Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu MakaniPower

Fliegende Windturbinen: Google kauft Makani Power


Google X, die fürs Experimentelle zuständige Abteilung des Tech-Giganten, hat für eine unbekannte Summe die kalifornische Firma Makani Power gekauft. Makani Power, ein Entwickler von fliegenden Windturbinen, erhielt schon früher Finanzspritzen von Google, und jetzt scheint man in den geheimnisvollen X Labs von dieser speziellen Form der Energiegewinnung vollends überzeugt zu sein. Der Zeitpunkt der Übernahme könnte nicht besser sein, heißt es auch auf der Webseite von Makani. Vor zwei Wochen flog ihr Wing 7-Prototyp zum ersten Mal voll autonom durch die Luft, eine Premiere, die ihr im Video nach dem Break mitverfolgen könnt. Gegenüber konventionellen Windturbinen spart die "Airborne Wind Turbine" (AWT) nach Herstellerangaben 90 Prozent an Material ein, zudem soll das unbemannte Fluggerät von den stabileren und kräftigeren Winden in höheren Lagen profitieren.



[Via TechCrunch]

Weiterlesen Fliegende Windturbinen: Google kauft Makani Power

Fliegende Windturbine Wing 7 kreuzt in stabilen Höhenwinden


Die kalifornische Firma Makani Power will endlich ein Konzept zur Praxisreife entwickeln, das ein Grundproblem der Windenergiegewinnung anpackt: in Bodennähe ist der Wind ein launisches Phänomen, während er in höheren Lagen weitaus stabiler bläst. Die naheliegende aber immer wieder erfolglos ausprobierte Lösung lautet hier, die Windturbine einfach abheben zu lassen. Makanis Versuchsflieger Wing 7 scheint der Lösung der dabei auftreteneden, praktischen Probleme jetzt ein gutes Stück näher gerückt zu sein: das unbemannte Flugvehikel aus einem Kohlenstofffaser-Verbundstoff bringt bei einer Spannweite von 8 Metern nur 58,5 Kilo auf die Waage und kann dank schlauer Steuerung in einer Höhe von rund 400 Metern stabil kreuzen. Dabei hängt Wing 7 an einem Seil, das einerseits den Flug wie beim Drachensteigen stabilisiert, andererseits den erzeugten Strom prompt an die Bodenstation leitet. Bei Windgeschwindigkeiten um die 35 Km/h erzeugt Wind 7 bis zu 20 Kilowatt, aber das soll nur der bescheidene Anfang sein, Makani hofft in Zukunft (2015) mit dem Modell M1, das in 550 Metern Höhe kreuzen soll, ein Megawatt aus der Luft zu ernten. Video nach dem Break.



[via gizmag]

Weiterlesen Fliegende Windturbine Wing 7 kreuzt in stabilen Höhenwinden



Die Neusten Galerien