Auf der nächsten Maker Fair in Rom wird der 3D Drucker von Arduino mit dem Namen Materia 101 gezeigt. Damit wagt Arduino den Schritt vom Hersteller kleiner Miniboards hin zu etwas größerem, sie sind aber nicht ganz alleine die Entwickler. Es soll wohl eine Zusammenarbeit von Sharebot (einem italienischen Hersteller) und Arduino sein und dem bereits bestehenden Sharebot Kiwi 3D sehr nahe kommen. Der Name Arduino könnte allerdings wirken, wir sind gespannt ob mehr dahintersteckt.

0 KOMMENTARE


In den FCC Dokumenten ist schon wieder eine neue Smartwatch von LG aufgetaucht. Eine etwas kleinere als die Samsung Gear S mit eigener Netzverbindung. Damit könnte man dann auch ohne Smartphone Apps laden, oder Anrufe machen, Notifications empfangen, Maps aufrufen etc. Die letzte Option, die Samsung ihnen voraus hatte. Bislang ist aber noch nicht mal die G Watch R in den USA draußen, d.h. es könnte noch ein wenig dauern bis sie in dem etwas oval-eckigen Format (nach dem Break eine Zeichnung) erscheint. Dennoch ist LG auf rasanter Aufholjagd.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE


In der neuesten Werbung von Motorola für die Moto 360 zeigen sie eine Smartwatch, die nicht diesen eigenwilligen Balken unten hat. Es könnte natürlich ein Fehler im Video sein, oder, da Motorola hier auch den Entwicklungsprozess darstellen will, ein Prototyp, aber nicht wenig bemäkeln an der Smartwatch eben vor allem das. Andere Hersteller können es ja auch: ein komplett rundes Smartwatch-Display ohne schlecht abgeschnittenes Tortenstück. Wenn man bedenkt, wie lange die Leaks der Moto 360 durchs Land gingen, bevor die Uhr offiziell wurde, ist wirklich nicht damit zu rechnen, dass sie jetzt schnell ein neueres Modell nachschieben. Aber geben wir es zu, eine runde Uhr sieht mit rundem Display einfach besser aus. Video nach dem Break.

ALLES LESEN 2 KOMMENTARE

Leica hat auf der Photokina 2014 ein neues Magazin vorgestellt. Die dort versammelten Bilder haben eines gemeinsam - sie wurden alle mit einer Leica M geschossen. In der ersten Ausgabe von "M" findet ihr Fotos von Bruce Gilden, Trent Parke, Alex Webb, Jan Grarup, Anton Kusters, Ciril Jazbec und ein Best-of von Bildern bekannter Leica-Fotografen. EInen ersten Eindruck vermittelt das Video nach dem Break oder ein Blick auf die Webseite zu M, wo ihr auch gleich für 14 Euro die Printausgabe bestellen könnt. Auf iTunes bzw. Google Play gibt es zudem die digitale Version des Magazins.

ALLES LESEN 0 KOMMENTARE

Graceland www.elvis.com 3734 Elvis Presley Boulevard Memphis, TN 38116 (901) 332-3322

Die Universitäten Michigan und Stanford haben untersucht, ob es für die Dauer einer Liebesbeziehung ein Rolle spielt, wie sich die Partner kennenlernen. Die Antwort lautet ja: Wenn sich ein Paar zum ersten Mal im Internet trifft, ist seine Liebe eher zum Scheitern verurteilt als wenn der erste Kontakt im echten Leben stattfindet. Die Trennungs- und Scheidungsrate von Online geknüpften Beziehungen ist demnach wesentlich höher, und sie enden häufiger schon nach weniger als einem Jahr. Auch geheiratet wird noch nicht mal halb so oft wie bei Offline-Paaren. So scheint es jedenfalls in den USA zu sein, aber da sind bekanntlich auch die Dating-Gepflogenheiten anders als bei uns.

1 KOMMENTAR


TomTom hat eine neue GPS-Sportuhr speziell für Golfspieler vorgestellt. DIe TomTom Golfer zeigt Spielern vor dem Schlag das Grün und die Lage von angrenzenden Hindernissen. Das geschieht mithilfe von Grafiken zu mehr als 34.000 Golfplätzen weltweit. Da die Daten via Smartphone-App übertragen werden, sollen sie stets aktuell sein. „Die TomTom Golfer veranschaulicht auf einen Blick die wichtigsten Kursinformationen und hilft Spielern, bessere Entscheidungen zu treffen und ihre Spielweise zu verbessern", so Corinne Vigreux, Managing Director TomTom Consumer. Die Golfer-Uhr bietet außerdem eine Scorecard und misst die zurückgelegte Distanz und Zeit während der Runde. Zu haben für 249 Euro, ausgeliefert wird voraussichtlich „in den kommenden 30 Tagen".

0 KOMMENTARE


Amazon wird laut Wirtschaftswoche auch in Deutschland schon in wenigen Wochen eine Flatrate für E-Books einführen. In den USA kostet Kindle Unlimited 9,99 Dollar im Monat. 600.000 Titel stehen den Leseratten dort zur ständigen Verfügung. Hierzulande seien bisher allerdings nur wenige der großen Verlagshäuser an der Flatrate beteiligt, was bei dem gestörten Verhältnis des deutschen Buchmarkts zum US-Versandriesen nicht verwundert. Angeblich plant Amazon die Einführung des Bücherabos zur Frankfurter Buchmesse, die am 8. Oktober beginnt. Bestätigt wurde diese Meldung derzeit noch nicht.

0 KOMMENTARE

Möglicherweise werden wir in Zukunft deutlich mehr Google-Apps auf den Homescreens von Android-Smartphones sehen. The Information wurden vertrauliche Papiere zugespielt, die strengere Richtlinien für die Hersteller von Android-Geräten zeigen. Sie schreiben unter anderem die Vorinstallation von mindestens zwanzig Google-Apps vor. Bisher waren es neun. Und das ist noch nicht alles: Die Apps müssten auf dem Homescreen oder in einem „prominenten" Folder platziert sein. Auch die Google Suche soll markanter positioniert werden. Einer der Gründe für diese Veränderungen sei, dass sich Google eine einheitlichere Android-Erfahrung auf den unterschiedlichen Geräten wünsche. Vor allem Samsung sei Google in dieser Hinsicht ein Dorn im Auge.

3 KOMMENTARE


Der Flugmodus gehört im Flugzeug demnächst der Vergangenheit an. Oder so gut wie - das letzte Wort haben die Fluggesellschaften. Sicher ist, dass die Europäische Luftsicherheitsbehörde EASA nichts mehr dagegen einzuwenden hat, wenn die Reisenden surfen, twittern oder facebooken. Sie erlaubt die Nutzung von Mobiltelefonen und anderen tragbaren elektronischen Geräten während des Flugs auch ohne Aktivierung des Flugmodus. Ob die Fluggäste ihre Handys eingeschaltet lassen oder sogar telefonieren dürfen, können die Fluggesellschaften nach einer technischen Überprüfung ihrer Flugzeuge selbst entscheiden.

1 KOMMENTAR


Vor dem Start des Spiels Assassin's Creed Unity könnt ihr schon mal ein paar ausführliche, street-view-artige Runden durch Paris drehen: Im Project Widow führt euch die Stimme des britischen Schauspieler Andy Serkis (bekannt als Gollum aus Herr der Ringe) durch die Stadt der Liebe, während ihr Demo-Videos freischalten könnt und Hinweise aufs Game erhält. Los geht's hier.

0 KOMMENTARE