute Gartner und IDC sind sich einig: der Verkauf von traditionellen Computern ließ im letzten Quartal stark nach. Nur ASUS und Lenovo konnten sich verbessern, alle anderen wichtigen PC-Hersteller mussten Einbußen hinnehmen, die im Vergleich zum Vorjahr oft über zehn Prozent lagen. Insgesamt gingen die Auslieferungen von PCs demnach weltweit über acht Prozent zurück. Den Marktforschern zufolge sind neben dem bevorstehende Start von Windows 8 die schlechte Wirtschaftslage und die Beliebtheit von Tablets für die sinkenden Zahlen verantwortlich. Eine weitere Infografik von IDC wartet hinter dem Break.

Weiterlesen Marktforschung: Acht Prozent weniger PC-Verkäufe im 3. Quartal 2012

Gartner-Report: Handy-Verkäufe sinken weltweit um zwei Prozent, Samsung als Nr.1 bestätigt


Laut dem neuesten Gartner-Report stockt der Handy-Verkauf weltweit. Obwohl der Anteil der Smartphones im Vergleich zum letzten Jahr um 45 Prozent zugelegt hat, sind die Handy-Verkäufe verglichen mit dem gleichen Quartal des letzten Jahres insgesamt um zwei Prozent geschrumpft. Insgesamt wurden 419 Millionen Handys verkauft, nach drei Jahren stetigen Wachstums das erste Stottern im Absatz. Analysten zufolge liegen die Gründe sowohl in einem schwächeren Geschäft in Asien als auch am Fehlen von neuen Produkten zu Jahresbeginn. Das Ergebnis bestätigt den Thronwechsel von Nokia zu Samsung nach vierzehn Jahren an der Spitze als Weltmarktführer in Sachen Handys, Samsung schnappt sich auch mehr als 20 Prozent des Smartphone-Kuchens, womit es Apple als bisherige Nr.1 in diesem Bereich verdrängt.

Weiterlesen Gartner-Report: Handy-Verkäufe sinken weltweit um zwei Prozent, Samsung als Nr.1 bestätigt

Nur 1,6 Millionen Windows Phone 7-Handys im ersten Quartal verkauft



Microsoft
hat zwar ein Rekordquartal hinter sich, das lag aber laut Gartner definitiv nicht an den Windows Phone 7-Verkäufen: nur 1,6 Millionen waren es weltweit. In der gleichen Zeit hat Microsoft aber zwei Millionen Phones mit älteren Versionen (Windows Phone 6.xx) abgesetzt, was nicht wirklich für die Attraktivität von WP7 spricht. Im Vergleichszeitraum hat Apple immerhin 16,9 Millionen iPhones verkauft, Spitzenreiter bleibt aber Android mit soliden 36 % Marktanteil (26,4 % mehr als im ersten Quartal 2010). Interessant ist die immer noch starke Nachfrage nach Symbian Phones die an zweiter Stelle liegen, obwohl Nokia sich ja endgültig vom eigenen OS verabschiedet hat.

Weiterlesen Nur 1,6 Millionen Windows Phone 7-Handys im ersten Quartal verkauft

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien