Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu bluray

Toshiba Dynabook Qosmio V65: Highend-Laptop mit blu-ray und TV-Tuner




Heute hat in Japan Toshiba ein neues Qosmio Notebook vorgestellt. Das Dynabook Qosmio V65. Wie die anderen Qosmio-Modelle auch, will das V65 mit seinen Multimediafähigkeiten punkten. So hat es einen digitalen TV-Tuner und einen blu-ray-Player, der auf dem 15,6-Zoll "Clear SuperView LED" HD TFT-Screen mit 1,366×768 Auflösung brillante Bilder dank SpursEngine Coprozessor zeigen will. Bis zu 8GB RAM können verbaut werden, der Prozessor ein Intel Core i5-450M (2.40GHz), eine 500GB-Platte ist mit dabei, Sound kommt aus harman/kardon-Lautsprechern. Die Windows7-Maschine kommt in Japan am 17. Juni für umgerechnet 1600 Euro. Wir gehen davon aus, dass solch ein Gerät die dortigen Landesgrenzen übertreten wird.

[Via Crunch Gear]

Weiterlesen Toshiba Dynabook Qosmio V65: Highend-Laptop mit blu-ray und TV-Tuner

100 fach Bluray Wechsler S1 vergisst das Design





Man dachte immer wieder, der Wechsler würde mal aussterben, aber solange es Silberlinge oder Scheiben gibt, soll es auch Wechsler geben. Dieser 100fach Bluray-Wechsler namens S1 Digital sieht aus wie ein aufgeblähter, billiger Hotelsafe, kann sich aber mit dem Windows Media Center kurzschließen und die üppige Filmsammlung für knapp 1100 Euro nicht durcheinanderbringen. Muss so aber nicht sein, oder?

[Via Übergizmo]


Weiterlesen 100 fach Bluray Wechsler S1 vergisst das Design

TDK zeigt an der CEATEC eine durchsichtige 320GB-Disc



Die Kollegen vom US-Engadget konnten nicht an dieser 320GB-Disc von TDK vorbeigehen, ohne kurz auf den Auslöser zu drücken. Obwohl sie an ihrer Marktfähigkeit zweifeln (was ist eigentlich aus der Bluray-Disc mit 400GB von Pioneer geworden? Und Samsung will ja in zehn Jahren sogar 7,2 TByte schaffen) - aber eine so gut wie durchsichtige Scheibe mit zehn 32GB-Layern, das musste einfach schnell für eine kleine Galerie festgehalten werden!

Weiterlesen TDK zeigt an der CEATEC eine durchsichtige 320GB-Disc

Goldmund Bluray Player für Wohnzimmernarzissten



Zwar brechen die Zeiten an, wo Bluray-Player so günstig werden sollen wie einst die DVD-Player, aber Referenzabspielgeräte, so wie sich der Eidos von der Genfer Manifaktur Goldmund selber nennt, wollen natürlich was anderes. 82 kg Kampfgewicht und somit der HiFi-Koloss der HiDef-Videogeräte mit einem satten Preis von knapp 93000 Euro nichts für den kleinen Geldbeutel. Der Vernünftige würde sagen, dass dieses Geld in Immobilien oder Autos besser angelegt wäre, aber wen interessiert das hier schon.



Weiterlesen Goldmund Bluray Player für Wohnzimmernarzissten

Genau untersucht: Sonys Mega Changer für 400 Blu-Ray-Scheiben



Erinnert ihr euch an dieses Monster? Der 400er-Blu-ray-Wechsler von Sony wurde jetzt intensiv getestet. Das Ergebnis? Abspielen funktionert wunderbar (da fällt uns jetzt auch wirklich ein Stein vom Herzen!), die Video-Qualität ist hervorragend und auch die Navigation macht Spaß. Auf der anderen Seite hätten es vielleicht auch 200 Disks getan, wenn das Gerät WiFi, Netflix (ach ja, Amerikaner müsste man sein), DLNA oder auch BD-Live mit an Bord hätte. Alle Details hinter dem Link.

Weiterlesen Genau untersucht: Sonys Mega Changer für 400 Blu-Ray-Scheiben

BD-Live Bluray mit MovieIQ: Szenenapplaus


Wir brauchten auch eine Weile uns vorstellen zu können warum BD-Live etwas bringen soll, aber mit dem MovieIQ App verstehen wir das so langsam. Spezifische Szenen im Film können so ihre Informationen aus Gracenote z.B: ziehen und einem jederzeit mehr Informationen über die Darsteller in den Szenen, die jeweilige Musik oder die Orte zeigen an denen es gedreht wurde. Im September soll die erste BD-Live Bluray Disc rauskommen. Die Galerie dürfte euch aber einen guten Überblick geben was MovieIQ kann.

Weiterlesen BD-Live Bluray mit MovieIQ: Szenenapplaus

Sony Vaio NW Hands-On


Und wieder ein neuer Vaio. Heute angekündigt und schon in den Händen gehabt. Das 15,5 Zoll WXGA Laptop kommt mit XBRITE Display, 2GHz Intel Core 2 Duo P7350 Prozessor, ATI Mobility Radeon HD4570 mit 512 MB VRAM, 4fach Blueray, 4GB DDR2 Ram, Webcam, 802,11 a/b/g/n Wifi, 400GB Festplatte und einer Batterie die 5,5 Stunden in der größten Version aushalten soll. Warum es eine kleine gibt mit 1,5 Stunden ist uns unklar. VGA, HDMI, Memory Stick Pro, ExpressCard und SD-Slots. 6 Pfund wiegt der neue nur und soll ab nächsten Monat in den Läden für 880 Dollar stehen.

Weiterlesen Sony Vaio NW Hands-On

FastMac veröffentlicht Blu-ray-Laufwerke für Apple-Rechner mit Windows



Gleich drei Laufwerke hat der Hersteller im Angebot und die sind nicht mal teuer. Das APP-6907 (DVD±RW / BD) kostet 100 Dollar, das APP-6963 kostet 300 Dollar (das ist dann schon ein Blu-ray-Schreiber mit einfacher Geschwindigkeit) und für 400 Dollar bekommt ihr das APP-6964, da steckt ein Brenner mit vierfacher Geschwindigkeit drin. Alle Laufwerke unterstützen Windows und Mac, auf Apple-Rechnern braucht man allerdings eine Windows-Emulation, um Blu-ray-Material dann auch abzuspielen.

Lesen - APP-6907
Lesen - APP-6963
Lesen - APP-6964

Weiterlesen FastMac veröffentlicht Blu-ray-Laufwerke für Apple-Rechner mit Windows

Bluray-Player im Preisfall




Bislang war für die PS3 noch ein Kaufargument zur Konsole auch einen bluray-Player zu bekommen, aber mit dem Memorex MVBD 2510, der in den USA bereits für 139 Dollar zu haben war, sind die Nachzügler nicht mehr lange zu suchen. Der Preisfall geht voran wie die Opelkurse abwärts gehen. Es ist also Zeit dafür, dass die blaue Scheibe endgültig zum Massenmedium wird, die Fernseher werden entsprechend auch immer günstiger. Was bleibt zu sagen außer Byebye DVD, schön wars mit dir.


[Via Crave]

Weiterlesen Bluray-Player im Preisfall

< Vorherige Seite



Die Neusten Galerien