Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Ikea

Sandwichbike: Das Sperrholz-Fahrrad aus dem Pappkarton (Video)


Kurioses Gefährt aus Amsterdam: das Sandwichbike ist ein Fahrrad mit Sperrholzrahmen, das im Karton (94 x 70 x 24 cm) geliefert wird und vom zukünftigen Nutzer á la Ikea-Regal selbst montiert werden muss, was offiziell in 45 Minuten über die Bühne gehen soll. Ausgeheckt wurde der Sperrholzesel vom Designer Basten Leijh of Bleijh, der schon 2006 einen ersten Prototyp gebastelt hat, jetzt hat sich das Fahrrad zum fertigen Produkt gemausert, das für 800 Euro bestellt werden kann, in Fahrradläden soll das Teil unterdessen eben gerade nicht kommen. Video nach dem Break.

[via redferret]

Weiterlesen Sandwichbike: Das Sperrholz-Fahrrad aus dem Pappkarton (Video)

Von Billy lernen: IKEA entwickelt Modularhaus für UN-Flüchtlingscamps


Menschen, die in Flüchtlingscamps leben müssen, erleiden in der Regel äußerst unwirtliche Lebenszustände. Sie hausen in Zelten, die im Sommer nicht kühlen und im Winter nicht wärmen können. Normalerweise halten diese Zelte, die in UN-Flüchtlingscamps benutzt werden, bis zu sechs Monate. Die meisten befinden sich aber weitaus länger in Verwendung, einige bis zu zwölf Jahre. Die IKEA Foundation hat daher in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen dieses modulare Minihaus entwickelt. Das Haus ist ganz der Tradition des weltgrößten Möbelproduzenten verschrieben: Es ist einfach zu transportieren, kommt in einem flachen Pappkarton und ist relativ einfach aufzubauen. Es basiert auf einer Metallrohr-Konstruktion und verfügt über Solarpanels, damit Strom für Licht produziert werden und Geräte via USB Energie beziehen können. Auch lässt sich mit einfachen Mitteln, die Temperatur im Innern regulieren. Die Prototypen kosten momentan um die 10.000 Dollar, man schätzt aber bei einer Massenproduktion einen Preis von etwa 1.000 Dollar. Seht ein Video zu dem spannenden Projekt hinter dem Break.

[via Gizmag]

Weiterlesen Von Billy lernen: IKEA entwickelt Modularhaus für UN-Flüchtlingscamps

Star Trek oder IKEA? Hollywood-Stars in der Zwickmühle


Eine nicht ganz einfache Aufgabe wurde bei einer Interviewreihe von Epix den Star Trek Into Darkness-Hauptdarstellern und dem Regisseur J.J. Abrams gestellt. Es wurden Begriffspaare genannt: Bei welchem handelt es sich um einen Star Trek-Figur und bei welchem um ein IKEA-Möbelstück? Klar, dass nicht nach Spock und Billy gefragt wird. Alle Hochprofil-Trekkies können natürlich mitraten. Seht die amüsante und durchaus gemeine Quizrunde mit Cumberbatch und Co. nach dem Break.

[Via Nerdapproved]



Weiterlesen Star Trek oder IKEA? Hollywood-Stars in der Zwickmühle

Roboter hilft beim Zusammenbau von Ikea-Möbeln (Video)


So leicht der Zusammenbau von Ikea-Möbeln auch theoretisch sein soll, irgendwo fehlt immer eine Schraube, sitzt an der falschen Stelle oder es gibt sonst irgendwelche Probleme. Italienische Forscher haben sich dem Phänomen jetzt mit einem eigens dafür entwickelten Ikeamöbelaufbaubot gewidmet, dem allerdings erst beigebracht werden muß, wie es geht, und zwar mit kinästhetischem Training, also die Bewegungen einmal mitmachen, damit der Roboter es lernt und man ihn nicht erst kompliziert programmieren muß. Seht selbst im Video nach dem Break.

[via Gizmodo]

Weiterlesen Roboter hilft beim Zusammenbau von Ikea-Möbeln (Video)

Ikea will ab 2016 nur noch LED-Leuchtmittel verkaufen und zwar "die günstigsten am Markt"


Wir hatten uns neulich schon mal gefragt, wann wir eigentlich das Meeting zu Ikeas neuer Technik-Strategie verpasst haben? Und irgendwas muss bei den Schweden passiert sein, jedenfalls haben wir sie plötzlich schwer auf dem Schirm und das hört nicht auf: Jetzt hat globale Einrichtungshaus angekündigt ab 2016 nur noch LED-Leuchtmittel zu verkaufen und verspricht dazu auch noch, dass man dann die billigsten LED-Birnen überhaupt im Angebot haben wird. Bleibt die Frage, ob und wer sich in vier Jahren noch an dieses Versprechen erinnern wird?

Weiterlesen Ikea will ab 2016 nur noch LED-Leuchtmittel verkaufen und zwar "die günstigsten am Markt"

Ikea: Jede vierte Abbildung ist bald nicht mehr ein Foto, sondern ein Rendering



Welche der beiden oben abgebildeten Küchen wurde fotografiert und welche im Computer konstruiert? Wie das Wall Street Journal berichtet, kommen schon dieses Jahr 12 Prozent aller Ikea-Abbildungen in Katalog, Web und Broschüren aus dem Rechner. Und 2013 sollen es satte 25 Prozent Renderings sein. Die sehen zwar nicht besser aus, kosten in der Herstellung aber weniger als Fotos, für die ganze Räume mit realen Möbeln ausgestattet werden müssen. Das obere der beiden Bilder ist übrigens das Rendering. Falls ihr weiter rätseln wollt, bitte auf den Quelle-Link klicken.

[Via PetaPixel]

Weiterlesen Ikea: Jede vierte Abbildung ist bald nicht mehr ein Foto, sondern ein Rendering

Ikea brezelt den Katalog mit Augmented Reality auf, realitätserweiterter Möbelzusammenbau bleibt Zukunftsmusik



Wenn wir AR und Ikea hören, denken wir spontan an die berühmtberüchtigten Möbelzusammenbau-Anleitungen. Zuerst kommt die erweiterte Realität aber im neuen Ikea-Katalog zum Einsatz, der in einigen Wochen in den Briefkästen landen wird. Wie sich die AR-Inhalte via Smartphone-Kamera und App öffnen lassen, erklärt der Ikea-Onkel im Video nach dem Break.

Weiterlesen Ikea brezelt den Katalog mit Augmented Reality auf, realitätserweiterter Möbelzusammenbau bleibt Zukunftsmusik

Ikea baut Kamera aus Pappe, hat Hipster mit engen Hosentaschen im Blick


Haben wir eigentlich ein Meeting verpasst zu Ikeas neuer Technik-Strategie? Auf der Designwoche in Mailand hat der Expedit-Master diese kleine Kamera verteilt. Mit ausfahrbarem USB-Stecker und eigentlich komplett aus Pappe. Die technischen Specs wurden nicht kommuniziert, lohnt wahrscheinlich auch nicht wirklich, speichern kann man aber bis zu 40 Bilder. Ikea will die Kamera demnächst in seinen Shops anbieten. Wann und zu welchem Preis ... lassen wir uns mal überraschen.

Weiterlesen Ikea baut Kamera aus Pappe, hat Hipster mit engen Hosentaschen im Blick

Details zu Ikeas Fernsehtruhe Uppleva trudeln ein

Mehr Infos zur HighTech-Fernsehtruhe Uppleva von Ikea: Beim Fernseher kann man wählen zwischen 24", 36", 40" und 46", alle Modelle sind mit LED-Panels ausgestattet. Bis auf das kleine Modell verfügen alle über WiFi, ins Netz kommt man via Opera. Die Kollegen von M3 konnten schon einen Blick auf das Arrangement werfen, die Bilder gibt es hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Details zu Ikeas Fernsehtruhe Uppleva trudeln ein

Uppleva: die Wiedergeburt des Fernsehschranks in HD (Video)


Ikea will den Kabelsalat im Wohnzimmer beseitigen und hat dazu in Kooperation mit TCL Multimedia eine Wohnzimmerunterhaltungsstation namens Uppleva entwickelt, die aus einem Möbel mit fix integrierten TV, DVD/Blue-ray-Player und Lautsprechern besteht (die Extra-Bassbox kommt mit Funkanbindung). Blöd nur, dass das chinesisch-schwedische Technikmöbelkonzept irgendwie an die klobigen Fernsehschränke der 50er Jahre erinnert und damit so gar nicht zukunftsweisend wirkt. So oder so: Uppleva soll dann im Herbst zu Preisen ab 730 Euro zu haben sein. Video nach dem Break.

Weiterlesen Uppleva: die Wiedergeburt des Fernsehschranks in HD (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien