Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Jelly Bean

Leak: Samsungs Galaxy Tab 3 Lite taucht als Manual und auf polnischer Webseite auf

Samsung hat unfreiwilligerweise bestätigt, dass das Galaxy Tab 3 Lite Realität ist. Auf der polnischen Supportseite ist das komplette Manual verfügbar, außerdem ist das 7-Zoll Tablet auch bei einem X-Kom Shop aufgetaucht, wo es für 799 Zloty (ca. 192 Euro) vorbestellbar ist. Demnach kommt das Galaxy Tab 3 Lite mit Jelly Bean, 7-Zoll 1024 x 600 Display, Dualcore 1,2 GHz Marvell Prozessor, 1GB RAM, 2-Megapixel Kamera, 8GB internem Speicher, microSD Slot und einem 3600 mAh Akku. Es dürfte noch vor dem MWC offiziell werden.

Weiterlesen Leak: Samsungs Galaxy Tab 3 Lite taucht als Manual und auf polnischer Webseite auf

Knapp 60 Prozent der Android-Geräte mit Jelly Bean - 1,4 Prozent mit Kitkat


Google hat die erste Statistik in diesem Jahr zu den Anteilen der unterschiedlichen Android-Versionen bekanntgegeben. Viele Nutzer sind zu einem neueren OS gewechselt, allerdings nicht zur neuesten Version. Kitkat läuft im Januar auf 1,4 Prozent aller aktiven Geräte, aber der wahre Sieger heißt Jelly Bean: Die ältere Software sprang von 54,5 Prozent im Dezember auf 59,1 Prozent in diesem Monat. Woran das liegt ist kein großes Geheimnis. Kitkat ist zurzeit noch fast ausschließlich auf Google-Hardware zu finden, sei es die Nexus-Reihe oder die Motorola-Phones.

Weiterlesen Knapp 60 Prozent der Android-Geräte mit Jelly Bean - 1,4 Prozent mit Kitkat

Motorola stellt Moto G vor: Quadcore Snapdragon, ab 169 Euro (Video)


Motorola hat auf dem Launch-Event in Sao Paolo das farbenfrohe Moto G heute offiziell gemacht, das das Nexus 5 vielleicht sogar in Sachen Preis/Leistungsverhältnis vom Thron stürzen könnte. Kann Google natürlich egal sein, schliesslich gehört ihnen Motorola auch. Die Specs des Moto G, das in den nächsten Wochen auch bei uns für 169 Euro auf den Markt kommt, lesen sich jetzt so: 4,5 Zoll Display mit 720p-Auflösung (329 ppi), 1 GB RAM, 1,2 GHz Quadcore Snapdragon S400, Gorilla Glas, Display von Kante zu Kante und Android 4.3 Jelly Bean (KitKat soll im Janura nachkommen). Auch die sonstigen Eckdaten klingen nicht nur für den Preis überzeugend: 2070 mAh-Akku, 5 Megapixel Kamera und oben drauf gibt es noch 50 GB Google Drive-Speicher in der Cloud extra. Das Moto G ist ab jetzt bei vielen Onlinehändlern vorbestellbar (die 8 GB Variante kostet 169 Euro, 16 GB 199 Euro), ab dem 21. November kommt es bei uns in den Handel. Video nach dem Break, alle Specs nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Motorola stellt Moto G vor: Quadcore Snapdragon, ab 169 Euro (Video)

5 x KitKat: Android-Updates für Sony-Geräte rollen an



Das Xperia Z, das Z1, das Z1L, das Z Ultra und das Tablet Z sind die von Sony auserkorenen Geräte, die in den Genuss von Android 4.4 aka KitKat kommen werden. Die Update-Knöpfe braucht ihr jedoch noch nicht zu drücken; dank japanischer Gründlichkeit wird das alles noch ein wenig dauern und in zwei Stufen abgearbeitet. Zunächst beginnt im Dezember das Verteilen von Version 4.3, dann, zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt, kommt der Schokoriegel.

Die gute Nachricht ist, dass 4.3 für noch deutlich mehr Geräte bereitgestellt wird, und zwar für: Xperia ZL, Xperia ZR, Xperia T, Xperia TX und Xperia V.

Weiterlesen 5 x KitKat: Android-Updates für Sony-Geräte rollen an

Ex-HTC Manager starten Kazam: Günstige Smartphones mit Stock-Android

Michael Coombes und James Atkins, früher bei HTC, haben vor ein paar Monaten ihre eigene Firma Kazam gegründet, die in den nächsten Wochen sieben verschiedene Smartphones auf den europäischen Markt bringen will. Alle kommen mit Stock-Android 4.2 Jelly Bean und Dual SIM. Das Topmodell Thunder Q4.5 hat einen 4,5-Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln, kommt mit einem nicht näher bezeichneten Quadcore-Prozessor mit 1,3 GHz, 1 GB RAM, einer 8-Megapixel Kamera und 4 GB internem Speicher, später soll es noch ein 5-Zoll Modell geben. Die Einsteigerserie Trooper kommt mit verschiedenen Prozessoren, Kameras und Akkus und Displaygrößen zwischen 3,5 bis 5 Zoll, allerdings sind alle Akkus austauschbar. Kazam will vor allem auch mit Kundenfreundlichkeit punkten, bei Displaybruch soll es im ersten Jahr einen kostenlosen Austausch geben. Angesichts der moderaten Ausstattung verwundern auch die äußerst moderaten Preise nicht: die sollen zwischen 100 und 250 Euro liegen. Alle Specs der Trooper-Reihe findet ihr nach dem Quelle-Link.


Weiterlesen Ex-HTC Manager starten Kazam: Günstige Smartphones mit Stock-Android

Mehr als 50% aller Android-Geräte haben Jelly Bean


Es hat eine kleine Weile gedauert, aber nun kann Google endlich bekannt geben, dass der Großteil der im sich im Umlauf befindlichen Android-Geräte mit Jelly Bean arbeiten. Insgesamt 52,1 Prozent haben mindestens Android 4.1. Davon haben 37,3 Prozent die älteste Version. 12,5 Prozent laufen mit 4.2 und nur 2,3 Prozent mit 4.3. Da nun aber KitKat auch schon in den Startlöchern steht, dürfte diese Statistik von begrenzter Halbwertszeit sein.

Weiterlesen Mehr als 50% aller Android-Geräte haben Jelly Bean

Hands-On: Lenovo Yoga Tablet


Das ist das heute nacht von Lenovos neuem Produktentwickler (!?) Ashton Kutcher vorgestellte neue Yoga-Tablet, das bereits Anfang Oktober geleakt war. So weit sind die Specs also bekannt: Die 10-Zoll-Variante wiegt 600 Gramm, die 8-Zoll-Variante nur 400 Gramm, beide kommen mit Jelly Bean, Quadcore MediaTek Prozessor, HD-Display mit 1280 x 800 Pixeln, einer 5 Megapixel-Rückkamera, einer 1,6 Megapixel-Frontkamera und 16 GB internem Speicher, der mit microSD auf bis zu 64 GB aufgerüstet werden kann. Eine optionale Bluetooth-Tastatur, die auch als Hülle dient, gibt es nur für das große Modell. Im runden Aufsteller/Griff verbirgt sich der Akku, der Lenovos neue Android-Tablets auf satte 18 Stunden Laufzeit bringen soll und bei Bedarf auch das Smartphone unterwegs mit Strom versorgen kann. Das Tablet lässt sich in drei Modi nutzen: Hold, Stand und Tilt Mode, die jeweils für verschiedene Anwendungen optimiert sind. Hold ermöglicht auch einhändiges Lesen, Stand ist fürs Filme gucken gedacht und Tilt zum Schreiben und Surfen. Das Lenovo Yoga Tablet 8 ist von November an ab 229,- Euro (WiFi) zu haben, das Lenovo Yoga Tablet 10 ab 299 Euro.


Weiterlesen Hands-On: Lenovo Yoga Tablet

Leak: Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 in der Fastfertig-Version


Wie wir mittlerweile wissen, kommt das Android 4.3-Update für das Samsung Galaxy S4 in ein bis zwei Wochen. Für Eilige gibt es aber dank der Herrschaften bei SamMobile heute schon einen Build mit dem neusten OS für das Android-Flaggschiff aus Korea. Zwar gab es zuvor schon andere Versionen, diese hier soll aber dem Endprodukt sehr nah sein. Heißt, außer ein paar Bugfixes dürfte auch bei dem offiziellen Rollout nicht viel anders sein. Early Adopter können sich die Jelly Bean hinter der Quelle ziehen. Für eventuell auftretende Probleme übernehmen wir keine Haftung.

Weiterlesen Leak: Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 in der Fastfertig-Version

Acer Iconia A3 ist im Oktober ab 249 Euro erhältlich


In zwei Versionen wird das Acer Iconia A3 ab Anfang Oktober erhältlich sein. Als WiFi-Version ab 249 Euro und als 3G-Version ab 299 Euro. Das 10,1 Zoll große Tablet mit Android Jelly Bean 4.2 hat ein IPS-Display mit 1.280x800 Pixel, einen Quadcore Cortex A7-Prozessor mit 1,2GHz und 16/32GB RAM. Nach dem Break findet ihr die Pressemitteilung.

Weiterlesen Acer Iconia A3 ist im Oktober ab 249 Euro erhältlich

Android 4.3 Jelly Bean ist offiziell: kommt mit Nexus 7 und als OTA für manche Geräte schon heute


Nach jeder Menge Leaks in den letzten Wochen/Monaten ist Android 4.3 (immer noch Jelly Bean) ab heute offiziell. Und es gibt sein Debut natürlich auf dem neuen Nexus 7, das ebenfalls heute angekündigt wurde. Darüber hinaus wird es als OTA-Update aber auch ab heute für Nexus 4, Nexus 10, Galaxy Nexus und das Nexus 7 der ersten Generation ausgerollt, wann es für den Rest der Android-Geräte soweit ist, wurde aber nicht gesagt. Die neueste Version kommt mit einer Kindersicherung, mit der Eltern festlegen können, was die lieben Kleinen zu sehen bekommen. Dementsprechend verhalten sich auch die Apps, am wichtigsten ist aber wahrscheinlich die Möglichkeit, In-App Käufe abzustellen. Dazu kommt Jelly Bean in der neuesten Version jetzt mit Bluetooth Smart Technologie und OpenGL ES 3.0-Unterstützung, was mehr Details in der Grafik ermöglicht. In einem Unity Game-Demo waren zum Beispiel 3D-Objekte zu sehen, die Schatten auf sich selbst werfen können, außerdem sind damit Linsenreflexionen möglich. Für uns hierzulande weniger interessant ist die Möglichkeit von Android 4.3, Netflix in 1080p zu streamen. Mehr dazu in unserem Livestream hier.

Weiterlesen Android 4.3 Jelly Bean ist offiziell: kommt mit Nexus 7 und als OTA für manche Geräte schon heute

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien