Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Flip

Gerüchte: Cisco trennt sich von Linksys



Die Hardwarepalette von Cisco wird von mal zu mal dünner. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg habe Cisco bei Barclays angefragt, um sich von der Abteilung Linksys trennen zu können. Das könnte einer ähnlichen Strategie nachgehen, wie die Trennung von Flip. Noch wird es von beiden oben genannten Teilnehmern dementiert. Der Weg raus aus der Consumer Electronic scheint aber vollends eingeleitet worden zu sein. Es wird vermutet, dass beim Verkauf weitaus weniger als die 500 Mio. Dollar herausspringen könnten, die Cisco bei der Übernahme 2003 gezahlt hat.

Weiterlesen Gerüchte: Cisco trennt sich von Linksys

Video: Flip ist das Android-Superphone mit drei Displays

Frisch aus der Android-Ideenfabrik: Flip von Kristian Ulrich Larsen. Das Smartphone mit gleich drei Super AMOLED Displays (Gorilla Glass, logo) und QWERTZ-Keyboard lässt sich in allen nur erdenklichen Varianten flaten, stauchen und somit auch benutzen. Ein Konzept, bislang, aber wir sind angestachelt. Das Video nach dem Break macht euch den Mund wässrig.

Weiterlesen Video: Flip ist das Android-Superphone mit drei Displays

Dell Inspiron Duo im offiziellen Video




Wir haben das Inspiron Duo ja schon des öfteren bewundert, jetzt hat es wohl noch ein Dock mit JBL Boxen bekommen und im Video zeigt sich sehr gut wie das auf/umklappen funktioniert und sich das Tablet in ein Netbook verwandelt mit einer der besten Formgebungen des Jahres. (Video nach dem Break). Wenn es wirklich noch dieses Jahr wie angekündigt rauskommen soll, wäre es langsam Zeit für eine Ansage.

Weiterlesen Dell Inspiron Duo im offiziellen Video

Cisco: WiFi-Flip vor Weihnachten, gerne mit Apples FaceTime

Cisco plant ein Update der Flip-Videokamera. Pünktlich zu Weihnachten wird es soweit sein. Die Information stammt dierekt von der Quelle, Martin de Beer, Vize der "Emerging Technologies Group" bei Cisco, hat das ausgeplaudert, meldet Computerworld. "Wir haben Flip nicht gekauft, damit es ein Videorecorder bleibt." Und auch an einer Integration von Apples FaceTime ist man bei Cisco mehr als interessiert. Wann und ob überhaupt wir damit rechnen können, ist aber noch unklar. De Beer jedenfalls hält die Integration für eine gute Idee. Bis es soweit ist, wird Cisco jedoch zunächst versuchen, eine eigene Videoschnitt-App im Apple-Store zu lancieren, die widerum Hand in Hand mit Ciscos Tandberg-SIP-VIdeokonferenz-Lösung arbeiten soll.

Weiterlesen Cisco: WiFi-Flip vor Weihnachten, gerne mit Apples FaceTime

Blackberry 9670: Klapphandy mit QWERTZ-Tastatur und ... OS 6


BlackBerry-Neuigkeiten! Und zwar gleich in aus verschiedenen Gründen. Der 9670 ist das zweite Flip-Handy von RIM überhaupt - nach dem mäßigen Erfolg des Pearl Flip von anno dunnemal zeigt das, dass der Smartphone-Hersteller diesen Formfaktor also durchaus ernst nimmt. Die viel größere Nachricht natürlich: Auf diesem Prototypen läuft OS 6, die lang erwartete neue Version für alle Berries. Man sieht rechts schon ganz gut, wohin die Reise geht. Ein Storm-artiges Interface, wo man schon auf dem Startscreen große Icons zur Navigation verwenden kann. Und auch im zugeklappten Zustand sieht man schon viel, nicht nur den Berg wie im Bild. Außerdem im Angebot: 5-Megapixel-Kamera, WiFi und eine Display-Auflösung von 360x480. Dieses Modell hier läuft mit CDMA, ist also unterwegs in die USA zu Verizon und Sprint. Eine europäische Version sollte nicht lange auf sich warten lassen.

[via und mehr: BGR]

Weiterlesen Blackberry 9670: Klapphandy mit QWERTZ-Tastatur und ... OS 6

Ciscos FlipShareTV streamt Flip-Videos auf die heimische Glotze



In den USA ist Ciscos Flip-Familie ja schon länger unterwegs und das neueste Flip-Gerät kommt auch zunächst nur dort auf den Markt: FlipShareTV bringt Flip-Videos drahtlos vom Rechner auf den Fernseher. Allerdings auf einem etwas merkwürdigen, proprietären Weg, nämlich über einen speziellen USB-Dongle und nicht über WiFi. FlipShareTV ist in den USA dieser Tage für 149 Dollar zu haben, bevor es hierzulande landet, wird der Sinn oder Unsinn der Dongle-Lösung hoffentlich im einen oder anderen Praxistest geklärt.

Weiterlesen Ciscos FlipShareTV streamt Flip-Videos auf die heimische Glotze

Flip Video die zweite: Mit WiFi und Facebook


Bei uns gerade mal angekommen in der Orginalversion legt jetzt noch mal richtig los um den iPod Nano Konkurrent abzuschüttelt. Die neue Version, die im ersten Quartal 2010 kommen soll, verdoppelt den Speicher, bietet einen größeren Bildschirm den man schieben kann und unter dem die Aufnahme und Menuknöpfe sind, direkten Upload zu Facebook und vor allem WiFi.

Weiterlesen Flip Video die zweite: Mit WiFi und Facebook

CISCO Flip Video ab 2. November in Deutschland, FlipShareTV später


Die kleinen Videokameras von CISCO, die sie ausgiebig auf der IFA vorgestellt hatten und in den USA so gut laufen, dass sogar Apple mit seiner Nano-Kamera nachziehen musste, gibt es ab dem 3. November auch in Deutschland. Die Preise liegen zwischen 149 und 199 Euro. Und das Flip Ökosystem kommt schon hinterher, denn jetzt sind erste Bilder von FlipShareTV aufgetaucht, das Flip Videos dann vom Rechner drahtlos mit dem Fernseher verbindet.




%Gallery-76870

Weiterlesen CISCO Flip Video ab 2. November in Deutschland, FlipShareTV später

Flip Video bekommt eine Fernbedienung: Aber wofür?


Foxconn produziert anscheinend eine Fernbedienung für Flip Video. Bislang allerdings gibt es noch nicht das Flip Video, dass sich damit bedienen liesse. Die Cisco Marke für schnelles Videoschiessen ist in den USA so beliebt, das sogar Apple mit ihrem iPod Nano nachgezogen ist und wir vermuten, Cisco könnte jetzt nach dem Ankauf von Pure Digital eine Homeentertainment Sparte erfinden, bei der die Fernbedienung dann den Flip über einen Screen nutzen könnte. Wir rätseln mal weiter.

Weiterlesen Flip Video bekommt eine Fernbedienung: Aber wofür?

IFA 2009: Ciscos Flip Videos mit persönlichem Video-Album im Netz



Cisco treibt den Ausbau seiner Consumer-Sparte zielstrebig voran: Nach Linksys hat man auch Flip geschluckt, den Hersteller der Plug-and-Play-Kameras Flip Video: Ab November wird die gesamte Produktefamilie hierzulande Zug um Zug eingeführt und nachdem wir die Dinger in der Hand hatten wagen wir mal einen erfolgreichen Start zu prophezeien. Zum einen sind die Kameras einfach schnuckelige Geräte, die gerade durch ihre extrem reduierzte Funktionalität zum Spielen einladen. Außer Video können die Flips nämlich erstmal nichts, aber Video dafür ziemlich gekonnnt, was vor allem an der Software und dem Webservice liegt: Filmen, mit dem integrierten USB-Stecker in den Rechner spielen und sofort übers eigene Video-Album mit Freunden und Verwandetn teilen. Oder auf Facebook, YouTube und Co einbinden. Mit Flip will Cisco nämlich keineswegs YouToube Konkurrenz machen, die Plattform soll vielmehr die persönliche Video-Basis sein, von der Inhalte in alle Kanäle gefüttert werden.

Weiterlesen IFA 2009: Ciscos Flip Videos mit persönlichem Video-Album im Netz



Die Neusten Galerien