Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Fernsehen

SeeSpace InAIR: Smart-TV HDMI-Add-On mit Minority Report 3D-Interface



Auf Kickstarter hat SeeSpace, die ihr InAir HDMI-Add-On schon ein Mal auf der CES vorgestellt haben, jetzt schon die Finanzierung erreicht. Einfach in den HDMI-Anschluss stecken (wie Chromecast, oder Apple-TV) und schon hat man eine neues Menu auf dem Bildschirm für den "second screen". Damit lassen sich Social Networks ebenso zeigen, wie Artikel, News, etc. zum laufenden Fernsehprogramm. Das besondere aber hier ist, dass man das ganze auch in 3D als eine losgelöste Ebene vor dem Bildschirm schweben sehen kann und alles über Gesten steuern darf. Minority Report für Couch Potatoes. Dabei sucht InAir automatisch die laufenden Fernsehinhalte durch und gibt einem Zusatzinfos in Form von Stichworten, die man dann in Bilder, News-Artikel oder ähnliches umsetzen kann. Das geschieht entweder mit einem Smartphone als Touchpad, oder via Kinect, Leap Motion oder was man sonst so installiert haben mag. Sollte man keinen 3D-Fernseher haben, lässt sich das Ganze aber auch recht hübsch zweidimensional darstellen. Videos nach dem Break.

Weiterlesen SeeSpace InAIR: Smart-TV HDMI-Add-On mit Minority Report 3D-Interface

Das Erste: Jetzt auch als App für Windows 8 und RT


Gute Nachrichten für Nutzer von Windows 8 oder Windows RT: Für Android und iOS schon länger verfügbar, gibt es "Das Erste" ab sofort auch als App für die beiden Microsoft-Betriebssysteme. Sie bietet Zugriff auf die Mediathek und das ARD-Programm als Live-Stream sowie eine Programmübersicht und Tipps. Kostenloser Download hier im Windows Store.

Weiterlesen Das Erste: Jetzt auch als App für Windows 8 und RT

House of Cards Season 2 jetzt auf Netflix und heute noch auf SkyGo



Endlich. Das Warten hat ein Ende. Jedenfalls für die unter euch, die bereit sind sich auf Proxys (für Chrome empfehlen wir Zenmate) und u.U. umständlich erworbene Kreditkarten einzulassen. Die zweite Season von House Of Cards ist jetzt auf Netflix zu sehen. Komplett natürlich, wie immer. Die Produzenten Beau Willimon und David Fincher und die Stars Kevin Spacey, Robin Wright und Kate Mara dürften sich schon mal auf die Dritte vorbereiten, die schon in Arbeit ist. In Deutschland wird die Serie der Serie für Sky-Kunden wohl auch heute noch auf SkyGo zu sehen sein. Bislang haben wir sie aber noch nicht gefunden. Synchronisierte Folgen sollen ein paar Tage später folgen. Und ab dem 3. März gibt es sie dann im "Fernsehen" auf Sky Atlantic HD, allerdings natürlich nicht die komplette Serie auf ein Mal. Trailer nach dem Break.

Weiterlesen House of Cards Season 2 jetzt auf Netflix und heute noch auf SkyGo

WSJ: Netflix soll noch dieses Jahr nach Deutschland kommen


Die Gerüchte um einen Netflix-Start in Deutschland und Frankreich verdichten sich langsam. Laut den Quellen des Wall Street Journal verhandelt man gerade mit amerikanischen Conten-Lieferanten um Film- und Fernsehrechte für den europäischen Markt. "Wir planen für später in diesem Jahr eine substanzielle Erweiterung in Europa", so Netflix CEO Reed Hastings und CFO David Wells bei einem Treffen mit Investoren letzte Woche. Bisher ist Netflix in Europa in Großbritannien, Norwegen, Dänemark, Finnland, Schweden und den Niederlanden zu sehen. Deutschland und Frankreich sind der viert- und sechstgrösste Breitband-Markt weltweit und mehr und mehr europäische Konkurrenten drängen auf den Markt. Netflix macht zwar mit dem internationalen Geschäft noch immer Verluste (2013 noch 274 Millionen Dollar), diese werden aber von Jahr zu Jahr geringer und die Zahl der Abonnenten steigt kontinuierlich an. Noch gibt es aber kein offizielles Datum für einen Start in Deutschland.

[via TheVerge]

Weiterlesen WSJ: Netflix soll noch dieses Jahr nach Deutschland kommen

Quelltext in TV und Film und was er wirklich beschreibt


Programmierer und Autor John Graham-Cumming hat vor ein paar Tagen ein tolles Tumblr gestartet, in welchem er Stills aus Filmen und Fernsehserien mit Code zeigt und diesen kommentiert. Das eine hat mit dem anderen meist herzlich wenig zu tun. Prima Beispiel: HTML-Code von Engadget wird in der Serie XIII zu einem brandgefährlichen Hacking-Programm - siehe Bild oben. Im Video nach dem Break bei 1:29.

[Via Nerdcore, Waxy]

Weiterlesen Quelltext in TV und Film und was er wirklich beschreibt

Telekom: Entertain To Go jetzt für das iPhone verfügbar, Android folgt im Dezember


Nach Laptop, Desktop und iPad stellt die Telekom den Entertain-Dienst nun auch für das iPhone zur Verfügung. Über die App lassen sich rund 40 Sender inklusive der Mediatheken ansteuern.

Gute Nachrichten auch für Android-User. Noch im Dezember will die Telekom eine App für Smartphones und Tablets bereitstellen. Systemvoraussetzung: Android 3.0

Weiterlesen Telekom: Entertain To Go jetzt für das iPhone verfügbar, Android folgt im Dezember

Toshiba streicht 3.000 Jobs in der Fernseher-Produktion


Mit Fernsehern Geld zu verdienen, scheint mittlerweile die Königsdisziplin der Unterhaltungselektronik zu sein. Toshiba hat angekündigt, sich von 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TV-Sparte trennen zu müssen. Das sind 50 Prozent der gesamten Belegschaft. Außerdem will das Unternehmen zwei von drei Produktionsstandorten schließen und zukünftig mehr und mehr Komponenten zukaufen. Wenn dies alles so schnell umgesetzt werden kann, wie aktuell angedacht, soll die Fernsehsparte noch dieses Jahr wieder profitabel sein. Insgesamt 101 Millionen US-Dollar sollen eingespart werden.

Weiterlesen Toshiba streicht 3.000 Jobs in der Fernseher-Produktion

Neuer Zattoo WebPlayer steht bereit für den Beta-Test


Solltet ihr über Internet und den Anbieter Zattoo fernsehen, dann habt ihr ja vielleicht Lust, hier den neuen Zattoo WebPlayer auszuprobieren. Es handelt sich dabei um eine Beta-Version, und Zattoo bittet via Twitter ausdrücklich um euer Feedback. Die interessanteste Neuerung ist sicherlich, dass der Web-Player mit einer verbesserten Streaming-Technologie laufen soll, aber auch beim Design hat sich einiges getan. Außerdem gibt es eine verbesserte Suche, eine veränderbare Senderliste und ein paar neue Funktionen wie das Zappen über die Pfeiltasten.

[Via Caschy]

Weiterlesen Neuer Zattoo WebPlayer steht bereit für den Beta-Test

ZDF-Mediathek ab sofort auch als App für Windows 8


Ab sofort gibt es die ZDF-Mediathek nicht nur für Windows-8-Smartphones und die Xbox-360-Spielkonsole, sondern auch für Computer und Tablets mit Windows 8 und Windows RT. Runterladen könnt ihr die neue App hier. Falls ihr das Livestream-Angebot vermisst: dafür müsst ihr euch laut ZDF noch bis zu einem der nächsten Updates gedulden.

Weiterlesen ZDF-Mediathek ab sofort auch als App für Windows 8

Samsung kauft Boxee



Für rund 30 Millionen US-Dollar hat sich Samsung die israelische Streaming-Firma Boxee einverleibt. Die rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Tel Aviv und New York sollen ihre Arbeitsplätze behalten, woran sie zukünftig im Auftrag Samsungs arbeiten, bleibt abzuwarten. Logisch scheint die Nutzung von Boxees IP für die Weiterentwicklung der Smart TVs. Mit der Auslagerung der DVR-Features in die Wolke und einem überzeugenden User Interface hatte Boxee zuletzt noch Eindruck hinterlassen und den oft überladen wirkenden UIs der smarten Fernseher gezeigt, wie der Hase auch laufen kann. Gehackt wurde ebenfalls.

Boxee war gemeinsam mit D-Link auch in Deutschland aktiv, allerdings mit eher bescheidenem Erfolg. Die Cloud-basierten Dienste von Boxee sollen bereits a, 10. Juli offline gehen.

Weiterlesen Samsung kauft Boxee

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien