Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu MediaPlayer

Unbekannter Media-Player von Google taucht bei der FCC auf


Die US-amerikanischen Prüfbehörde FCC listet neuerdings einen unbekannten Media-Player von Google namens "H840 device". Als Modellnummer haben die Scherzkekse aus Mountain View "H2G2-42" gewählt (HHGG gleich Hitchhiker's Guide to the Galaxy - 42, die ultimative Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest, den ihr euch hier bei Wikipedia geben könnt). Das Gerät unterstützt WiFi, viel mehr ist nicht bekannt. Spekuliert wird nun, dass es sich beim H840 um einen Nachfolger der Streaming-Kugel Nexus Q handeln könnte, die mittlerweile wohl endgültig Geschichte ist.

Weiterlesen Unbekannter Media-Player von Google taucht bei der FCC auf

Auf Nimmerwiedersehen? Google bietet Nexus Q nicht mehr zum Kauf an


Als wir das letzte Mal über Googles Streaming-Kugel Nexus Q berichteten - im Juli wohlgemerkt - wollte der Konzern das Gerät später ausliefern als versprochen, damit er es "noch besser gestalten" kann. Damit war wohl weniger die äußere Form als der Funktionsumfang gemeint. Testnutzer bemängelten ihn als zu gering, zudem war das Q, welches in den USA hergestellt werden sollte, mit 299 Dollar relativ teuer. Google besänftigte Vorbesteller damals mit dem Verspechen auf eine kostenlose Kugel, aber diese lässt möglicherweise noch bis zum Sanktnimmerleinstag auf sich warten, denn gestern hat Google auf der entsprechenden Produktseite das Nexus Q klammheimlich als "no longer available for sale" etikettiert. Wie es dazu kam und ob es dabei bleibt, ist noch nicht bekannt.

[Via ars technica]

Weiterlesen Auf Nimmerwiedersehen? Google bietet Nexus Q nicht mehr zum Kauf an

Fayve: Paul Allens persönliche Media Software jetzt für iPad

Moment mal. Paul Allen Mitgründer von Microsoft, ist nicht nur einer der reichsten Männer der Welt, sondern scheint auch noch eine eigene Garde von Technikern damit zu beschäftigen seine (auch eine der größten) Filmsammlung irgendwie einfacher konsumierbar zu machen. Die hatten sich ein Karussell ausgedacht mit dem man sehen kann was Freunde geliked haben, das Hulu, Netflix und iTunes zusammenfasst und natürlich auch Wunschlisten etc. integriert. Diese Software ist jetzt veröffentlicht worden, für das iPad natürlich, und nennt sich Fayve. Solltet ihr aus irgendeinem Grund ähnliche Probleme haben mit eurer Medienbibliothek klarzukommen, macht es wie die Milliardäre. Im deutschen Store ist sie allerdings noch nicht erhältlich.

Weiterlesen Fayve: Paul Allens persönliche Media Software jetzt für iPad

VLC-Update behebt kritische Sicherheitslücke

Wer den beliebten Media-Player VLC nutzt, sollte schleunigst überprüfen, ob die aktuelle Version 2.0.2 installiert ist. Das Update auf 2.0.2 ist zwar schon seit über einer Woche verfügbar, erst jetzt wurde aber bekannt, dass es auch eine kritische Lücke schließt. Diese ermöglicht das Ausführen von Schadcode beim Öffnen manipulierter Ogg-Dateien. Laut heise könnte möglicherweise auch schon der Besuch einer Webseite den Computer infizieren. Zum Download von VLC 2.0.2 "Twoflower" geht es hier.

[Via heise]

Weiterlesen VLC-Update behebt kritische Sicherheitslücke

Videolan-Projekt warnt vor inoffizieller VLC-Beta für Android



Die bei Google Play aufgetauchte inoffizielle Android-Betaversion des VLC Media Players ist ein Betrug. Das teilt das Entwicklerteam von Videolan über Twitter (siehe Quelle-Link) mit und fordert dazu auf, die fragliche Version nicht zu benutzen. Sobald das echte VLC für Android fertig sei, werde man es offiziell angekündigen.

[Via Golem]

Weiterlesen Videolan-Projekt warnt vor inoffizieller VLC-Beta für Android

Inoffizielle VLC Beta für Android



Der Media Player VLC ist wahrscheinlich der universellste seiner Gattung. Es gibt kaum ein Format, das VLC nicht abspielen könnte. Nun dürfen sich Android-User freuen, denn adridu59 hat eine inoffizielle Beta für einige Gingerbread- und Ice Cream Sandwich-Devices releast. Genauere Infos und Downloadlinks findet ihr hinter der Quelle. Da es sich um eine inoffizielle Version handelt, läuft es noch nicht perfekt. Eine spannende Alternative ist es allemal.

Weiterlesen Inoffizielle VLC Beta für Android

VLC-Player 2.0 "Twoflower" ist da

Der beliebte Videoplayer VLC kann ab sofort in der neuen Version 2.0 runtergeladen werden - auf der Download-Seite der VideoLAN Organization hinter dem Quelle-Link. Dort könnt ihr euch auch einen Überblick über die zahlreichen Änderungen verschaffen. Hunderte Fehler wurden beseitigt, das Design erneuert und die Bild- und Tonqualität verbessert. Ausserdem befördern ein Lizenzwechsel und die Umgestaltung des Programmcodes die Entwicklung von Apps für mobile Geräte. Neu ist auch die Unterstützung für Blu-ray-Wiedergabe, die sich allerdings noch im Experimentalstadium befindet.

Weiterlesen VLC-Player 2.0 "Twoflower" ist da

Cowon iAudio 10: Der Farbtherapeut unter den PMPs


Cowon kommt endlich mit dem neuen iAudio 10. Der schlanke Media Player verfügt übre ein drei Zoll großes 240x400 Display, Mikrofoneingang, TV-Ausgang, Radio, Dokumentleser und Speicher zwischen 4 und 32 GB. Am meisten zeckt aber natürlich die so genannte Color Therapy UI, in der man zwischen diversen Farbwelten und Schriftarten auswählen kann. Ob nun wirklich den Therapeuten ersetzend, das sei mal außen vor gehalten. Ganz unsmart sieht das alles aber dennoch nicht aus.

Weiterlesen Cowon iAudio 10: Der Farbtherapeut unter den PMPs

Mediaplayer Gadmei P83 bietet 3D ohne Brille auf 8 Zoll für 180 Dollar


Die Jungs von Brando bieten einen PMP feil, der 3D-Späßchen ohne Brille auf einem 8-Zoll-Bildschirm mit 1.280 mal 768 Pixeln verspricht und das für vergleichsweise moderate 179 Dollar aka 125 Euro. Viel mehr als 3D ist aber auch nicht dran an dem Teil (4 GB Speicher, SD-Slot, Lautsprecher) und welche 3D-Inhalte man sich auf dem Gadmei P83 geben soll, muss der Nutzer selbst herausfinden. Video nach dem Break.



[via crunchgear]

Weiterlesen Mediaplayer Gadmei P83 bietet 3D ohne Brille auf 8 Zoll für 180 Dollar

Apple TV Hack bringt Browser und Last.fm



Keine Frage, das Apple TV Ding kann einfach zu wenig. Fire Core, die Macher von aTV haben den Jailbreaks des Apple TV jetzt einen neuen Trick beigebracht. aTV Flash (black) bringt einen Browser und Last.fm auf dem Apple TV. Leider für einen stolzen Preis: 50 Dollar. Vielleicht finden wir ja irgendwann noch jemand, der das umsonst macht. Aber bis dahin geniesst das Video nach dem Break.

Weiterlesen Apple TV Hack bringt Browser und Last.fm

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien