Weiter zur Homepage

AOL Tech

Urbanears RE:PLATTAN: Bunter Kopfhörer soll Regenwald retten


Aus "Restmaterialen" lässt das schwedische Kopfhörer-Imperium Zound Industries ihren neustes Urbanears-Modell zusammenbauen. Hallo, RE:PLATTAN. So bekommt man nicht nur ein mehr oder weniger zufällig buntes Kopf-Accessoire, sondern tut mit seinen zu investierenden 80 Euro auch gleich noch etwas Gutes. In Zusammenarbeit mit Pax werden mit jedem Kopfhörer-Kauf fünf Quadratmeter Regenwald in Costa Rica "gerettet". Man bekommt sogar die GPS-Koordinaten seines Stückchen Lands.

Den RE:PLATTAN gibt es ab sofort im Handel. Video hinter dem Klick.

Weiterlesen

Bose Quietcomfort 20: Noise Cancelling InEars (Hands-On)


Bose hat heute in München der deutschen Presse zwei Neuheiten vorgestellt, einen kleinen Bluetooth-Lautsprecher (mehr dazu in einem separaten Artikel) und die Quietcomfort 20, die ersten InEars des Herstellers, die mit Noise Cancelling arbeiten. 299,95 Euro werden die 44 Gramm leichten Ohrhörer kosten, wenn sie noch diesen Sommer in den Handel kommen. Zwei Versionen werden zur Verfügung stehen, eine mit iOS-Fernbedienung, die andere für den Rest der mobilen Gemeinde. Wir haben uns die InEars bereits kurz anschauen können, ein Mal klicken bitte für die Details.

Weiterlesen

Ears-On: BeoPlay H3 und H6


Dass neue Kopfhörer von Bang & Olufsen auf dem Weg sind, hatte wir bereits berichtet, unsere Reporter in new York hatten jetzt Gelegenheit, die Neulinge etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Zur Erinnerung: Die InEars H3 kommen mit 10,3mm-Treibern und dem neu entwickelten Micro Bass Port, der H6 bringt 40mm-Treiber auf die Dezibel-Waage. Der H6 sitzt laut unserem Team ausgesprochen bequem, auch und vor allem, weil er so leicht ist. Der Klang überzeugt dank seiner Linearität. Beide Ohrmuscheln sind mit Miniklinken ausgestattet, so dass Musik problemlos an einen weiteren Kopfhörer weitergegeben werden kann. Man kennt das Konzept.

Kein Urteil konnte zu den InEars eingeholt werden: Die sauberen Ohrstecker waren zum Zeitpunkt unseres Termins bereits ausgegangen. Beide Modelle kommen mit iOS-kompatibler Fernbedienung und sind demnächst im Handel erhältlich.

Weiterlesen

Forscher an der Princeton entwickeln bionisches Superohr mit speckigem Aussehen


Forscher an der Princeton Universität haben ein bionisches Ohr entwickelt, das weitaus besser "hören" kann als das menschliche Ohr. Je nach Einstellung könnten sogar Radiosignale empfangen und gehört werden. Die Forscher haben die Ohrmuschel mit einer Mischung aus Zellen vom Kalb, Hydrogel und einer Antenne aus Silber-Nanopartikeln aus dem 3D-Drucker gezaubert. Wieso das Ergebnis so unschön aussehen musste können wir uns nicht erklären. Die Zeit, wo man Batman-mäßig die Nachbarn belauschen kann, die scheint unterdessen allmählich gekommen zu sein.

[via PhysOrg]

Weiterlesen

Farbkorrektur bei Bowers & Wilkins' Kopfhörern


Neuer Frühling, neue Farben: Bowers & Wilkins verpasst dem Bügelkopfhörer P3 und den InEars C5 neues Make-Up. Himmelblau und "satiniertes Titan" stehen noch diesen Monat zur Verfügung. Beide kosten je 179 Euro. Die Pressemeldung gibt es gleich im Anschluss.



Weiterlesen

Ears-On: Marshall Monitor


Mitte Januar hatte Marshall die Erweiterung der Kopfhörer-Reihe angekündigt, jetzt ist der Monitor im Handel verfügbar. Für 200 Euro soll der Neuling fulminanten Sound im HiFi-Segment liefern, mit druckvollem Bass, klaren Höhen und entspanntem Tragekomfort. Bonus: Der Klang lässt sich - wenn auch nur rudimentär - euren Hörgewohnheiten anpassen. Alles klar? Dann setzen wir uns den Monitor mal auf.

Weiterlesen

KEF stellt Kopfhörer M500 und M200 mit Red Dot Design Award vor


Der britische Hersteller KEF, bekannt für seine extravaganten Lautsprechersysteme, bringt zwei neue Kopfhörer-Modelle auf den Markt, die beide für ihr gelungenes Design mit dem Red Dot Award 2013 ausgezeichnet wurden. Das On-Ear-Modell M500 kostet knapp 300 Euro und kommt mit Aluminiumbügel und Memory-Schaum in den Ohrkissen. Das In-Ear-Modell M200 ist schon für knapp 200 Euro zu haben und soll dank flexibler Ohrbügel selbst bei Bewegung immer in der richtigen Position bleiben. Auch beim M200 hat KEF sich für ein Aluminiumgehäuse entschieden. Weitere Details erfahrt ihr auf der Produktseite hinter dem Quelle-Link.

[Via audio.de]

Weiterlesen

Crazy Earphone: Sushi aus dem Ohr statt Kotelett an der Backe



Die schönsten Geräte kommen noch immer aus Japan. Auch im Bereich Earphones beweist das Land der aufgehenden Sonne mal wieder souverän, wie man mal wieder alles richtig macht. Die Crazy Earphone gibt es in vier Varianten: Banane, Samuraischwert, Lachsrogen-Sushi und mit putzigen Fliegenpilzen. Uns gefällt das Schwert natürlich am besten. Kosten: 2.000 Yen (ca. 15 Euro)

[Via Akihabara News]


Weiterlesen

BeoPlay H3 und H6: Neue Kopfhörer von B&O Play


Ab Mitte Mai sollen der InEar BeoPlay 3 und der Bügelköpfhörer BeoPlay H6 in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Handel kommen. Der H3 ist mit einem 10,8mm großen Treiber und neu entwickeltem Micro Bass Port ausgestattet, der der Unibody-Konstruktion aus Aluminium einen sehr ausgewogenen Klang verpassen soll. Die Lüftungsschlitze braucht ihr nicht zu zählen, es sind 23. Der H6 kommt mit 40mm großen Treibern mit Neodym-Magneten, verfügt über eine innenliegende Bassöffnung und ist laut Bang & Olufsen in einer Art und Weise konstruiert, dass er genau so auf den Ohrmuscheln sitzt, um die Entfernung zum Ohr zu perfektionieren und der Klang noch zielgerichteter auf das Trommelfell donnern kann. Ah ja.

Der H3 kostet 249 Euro bzw. 299 CHF, der H6 liegt bei 399 Euro bzw. 479 CHF.

Weiterlesen

Bassschleuder: Sony MDR-XB910

Advanced Direct Vibe Structure nennt Sony die Technik, die im MDR-XB910 für die Extraportion Bass sorgen und dabei verzerrungsfrei die Tiefen und Höhen "harmonisch" gestalten soll. Mit den Vibes experimentiert Sony schon eine ganze Weile, beim neuen Kopfhörer jedoch, wurde das Verfahren weiter optimiert. 306 Gramm ist der Neuling schwer, ohne Kabel. Derer gibt es im Lieferumfang gleich zwei, eins davon mit integrierter Fernbedienung für Xperia und Co, Freisprecher inklusive. Die Treiber sind 50mm groß, der Frequenzgang: 3 Hz - 28.000 Hz. Im April soll der geschlossene, dynamische Kopfhörer bei uns im Handel landen, UVP: 199 Euro.

Weiterlesen

Abydos Zipper Ear Buds: Lärmstöpsel mit Reißverschluss




Dem Erfolg dieses Produkts kann nur noch eine mangelhafte Soundqualität im Wege stehen. Bei einem Preis von 15 Dollar sollte aber zumindest der iPod/iPhone-Standard locker überboten werden können. Hoffen wir es zumindest. Von Abydos kommen diese Zipper-EarBuds. Ohrhörer mit Reißverschluss. Leuchtet sofort ein und lässt sich vielleicht auch in das Kleidungsstück seiner Wahl einfach einnähen.

Weiterlesen

Marshall Monitor: Kopfhörer-Zuwachs für den Heimgebrauch


Mal wieder Kopfhörer-Neuigkeiten von Marshall: Der Monitor soll im April in den Handel kommen und rund 200 Euro kosten. Der HiFi-Kopfhörer scheint für den Heimgebrauch gedacht zu sein, verspricht "Monster Sound" bei gleichzeitiger linearer Klangwiedergabe. Dank der geschlossenen Bauweise sollen Umgebungsgeräusche mehr oder weniger draußen bleiben. So kann man sich nicht nur besser auf die Musik konzentrieren, sondern auch ungestört kuscheln: Die Sound-Quelle kann mit einem 3,5"-Klinkenkabel an einen weiteren Kopfhörer weiter gegeben werden. Ein Feature, das wir z.B. als ZoundPlug schon von Urbanears kennen. Alles kein Wunder, beide Marken kommen von der gleichen Firma. Die Treiber sind 40 Millimeter groß und wurden speziell für diesen Kopfhörer entwickelt, lässt Marshall wissen, außerdem kommt das "F.T.F"-System zum Einsatz, das einem zwei Sound-Presets zur Verfügung stelle: warm und entspannt oder hell und klar.

Weiterlesen

Beyerdynamic Custom One Pro: jetzt auch in weiß und mit Headset

Der Custom One Pro von Beyerdynamic hat 2012 bei uns einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, auf der CES wird der Kopfhörer in der kommenden Woche in weiß vorgestellt. Ist ja immer noch Trendfarbe in Gadgethausen. Technisch bleibt alles beim alten, auch der Preis ändert sich mit 199 Euro nicht.

Neu allerdings ist das Custom Headset Gear (39 Euro), ein Headset, das sich problemlos an den Kopfhörer anstecken lässt. Im März kommen beide Neuheiten in den Handel. Pressemeldung und ein Bild des Headsets warten hinter dem Klick.

Weiterlesen

CES 2013: AfterShokz kündigt Knochenschall-Kopfhörer an


Was ihr oben auf dem Foto sieht, ist keine verkehrt herum getragene Sonnenbrille, sondern ein Kopfhörer. Er funktioniert per Knochenleitung, auch Knochenschall genannt. Etwas ähnliches haben wir hier zwar auch schon gesehen, aber nie in Form von Bluetooth-Kopfhörern. Die AfterShokz Bluez übertragen die Schwingungen durch die Schädelknochen, ohne den Umweg über das Mittelohr zu gehen. Der Clou dabei ist, dass man dank dieser Technik, die auch bei Hörgeräten eingesetzt wird, gleichzeitig die Musik und die nahende Straßenbahn hört. Die Bluez sollen im Januar auf der CES vorgestellt werden. Vorbestellen kann man sie, zumindest in den USA und Kanada, für 100 Dollar aber schon jetzt, der Ladenpreis soll später bei 120 Dollar liegen. Pressebericht nach dem Break.

Weiterlesen

Eskuché-Kopfhörer verstecken Technik von heute hinter 70er-Jahre-Schick


Die neuesten Kopfhörer von Eskuché kennen beim Design kein Pardon: 70er-Jahre pur und mindestens drei Ausrufezeichen dahinter. Control 45v2 heißt das runde Modell und kostet 130 Dollar. Control v2 hingegen ist rechteckig und schon für vergleichsweise gnädige 60 Dollar zu haben, inklusive der Qual der Wahl zwischen den Retro-Farben Café Brown, Burnt Orange und Baby Blue. Beide Modelle funktionieren mit iOS-Geräten und werden über Apple.com vertrieben. Ob sie auch in den deutschen Apple Store kommen, steht noch in den Sternen. Mehr dazu im Pressetext nach dem Break.

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien