Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu software

Die andere Candy Crash Saga: Protestierende Entwickler fluten die Welt mit Candy-Games



Candy Crash von King (Abb. oben völlig unähnlich) hat ja vor einer Weile ein Trademark auf "Candy" bekommen und ist eh schon ständig dabei, andere Hersteller von Spielen mit gewissen Ähnlichkeiten vor Gericht zu ziehen. Die Entwickler haben sich jetzt eine süsse Rache ausgedacht und nennen sie Candy Jam. Im App Store und auf Webseiten tauchen über 100 neue Spiele-Titel auf, die alle irgendwie im Titel Dinge wie "Candy" haben, um gegen das Trademark eines gebräuchlichen Wortes zu protestieren das aus ihrer Sicht auch noch von einem Hersteller kommt, der sowieso vor allem vom Kloning bekannter Spiele lebt. Darunter: CAN D, ThisGameIsNotAboutCandy, CanDieCanDieCanDie und Candy vs. Dental Care.

Weiterlesen Die andere Candy Crash Saga: Protestierende Entwickler fluten die Welt mit Candy-Games

Apple stellt iOS 7.0.5 bereit


Vor allem für China ist die neue iOS-Version gedacht; ob es auch für uns Bugfixes oder messbare Verbesserungen gibt, ist unklar, aber auch nicht wahrscheinlich. Erste Installationen deuten jedoch auf Probleme mit aufgespielten Jailbreaks.

Weiterlesen Apple stellt iOS 7.0.5 bereit

Chrome Apps kommen bald auf iOS- und Android-Geräte


Google hat eine Developer Preview ihres Tools veröffentlicht, das Chrome Apps auf Android und iOS portieren kann. Wie vermutet beruht es auf dem Open Source Framework Apache Cordova, das sich beim nativen HTML, CSS und JavaScript bedient. Dadurch lassen sich die entstandenen Apps als native Apps in den jeweiligen Stores einreichen. Neben den von Apache Cordova bereitgestellten APIs erlaubt das Tool auch die Verwendung diverser Chrome APIs, darunter Bezahlfunktionen, Nachrichten und Erinnerungen. Mehr dazu erfahrt ihr auf dem Chromium Blog.

Weiterlesen Chrome Apps kommen bald auf iOS- und Android-Geräte

Bugfix in Arbeit: Apple und der Black Screen Of Death


Viele iPhone-User berichten nach wie vor über spontane Abstürze und so genannte Warmstarts ihres Mobiltelefons. Der Bug scheint mit dem Homescreen (aka Springboard) zu tun zu haben, vermutet werden Speicherprobleme. Einen Namen hat das Problem auch schon: Black bzw. white screen of death.

Wo genau das Problem liegt, ist nicht klar, immerhin jedoch hat Apple den Bug nicht nur bestätigt, sondern auch eine baldige Lösung angekündigt. Gegenüber Mashable sagte eine Unternehmenssprecherin, dass ein Update bereits in der Entwicklung sei und bald freigegeben werde.

Weiterlesen Bugfix in Arbeit: Apple und der Black Screen Of Death

Sex mit Google Glass (ohne Video)



Sex mit Google Glass ist eins dieser Projekte, das aus einer Hackathon-Idee entstand. Beide Partner setzen sich Google Glass auf und können sich dann beim Sex gegenseitig aus der Perspektive des anderen sehen. Kurzum: die perfekte, wenn auch etwas pixelige, heimische Porno-Ausstattung. Ein drittes Smartphone kann auch noch als Perspektive eingebunden werden. Die Videos, ganz sicher, werden danach auf die Cloud geladen und sollen - so als Privacy-Zückerchen - nur für 5 Stunden abrufbar sein. D.h. aus der Zigarette danach wird schnell der hastige Download.

Weiterlesen Sex mit Google Glass (ohne Video)

CyanogenMod Installer jetzt auch für Mac


Gute Nachrichten für Mac-Nutzer: Cyanogen hat eine OS X-Beta für die Installer-App veröffentlicht. Was bisher nur mit Windows ohne viel Aufwand möglich war, wird damit auch mit dem Apple-Rechner einfacher. Bevor ihr CyanogenMod installiert, solltet ihr allerdings hier überprüfen, ob die Beta euer Android-Gerät auch unterstützt - bei einigen Samsung-Geräten ist das nicht der Fall. Download hinter dem Quelle-Link.

[Via Droid-Life]

Weiterlesen CyanogenMod Installer jetzt auch für Mac

Infografik: HTC erklärt Android-Updates


In einer sehr gelungenen Infografik erklärt HTC, wie der Weg einer neuen Android-Version von den Rechnern bei Google auf die Smartphones und Tablets der Hersteller verläuft, welche Stationen auf dem Weg passiert werden und welche Hürden man überwinden muss. Chipset-Hersteller, OEMs, Android-Skins, Mobilfunker etc. etc. etc. Kein Wunder, dass das oft genug so lange dauert.

Die Grafik schaut ihr euch am besten direkt bei HTC an.

Weiterlesen Infografik: HTC erklärt Android-Updates

Volle Kanne Future: LG und die SMS an den Kühlschrank


LG will die smarten Haushaltsgeräte - Waschmaschine, Kühlschrank, Staubsauger etc. - noch enger mit dem Gerät verzahnen, das man sowieso immer bei sich hat: dem Smartphone. Über den Messaging-Service Line und einer eigenen Schnittstelle namens HomeChat sollen zukünftige Geräte - die ersten gibt es auf der CES Anfang Januar zu sehen - Kommandos in "normaler Sprache" empfangen können und umsetzen. Eine SMS an den Kühlschrank mit dem Inhalt "Ich gehe in Urlaub" aktiviert also zum Beispiel automatisch den Stromsparmodus. Die App informiert auch darüber, was noch im Kühlschrank ist und protokolliert die Saugrunden des Roboterstaubsaugers. Technische Infos zu den Geräten, etwaige nötige Reparaturen zum Beispiel lassen sich ebenfalls auf diese Weise abrufen.

Weiterlesen Volle Kanne Future: LG und die SMS an den Kühlschrank

Cydia bekommt Interface-Update mit iOS 7-Look (Video)


Der iOS 7-Jailbreak von evasi0n hat Jay Freeman aka Saurik und seine Leute ein wenig auf dem linken Fuß erwischt, aber jetzt haben sie Cydia mit der Version 1.1.9 ein entsprechendes Update verschafft. Das bringt nicht nur grafisch eine Annäherung an iOS 7, sondern auch funktional, denn Swipe-Gesten werden unterstützt und insgesamt macht Cydia einen leicht flotteren Eindruck, es funktioniert alles aber weiterhin auch mit älteren iOS-Versionen. Jetzt müssen nur noch die Entwickler ihre Apps anpassen. Der Jailbreak selbst ist übrigens mit etwas mehr als der üblichen Vorsicht zu geniessen, denn viele Cydia-Tweaks sind (noch) nicht kompatibel und können so Probleme verursachen, beim OTA-Update kann es zum Bootloop kommen und außerdem wird das iPad 2 WiFi noch nicht unterstützt. Video von Cydia 1.1.9 nach dem Break.

Weiterlesen Cydia bekommt Interface-Update mit iOS 7-Look (Video)

Update für Final Cut: 4K wohin das Auge blickt


Passend zum Verkaufsstart des Mac Pro hat Apple die Video-Software Final Cut aktualisiert. Version 10.1 optimiert zunächst das Rendering und das Playback von Projekten auf dem neuen HighEnd-Rechner, "ausgesuchte" andere Macs profitieren jedoch auch von der 4K-Ausgabe über Thunderbolt 2 und HDMI. Dank dieser Komplettunterstützung für 4K lassen sich entsprechende Clips zum Beispiel direkt auf YouTube hochladen.

Compressor und Motion wurden ebenfalls aktualisiert und finden 4K ab sofort richtig geil.

Weiterlesen Update für Final Cut: 4K wohin das Auge blickt

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien