Weiter zur Homepage

AOL Tech

#ASUSGATE: Daten von 12.973 Asus-Routern mit IP-Adressen veröffentlicht

Eine Gruppe Unbekannter hat eine Liste mit den Daten von sage und schreibe 12.973 angreifbaren Asus-Routern inklusive IP-Adressen veröffentlicht. Die Geräte haben Sicherheitslücken, die Angreifern ermöglichen, sie komplett zu übernehmen und auch Zugriff auf die Dateien angeschlossener USB-Geräte bis hin zu kompletten PC-Backups ermöglichen. Die Sicherheitslücken die das möglich machen wurden bereits vor sechs Monaten an Asus gemeldet, die daraufhin ein Update veröffentlichten, das das Problem beseitigte. Das Update wurde anscheinend nur von den wenigsten auch ausgeführt, betroffen sind von der Sicherheitslücke auch Modelle, die in Deutschland verkauft werden. Solltet ihr also einen Asus-Router haben, empfehlen wir euch schleunigst mal auf der Supportseite von Asus vorbeizuschauen, und gegebenenfalls ein Firmware-Update zu machen.

[via Heise]

Weiterlesen

Netgear AC750: WiFi Extender findet die optimale Position im Haus



Netgear hat auf der CES einen neuen WiFi-Extender präsentiert. Das Besondere am AC750 ist nicht nur, dass er bis zu 750Mbps über zwei Kanäle jagen kann, sondern viel mehr, dass er die bestmögliche Position per LED anzeigt, wo das Teil in den Stecker soll. Sprich, die Stelle zu finden, wo noch genug Funk ist, um das Signal standesgemäß zu verstärken und um den Funkraum bestmöglich zu erweitern. Vorbei die Zeiten des Trial and Error, wo nach Gutdünken Extender verbaut wurden.

Weiterlesen

D-Link AC1200 802.11ac WiFi-Router im Thermostassendesign


Das Design des neuen D-Link AC1200 Routers mag auf den ersten Blick etwas seltsam anmuten, aber für einen Preis um die 100 Euro schafft er es beim AC Standard 867Mbps zu übertragen und 300Mbps für 802.11n. Auf 2,4Ghz und 5Ghz überträgt der Router und 4 Gigabit Ethernet Anschlüsse sowie ein USB 3.0 Port sind auch noch dabei. PR nach dem Break.

Weiterlesen

30 Gramm WiFi auf Tasche: Asus WL-330NUL Pocket Router


Asus hat einen extrem handlichen WiFi-Router angekündigt, leider ohne dabei allzusehr ins Detail zu gehen. Fest steht, dass das Gerät WL-330NUL Pocket Router heißt, weniger als 30 Gramm wiegt und USB- und Ethernet-Buchsen mitbringt, wobei via USB auch die Stromversorgung erfolgt, außerdem kann der Nöpsi im Hosentaschenformat auch als Ethernet-auf-USB-Adapter genutzt werden. Was der Mini-Router funktechnisch drauf hat, bleibt abzuwarten, genau wie der Preis.

[via micgadget]

Weiterlesen

Flatrate-Datenfunk: Mobiler WiFi-Hotspot mit 10 SIM-Karten pfeift aufs Roaming


Die finnische Firma Uros will nicht darauf warten, bis die EU den Mobilfunkern endgültig europäische Manieren beim mobilen Datenzugang eingebläut hat, sie setzt statt dessen auf pragmatisches Umstandsheimertum: Goodspeed ist ein mobiler WiFi-Spot im Hosentaschenformat (12,3 x 6,3 x 1,3 Zentimeter, 127 Gramm), der mit zehn SIM-Slots eine Datenflatrate in - theoretisch - 10 Ländern ermöglicht, konkret 9,90 Euro im Monat bei einem Tageslimit von 1 GB. Derzeit funkt das Gerät, das einmalig 273 Euro kostet, in Finnland, Deutschland, UK, Irland, Italien und der Schweiz, weitere Länder sollen bald folgen.

[via arcticstartup]

Weiterlesen

Western Digital My Net: Vier neue Router für Zuhause



Western Digital hat heute gleich vier Router vorgestellt, die euer Zuhause-Netzwerk noch schneller und komfortabler machen sollen. Die Geräte sind allesamt mit Dual-Band-Technik ausgestattet und funken auf 2,4 und 5 GHz. WDs FasTrack-Technologie ist ebenfalls integriert. So bekommen große Dateien, wie Filme zum Beispiel, Vorfahrt auf der heimischen Funkautobahn, damit alles ruckelfrei ankommt.

Der N900 Central (den seht ihr im Bild) fungiert gleichzeitig als NAS und ist mit 1 TB und 2 TB Speicher erhältlich. Das Laufwerk ist über die Website WD 2 Go auch dann zu erreichen, wenn man sich nicht zu Hause aufhält, auch via iOS und Android, die Version für Windows Phone soll demnächst fertig sein. Ethernet und USB sind auch mit an Bord.

Das zweite Modell ist der N900 und verfügt über die gleichen Features, kommt allerdings ohne die verbaute Festplatte aus.

N750 und N600 heißen die beiden anderen Router, verfügen über je vier Ethernet-Ports und 2 x USB. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit liegt bei 750 Mbps bzw. 600 Mbps.

Die Preise reichen von 430 Euro bis zu 90 Euro, die kompletten Details gibt es in der Pressemeldung hinter dem Klick.

Weiterlesen

CES: D-Link zeigt Cloud Camera 5000 und passenden 40-Dollar-Router


Auch D-Link geht zur CES in die Vollen, wobei zwei aufeinander abgestimmte Produkte besonders ins Auge fallen, die über D-Links Portal mydlink DAU-freundlich konfiguriert und verwaltet werden: die Überwachungskamera/Webcam Cloud 5000 und der Cloud Router. Die Cloud Camera 5000 nimmt dabei Videos mit 720p auf und streamt sie an den mydlink-Account, der wiederum auch per iOS/Android-App zugänglich ist. Und wem schwenken und zoomen aus der Ferne nicht reicht, kann dann mit dem Cloud Router die Streams auch noch der Crowd vor Ort zugänglich machen - und das für freundliche 40 Dollar aka 31 Euro.

Weiterlesen

Buffalo kreiert besten Produktnamen aller Zeiten, masht Modem und Router in ein Gerät


Zunächst gratulieren wir Buffalo zum besten Produktnamen der Woche: Auf "Buffalo Technology AirStation™ WBMR-HP-GNV2 N-Technology HighPower ADSL2+ Modem Router" muss man erstmal kommen. Wichtiger ist, dass die AirStation das erste Gerät des Herstellers ist, dass Modem und Router in eine Kiste packt und dabei für Geschwindigkeiten von bis zu 150Mbps ausgelegt ist. Im kontrollierten Netzwerk, versteht sich, in dem die WiFi-Recihweite dank funky Stabantenne besonders groß sein soll. Außerdem empfiehlt die beiliegende Software den besten, also am wenigsten genutzten Kanal für das Drahtlosnetzwerk. Daten aus dem Netz kommen mit bis zu 24 Mbps an, euer Upstream beträgt maximal 3 Mbps. Die - und wir können einfach nicht anders, als uns nochmals den vollen Namen des Geräts auf der Zunge zergehen zu lassen -, die "Buffalo Technology AirStation™ WBMR-HP-GNV2 N-Technology HighPower ADSL2+ Modem Router" kommt noch im Juli auf den Markt. Kostenpunkt: gut 50 Euro.

Weiterlesen

Surf, Share, Play: Neue WiFi-Router von Belkin


Für die Surf-Kids hat Belkin die neuen WiFi-Router designt und gebaut. Je nach Nutzungsverhalten der potenziellen Käufer verrichten die drei Geräte mit vorinstallierter Software ihre Dienste: Spaß im heimischen Netzwerk. Alle drei sind ab Werk bereits mit einer WPA2-Verschlüsselung ausgestattet, die Kabel außerdem schon fest angeschlossen. Bei der Installation kann also nichts schief gehen. Einmal online, soll der Umgang mit Bildern, Musik und Videos zu Hause noch einfacher werden. Abspielen von Musik und HD-Videos auf diversen Rechnern, auch Drittgeräten, Dateien sharen und eine zentrale Druckstation lassen sich einrichten. Dafür sorgt "Print Genie". "Memory Safe" sichert außerdem Daten und Fotos auf einer externen Festplatte. Die Software-Komponente "Music Lover" bietet außerdem Zugriff auf Musik auf der Xbox oder der PS3 und der "Daily DJ" stellt Playlists zusammen anhand der aktuellen Stimmung. "Video Max" schließlich sorft für die ruckelfreie Wiedergabe von HD-Inhalten. Bandbreite sollte kein Problem sein: Alle Router funken mit dem schnellen N-Standard im simultanen Dualband-Betrieb. Ab Mitte Mai sind die neuen ROuter bei uns verfügbar.

Weiterlesen

Netgear streamt HD mit 4x4 MIMO WiFi durchs Haus



Netgear kooperiert mit Quantenna für flottes, drahloses Streaming von HD-Inhalten quer durchs Haus. Laut Quantenna wird Netgear dazu Quantennas Technologie 4x4 Multiple Input Multiple Output (MIMO) nutzen, die mit jeder Menge Voodo wie "Adaptive transmit digital beamforming" oder "Wireless channel monitoring and optimizing" aufwartet und mit nicht weniger als vier Antennen Hochauflösendes im Umkreis von mehr als 30 Metern auf die Screens bringt. Im Bild rechts: Quantennas Referenz-Design, bei Netgear wird das selbstredend noch anders verpackt - mehr dürfte in den nächsten Tagen auf der CES zu erfahren sein.

Weiterlesen

ZyXELs mobiler Router MWR222 funkt von allen auf alle Kanäle



ZyXEL hat einen mobilen Router für Verbindungen in allen Lebenslagen vorgestellt: Der MWR222 verknüpft alle erreichbaren Kanäle in allen möglichen Kombinationen und alle denkbaren Richtungen, damit der Nutzer von dem Netzwerk-Feuerwerk im Hintergrund möglichst unbehelligt bleibt und trotzdem immer den besten Anschluss bekommt. Dazu beherrscht der MWR222 DSL-Leitungen aller Couleur, drahtlose Netzwerke nach 802.11g/b/n sowie 3G/4G, natürlich jeweils sowohl Senden und Empfangen. Für einen US-Preis von 299 Dollar seid ihr dabei.

Weiterlesen

Apple Airport und Time Capsule: Neue Antennen machen WiFi und Backup schneller



Der letzte Teil der Apple-Berichterstattung: Updates bei der Airport Station und bei der Time Capsule. Dank einem neuen Antennen-Design soll die Airport-Station jetzt bis zu 25% schneller mit euren Rechnern funken. Und die Time-Maschine-Funktion in der neuen Time Capsule soll unter Snow Leopard sogar bis zu 60% schneller sein.

Lesen - Time Capsule
Lesen - Airport Extreme

Weiterlesen

Vodafone England lässt das Funknetz von Kunden ausbauen: Femtocell jetzt erhältlich



In den USA setzen die Mobilfunker Sprint und Verizon schon länger auf die Femtocell, jetzt geht es auch in Europa los. Während in Deutschland noch Tests mit dieser HSPA-Funkzelle für Zuhause laufen, hat Vodafone England jetzt ernst gemacht. Access Gateway nennt sich der Service auf der Insel. Voraussetzung ist eine DSL-Leitung mit mindestens 1Mbps. Da lässt sich die Femtocell einfach an den Router anschließen und schon hat man seine eigene Funkzelle im Wohnzimmer. Das ist vor allem dort interessant, wo entweder kein UMTS zur Verfügung steht, oder der Empfang generell schlecht ist. Wer einen Vodafone-Vertrag für 30 englische Pfund oder mehr hat, bekommt die Femtocell umsonst vom Provider, alle anderen müssen mit runden 150 Euro tief in die Tasche greifen. Bis zu vier Handys gleichzeitig bekommen so Zugang ins Hochgeschwindigkeitsnetz. Hintergrundinfos (Vorbereitung auf den Service in Deutschland) hier.

Weiterlesen

Linksys bringt Media-Router WRT160NL



Linksys hat ein drahtloses Media-Katapult vorgestellt, das USB, R-SMA und Ethernet via Wireless G mit Rechnern oder UPnP-Geräten verbindet. Das Teil mit dem sperrigen Namen WRT160NL unterstützt die Datenformate FAT16, FAT32 und NTFS in alle Richtungen und ist in den USA für 109,99 Dollar zu haben.

Weiterlesen

NUH04 von Corgea stopft USB ins Ethernet, sieht sexy aus



Das könnte vielen Leuten helfen. Der NUH04 von Corega ist ein USB-Hub, der sich per ethernet ins lokale Netz klemmt und somit gleich eine ganze Armade von Peripherie für alle User verfügbar macht.

[via Akihabara News]

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien