Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Digitalkamera

"Kapture The Moment": Samsung zeigt neue Kamera am 29. April


In zwei Wochen will Samsung Bewegung in das eigene Kamera-Business bringen. Worum es sich bei dem neuen Gerät handelt? Wenn wir 1 und 1 zusammenzählen, dann dürfte man im Red Dot Museum in Singapur zum ersten Mal das Galaxy S5 Zoom zu sehen bekommen, auch bekannt als Galaxy K Zoom, ein Android-Hybrid mit 20-Megapixel-Sensor, zehnfachem optischen Zoom und einem Xenon-Blitz. Warum Samsung das Stichwort "S5" aus dem Namen streichen will? Vielleicht weil die Spezifikationen nicht viel mit denen des aktuellen Flaggschiff-Telefons zu tun haben. Ein 1,6 GHz schneller Prozessor und ein 4,8"-Display mit 720p-Auflösung.

Weiterlesen "Kapture The Moment": Samsung zeigt neue Kamera am 29. April

Firmware-Update für Sony A7 und A7R verspricht bessere Performance und Bildqualität


Version 1.02 steht seit kurzem zum Download bereit und soll die ohnehin schon von allen Seiten hoch gelobten Kameras noch besser machen. Sony verspricht weniger Rauschen im Serienbildmodus und weniger Artefakte im Videomodus, wenn man bei sehr hellem Licht filmt. Auch im App-System gibt es Fortschritte: So soll sich der Autofokus im Zeitraffer deutlich verbessert haben. Außerdem wird nun das neue 70-200mm-Vollformat-Objektiv unterstützt. Wenn man die Kameras mehr oder weniger aus Versehen ausschaltet und direkt danach wieder anschaltet, sollen die A7 und A7R direkt wieder einsatzbereit sein.

Die Firmware kann für Windows und Mac geladen und dann auf die Kamera aufgespielt werden.

A7 - Windows
A7 - Mac
A7R - Windows
A7R - Mac

Weiterlesen Firmware-Update für Sony A7 und A7R verspricht bessere Performance und Bildqualität

Galaxy S5 Zoom aufgetaucht


Im vergangenen Jahr vermischte Samsung im Galaxy S4 Zoom erstmalig ein Smartphone und eine Mittelklassekamera. Bei GFXBench sind jetzt die Specs des Nachfolgers aufgetaucht: Samsung verfolgt dieses Geräte-Konzept also offenbar weiter, so wie bereits vermutet. Das SM-C115 kommt dabei mit einigen technischen Updates. So löst das 4,8" große Display nicht mehr mit qHD, sondern mit 720p auf. Die Hauptkamera macht einen Sprung von 16 auf 20 Megapixel. Die Selfie-Apparatur vorne bringt zwei Megapixel. Der Prozessor soll über sechs Kerne verfügen und 1,3 GHz schnell sein. Über das verbaute Objektiv und vor allem die Zoom-Funktion liegen zur Zeit noch keine Informationen vor.

Bleibt Samsung seinem Zeitplan treu, wäre im Sommer mit dem S5 Zoom zu rechnen. Dann machen wir erst Bilder und projizieren sie dann an die Wand.

Weiterlesen Galaxy S5 Zoom aufgetaucht

Nikon 1 V3: Neue kompakte Systemkamera kostet 950 Euro


Nachschub im spiegellosem Segment: Die Nikon 1 V3, der Nachfolger der V2, verfügt über einen 18,4 Megapixel starken Sensor, WiFi, nimmt HD-Videos mit 1080/60p auf und ist vor allem mit einem Bildprozessor ausgestattet. Diejenigen, die mit der V1 schon Erfahrungen sammeln konnten, dürften sich hier wie zu Hause fühlen: Serienbildaufnahmen bei bis zu 20fps inkl. Autofokus und Zeitlupenvideos in 720p bei bis zu 120fps sind auch im Neuling verfügbar.

Neu hingegen ist der schwenkbare 3"-Screen, der außerdem mit den Fingern bedient werden kann. Neu sind auch zwei Objektive: Da gibt es einerseits ein 10-30mm f/3.5-5,6 Zoom, andererseits ein 70-300mm f/4,5-5,6 Objektiv. 300 bzw. 1.000 Dollar werden fällig. Im April soll ausgeliefert werden. Der Kit-Preis mit 10-30mm-Objektiv liegt bei rund 949 Euro. Video hinter dem Klick.

Weiterlesen Nikon 1 V3: Neue kompakte Systemkamera kostet 950 Euro

Olympus SP-100 Superzoom mit Laserpointer Hands-On



Mit 50-fachem Zoom ist die Olympus SP-100 dieser Tage definitiv nicht an der Spitze, wenn es darum geht besondern nah ans Motiv zu kommen. Das besondere hier aber, ein Sucher mit eingebautem Laser, der einem dann doch das Ziel etwas näher bringt. Mit 16 Megapixel, 7fps und bei einem Preis von ca. 400 Euro dürfte die Bridge-Kamera definitiv ihre Freunde unter den Amateur-Vogelbeobachtern finden, wenn sie im März erscheint. Mit Full-HD, ISO von 125-6.400, Bildstabilisierung, eher mauem Bildschirm und einem Gewicht von ca. 590 Gramm darf man aber visuell auch keine Wunder von der Kamera erwarten.

Weiterlesen Olympus SP-100 Superzoom mit Laserpointer Hands-On

Nikon Coolpix P600 und P530: Superzooms bekommen frühes Upgrade



Die P520 ist schon wieder Schnee von gestern. Nikon hat soeben die beiden P600 und P530 angekündigt. Die P530 kommt mit neuem 16.1 Megapixel CMOS BSI Sensor, 1080p bei 30fps, einer f/3-5.9, 24-1,000mm Linse, die einem 42-fach Zoom entspricht, natürlich optisch stabilisiert. WiFi lässt sich hier nur über einen extra Adapter (WU-1a) realisieren. Die P600 hat WiFi integriert und kostet kaum mehr als die P530 mit Adapter. Dafür aber hat sie eine f/3.3-5.6, 24-1,440mm Linse (60-fach Zoom), schafft 60 Halbbilder pro Sekunde bei Full-HD und hat einen drehbaren Bildschirm und ein paar Extra-Modi. Mit Preisen von 350, bzw. 450 Euro liegen sie im typischen Rahmen, falls man bei einem 60-fach Zoom, so selten wie er ist, überhaupt von typisch reden darf. Komplette Pressemeldung mit allen Details nach dem Break.

Weiterlesen Nikon Coolpix P600 und P530: Superzooms bekommen frühes Upgrade

Fujifilm X-T1: Wetterfeste X-System-Kamera für 1199 Euro


Fujifilm hat mit der jüngst angekündigten X-T1 eine wetterfeste Weiterentwicklung der X-E2 vorgestellt. Die X-T1 benutzt den selben Bildprozessor und Sensor, der Tracking-Autofokus wurde aber verbessert und auch die Serienbildfunktion schafft jetzt 8 Bilder in der Sekunde. Kompatibel ist sie zu sämtlichen Fujinon XF und XC-Objektiven. Sie kommt mit 16,3-Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor, einem grossen 2.36M-Dot OLED Sucher, einem grunderneuerten UI und dem EXR Prozessor II mit einer Startzeit von 0,05 Sekunden. Darüberhinaus bietet die XT-1 ein griffiges Gehäuse aus Magnesium, das staubgeschützt und spritzwassergeschützt ist und den Einsatz bei Temperaturen von bis zu -10 Grad Celsius erlaubt. Ab März ist die XT-1 zu haben, der Body kostet 1199,- Euro, inklusive FUJINON XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS kostet sie 1599 Euro.

Weiterlesen Fujifilm X-T1: Wetterfeste X-System-Kamera für 1199 Euro

Moment: Neue Aufsteckobjektive für Smartphones kommen im Sommer (Video)


Innerhalb weniger Tage haben Marc Barros und sein Team auf Kickstarter das nötige Kleingeld (50.000 US-Dollar) eingesammelt, um Moment im Sommer auf den Markt zu bringen: aktuell zwei Ansteckobjektive für Smartphones. Das Prinzip ist das gleiche wie bei Olloclip, die Macher werden aber nicht müde zu betonen, dass der Entwicklungs-Fokus auf exzellenter Verarbeitungs-Qualität und Praktikabilität lag. Das betrifft sowohl die Objektive selbst, vor allem aber die verwendeten Linsen. Moments startet mit einem Tele- und einem Weitwinkelobjektiv.

Das verwendete Glas soll den Anspürchen genügen, die auch bei der Produktion von 4K-Kameras zum Einsatz kommen. Die Montage scheint außerdem kinderleicht. Am Smartphone - iPhone (ab 4s und Samsung Galaxy(ab 2) bzw. am iPad (2., 3. und 5. Generation) wird eine dünne Halterung angebracht, auf der die Objektive ganz leicht auf- und wieder abgesteckt werden können.

Die Kickstarter-Kampagne läuft noch einen knappen Monat, ausgeliefert werden soll im Juni. Mitmachen lohnt sich aktuell ob des günstigen Preises. Sollte sich Moment jemals in den stationären Handel verirren, muss man nach aktuellem Stand deutlich mehr bezahlen als auf der Crowdfunding-Plattform: Beide Objektive im Bundel gibt es dort für 99 Dollar statt angedachter 199 Dollar UVP.

Video und die technischen Details der Objektive hinter dem Klick.

Weiterlesen Moment: Neue Aufsteckobjektive für Smartphones kommen im Sommer (Video)

Adafruit zeigt, wie ihr mit Raspberry Pi eure eigene Digicam mit Touchscreen basteln könnt (Video)


Adafruit bietet eine ausführliche Bastelanleitung für eine Point-and-shoot-Digicam mit dem Raspberry Pi und ihrem eigenen PiTFT-Touchscreen. Benutzen lassen sich dazu sowohl Model A als auch Model B des Raspberry Pi, zusätzlich braucht ihr das Raspberry Pi Camera Board und eine SD-Karte nebst Lötzinn und Lötkolben, schon kann es losgehen. Optional lässt sich die Kamera noch mit eigenem Akku (empfehlenswert, wenn ihr nicht verkabelt fotografieren wollt) und WiFi-Adapter (für den Dropbox-Upload) ausstatten. Die komplette Anleitung gibts nach dem Quelle-Link, ein Video nach dem Break.

Weiterlesen Adafruit zeigt, wie ihr mit Raspberry Pi eure eigene Digicam mit Touchscreen basteln könnt (Video)

Sony Alpha 5000: Neue Kamera mit Wechselobjektiven


Unter den zahlreichen Neuheiten, die Sony dieser Tage in Las Vegas zeigt, ist auch diese Kamera mit Wechselobjektiven: die Alpha 5000. Das 210 Gramm schwere Gehäuse (ohne Akku) ist eine Fortführung des NEX-Designs, der APS-C-Sensor bringt 20 Megapixel. Der BIONZ X Bildprozessor ist der gleiche, der auch in den Vollformatkameras Alpha 7 und Alpha 7R zum Einsatz kommt. WiFi und NFC sind ebenfalls an Bord, das Display lässt sich um 180° noch oben kippen: Selfies, galore!

Die A5000 ist mit allen E-Mount-Objektiven kompatibel und startet bei 499 Euro. Los geht's bei uns ab März.

Weiterlesen Sony Alpha 5000: Neue Kamera mit Wechselobjektiven

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien