Weiter zur Homepage

AOL Tech

Hier ist das One, Nexus-Killer ab 269 Euro von OnePlus


Heute haben OnePlus ihr geheimnisumwobenes One vorgestellt, das natürlich nichts mit dem HTC One zu tun hat. Die Specs sind schon ziemlich überzeugend, noch überzeugender dürfte allerdings der Preis sein: ab 269 Euro (für das 16 GB-Modell, das 64 GB-Modell kostet 299 Euro) ist der potenzielle Nexus 5-Killer zu haben. Das One läuft unter CyanogenMod 11S, einer eigens angepassten Variante auf Basis von Android 4.4. Die Specs bieten alles, was man sonst bei einem weitaus teureren Topmodell erwartet: Quadcore Snapdragon 801 mit 2,5 GHz, Adreno 330 GPU, 3 GB RAM, 5,5-Zoll Display mit 1080p und Gorilla Glass 3, NFC, Dualband WiFi, Bluetooth 4.1, GPS, LTE mit den Bändern 1/3/4/7/17/38/40 und ein eingebauter 3100 mAh-Akku. Die flotte 13-Megapixel f/2.0-Kamera kommt mit Sony Exmor IMX214-Sensor, LED-Blitz und 4K-Video sowie der Möglichkeit, Zeitlupe in 720p mit 120 fps aufzunehmen. Die Selfie-Kamera ist als Weitwinkel ausgelegt und bietet 5 Megapixel, die Lautsprecher kommen von JBL, dazu gibts drei Mikros mit Geräuschunterdrückung. Das One wird bei uns im späten Mai erhältlich sein, erste Eindrücke unserer US-Kollegen findet ihr hier, das Introvideo nach dem Break.


Weiterlesen

Philips Xenium W6618: Smartphone für die Energiekrise


Länger nichts mehr gehört von Philips und dem Smartphone-Business. Ist ja auch kein Wunder, die Geräte sind bei uns nicht erhältlich und richten sich eher an den Einsteiger-Markt. Das neue Xenium W6618 lässt uns jedoch aufhorchen. Nicht wegen neuer, fantastischer Funktionalitäten, sondern wegen des Akkus: 5.300 mAh ist der stark. Übersetzt heißt das: 66 Tage Standby bzw. 33 Stunden Telefonie. 200 Euro kostet das Gerät in China. Viel mehr zu berichten gibt es nicht: Android 4.2, Vierkernprozessor und lediglich eine qHD-Auflösung im 5"-Display.

Weiterlesen

Moto E: ein noch preisgünstigeres Smartphone von Motorola?


170 Euro kostet das Moto G von Motorola aktuell. Und bietet für dieses kleine Geld reichlich Features. Jetzt sind die Spezifikationen eines neuen Moto-Phones aufgetaucht, das im Moment als Moto E durchs Netz geistert. Offenbar will des neue Mutterkonzern Lenovo die nächste Runde des Preiskampfes einläuten. Konkurrenz belebt eben das Geschäft. Warten wir mal ab, wie die Geschichte weitergeht, oder ob wir hier einem Gadget-Bären aufgesessen sind. Da fällt uns ein: Wie geht es eigentlich hier jetzt weiter?

Weiterlesen

OnePlus One: Bilderleak



Das OnePlus One des früheren Oppo Mitarbeiters Pete Lau soll laut eigener Aussage das "perfekte Smartphone" werden. Jetzt sind erste Bilder geleakt, die das Smartphone zeigen (austauschbare Cover nach dem Break) sollen. Es erinnert tatsächlich ein wenig an Oppo Find 5, aber ob die Leaks auch echt sind, werden wir wohl erst am Mittwoch erfahren, wenn die offizielle Vorstellung folgt. 350 Euro soll das Smartphone in Europa kosten.

Weiterlesen

Kraftvoller Klopper: Sony Xperia Z2 im Test (Videos)


US-Kollege Sharif Sakr hat das neue Sony-Flaggschiff Xperia Z2 auf Herz und Nieren geprüft. Unter dem Strich fällt sein Fazit sehr positiv aus: „Ein solider Kauf und fraglos das eindrucksvollste Sony-Phone, das wir bisher getestet haben. Es ist in jeder Hinsicht stark, vom Display über die Kamera und die Akkulaufzeit bis hin zum wasserdichten Gehäuse. Allerdings muss man selbst auch einiges an Muskelkraft aufbringen, denn dieses Gerät ist ein Klopper." Als weiteren Pluspunkt führt er die unglaublich detaillierten Fotos des Xperia Z2 auf. Die Kamera-App hingegen sei nicht flexibel genug, und auch mit Sonys Android-Skin ist Sharif nicht hundertprozentig glücklich. Letztlich steht aus seiner Sicht einem Kauf aber nur eines entgegen: Die Größe und damit verbunden die Unhandlichkeit des Z2. Videos nach dem Break, und die komplette, englischsprachige Review findet ihr hier.

Weiterlesen

Gerücht: Google plant 100 Dollar-Nexus


Die chinesische Seite MTKSJ will von einem Einsteiger-Nexus gehört haben. Google arbeitet demnach zusammen mit dem taiwanischen Chiphersteller MediaTek an einem Nexus-Gerät, das nur 100 Dollar kosten soll. Wie so oft stammen wohl auch diese Gerüchte von Zuliefererfirmen. Mit einem Kampfpreis von 100 Dollar stünde das Android-Phone in direkter Konkurrenz zum Moto G der Ex-Google-Firma Motorola, die jetzt zu Lenovo gehört. Ein Nexus 6 mit Flaggschiff-Spezifikationen werde das neue Billig-Nexus aber nicht ersetzen, heißt es weiter. Wie phonearena schreibt, könnte das Projekt für Google auch wichtig sein, weil neuerdings immer mehr Gerüchte zu einem Amazon-Smartphone die Runde machen.

[Via phonearena, 9to5google]

Weiterlesen

Schicker Karton: Verpackung des LG G3 oder ein Leak der anderen Art


Ist es wirklich schon soweit? Das LG G2 kam erst im vergangenen September auf den Markt. Da finden wir es durchaus merkwürdig, dass es bei The Verge schon jetzt den Karton zu sehen gibt, in dem der Nachfolger, das G3, ausgeliefert werden soll. Wobei der reguläre Zwölfmonatszyklus aktuell ja sowieso zu fallen scheint.

Merkt ihr was? Gold. Champagner. Bronze-Dingsbumms. Ist ja eine Trendfarbe für Smartphones. Daher würde es uns auch nicht überraschen, wenn nicht nur die Pappe drumrum diesen Farbton hat. Bestätigt hat LG zumindest die Display-Auflösung: 2K. Über den Rest spekulieren wir noch eine Weile. Wenn LG aber das Design umsetzt, das @evleaks aufgestöbert hat (bei uns hinter dem Klick), dann sind wir schon jetzt Fans. Android-Skin hin oder her.

Weiterlesen

Die Doppelkamera des HTC One (M8) bekommt eigenes SDK


Schon beim Launch des HTC One M8 war zu hören, dass Software-Entwickler Zugriff auf die Duo Camera des neuen Smartphones erhalten sollen, jetzt ist es soweit. Eine entsprechende Beta-Version des SDK steht zum Download bereit. Apps, bei denen das Fotografieren eine wichtige Rolle spielt, können also zukünftig auf die spezielle Kamera-Hardware des Smartphones optimiert werden.

Das HTC One M8 verwendet auf der Rückseite zwei Kameras. Die kleinere, mit einer Auflösung von zwei Megapixel, wird vor allem als Entfernungs- und Tiefenmesser eingesetzt. So können Bilder im Nachhinein zum Beispiel neu fokussiert werden.

Weiterlesen

Samsung Galaxy S5: Fingerabdrucksensor schon überlistet (Video)


Das ging richtig flott: der erste Hack für den Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 ist da. Mit einem Abdruck des richtigen Fingers lässt sich die biometrische Erkennung genauso einfach überlisten wie schon beim iPhone 5s (SRLabs haben tatsächlich den gleichen Fingerabdruck wie fürs iPhone benutzt), allerdings gibt es beim S5 den doppelten Boden zusätzliche Passworteingabe nicht: wer sich einmal identifiziert hat, kann zum Beispiel mit der Paypal App auf große Einkaufstour gehen. Video nach dem Break.

Weiterlesen

HTC soll Plastikversion des One M8 bringen, deutlich günstigerer Preis, gleiche Specs


Laut der taiwanesischen Gerüchteküche will HTC schon bald eine Version seines kürzlich vorgestellten Flaggschiff-Smartphones One M8 bringen, bei der das Gehäuse aus Plastik statt aus Aluminium besteht. Das Innenleben soll dabei unverändert bleiben, trotzdem soll das Plastik-M8 deutlich günstiger werden: ohne Vertrag soll es in China statt 5299 Yuan (616 Euro) nur noch rund 3000 Yuan (349 Euro) kosten - Abwarten.

[via slashgear]

Weiterlesen

Motorola Moto X+1: wieder umfangreich personalisierbar


Vor genau einer Woche reichten wir hier einen Tweet des notorischen Leakers @evleaks durch, der sich um den vermeintlichen Smartphone-Nachfolger des Moto X drehte. Jetzt meldet sich der Twitter-Account erneut. Mit einer Liste, die die Auswahl der zur Verfügung stehenden Rückschalen listen, für die sich potenzielle Käufer entscheiden können. Motorola hat also offenbar auch weiterhin ein Interesse daran, dass Nutzer ihr Telefon ganz nach ihren Vorstellungen personalisieren können. Gut!

Weiterlesen

"Kapture The Moment": Samsung zeigt neue Kamera am 29. April


In zwei Wochen will Samsung Bewegung in das eigene Kamera-Business bringen. Worum es sich bei dem neuen Gerät handelt? Wenn wir 1 und 1 zusammenzählen, dann dürfte man im Red Dot Museum in Singapur zum ersten Mal das Galaxy S5 Zoom zu sehen bekommen, auch bekannt als Galaxy K Zoom, ein Android-Hybrid mit 20-Megapixel-Sensor, zehnfachem optischen Zoom und einem Xenon-Blitz. Warum Samsung das Stichwort "S5" aus dem Namen streichen will? Vielleicht weil die Spezifikationen nicht viel mit denen des aktuellen Flaggschiff-Telefons zu tun haben. Ein 1,6 GHz schneller Prozessor und ein 4,8"-Display mit 720p-Auflösung.

Weiterlesen

Spezifikationen des LG G3 geleakt: 5,5-Zoll großes 1440p-Display


Auf der offiziellen Webseite des US-Mobilfunkriesen Sprint ist ein Datenblatt aufgetaucht, das die Spezifikationen des LG G3 aka LG LS990 listet. Und es sieht nach Top-Ausstattung aus: Demnach bietet das LG-Smartphone ein 5,5 Zoll großes Display mit einer hohen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. In seinem Innern steckt ein Qualcomm Snapdragon 800, getaktet mit 2,3 GHz. Weiter an Bord sind 3GB RAM und 32 GB interner Speicher, erweiterbar per microSD-Karte. Auf der Rückseite befindet sich eine 13 Megapixel-Kamera, vorne eine mit 2 Megapixel. Und als Betriebsystem wird Android 4.4.2 KitKat dienen. Ob sich der Leak auch bewahrheitet, dürften wir möglicherweise Anfang Mai erfahren, denn dann soll laut Gerüchteküche die Vorstellung sein.

Weiterlesen

Bericht: Amazon-Phone mit 3D-Display kommt im September


Wir hören es immer wieder und seit einer gefühlten Ewigkeit: Amazon plant, in naher Zukunft ein Smartphone herauszubringen. Und was ist diesmal anders als zuvor? Laut The Wall Street Journal führt das Unternehmen Entwicklern bereits Prototypen vor, will das Telefon bis Ende Juni vorstellen und ab September verkaufen. Als Alleinstellungsmerkmal soll das Gerät mit vier Kameras bestückt sein und eine 3D-Darstellung ermöglichen, die ohne spezielle Brille funktioniert. Dass das Amazon-Phone über eine solche Technik verfügen könnte, ist kein neues Gerücht. Das Wall Street Journal berichtete schon im vergangenen Mai über Bilder, die „wie Hologramme über dem Display zu schweben scheinen".

Weiterlesen

Vorschnell: Die ersten iPhone 6 Cases gesichtet (in 4,7 und 5,7 Zoll)



Die Zubehör-Industrie reagiert gelegentlich auf Gerüchte. Bei Mobilefun.co.uk will man jetzt schon erste Hüllen für das kommende iPhone 6 im Herbst gesichtet haben. 4,7 und 5,7 Zoll. Phabletgröße also. Dass die so größenkonservativen Apple aber gleich zwei neue Formate bringen, erscheint uns doch etwas übertriebene Vorfreude der Gerüchteküche, selbst wenn (Bild nach dem Break) auch in einer japanischen Zeitung schon über ähnliche Größen spekuliert wurde, inklusive technischer Zeichnungen. Die Japaner sollen allerdings mit Japan Display schon am kommenden iPhone 6 stark beteiligt sein.

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien