Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Envy

HP Connected Music in Kooperation mit Universal Music in Paris vorgestellt



Diese Woche präsentierte HP gemeinsam mit Universal Music in Paris den neuen, gemeinsamen Musikservice HP Connected Music. So können alle Kunden eines neuen Windows 8-Laptop/Desktop in Europa, Mittleren Osten und Afrika auf den großen Backkatalog des Majors inklusive seiner Sublabel (Motown, Def Jam, Deutsche Grammophon, Island u.v.m.) als Stream oder Download zugreifen. HP Connected Music bietet für die ersten 90 Tage kostenfreie Streams und zehn kostenlose Downloads (256 kbs-MP3) pro Monat an. Wie danach die Preispolitik genau aussehen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. HP-Kunden haben zudem die Möglichkeit an HP Private Events teilzunehmen, dabei handelt es sich um exklusive Konzerte von Universal-Artists (am Dienstag Abend gaben No Doubt nach längerer Auszeit ein Bühnenrevival in der französischen Hauptstadt, das einzige Europakonzert der Band in diesem Jahr).

Neben Verlosungen von Meet & Greets oder Besuchen von Studiosessions bekannter Musiker, sollen auch VIP-Packets angeboten werden: Konzertreisen der exquisiteren Sorte inklusive Flug, Hotel und anderen Nettigkeiten. So muss man also gespannt bleiben, wie das Feedback der Käufer aktueller Geräte wie z.B. Spectre One, den neuen Envy-Modellen etc. ausfallen wird. Ob der Universal-Katalog gegen andere Dienstleistungen wie Spotify, Rdio und Co. ausreicht, um dem Musikhörer einen zusätzlichen Kaufanreiz für jene Modelle zu geben, ebenfalls.

Weiterlesen HP Connected Music in Kooperation mit Universal Music in Paris vorgestellt

HP enthüllt Envy Spectre XT Ultrabook und weitere Leichtgewichte



HP hat heute neue Laptops vorgestellt: Die Ultrabook-Reihe wurde von zwei auf fünf aufgestockt, das Envy Spectre XT nicht miteingeschlossen. Ausserdem baut HP seine Laptop-Flotte mit sogenannten "Sleekbooks" aus. Sleekbooks sind Laptops aus HPs Thin and Light Collection, welche Intels Kriterien für Ultrabooks nicht erfüllen und deswegen etwas günstiger sind.

Das 13,3-Zoll große Envy Spectre XT unterscheidet sich mit seiner Metall-Hülle deutlich von der Glasoptik des Envy 14 Spectre. Wie bei seinem größeren Bruder ist aber auch hier das 1,4 kg leichte und 14,5 mm dünne Design ein wichtiges Verkaufsargument. Womit wir beim Preis wären: bei 1000 Dollar geht es los. Sämtliche Spezifikationen findet ihr hinter dem Break aufgelistet, auch die der neuen Envy-Ultra- und Sleekbooks. Diese sind sowohl mit 14- als auch mit 15,6-Zoll großen Bildschirmen ausgestattet und in den Farben schwarz und rot erhältlich. Die Ultrabooks kosten ab 750 Dollar, während die Sleekbooks bereits ab 600 Dollar zu haben sind.



Weiterlesen HP enthüllt Envy Spectre XT Ultrabook und weitere Leichtgewichte

Review: HP Envy 15 (Anfang 2012)



Engadget-US hat sich aus der runderneuerten Envy-Reihe das Envy 15 rausgepickt und gründlich getestet. Als erstes sticht die noch größere Ähnlichkeit mit dem MacBook Pro ins Auge. Punkte für ein originelles Design gibt es somit nicht, dafür aber für die solide Bauweise. Dank HPs CoolSense-Technologie bleibt ausserdem die Unterseite des Geräts angenehm kühl, so dass man es problemlos stundenlang auf den Beinen lagern kann. Mit dem Trackpad hingegen konnte sich Kollegin Dana nicht anfreunden. Während das Scrollen mit zwei Fingern ziemlich viel Druck erfordert, reagiert das Pad auf Pinch-to-Zoom sehr empfindlich, und noch schlimmer - es verwechselt manchmal Rechts- und Linksklicks. Die Akkulaufzeit des Envy 15 beträgt bei Video-Playback vier Stunden und schneidet damit schlechter ab als die der Laptops Series 7 Chronos, Acer TimelineX AS5830T oder MacBookPro. Und der spiegelnde Bildschirm überzeugt zwar mit Schärfe und satten Farben, aber die Farbkalibrierung ist leider nicht korrekt. Rot ist zu orange und Violett zu blau. Ein HP-Sprecher hat aber bereits Besserung versprochen: "We are looking into this. We'll get back to our customers because we're committed to earning their satisfaction".

Danas Fazit fällt somit gemischt aus. Das Envy 15 bietet einiges für den Preis von 1100 Dollar (Adobe Photoshop Elements und Premiere Elements sind vorinstalliert, und es gibt zwei Jahre Garantie), aber sie empfiehlt dennoch, sich bei Kaufinteresse auch das Dell XPS 15z und das Samsung Series 7 Chronos anzusehen. Wann und zu welchem Preis das Envy 15 bei uns auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Die ausführliche Review findet ihr nach dem Quelle-Link.


Weiterlesen Review: HP Envy 15 (Anfang 2012)

HP Spectre: superdünnes, mysteriöses HP-Laptop (Video)



Was ist das? Genau. Ein Teaser für ein neues superdünnes HP-Laptop namens Spectre, das unsere US-Kollegen von einer Quelle bei HP bekommen haben. Das könnte HPs nächstes Ultrabook Envy Spectre sein und ist wahrscheinlich das gleiche, das letzte Woche bei der FCC aufgetaucht war. Mit ganz viel Fantasie könnt ihr im Video nach dem Break auch so etwas wie ein Dual-Display Laptop sehen. Morgen wissen wir wahrscheinlich mehr, denn dann soll Spectre seine eigene Webseite bekommen.

Weiterlesen HP Spectre: superdünnes, mysteriöses HP-Laptop (Video)

HP Envy14 Beats Edition für Europa offiziell


HP hat am Wochenende die Kooperation mit Dr. Dres Audiofirma Beats präsentiert. Herausgekommen ist das HP Envy14 Beats Edition mit der Idee, High-Class-Sounds auch auf dem Notebook zu realisieren. Die Specs: eine ATI Radeon 5650 Grafikkarte mit 1GB, LED Display, HD Webcam, 6,5 Stunden Akkulaufzeit, 13 Stunden sogar mit der optionalen HP Slimfit Extended Life-Batterie und Intel CPUs. Dazu gibt es Photoshop Elements 8 und Adobes Premiere Elements 8 als Software dazu. Die englische PM nach dem Break.

Weiterlesen HP Envy14 Beats Edition für Europa offiziell

HP Leaks: Envy 14, Envy 17 und jede Menge weiterer neuer Laptops



Ein frisch auf der HP-Webseite aufgetauchtes Dokument enthüllt, dass HP demnächst zwei neue Envys bringen wird: das Envy 14 und das Envy 17. Wie die Namen schon andeuten, werden sie mit 14-Zoll und 17-Zoll Bildschirm kommen, und allerhöchstwahrscheinlich wird das Envy 14 eine Auflösung von 1600x900 und das Envy 17 eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln haben. Mehr Infos gibt es noch nicht, die gleiche Quelle berichtet aber noch von ein paar weiteren Laptops von HP, unter anderem von den Elitebooks 2540p und 2740p, die inzwischen auf HPs koreanischer Webseite gelistet sind. Beide Modelle kommen mit 12-Zoll Display im 16:9 Format mit einer Auflösung von 1280x800 Pixeln. Ausserdem demnächst von HP zu erwarten: das 17-Zoll Elitebook 8740w, Nachfolger des 8730w, die Compaqs CQ42, CQ62, G42 und G6, die Probooks 6440b und 6540, sowie das bereits zuvor duchgesickerte HP Netbook Mini 21.

[via Electronista]

Weiterlesen HP Leaks: Envy 14, Envy 17 und jede Menge weiterer neuer Laptops

Limitierter HP Envy 15 Beats von Dr.Dre



Bekanntlich plant Dr.Dre die Rettung der digitalen Musikwelt. Auf Worte folgen nun Taten: Dr.Dre bringt zusammen mit HP eine limitierte Version des HP Envy 15 raus. Das schwarze Design stammt von Beats by Dr.Dre - wir erinnern uns an die Beats by Dr.Dre Kopfhörer. Angeblich soll ausserdem die Audioqualität des HP Envy 15 Beats in Zusammenarbeit mit Dr.Dre und Jimmy Iovine vom Label Interscope verbessert worden sein. Laut Übergizmo stecken die wirklichen Unterschiede aber eher in der Software. Wer es genauer wissen will, klickt auf den Via-Link.



[Via Übergizmo]

Weiterlesen Limitierter HP Envy 15 Beats von Dr.Dre

Bilder vom HP Envy 13 aufgetaucht


Das HP Envy 13 schickt sich an, in direkter Konkurrenz zum Macbook Air oder zum Dell Adamo zu stehen. Viel weiß man von diesem Edellaptop noch nicht nicht, außer dass Windows 7 und Intelprozessoren darin arbeiten werden. Die Bilder lassen erkennen, dass ein HDMI-Output genauso drin sein wird, wie zwei USB-Ports und wahrscheinlich wird eine Lithium-Polymer-Batterie Energie liefern. Nähere Informationen werden hoffentlich bald folgen.


Weiterlesen Bilder vom HP Envy 13 aufgetaucht



Die Neusten Galerien