Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu boneconduction

CES 2013: AfterShokz kündigt Knochenschall-Kopfhörer an


Was ihr oben auf dem Foto sieht, ist keine verkehrt herum getragene Sonnenbrille, sondern ein Kopfhörer. Er funktioniert per Knochenleitung, auch Knochenschall genannt. Etwas ähnliches haben wir hier zwar auch schon gesehen, aber nie in Form von Bluetooth-Kopfhörern. Die AfterShokz Bluez übertragen die Schwingungen durch die Schädelknochen, ohne den Umweg über das Mittelohr zu gehen. Der Clou dabei ist, dass man dank dieser Technik, die auch bei Hörgeräten eingesetzt wird, gleichzeitig die Musik und die nahende Straßenbahn hört. Die Bluez sollen im Januar auf der CES vorgestellt werden. Vorbestellen kann man sie, zumindest in den USA und Kanada, für 100 Dollar aber schon jetzt, der Ladenpreis soll später bei 120 Dollar liegen. Pressebericht nach dem Break.

Weiterlesen CES 2013: AfterShokz kündigt Knochenschall-Kopfhörer an

Play-A-Grill: Der MP3-Player für die Zähne (Video)


Experimenteller MP3-Player gefällig? Aisen Charcin hat Play-A-Grill als Studentenprojekt entwickelt und lässt die Musik über Boneconduction von den Zähnen auf die Ohren übertragen. Mit dem Mund soll man dabei dann auch die Playlist bedienen. Erste Versuchsobjekte (Video nach dem Break) zeigen sich sichtlich irritiert. Aber hören was. Applaus.

Weiterlesen Play-A-Grill: Der MP3-Player für die Zähne (Video)

Orb Bluetooth Headset: Aus Ring wird Boneconduction-Bling


Hydra Advance Technology und AbsolutelyNew haben dieses FOLED Bluetooth Headsetwunder namens Orb entwickelt. Im Normalzustand ein Ring (Bild nach dem Klick) und aufgeklappt ein Boneconduction Headset. Info über Anrufer oder auch sonstigen Nachrichten kann der Ring obendrein abbilden wenn er nicht am Ohr hängt wie eine futuristische Schlange. 129 Dollar soll es kosten und schon im Januar nächsten Jahres rauskommen.

Weiterlesen Orb Bluetooth Headset: Aus Ring wird Boneconduction-Bling

Motorola Endeavor HX1 Hands-On: Der Killerknochen


Unsere amerikanischen Kollegen sind von dem neuen Endeavor HX1 Bluetooth Headset so begeistert, dass wir uns fast schon wundern, warum sie Motorola nicht vorschlagen, gleich komplett aufs Köpfhörer Geschäft zu wechseln. Die Konkurrenz zum Jawbone Prime auf der Bühne der "bone conduction" Technologie scheint jedenfalls zu überzeugen und selbst bei härtestem Umweltgeräusch (die Engadget USA Redaktion) kommt alles klar an. Schöner finden wir das Jawbone aber dennoch.

Weiterlesen Motorola Endeavor HX1 Hands-On: Der Killerknochen



Die Neusten Galerien