Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu AppleI

Steve Jobs Elternhaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden, natürlich inklusive Garage


Das Haus 2066 Crist Drive im kalifornischen Los Altos könnte demnächst unter Denkmalschutz gestellt werden, wobei vor allem die Garage unbestritten ein historischer Ort ist: hier entwarfen und produzierten Steve Jobs und Steve Wozniak den Apple I. Das Haus, in dem Jobs bei seinen Adoptiveltern seine Jugend verbrachte, samt der legendären Garage wurde nun von der siebenköpfigen Los Altos Historical Commission in Augenschein genommen, deren Bericht den ersten Schritt auf dem Weg zum offiziellen Status als historisch bedeutsames und schützenswertes Gebäude darstellt. [Foto: CC by Mathieu Thouvenin]

[via boingboing]

Weiterlesen Steve Jobs Elternhaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden, natürlich inklusive Garage

Geht wieder los: Apple I kommt unter den Auktions-Hammer

(Bild: Christie's)

So rar scheint der erste Computer von Apple dann ja doch nicht zu sein. Bei Christie's wird aktuell ein weiteres funktionierendes Exemplar des Apple I versteigert. Einstiegspreis: 300.000 US-Dollar, Auktionsende: 9. Juli. Ein Blick auf die letzten Verkäufe zeigt, dass der Preis weiter steigen dürfte, auch wenn dieser Rechner hier stark modifiziert wurde: Ausgestattet mit einer Tastatur, einem Monitor und einer Datasette, ist lediglich das Motherboard noch im Originalzustand.

Weiterlesen Geht wieder los: Apple I kommt unter den Auktions-Hammer

Funktionierender Apple 1 für über eine halbe Million Euro versteigert


Schon im vergangen November versteigerte das Kölner Auktionshaus Breker einen Apple 1 für etwas weniger als eine halbe Million Euro. Jetzt hat laut Handelsblatt ein Käufer aus Fernost für einen der ersten Apple-Computer aus dem Jahr 1976 noch mehr geboten: 516.461 Euro lautet der neue Rekord aus Köln, das ist deutlich mehr als erwartet wurde. Das gestern verkaufte, funktionierende Gerät trägt eine Signatur von Wozniak und ihm liegt ein Brief von Jobs bei. Ein Video von Breker haben wir hier schon vor der Auktion gezeigt.

Weiterlesen Funktionierender Apple 1 für über eine halbe Million Euro versteigert

Könnte teuer werden: Apple I in Vollausstattung kommt unter den Hammer


Das ist ein äußerst seltenes Stück Computergeschichte, das da unter den Hammer kommt. Ein Apple I mit allem drum und daran und dazu mit einem von Steve Jobs unterschriebenen Brief an den damaligen Käufer Fred Hatfield. Auch Steve Wozniak hat sein Kürzel "Woz" auf der Platine hinterlassen. Die Auktion findet am 25. Mai beim Auktionshaus Breker statt. Dort wurde im vergangenen Herbst bereits mit einem Apple I der Rekordpreis von über 491.000 Euro eingenommen. Man spekuliert, dass dieses Exemplar einen Preis zwischen 190.000 und 300.000 einbringen könnte. Ein Video von Breker mit amtlichem Gearpr0n gibt es nach dem Break.

[Via Computerworld]

Weiterlesen Könnte teuer werden: Apple I in Vollausstattung kommt unter den Hammer

Apple I für fast 300.000 Euro bei Sothebys-Auktion versteigert

Der oben abgebildete Apple I ist einer von möglicherweise 50 Apple I Computern, auch wenn er aussieht wie eine Registrierkasse eines Steampunk-Eiscreme-Ladens. Bei Sothebys hat er immerhin 374.000 Dollar während der Auktion erreicht und eine handgeschriebene Notiz von Steve Jobs während seiner Atari-Zeit sogar 27.500 Dollar. Die Apple Memoiren scheinen zu einer irrwitzigen Investition zu werden. Vermutlich wird das nach dem Steve Jobs Film sogar noch schlimmer.

Weiterlesen Apple I für fast 300.000 Euro bei Sothebys-Auktion versteigert

Unter den Hammer: Apple I und Notizen von Steve Jobs


Sotheby's versteigert am 15. Juni in New York Apple-Memorabilia, nach denen sich echte Fanboys die Finger lecken. Zum einen geht es um ein - funktionierendes! - Motherboard des Apple I, zusammengelötet von Steve Wozniak. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass es höchstens noch sechs betriebsbereite dieser Platinen weltweit gibt. Handbücher, auch für die damals mitgelieferte BASIC-Version sind Teil des Pakets, ebenso wie das Cassetten-Interface. Neben der Hardware kann man auch ein Memo von Steve Jobs aus seiner Zeit bei Atari ersteigern, das, auf Atari-Briefpapier, mögliche Verbesserungen des Spiel World Cup Soccer. Sotheby's erhofft sich 180.000 US-Dollar Erlös aus der Auktion, ein Betrag, der leicht getoppt werden könnte, wenn man sich die eine oder andere Versteigerung aus dem Apple-Nachlass anschaut.

Weiterlesen Unter den Hammer: Apple I und Notizen von Steve Jobs

Bastel dir einen: Apple-Klassiker zum Ausschneiden



Bastelbögen sind auch in Technik-Kreisen sehr beliebt, egal ob Kamera oder Papierkorb. Jetzt könnt ihr Apple-Klassiker falzen, falten und kleben: Der Apple I und der Apple II warten darauf, auf eurem Schreib- oder Couchtisch einen prominenten Platz einzunehmen. Auf die Detailverliebtheit können wir gut und gerne verzichten, das ist alles eher eine Haltungsfrage. Noch besser: Die Ausschneid-PDFs gibt es für umme, hinter dem Link.

[via Technabob]

Weiterlesen Bastel dir einen: Apple-Klassiker zum Ausschneiden

Apple I von 1976 wird mit Brief von Steve Jobs bei eBay versteigert



50000 Dollar kostet er, dieser Apple I von 1976, den Jesse Sackman gerade über eBay verkauft. Mit dabei unter anderem ein Brief von Steve Jobs (mit noch ziemlich kindlicher Unterschrift), der dem ersten Käufer den Anschluss des Keyboards erklärt, die Originalrechnung vom 7. Dezember 1976 (der Verkäufer ist ein gewisser Steven Jobs), der Originalkarton mit damaliger Absenderadresse der Eltern von Steve Jobs, Fotografien von jedem Besitzer mit dem Teil (der heutige Besitzer hat sich dabei noch neben Steve Wozniak gestellt), eine mitgelieferte Kassette auf der "BASIC" steht, sowie diverse Anleitungen und Werbebroschüren. Falls ihr also ein Stück Computergeschichte kaufen wollt und gerade umgerechnet ca. 33498 Euro übrig habt, einfach auf den Quelle-Link klicken! Die Auktion geht noch einen Tag lang, bisher gibt es keine Gebote.



[via MacObserver]

Weiterlesen Apple I von 1976 wird mit Brief von Steve Jobs bei eBay versteigert



Die Neusten Galerien