Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Live.com

NSA-Zugang für Outlook und Skype präzisiert



Der Guardian hat den Inhalt neuer Dokumente aus dem scheinbar unerschöpflichen Schatz von Edward Snowden veröffentlicht, die neue Details zeigen, wie Microsoft und Skype mit der NSA zusammenarbeiten (neue Slides gibt es leider nicht). Outlook.com, Hotmail und Skydrive sind davon betroffen, der Chat auf Outlook.com ebenso. Schon im Dezember 2012 - noch bevor Outlook.com überhaupt offiziell an den Start ging - hatte Microsoft zusammen mit der NSA sichergestellt, dass letztere die Verschlüsselung umgehen können. Die NSA sammelt die Daten bei Live, Outlook.com und Hotmail schon vor der Verschlüsselung. Ein Dokument vom 8. April diesen Jahres soll auch die Zusammenarbeit von Microsoft und der NSA bezüglich Skydrive beurkunden. Skype Video ist für die NSA seit dem 14. Juli 2012 anzapfbar, vorher sollen sie nur Audio bekommen haben. Das allerdings auch schon vor dem Aufkauf von Microsoft. 9 Monate nach dem Ankauf sollen die gespeicherten Skype Verbindungen (Video) sich verdreifacht haben. Microsoft bestätigte dem Guardian auf diese Dokumente hin, dass sie all das nur auf gesetzlich bindende Anfragen hin tun. Hoffen wir mal, dass wir nicht zu lange warten müssen, bis andere Zugänge zu den in PRISM involvierten Firmen auch

Weiterlesen NSA-Zugang für Outlook und Skype präzisiert

Lost in Translation: Auf der Suche nach der Windows Phone 8 Killer-App Bing Translator

Wir schicken mal vorweg, jedem der schon länger ein Windows Phone besitzt, wird der folgende Bericht etwas umständlich vorkommen, fasst es aber einfach Mal als einen der vielen Eindrücke eines Novizen, der von einem anderen System (Android und iPhone) mit anderen Macke kommt. Aber los...
Gerade eben hatte ich eine Newsmeldung über eine Windows Phone 8 Killer App gelesen. Bing Translator! Augmented Reality Übersetzung von Texten über die Kamera und das auch noch in verschiedensten Sprachen und umsonst. Neulich noch, hatte ich mich gefragt, wo sind eigentlich die Killer Apps von Microsoft für ihre große mobile Hoffnung, schliesslich sind die doch eine der größten Softwarefirmen auf dem Planeten. Selbst so Dinge wie Word Lens, das vor Jahren mal eine Sensation auf dem iPhone war, schien es nicht zu geben. Doch jetzt, auf ein Mal da, nicht ganz so slick umgesetzt, aber dafür wesentlich praktischer und umsonst. Ich also auf den Link geklickt, der mich prompt in den Windows Phone Store führte, eingeloggt war ich eh schon. Auf Installieren drücken. Ah, praktisch, App wird ans Telefon gesendet. Und dann: Fehlermeldung. Die erste unerwartete Biegung im Usability-Chaos des Windows Phone 8 Stores, dem Rückenmark von Windows Phone 8 sozusagen. Der volle Leidensweg nach dem Break.

Weiterlesen Lost in Translation: Auf der Suche nach der Windows Phone 8 Killer-App Bing Translator



Die Neusten Galerien