Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Prozessoren

Intel zeigt neue sparsamere Ivy Bridge zur CES mit weniger Stromverbrauch


Intel hat seine Ivy Bridge Chips überarbeitet und will die dritte Generation auf der CES präsentieren. Unter 10 Watt ist der Verbrauch und verspricht neue Ultrabook-Designs und vielleicht auch Tablets, da es damit endlich die Atom-Effizienz erreicht. Viel Zeit werden sie allerdings nicht zur Markteroberung haben, denn die Haswell-Chips sind ja auch für dieses Jahr angekündigt. Als eine Kampfansage an ARM kann man diese Chips also wohl kaum verstehen.

Weiterlesen Intel zeigt neue sparsamere Ivy Bridge zur CES mit weniger Stromverbrauch

Gerücht: Amazon will Chip-Sparte von Texas Instruments übernehmen


Amazon scheint reges Interesse an der OMAP-Chip-Abteilung von Texas Instruments zu zeigen, wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag, die momentan die Runde machen. Das berichtet die israelische Webseite Calcalist.co.il. Texas Instruments hatte kürzlich noch verkündet, diese Sparte abzuwerfen, auch weil sich die Konkurrenz im High-End-Chip-Segment mit Firmen wie Qualcomm, Intel und NVIDIA den Markt immer mehr unter sich aufteilten. Falls Amazon wirklich die Übernahme gelingen sollte, dürften die hauseigenen Geräte wie Kindle Fire in Zukunft mit selbstentwickelten und vor allem selbstproduzierten Chips laufen. Damit würde Amazon im Segment der Hardware näher an Firmen wie Samsung und Apple anschließen, was mit den expansiven Positionierung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit durchaus einhergehen dürfte.

[Via The Next Web]

Weiterlesen Gerücht: Amazon will Chip-Sparte von Texas Instruments übernehmen

Das Prozessor-Quartett: CPU Wars - The Battle of Desktops


Etwas arg pathetisch "CPU Wars - Volume 1.0 - The Battle of Desktops" getauft kommt aus GB das (unseres Wissens nach) erste Prozessor-Quartett mit 30 legendären Desktop-CPUs. Der Serienlogik entsprechend dürfte diesem Geek-Zeitvertreib dann bald Volume 2.0 mit Laptop-Prozessoren folgen, aber da weiß man noch nichts genaues. Volume 1.0 gibt´s jedenfalls im britischen Online Shop für 8 Pfund, hierzulande dürfte man mit allem Pipapo auf 11,50 Euro kommen.



[via nerdcore]

Weiterlesen Das Prozessor-Quartett: CPU Wars - The Battle of Desktops

Aus und vorbei: Intel zieht sich aus dem Smart-TV-Geschäft zurück, Tablets sind die Zukunft

Und das war das. Intel zieht sich aus dem so vielversprechenden TV-Geschäft zurück. Das berichtet Anandtech. Der Chiphersteller schließt seine "Digital Home Group", Mitarbeiter und das entsprechende KnowHow kommen zukünftig in der Tablet-Abteilung zum Einsatz. Der CE-Prozessor, der aktuell in Logitech Revue und auch bei Boxee zum Einsatz kommt, wird weiterhin verkauft, auf Neuentwicklungen wird man aber wohl lange warten können, zumindest, was die Consumer-Produkte angeht. Google hat bereits angekündigt, zukünftig für GoogleTV auf ARM-Hardware setzen zu wollen, Boxee kennt sich mit Tegra-Prozessoren aus, aus der Bahn wird es diese Firmen also nicht werfen. Interessanter ist, was sich da gerade bei Intel tut. Fernsehen ... das macht doch fast jeder?

Weiterlesen Aus und vorbei: Intel zieht sich aus dem Smart-TV-Geschäft zurück, Tablets sind die Zukunft

IBM und 3M wollen Chipleistung vertausendfachen, Klebstoff sei Dank



Mit Halbleitern verhält es sich wie mit Großstädten. Wird der Platz eng, muss eben in die Höhe gebaut werden. IBM und 3M haben zusammen eine Möglichkeit präsentiert, die heutige Leistung von Chips um das 1000fache zu erhöhen. Der Trick: Klebstoff. Das geht natürlich nicht mit jedem beliebigen Schulkleber, aber der Clou der 3D-Chiparchitektur ist in der Tat, dass mehrere 100 Chips übereinander geklebt werden können und Leistung quasi in die Luft gebaut wird. Der spezielle Kleber, an dem IBM und 3M arbeiten, soll sich bei Wärme so verhalten wie Silizium. 2013 soll mit der Produktion begonnen werden. Klingt als müssten Dual-Quad und Co in Zukunft ein paar Nullstellen freimachen. Mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen IBM und 3M wollen Chipleistung vertausendfachen, Klebstoff sei Dank

Gerücht: Apple Laptops sollen in Zukunft mit Chipsets von ARM statt von Intel kommen



Laut der Webseite SemiAccurate sollen in naher Zukunft Laptops von Apple nicht mehr mit Intel-Prozessoren ausgestattet, sondern wie von iPhone und iPad bereits bekannt mit Chipsets von ARM bestückt werden. Dies soll eintreten sobald 64-Bit-Versionen erhältlich sind. Das dürfte zwischen Ende 2012 und Anfang 2013 der Fall sein. SemiAccurate wird von Charlie Demerjan betrieben, früherer Redakteur beim britischen The Inquirer. Auch wenn es nicht die Quelle ist, die mit den meisten Apple-Gerüchten aufwarten konnte, prophezeite Demerjan bereits im Juli 2009, dass Apple sich vom Verbauen von NVIDIA Chipsets verabschieden würde. Was auch eingetreten ist, die aktuellen Modelle von iMac und MacBook Pro featuren AMD Radeon Grafiksets.

[Via Appleinsider]

Weiterlesen Gerücht: Apple Laptops sollen in Zukunft mit Chipsets von ARM statt von Intel kommen

Intel gründet neue Abteilung für Tablets und Netbooks, fürchtet Konkurrenz für den Atom-Prozessor

Die New York Times berichtet, dass Intel eine neue Abteilung gegründet hat, die sich ausschließlich mit Nebooks und Tablets befassen soll. Offenbar fürchtet der Chip-Hersteller die immer stärkere Konkurrenz anderer Firmen und den Abstieg des Atom-Prozessors. Der derzeitige Chef von Intels "embedded and communications group" Douglas L. Davis wird die neue Abteilung leiten. Vom Pressesprecher Bill Kircos war zu vernehmen: "Es macht Sinn, dass wir wir verstärkt unseren Fokus auf diese Freunde des PCs legen." Na dann.

Weiterlesen Intel gründet neue Abteilung für Tablets und Netbooks, fürchtet Konkurrenz für den Atom-Prozessor

ARM Cortex A15: 2012 ist dein Handy 5 Mal schneller


ARM hat soeben ihre neuesten Prozessoren vorgestellt, Cortex A15, und das obwohl Cortex A9 noch nicht mal da ist. Was uns jetzt zu denken gibt. Den Chip wird es für Smartphones, Tablet etc. in 1GHz bis 1,5GHz auch als Dual-Core geben, für Heimentertainment bis 2GHz sogar als Quad-Core, und bei Webservern und WiFi-Infrastruktur legt ARM mit bis zu 2,5GHz Quad-Core noch einen drauf. Letztere sollen bis zu 10 Mal schneller sein als bestehende Systeme. Und all das bei gleichbleibendem Stromverbrauch. Bis zu 1TB RAM sollen mit Cortex A15 möglich sein und den Rest der Spezifikationen überlassen wir den technisch versierteren unter euch auf der ARM Seite. Nach dem Break aber schon mal das eigenwillige Promovideo zum Cortex A15. Mit viel Glück gibt es die ersten 2012, wahrscheinlicher aber 2013, das erste iPad mit 1TB Arbeitsspeicher (das jetzige hat 256MB) erwarten wir nicht vor Ende der nächsten Dekade.

Weiterlesen ARM Cortex A15: 2012 ist dein Handy 5 Mal schneller

Windows 7 nicht auf ARM-Prozessoren, zumindest fürs erste





Der Netbookmarkt explodiert. Die immer beliebter werdenden ARM-Prozessoren erhalten jetzt aber einen Dämpfer im Netbookbusiness. Laut Microsofts Corporate Vizepräsidenten Mike Nash wird Windows 7 keine ARM-CPUs unterstützen. Damit soll die strategische Kooperation mit Intel gestärkt werden. Ob das nun zur Folge haben wird, dass Netbookproduzenten ihr OS-Auge verstärkt auf Linuxsysteme oder andere Alternativen werfen?

[Via Übergizmo]

Weiterlesen Windows 7 nicht auf ARM-Prozessoren, zumindest fürs erste



Die Neusten Galerien