Weiter zur Homepage

AOL Tech

Sicherheitslücke: Spotifys Web-Player wird mit Chrome-Erweiterung zum MP3-Sauger


Gestern ist im Chrome Web Store eine Erweiterung namens Downloadify verfügbar gewesen (bereits entfernt), die es erlaubte, über den Spotify Web Player die gehörten Songs direkt als MP3 runterzuladen. Laut dem Autor der Erweiterung war das wohl sträflich einfach: demnach nutzten Spotify keinerlei Verschlüsselung in ihrem HTML5-Player. Spotify selbst haben sich auf Anfrage noch nicht dazu geäußert, aber Google war wie schon bei den Youtube Download-Tools schnell und hat das Teil aus dem Store entfernt.

Weiterlesen

Jetzt da: BitTorrent Surf-Plugin als Beta für Firefox und Chrome


Nach vier Monaten Alphatest hat BitTorrent jetzt sein Plugin Surf in die offene Beta entlassen. Das soll allen saugfreudigen Usern das Suchen nach Torrents direkt im Browser erleichtern, wofür es ein Status-Fenster für die aktuell laufenden Downloads, eine Suchfunktion und eine Vorschlagsfunktion gibt, die anhand der eingegebenen Suchbegriffe Vorschläge für andere Torrents macht. Das Plugin bevorzugt laut BitTorrent natürlich legale Inhalte und soll, klar, dabei helfen, "Fans und Kreative zu verbinden".

Weiterlesen

Microsoft muß 561 Millionen Euro Strafe an die EU zahlen


Es geht mal wieder um die freie Browserauswahl: Microsoft wurde von der EU-Kommission heute zu einer Strafe von 561 Millionen Euro verurteilt, denn zwischen Mai 2011 und Juli 2012 fehlte diese im Windows 7 Service Pack 1. Das hatte Microsoft bereits eingestanden und als technisches Versehen entschuldigt, zur Wiedergutmachung wollen sie freiwillig die mit der EU verhandelte automatische freie Browserauswahl 15 Monate länger anbieten, also bis 2016.

Weiterlesen

Firefox 19 ist da, kommt mit PDF-Viewer und besserer Android-Performance


Seit gestern ist die neue Firefox-Version 19 offiziell da, die nun auch den eingebauten PDF-Viewer standardmässig aktiviert hat. Ansonsten startet Firefox jetzt schneller und bietet diverse Neuerungen in den Bereichen HTML5-Rendering sowie einige kleinere Bugfixes. Unter Android sollen die Prozessoranforderungen ordentlich runtergeschraubt sein worden, was auch auf älteren Androiden flüssiges Surfen ermöglichen soll.

Weiterlesen

Opera Ice: WebKit-basierter Browser kommt im Februar für Android und iOS


Opera will einen neuen Browser namens Ice auf den Markt bringen, der mit Tablets und Smartphones unter iOS und Android funktioniert. Wie Pocket-lint berichtet, arbeitet Opera bei Ice nicht mehr mit seiner eigenen Engine Presto, sondern setzt auf WebKit (wie auch Safari und Chrome). Zudem ist die Benutzeroberfläche von Ice ganz und gar auf Touch ausgerichtet. Gesten treten an die Stelle von Buttons, und Icons ersetzen auf dem Startbildschirm die Tabs. Sowohl die Android- als auch die iOS-Version kommen irgendwann im Februar auf den Markt, im März soll eine neue Desktop-Version von Opera folgen. Details dazu sind noch nicht bekannt. Im Video nach dem Break führt Opera den neuen Browser Ice vor.

[Via TechCrunch]

Weiterlesen

Chrome 24: Zahlreiche Bugfixes, aber natürlich noch viel schneller geworden



Googles Browser Chrome hat ein aktuelles Update erhalten. Neben zahlreichen Bugfixes ist Chrome natürlich noch mal schneller und noch stabiler geworden. Es gibt für den Endkunden also nicht allzu viele neue Killerfeatures. Allerdings kann man nun seine Bookmarks dank der Chrome Omnibox durchsuchen.

Weiterlesen

Happy Birthday: Apple Safari feiert zehnten Geburtstag



Heute vor genau zehn Jahren wurde die erste Public Beta des Browsers Safari veröffentlicht. Damals war Microsofts Internet Explorer noch das Maß aller Dinge und selbst Mozillas Firefox-Vorgänger Phoenix gab es noch nicht. Geschweige denn, dass Google nur eine Idee an einen Browser wie Chrome verschwendet hätte. Safari von Apple war der erste Browser der Mac-Usern eine Alternative zum Internet Explorer anbieten wollte. Wie man sieht, sind zehn Jahre im Software-Business eine lange Zeit. Heute sind wir in der Versionnummer 6 angelangt. Und wenn auch nie sonderlich revolutionär, hat Safari immer solide seinen Job gemacht und ist im Surfverhalten vieler gar nicht mehr wegzudenken. Daher: Cin cin, alte Dame.

Weiterlesen

Opera 12.10 Browser in der Desktop-Variante: Windows 8 Touch, Retina Display und SPDY-Support


Für ein Update nach dem Komma hat die neue Opera-Version für Windows, Mac und Linux einiges zu bieten. Opera 12.10 unterstützt jetzt OS X-Notifications, das Retina Display, Pinch to Zoom und Inertia Scrolling für Windows 8, verbessertes Farbenrendering, SPDY-Support für schnelleres Laden von Seiten und direktes Facebook- und Twitter-Integration. Zu haben ist der jetzt deutlich schnellere Browser nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen

Opera Mini für Android bekommt Update auf 7.5


Der Smartphone-Browser Opera Mini hat für Android ein Upgrade auf die Version 7.5 erhalten. Eines der neuen Kernfunktionen ist das die sogenannte "Smart Page", die Social Media und News von häufig besuchten Webseiten zusammenführt. Der Browser analysiert zudem die persönlichen Favoriten und schlägt andere relavante Quellen vor. Den Download findet ihr hinter der Quelle. Mehr Infos im Video nach dem Break.


Weiterlesen

Google Maps weitet Live Traffic aus: 130 neue Städte und verbesserte Verkehrsdaten (Video)


Google hat den Verkehrsdienst von Google Maps deutlich aufgebrezelt: neben 130 neuen Städten wurden auch die bereits existierenden Verkehrsdaten deutlich ausgeweitet. Zwar sind die meisten neuen Städte kleinere in den USA, aber auch Südamerika bekommt jetzt Verkehrsnachrichten via Google Maps: Bogota, San Jose in Costa Rica, Panama City. Verbessert wurde der Dienst in Brasilien, Kanada, China, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Italien, Mexico, Russland, Spanien, Schweden und Großbritannien.

Weiterlesen

Chrome baut seine Führung aus, schnappt sich 33 Prozent des Browsermarkts

Mit 33 Prozent Marktanteil hat Googles Chrome Browser seinen bisher eher knappen Vorsprung vor dem Internet Explorer im Juli ausgebaut. Laut StatCounter erreichte er fast 34 Prozent Marktanteil, während Microsofts Internet Explorer auf knapp 32 Prozent kam. Währenddessen gibt Firefox langsam aber sicher ab: von 28 Prozent im Juli letzten Jahres blieben diesen Juli noch 24 Prozent übrig. Safari stieg im gleichen Zeitraum von 5 auf 7 Prozent, Opera stagniert auf knapp unter 2 Prozent. Mehr Infos dazu nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen

Google visualisiert den globalen Waffenhandel zwischen 1992 und 2010


Googles Labore haben eine interaktive Statistik zum globalen Waffenhandel zwischen 1992 und 2010 veröffentlicht. Sie basiert auf Zahlen des Peace Research Institutes (PRIO) in Oslo zum Im- und Export von leichten Waffen und Munition in 250 Staaten der Erde und wurde mit Hilfe des Igarape Instituts erstellt, enthält also den Löwenanteil von schweren Kriegswaffen noch gar nicht. Erschreckend sind die Zahlen trotzdem: allein in Deutschland stieg der Import im entsprechenden Zeitraum um knapp 40 Prozent, der Export sogar um 174 Prozent. Funktioniert nur mit Google Chrome: nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen

Stabil: Google Chrome 21 bringt Retina MacBook Pro-Support und treiberlose Webcam-Unterstützung


Die elitäre Schar der Retina MacBook Pro-Besitzer wartet darauf nun schon eine ganze Weile: der versprochene Retina Display-Support für den Chrome-Browser ist jetzt in einem stabilen Build zu haben. Chrome 21 liefert aber nicht nur superscharfe Darstellung, sondern auch WebRTC-Unterstützung, durch die die treiberlose Unterstützung von Webcams und Mikrofonen ohne Flash und Konsorten möglich wird, was über die getUserMedia API auch in Web Apps genutzt werden kann. Außerdem mit dabei sind eine bessere Einbindung von Cloud Print und Gamepads. Mehr zum Release im Google-Blog, Download nach dem Quelle-Link.

[via Google Blog]

Weiterlesen

Apple bringt Safari 6 für Lion / Mountain Lion, Windows-Version auf die Supportseite verbannt


Zusammen mit Mountain Lion hat Apple heute die neue Safari-Version 6.0 veröffentlicht, die für Macs unter Lion und unter Mountain Lion bereitsteht. Die neuen Funktionen umfassen ein vereinheitlichtes kombiniertes URL- und Suchfeld, die Tab-Ansicht (Mountain Lion), iCloud Tabs (Mountain Lion), und integriertes Teilen (Mountain Lion) sowie diverse kleinere Änderungen und eine verbesserte Performance. Für Snow Leopard gibt es das Update (noch?) nicht, viel auffälliger ist aber das vollständige Fehlen der Windows-Versionen. Auch die bisher gültige 5.1.7 ist nämlich spurlos von der Apple-Seite getilgt, lediglich Nightly Builds sind noch verfügbar. Bisher gibt es dazu keine Stellungnahme von Apple.

Update: Die Windows-Version 5.7 ist wieder aufgetaucht, allerdings lediglich auf den Support-Seiten

Weiterlesen

Neue Chrome-Beta unterstützt Webcams ohne Plugins (Video)


Die neueste Beta von Googles Chrome Browser kommuniziert mit Webcam und Standard-Mikros ohne Plugin-Unterstützung. Damit hält mit der getUserMedia API die im letzten November versprochene WebRTC-Implementierung so langsam in Chrome Einzug, die später auch Gamepads unterstützen wird. Außerdem mit dabei ist eine direktere Einbindung von Cloud Print Den Download gibt es nach dem Quelle-Link, mehr Infos im Chrome Blog und ein Video zu WebRTC nach dem Break.

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien