Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu RIM

Neue Version des Chrome-Browsers für iOS und Android spart Datenvolumen, nutzt Googles Server


BlackBerry - zu RIM-Zeiten - hat es immer so gemacht, Opera und Amazon tun es auch, nun zieht Google nach. In einer neuen Version des Chrome-Browsers ist eine Funktion vorgesehen, die das gebuchte Datenvolumen schonen soll. Der Kniff dabei: Aktiviert man das Feature, werden die WWW-Anfragen über Googles Server gelenkt. Dort werden zum Beispiel Bilder erst komprimiert und dann an euer Endgerät geschickt. Google bekommt so natürlich auch einen noch direkteren Einblick in euer Surf-Verhalten.

Die neue Version des Browsers wird in den kommenden Tagen für iOS und Android in den entsprechenden Stores zur Verfügung gestellt. Wie viel MB man faktisch spart, kann im Browser direkt eingesehen werden.

Google hatte bereits im letzten Jahr die Chrome-Version für das iPad um eine entsprechende Funktionalität erweitert. Die neue Version des Browsers beinhaltet für iOS außerdem einen direkteren Zugriff auf Googles Übersetzer, bei Android lassen sich Webseiten nun als Widgets auf dem Homescreen speichern.

Weiterlesen Neue Version des Chrome-Browsers für iOS und Android spart Datenvolumen, nutzt Googles Server

BBM für Android und iOS erreicht mehr als 10 Millionen Downloads in 24 Stunden


So wie es aussieht hat BlackBerry endlich mal wieder eine Erfolgsstory zu vermelden, wenn auch nicht auf der eigenen Plattform: die BBM für Android und iOS Apps sind seit dem Launch über 10 Millionen Mal runtergeladen worden. Das heisst nicht unbedingt, dass jetzt genau so viele die App benutzen, denn in vielen Fällen sind die Aktivierungsmails noch nicht eingetroffen. BBM Video, Voice und Channels sind noch nicht integriert, aber fester Bestandteil der Roadmap. Jetzt müssen nur noch die Server durchhalten.

Weiterlesen BBM für Android und iOS erreicht mehr als 10 Millionen Downloads in 24 Stunden

BlackBerry in der Gewinnzone


Blackberry schreibt wieder schwarze Zahlen. War es vor einem Jahr noch ein Verlust von 125 Millionen US-Dollar, so weisen die aktuellen Quartalszahlen nun einen Gewinn von 94 Millionen US-Dollar aus, obwohl der Umsatz von 4,2 Milliarden auf 2,7 Milliarden zurückging. CEO Thorsten Heins Sparkurs mit massivem Stellenabbau - er strich 5000 von 16.500 Stellen - hat offensichtlich Wirkung gezeigt. Für das laufende Quartal erwartet Heins ebenfalls schwarze Zahlen. Dann wird auch das Z10, das in Kanada und Großbritannien angeblich einen guten Start hinlegte, in den USA aber erst im März in den Verkauf kam, voll in die Rechnung einfließen. Im vergangenen Quartal lieferte Blackberry eine knappe Million BlackBerry 10-Geräte aus und setzte insgesamt sechs Millionen Smartphones ab.

Weiterlesen BlackBerry in der Gewinnzone

Teardown: iFixit nimmt BlackBerry Z10 auseinander


Das BlackBerry Z10 hat es endlich in die Fänge der iFixit-Jungs geschafft. Viel Spektakuläres haben die Teardown-Spezialisten indes nicht zu berichten. Ein paar Schrauben, Kleber, Samsung Flashspeicher, Snapdragon S4-CPU, die meisten Specs kennen wir bereits. Die volle Tour findet ihr dennoch hinter der Quelle. Macht auch uns ja noch immer Spaß.

Weiterlesen Teardown: iFixit nimmt BlackBerry Z10 auseinander

BlackBerry patentiert berührungslose Fingerzeigsteuerung für Smartphones


BlackBerry hat eine berührungslose Bedientechnik für Smartphones patentieren lassen, die auf Fingergesten oberhalb des Displays basiert, wobei mehrere Kameras die Steuerhand beobachten, deren Material dann schlau kombiniert erlaubt, die Intentionen des Nutzers nachzuvollziehen. Ob diese Schlaumeierei auch in der Praxis funktioniert? Abwarten und auf neue BlackBerry warten. Und es eines Tages keine mehr gibt? Dann verschwindet die Erfindung vielleicht auch sang- und klanglos im strategischen Patent-Portefeuille eines anderen IT-Konzerns (eine fette Patentsammlung ist ja sowas wie die Atombombe der Konzernkrieger: macht jede Firma in der Branche platt - wenn sie keine Zweitschlagskapazitäten hat.)

Weiterlesen BlackBerry patentiert berührungslose Fingerzeigsteuerung für Smartphones

Super Bowl-Spot: Was das BlackBerry Z10 nicht kann


Den Super Bowl schneiden wir hier bekanntlich vor allem wegen der Werbung mit. Den Anfang macht dieses Jahr BlackBerry, ehemals RIM, mit dem Z10 und zeigt in dreißig Sekunden ein paar unwiderlegbare Alleinstellungsmerkmale ihres Flaggschiffs, aber seht selbst im Video nach dem Break.

Weiterlesen Super Bowl-Spot: Was das BlackBerry Z10 nicht kann

Distro 76: Holen zwei Handys und ein neues OS BlackBerry zurück?


In der aktuellen Ausgabe des Tablet-Magazins Distro werfen unsere US-Kollegen einen Blick zurück auf RIMs BlackBerrys entscheidende Vorstellungsrunde und fragen sich, ob das Gezeigte reicht, um das Unternehmen zurück ins Spiel zu bringen. Dabei rückt auch die Geschichte von Research in Motion - neu Blackberry genannt - in den Fokus. Außerdem findet ihr in der Distro 76 Hands-Ons von der Musikmesse NAMM 2013 und einen Artikel zur Pebble Smartwatch. Download im Format eurer Wahl hier:

Distro Issue 76 PDF
Distro in the iTunes App Store
Distro in the Google Play Store

Distro in the Windows Store

Distro APK (for sideloading)

Weiterlesen Distro 76: Holen zwei Handys und ein neues OS BlackBerry zurück?

Video: Hands-on BlackBerry OS 10, BB jetzt wieder auf Augenhöhe zur Konkurrenz


Unsere US-Kollegen hatten bereits Gelegenheit, BlackBerrys ("Research in Motion" wurde gerade als Firmen- zugunsten des weitaus bekannteren Produktnamens abgelegt) neues Betriebsystem auf dem neuen Z10 anzutesten, Fazit: mit BlackBerry OS 10 katapultiert sich die Firma, die einmal RIM hieß, von der gefühlten Smartphone-Steinzeit ins hier und heute, BB 10 kann den Platzhirschen iOS und Android wieder auf Augenhöhe begegnen. Die Herausforderung, an der sich BlackBerrys Schicksal entscheidet, lautet daher jetzt, die kritische Masse BB-10-Anwendungen anbieten zu können, was natürlich stark von den unabhängigen Entwicklern abhängt - am Betriebssystem soll es jedenfalls nicht scheitern. Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Hands-on BlackBerry OS 10, BB jetzt wieder auf Augenhöhe zur Konkurrenz

BlackBerry Q10: 3,1-Zoll Display, QWERTY-Keyboard (Video)


Auch für die eher traditionell orientierten BlackBerry-User hat RIM BlackBerry ein neues Phone am Start: das Q10 kommt mit QWERTY-Keyboard und einem 3,1-Zoll AMOLED-Touchscreen mit 720 x 720 Pixeln, außerdem hat es auch LTE. Im ersten Hands-On unserer Kollegen offenbart sich das Display als ein kleines bisschen größer als beim Vorgänger Bold 9930, ist mit 328ppi aber deutlich höher aufgelöst und sowohl sehr hell, als auch sehr blickwinkelunabhängig. Insgesamt fühlt es sich gut und solide an, der 1,5 GHz Dualcore-Prozessor mit 2 MB RAM sorgt für flüssige Performance, insgesamt macht es einen besseren Eindruck als die Android-Konkurrenz der gleichen Preisklasse. Kurzes Hands-On-Video nach dem Break.



Weiterlesen BlackBerry Q10: 3,1-Zoll Display, QWERTY-Keyboard (Video)

BlackBerry Z10 ist offiziell (Videos)


BlackBerry heisst jetzt nicht mehr RIM, sondern BlackBerry, das war die erste Nachricht auf der BlackBerry Experience. Kurz danach kamen die offizielle Vorstellung des Z10, das ja schon diverse Male rausgerutscht war und jetzt können wir zumindest bestätigen, dass die Specs weitestgehend denen des Dev Alpha entsprechen. Trotz des Trends zu Riesendisplays bei Smartphones kommt das Z10 mit 4,2-Zoll Display mit einer Auflösung von 1280x768 Pixeln, was auf eine Pixeldichte von 356 dpi hinausläuft. Unsere US-Kollegen konnten derweil das Z10 schonmal ausgiebig testen und waren zwar recht angetan von der guten Performance und dem gegen den Trend austauschbaren Akku sowie dem mit 199 Dollar verhältnismäßig niedrigen Preis, bemängelten aber die noch sehr kleine App-Auswahl und sind sich insgesamt nicht sicher, ob das Z10 und BB10 BlackBerry wirklich retten können. Ihren Test findet ihr hier, Videos nach dem Break.





Weiterlesen BlackBerry Z10 ist offiziell (Videos)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien