Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Barnes Noble

iPad steigt auf 68% Tablet-Marktanteil, Kindle Fire sackt ab auf 4%


Das ging schnell. Zum Weihnachtsquartal hatte Amazons Kindle Fire noch 16% Marktanteil am Tablet-Markt und wurde zurecht als Sensation gefeiert, mit dem Release des neuen iPad rückt sich der Tablet-Markt allerdings schon wieder zurecht und man wird das Gefühl nicht los, vielleicht war das Fire doch nur eine Eintagsfliege? Apple ist von 54,7% auf 68% gestiegen, Amazon auf nur noch 4 gefallen und damit nurmehr dritter auf dem Markt. Samsung ist wieder Platz 2, Lenovo auf Platz 4 und Barnes & Noble Nook auf dem fünften. Die Analysten von IDC sehen aber dennoch eine Stärkung des Android-Marktes, auch wenn der sich zum iPad Release-Quartal nicht in Zahlen ausdrückt. Dieses Jahr wird Amazon bestimmt nachlegen, und auch das von ASUS produzierte Google-Tablet könnte noch mal für etwas Aufregung sorgen. Für das nächste Jahr bereiten wir uns dann mal auf die Windows 8 Tablets vor.

Weiterlesen iPad steigt auf 68% Tablet-Marktanteil, Kindle Fire sackt ab auf 4%

Nook Simple Touch GlowLight Hands-On


Und schon hatten wir den neuen beleuchteten E-Reader von Nook in den Händen, und damit einen der ersten selbstleuchtenden E-Reader von einer großen Firma. Anfang Mai soll er in den USA rauskommen für 139 Dollar. Sonst hat sich an dem Nook nichts geändert. Die Beleuchtung lässt sich in Stärke einstellen und scheint ihr Licht vom oberen Teil des Bildschirms auf die E-Ink, so dass wirklich nicht das Gefühl auftritt, man hätte einen beleuchteten Bildschirm, der einem in die Augen brennt. Da Gerüchte im Umlauf sind, dass Barnes & Noble auch in Deutschland bald starten will, könnte das zu einer Alternative werden, noch bevor Amazon mit ihrem beleuchteten E-Reader auf den Markt kommt. Video nach dem Break.

Weiterlesen Nook Simple Touch GlowLight Hands-On

Nook Simple Touch mit GlowLight-Display: Noch ein beleuchteter E-Ink-Reader?



Vor kurzem berichteten wir, dass Amazon einen E-Ink-Kindle mit beleuchtetem Bildschirm entwickelt. Der US-amerikanische Buchhändler Barnes & Noble, der im März einen Firmensitz in Berlin gründete, plant offensichtlich ähnliches für seinen E-Reader Nook: Die Webseite The Digital Reader veröffentlichte das Foto eines Plakats, welches einen bisher nicht angekündigten Nook Simple Touch mit "GlowLight" zeigt. Wie beim Amazon-Gerät handelt es sich auch hier um einen E-Ink-Display, der nicht hintergrundbeleuchtet wird, sondern mit einer Lichtquelle über dem Bildschirm ausgestattet ist. Wann das Gerät offiziell vorgestellt wird, weiß The Digital Reader zwar nicht, vermutet aber, dass es schon heute soweit sein könnte.

[Via BGR]

Weiterlesen Nook Simple Touch mit GlowLight-Display: Noch ein beleuchteter E-Ink-Reader?

18 Millionen Tablets und 12 Millionen E-Reader in 2010



Endlich gibt es mal wieder Zahlen über die beiden heissesten Gadget-Gattungen auf dem Markt. Apple hatte zwar verkündet, dass sie 15 Millionen iPads verkauft hatten und damit 90% Marktanteil erobern konnten, aber IDC zeigt eine leicht andere Statistik. Zwar dominiert Apple hier auch, aber eher mit 83% und das vor allem durch einen Absturz im letzten Quartal als erste Konkurrenz zu sehen war und den Anteil auf 73% gedrückt hat. Insgesamt sind 18 Millionen Tablet letztes Jahr verkauft worden. Bei E-Readern sieht es ähnlich gut aus. 12 Millionen von denen Amazon mit 48% fast die Hälfte hält. (Da Amazon nicht gerne Zahlen rausgibt überlassen wir das den Analysten). Zweiter in dem Segment ist nicht Barnes & Noble sondern Pandigital und vierter Hanvon vermutlich durch gute Verkäufe vor allem in China. Sony schafft es mit 800.000 Verkauften Einheiten noch in die Top 5.

Weiterlesen 18 Millionen Tablets und 12 Millionen E-Reader in 2010



Die Neusten Galerien