Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Brille

Cyborg-Brille: Social Skills hoch, emotionale Arbeit runter (Video)


Oh allerliebstes Japan. Dr. Hirotaka Osawa von der Tsukuba University hat in einem Labor mit dem richtungsweisenden Namen Hai Lab eine Cyborg-Brille ausgetüftelt, die einerseits unsere sozialen Defizite ausgleicht und uns andererseits erlaubt, die Idioten um uns herum freundlichst auszublenden. Noch nicht ganz ausgereift: skurriles Video nach dem Break.

[Via IEEE]

Weiterlesen Cyborg-Brille: Social Skills hoch, emotionale Arbeit runter (Video)

Apple stellt Patentantrag für Head-Mounted-Display


Nicht nur Facebook mit Oculus VR und Sony mit Project Morpheus arbeiten an einer Datenbrille. Auch Apple feilt offensichtlich derzeit an einem Head-Mounted-Display. Das Unternehmen hat beim US-Patent- und Markenamt eine Patentantrag für eine entsprechende Hardware gestellt. Sie soll vorrangig dem Videokonsum und der Darstellung von dreidimensionalen Inhalten dienen. Es ist nicht der erste Antrag für eine solche Brille. Dieser soll nun auch die drahtlose Übertragung von Inhalten per iPhone oder iPad schützen. Weitere Bilder und den Patentantrag seht ihr hier auf der Webseite der USPTO.

[Via heise]

Weiterlesen Apple stellt Patentantrag für Head-Mounted-Display

Größter Brillenkonzern soll Google Glass mit neuen Designs unter die Massen bringen


Um seine Datenbrille Glass nicht nur technisch sondern auch brillentechnisch massenkompatibel zu gestalten, ist Google eine strategische Partnerschaft mit dem weltweit größten Brillenhersteller Luxottica eingegangen - hinter dem eher unbekannten Namen verbirgt sich ein italienischer Konzern, der über jede Marken (Ray-Ban, Oakley, Oliver Peoples, Paul Smith, starck eyes, Stella McCartney etc.) und Martkmacht (jährlich 30 Millionen verkaufte Brillen in 130 Ländern, allein 5.000 US-Filialen etc.) gebietet. Aus der Partnerschaft sollten zunächst neue Modelle hervorgehen, um Googles Titanium Collection (siehe Bild oben und Galerie) einen Schub zu verpassen, perspektivisch dürften dann auch Luxotticas Vertriebskapazitäten eine wichtige Rolle spielen.




Weiterlesen Größter Brillenkonzern soll Google Glass mit neuen Designs unter die Massen bringen

Sony zeigt Virtual-Reality-Brille für die PS4, knapp vor Produktreife


Es wird schon lange gemutmaßt, dass Sony an einer Virtual-Reality-Brille tüftelt, jetzt hat sich der Konzern auf der Game Developer Conference (GDC) offiziell dazu bekannt: Die Entwicklung läuft unter dem Namen "Project Morpheus", die VR-Brille soll ans Playstation-Universum andocken und zwar schon bald, denn die offizielle Präsentation auf der GDC 2014 stellt auch den Startschuss für externe Entwickler dar. Diese sollen anhand des gezeigten Prototyps loslegen, womit auch klar ist, dass sich das Teil nicht mehr zu drastisch ändern wird, bevor es auf Konsumentenköpfe kommt. Vielleicht (hoffentlich) wird es noch vom Kabel befreit, an dem es derzeit noch hängt, ansonsten bietet der Prototyp ein 5-Zoll-LCD mit 1920 x 1080 Pixeln (für jedes Auge 960 x 1080), ein eher bescheidenes Gesichtsfeld (90 Grad), HDMI- und USB-Anschluss, sowie die übliche Sensorik. Ein weiteres Bild nach dem Break.

Weiterlesen Sony zeigt Virtual-Reality-Brille für die PS4, knapp vor Produktreife

Google Glass auf Rezept: Jetzt auch mit geschliffenen Gläsern für 225 Dollar (Video)


Google hat schon vor geraumer Zeit angekündigt, Google Glass auch mit geschliffenen Gläsern anbieten zu wollen, jetzt ist es soweit: Google Glass Explorer können sich für 225 Dollar ein Upgrade holen, mit dem sich die Datenbrille auch mit korrigierten Gläsern ausstatten lässt. Dafür gibt es die vier verschiedene Stiloptionen Curve, Thin, Split und Bold, die allesamt mit einem Titanium-Rahmen kommen. Das Google Glass-Element wird mit ein paar Schrauben am Rahmen mit den korrigierten Gläsern befestigt. Diese erste Kollektion wurde von Google designt, weitere sollen folgen. In den USA sind sie ab heute nachmittag zu haben, außerdem will Google mit dem größten US-Versicherer für Brillen, VSP zusammenarbeiten, um das korrigierte Google Glass auch auf Rezept anbieten zu können. Video nach dem Break.

Weiterlesen Google Glass auf Rezept: Jetzt auch mit geschliffenen Gläsern für 225 Dollar (Video)

Wink Glasses: Brille vernebelt für gesündere Augen



Menschen wie wir, die trotz aller Vorsätze doch die meiste Zeit des Tages vorm Rechner verbringen, beklagen sich häufig über trockene Augen. Das liegt auch daran, dass der Blick auf Bildschirme dafür verantwortlich ist, dass man nicht so häufig blinzelt, wie es sonst von Mutter Natur angedacht gewesen ist. Wink Glasses ist eine Brille, die in regelmäßigen das Sichtfeld vernebelt, welches wiederum den User zum Blinzeln animieren soll. Ob und inwiefern das den Träger nicht viel eher in den Wahnsinn treibt, können nur Langzeitstudien belegen. Seht eine kurze, also wirklich kurze Demo nach dem Break.

[via CNET]

Weiterlesen Wink Glasses: Brille vernebelt für gesündere Augen

Google Glass: Entwickler können ihre Brille gegen eine neue tauschen


Google entlässt die zweite Generation von Google Glass in die freie Wildbahn. Oder besser gesagt ins Außengehege: Bisher trägt nur ein exklusiver Kreis von Entwicklern (und neuerdings auch deren Freunde) die Google-Brille. Wer die neue will, muss die alte Version abgeben. Google bezeichnet den Tausch als ein „Dankeschön" an die sogenannten Explorer, weist aber gleichzeitig darauf hin, dass neue Accessoires oder Software mit der ersten Generation möglicherweise nicht mehr funktionieren. Dennoch handelt es sich auch bei der eingetauschten Brille immer noch um eine Explorer Edition, also nicht um das endgültige Modell. EInen Ausschnitt aus der EInladung seht ihr nach dem Break.

Weiterlesen Google Glass: Entwickler können ihre Brille gegen eine neue tauschen

Röntgenblick-Brille für medizinisches Personal zeigt Venen (Video)


Die Firma Evena Medical hat eine Röntgenblick-Brille entwickelt, mit der medizinisches Personal sozusagen durch die Haut von Patienten blicken und damit klar und deutlich sämtliche Venen erkennen kann, womit das Gestocher beim Spritzengeben entfallen soll. Das Gerät namens Eyes On ist mit einem Akku-Pack und einen mobilen Rechner verbunden, die am Gürtel getragen werden, dafür können die Venenbilder denn auch gleich per Bluetooth/WiFi/3G gestreamt werden. Die Technik in der Brille basiert laut Evena auf zwei "hyper-sensiblen Kameras" und einer patentierten Auswertungs-Software, was der Röntgenblick kostet, bleibt unklar. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Röntgenblick-Brille für medizinisches Personal zeigt Venen (Video)

Nissan kündigt Datenbrille 3E mit Gothic-Filmchen an (Video)


Stilistisch irgendwie passend zum futuristisch-düsteren "Forschungsprototyp" BladeGlider kündigt Nissan mit einem Video die Präsentation einer Datenbrille auf der Tokyo Motor Show Ende November an: was das Teil namens 3E kann, verrät das Filmchen nicht, aber ausgehend von der Nissan Nismo Concept Watch dürfte es sich wohl um ein Fahrer-Gadget handeln - bleibt zu hoffen, dass die Brille in der Praxis nicht so düster verwirrend rüberkommt, wie im Teaser-Video nach dem Break.

[via cnet]

Weiterlesen Nissan kündigt Datenbrille 3E mit Gothic-Filmchen an (Video)

Modulare Video-Brille: Pivothead SMART Prototyp auf der Expand NY



Auf der Expand NY hat Pivothead seine neue SMART Video-Recorder-Brille vorgestellt. 8 Megapixel immer noch und 1080p Aufnahme bei 30fps. Das besondere aber ist, dass auf der Rückseite modulare Optionen installierbar sind. Fuel, Air und Live. Fuel ist ein Add-On dass der Brille 2.500mAh mehr Batterie liefert, was das 10-fache der Brille selbst ist, Air ist ein microSD Add-On mit 8GB und Live beinhaltet Bluetooth und WiFi Module. Am Dienstag soll es mit einer Indiegogo Kampagne und einem SDK für alle in die Finanzierung gehen. Im März soll die neue Version dann erscheinen.

Weiterlesen Modulare Video-Brille: Pivothead SMART Prototyp auf der Expand NY

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien