Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Vertrag

Samsung und Google teilen sich Patente für die nächsten zehn Jahre


Wie der offizielle Samsung-Blog bekannt gegeben hat, haben Google und der koreanische Techriese Samsung eine weltweite Kreuzlizenzvereinbarung beschlossen. Ein sehr weiter Bereich von Technologien und Geschäftsfeldern soll in dieser für die nächsten zehn Jahre andauernden Patent-Kooperation inbegriffen sein.

"Indem wir mit solchen Vereinbarungen arbeiten, können Firmen sich mehr auf Innovationen konzentrieren, als sich mit Patentstreitigkeiten auseinanderzusetzen", so Allen Lo von Google. Dr. Seungho Ahn von Samsung ergänzt: "Dieser Vertrag mit Google ist sehr wichtig für die Industrie. Samsung und Google zeigen dem Rest der Industrie, dass es mehr bringt zu kooperieren, als sich mit unnötigen Kämpfen zu beschäftigen."

Weiterlesen Samsung und Google teilen sich Patente für die nächsten zehn Jahre

Samsung soll Preise für Apple-Prozessoren um 20% erhöht haben


Die Beziehung zwischen Apple und Samsung ist nicht einfach. Das haben alle mittlerweile mitbekommen. Nicht nur dass sich Gerichte in aller Welt mit Patent-Prozessen zwischen den beiden Streithähnen herumschlagen müssen. Zugleich ist Samsung auch der wichtigste mobile Chiplieferant für iPhone, iPad und Co. Nun sollen die Koreaner die Preise für die Chipsets um 20 Prozent erhöht haben, was bei 130 Mio. Einheiten im vergangenen Jahr und rund 200 Mio. Einheiten in diesem Jahr keine Peanuts sein dürften. Apple soll sich Quellen zufolge zunächst quergestellt und sich nach Alternativen umgeschaut haben, allerdings ohne Erfolg. Der Vertrag zwischen den beiden läuft bis 2014. Da Apple aber ohnehin Probleme mit dem Nachschub von iPhone 5 hat, soll, wahrscheinlich zähneknirschend, dem neuen Deal zugesagt worden sein. Eine offizielle Stellungnahme der beiden Firmen gibt es dazu bislang aber noch nicht.

[Via Slashgear]

Weiterlesen Samsung soll Preise für Apple-Prozessoren um 20% erhöht haben

Samsung Galaxy Nexus bei Verizon für 300 Dollar mit Vertrag



Diese gelaekte Verizon-Roadmap legt offen, wo etwa der Preis des Galaxy Nexus aka Nexus Prime liegen wird: Mit Vertrag soll das Samsung-Smartphone in den USA 300 Dollar kosten. Der selbe Preis findet sich beim HTC Rezound, das wir unter dem Namen HTC Vigor kennen. Wie Droid-Life anmerkt, stimmen die Daten in der rechten Spalte nicht zwangsläufig mit dem Verkaufsstart überein, früher werden die Phones aber wahrscheinlich nicht auf den Markt kommen. Mit beiden Kandidaten können wir demnach in den USA frühestens am 10.November rechnen.

Weiterlesen Samsung Galaxy Nexus bei Verizon für 300 Dollar mit Vertrag

iPhone 4S: Die Preise im Vergleich (es bleibt kompliziert)

Jetzt sind die Vorbestellungen für das iPhone 4S eröffnet und wie erwartet verkaufen Vodafone und o2 das iPhone beide auch ohne SIM-Lock. Am übersichtlichsten ist die Tarifstruktur bei o2. Dort zahlt man je nach Version 27,50, 32,50 oder 37,50 im Monat für das Handy mit einer Einmalzahlung von 19 Euro zusätzlich und landet bei Endpreisen 679/799/919 Euro also 50-60 Euro mehr als wenn man es gleich kauft. Das lässt sich dann mit den üblichen Tarifen: o2 Blue 100 (20,25 Euro mtl.), o2 Blue 250 (31,50 mtl.) und o2 Blue Unlimited (54 mtl.) koppeln, wobei die ersten beiden die Surftflatrate schon ab 300 MB auf 64 kbit/s drosseln, letzterer ab 1GB. Bei Vodafone gibt es die gleichen Direktverkaufspreise die wir schon kennen (629/739/849) bei den Tarifen jeweils 5 Optionen, die alle einen monatlichen Hardwarezusatz von 10 Euro haben und im einmaligen Hardware-Preis für die drei Varianten von 99-249 (16GB), 199-349 (32GB), 299-449 (64GB) je nach Tarif schwanken und davon gibt es 5. Die Rechnung wird also einiges komplizierter. Der 24,95 mtl. SuperFlat Internet Wochenende Tarif kappt ab 200 MB, der SuperFlat Internet Festnetz und SuperFlat Internet Mobil für 39,95 mtl. ab 300 MB, der SuperFlat Internet Tarif für 54,95 mtl. ab 500 MB, und der SuperFlat Internet Allnet für 94,95 ab 2GB, die sich bei Bestellung dann alle noch um diverse Optionen erweitern lassen. Bei der Telekom ist es noch unübersichtlicher und es gibt insgesamt 11 verschiedene Tarife mit jeweils verschiedenen Handpressen die ihr am besten der Liste auf der Telekom-Seite entnehmt.

Weiterlesen iPhone 4S: Die Preise im Vergleich (es bleibt kompliziert)

iPhone 4: ohne Vertrag ab 900 Euro



Ihr wollt ein iPhone 4 ohne Vertrag? Obwohl die T-Mobile-Preise noch nicht bekannt sind, bieten mehrere Shops bereits heute das neue iPhone zur Vorbestellung an. Der günstigste Anbieter Smartphonics.de will für das vertragsfreie 16-Gigabyte-Modell 900 Euro, 32-Gigabyte gibts dort für 1000 Euro. Bei iPhoneOhneVertrag.com beginnen die Preise bei 1.050 Euro, 3gstore.de fängt mit 1.100 Euro an. So oder so müsst ihr tiefer in die Tasche greifen als für das iPhone 3GS. Zu den Anbietern geht's über die Quelle-Links.

[Via Golem]

Weiterlesen iPhone 4: ohne Vertrag ab 900 Euro

iPad Preise für Österreich: Billig mit Vertrag



Wir wünschten wir hätten die Preise auch schon für Deutschland, aber Österreich ist erster. Mit einem Vertrag bei 3 kostet das iPad dort 29,90 im Monat mit einem Datenvolumen von 5 GB und einem um 333 Euro reduzierten Preis. Wieviel genau dann übrig bleibt wird abzuwarten sein. Obendrein gibt es ein Huawei i-Mo WLAN-Modem dazu, denn die erste Version des iPad kommt ja ohne 3G.Jetzt dürfte die Telekom bitte nachziehen.

Weiterlesen iPad Preise für Österreich: Billig mit Vertrag

iPhone-Ablösesumme bis zu 270 Euro



Sicher, Arsenal würde darüber nur lachen, aber für jugendliche Abenteurer im mobilen Netz und Apple Hyperenthusiasten, die immer das neuste jetzt haben müssen, ist es sicher keine gute Nachricht. Wer sein altes iPhone gegen ein 3G iPhone bei T-Mobile tauschen will, für den ist eine Ablösesumme von immerhin 15 Euro pro Restvertragslaufzeit fällig. Da man seinen Vertrag aber erst nach 6 Monaten wechseln kann, sind das zwischen 270 und 240 Euro. Und wer glaubt, dann wenigstens einen etwas überausgestatteten iPod Touch erstanden zu haben, dem sei versichert, dass das alte iPhone wieder zurückgegeben werden muss. Die zweite Möglichkeit wäre, den alten Vertrag jemand samt Telefon anzudrehen, der eh nicht weiß was 3G ist (ältere Familienmitglieder bieten sich hier an, oder Kids, die eh nur Pong damit spielen wollen). PS: T-Mobile kündigt schon jetzt aufgrund sehr hoher Nachfrage Warteschlangen an.

Weiterlesen iPhone-Ablösesumme bis zu 270 Euro



Die Neusten Galerien