Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu WindowsLive

Skype: Neue AGBs integrieren einen neuen Video Messaging Service



Merke: Immer auf das Kleingedruckte achten. Skype hat die AGBs aktualisiert und im Zuge dessen ein Feature geleakt, von dem zunächst nur User von Windows 8 profitieren können, wenn die App die Beta-Phase verlässt: Video Messaging. Das System ähnelt dem einer MMS, Premium-Nutzer können zukünftig "eine unbegrenzte Anzahl von Videonachrichten verschicken und erhalten". Ist man kein Premium-Kunde, kann nur eine bestimmte Anzahl pro Monat verschicken, beim Empfang werden keine Einschränkungen gemacht. Außer, dass Nachrichten innerhalb von 90 Tagen lokal gespeichert werden müssen, auf den Microsoft-Servern werden sie dann gelöscht. Premium-Nutzer müssen sich mit diesem Problem nicht rumschlagen.

Microsoft hatte bei Windows Live Messenger einen ähnlichen Service, wir wissen aber bereits, dass hier ein Merger im Gang ist.

Weiterlesen Skype: Neue AGBs integrieren einen neuen Video Messaging Service

Windows-Chef Steven Sinofsky verlässt Microsoft nach 23 Jahren, über Nacht, ohne Begründung


Überraschender Abgang in Microsofts Führungsetage: Steven Sinofsky, bis gestern für Windows und Windows Live verantwortlich, verlässt den Konzern, seine Aufgaben werden ab sofort von Julie Larson-Green (Windows-bezogene Hard- und Software-Entwicklung) und Finanzchefin Tami Reller (Windows-Geschäftssparte) übernommen, die dabei CEO Steve Ballmer direkt unterstellt werden. Eine Begründung für den Rücktritt liefert Microsoft nicht, was angesichts von Sinofskys Abgangs über Nacht nach 23 Jahren im Konzern etwas merkwürdig anmutet und die Gerüchteküche ordentlich zum Brodeln bringt: derzeit kursieren alle möglichen Varianten von persönlichen Gründen bis hin zum Zerwürfnis mit Ballmer wegen vermeintlicher Nachfolgeansprüche Sinofskys ... abwarten. [Foto: CC by fukapon]

Weiterlesen Windows-Chef Steven Sinofsky verlässt Microsoft nach 23 Jahren, über Nacht, ohne Begründung

Stellenausschreibung bei Microsoft deutet auf Windows 8 und Kinect in Autos


Der alte Witz in Sachen Auto und Windows: "Die Anwendung 'Lenkrad' wird jetzt beendet". Lange her. "Windows Embedded Automotive" läuft schon jetzt in Autos von Ford, Kia oder Fiat. Eine Stellenausschreibung bei Mircosoft deutet jetzt auf den Einzug von Windows 8, Windows Phone, Kinect, Windows Live, Bing und der obligatorischen Wolke rund um das Lenkrad der Zukunft. Fokus: das User Interface, also die störungsfreie Interaktion mit der Technik. Kein Wunder also, dass die Spracherkennung TellMe ebenfalls an Bord ist. Dass das trotz des frühen Entwicklungsstadium keine reine Zukunftsmusik ist, zeigt der Prototyp im Bild: Der Ford Mustang, Baujahr 1967, wurde von Technikern aus Redmond bereits als Teil des "Project Detroit" mit der neusten Microsoft-Technik ausgestattet.

Weiterlesen Stellenausschreibung bei Microsoft deutet auf Windows 8 und Kinect in Autos

Microsoft Live heisst jetzt Microsoft Account


Ihr hattet nie so recht verstanden warum die Cloud-Services von Windows Live hiessen? Kein Problem. Scheint so als wird Live für Windows 8 und die neuen Windows Phone Varianten als Name komplett abgeschafft und nennt sich jetzt nur noch Microsoft Account. Die verschiedenen Services bekommen jetzt ein schlichtes "App" als Zusatz und werden über alle Plattformen hinweg verschmolzen. Vielleicht wäre es an der Zeit auch die Services mal auf eine Seite zu integrieren, und auf die klassisch verschiedensten Anlaufstellen wie Hotmail, Skydrive und Live.com zu verzichten. Eine gute Vorbereitung für die Windows Phone Developer Konferenz am 20 Juni.

Weiterlesen Microsoft Live heisst jetzt Microsoft Account



Die Neusten Galerien