Weiter zur Homepage

AOL Tech

8 Bit-Harmonica: Synth-Blasinstrument in Retro-Cartridge



Der Japaner Basami Sentaku hat aus einer alten Konsolencartridge eine elektronische Mundharmonika mit den dazugehörigen Retrosounds gebaut. Als Trio können gar Arrangements wie das legendäre Super Mario-Thema gespielt werden. Ganz toll, wie ihr im Video nach dem Break auch selber sehen könnt.

Weiterlesen

Vinyl-Absatz bei Amazon hat seit 2008 um 745 Prozent zugelegt, zuletzt auch wegen AutoRip


Amazon hat Zahlen zum weltweiten Vinyl-Absatz vorgelegt - ganz im Sinne der Firmentradition allerdings nur ausgewählt bruchstückhaft. Klar scheint aber zu sein, dass der Schallplatten-Absatz beim größten Online-Händler dauerhaft boomt, seit 2008 sollen die Vinyl-Verkäufe um stattliche 745 Prozent gewachsen sein. Ursache ist offensichtlich der anhaltende Trend zum Retro-Medium, der seit diesem Jahr noch durch AutoRip (MP3-Files in 256 KB/s als Dreingabe zum Tonträger) befeuert wird: Titel aus dem AutoRip-Katalog verkaufen sich demnach im Durchschnitt um 62 Prozent besser als Titel ohne Gratis-MP3. Dazu hat Amazon dann noch detailliertere Vinyl-Charts für Großbritannien veröffentlicht: sieh Grafik nach dem Break.

[via readwrite]

Weiterlesen

Pono: Neil Youngs Audioprojekt startet Anfang 2014


Erinnert ihr euch noch an Pono? So nennt Neil Young seinen Audio-Player und auch den angeschlossenen Service, mit dem er den Siegeszug des MP3 einerseits, vor allem aber der Audio-Kompression beenden will. 2012 zeigte Young im US-amerikanischen Fernsehen das Konzept und dann herrschte ... unkomprimierte Stille. Jetzt gibt es Neuigkeiten. Anfang kommenden Jahres soll es soweit sein, Pono geht an den Markt.

Das Prinzip ist ganz einfach: Musik soll zukünftig unkomprimiert, also so, wie sie in der Regel aufgenommen wurde, auch gehört werden. 24 Bit, 196 KHz. Das ist der aktuelle Studio-Standard, der selbst bei der Konvertierung für eine CD schon verhunzt wird. Beim Interview bei David Letterman war damals zu hören, dass einige Plattenfirmen bereits Interesse bekundet hätten. Ob das noch besteht, ist unklar. Das Facebook-Posting verrät keine weiteren Details. Lassen wir uns also überraschen. Das Setup für einen ersten Vergleich zwischen Pono und Spotify bauen wir derweil schon Mal auf.

Weiterlesen

Der iTunes Store wird zehn Jahre (Video)

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, trotz durchwachsener Quartalszahlen. Der iTunes Store feiert am kommenden Sonntag Zehnjähriges, zumindest in den USA. In Deutschland startete der Laden erst knapp 14 Monate später, am 16. Juni 2004. Aktuell zählt der Store rund 26 Millionen Musiktitel, pro Tag werden ca. 34 Millionen Downloads verzeichnet, also etwa 393 Songs pro Sekunde. Insgesamt wurden bis dato mehr als 25 Milliarden Song-Dateien geladen.

Musik im iTunes Store war zunächst mit DRM ausgestattet und stand in relativ bescheidener Qualität zum Download zur Verfügung, Anfang 2007 wurde das Repertoire der mittlerweile an die Universal verkauften EMI ohne Kopierschutz und in höherer Qualität angeboten. Seit 2009 ist der gesamte Katalog kopierschutzfrei.

Ein Einführungsvideo mit reichlich Patina aus der Frühphase des Stores haben wir hinter dem Klick.

Weiterlesen

iTunes 11 ist da


Apple hat iTunes 11 freigegeben und damit der wachsenden Unübersichtlichkeit der Jukebox/Sync-Lösung für mobile Geräte mit neuem Design den Kampf angesagt. Stärkere Einbindung des Artworks, Darstellung von mehr Features ohne andauernde Änderung des Layouts, mehr iCloud-Integration (Synchronisation von Playlists für die Offline-Verwendung inklusive), ein neuer Mini-Player und komplett neues Design des Stores. Der Download liegt bei rund 180 MB und ist jetzt über den App Store erhältlich.

Weiterlesen

iTunes Match: Neue Verträge für Plattenfirmen deuten auf baldigen Startschuss in Deutschland

iTunes Match und iTunes in the Cloud haben noch keinen konkreten Starttermin für Europa, oder besser: für Territorien außerhalb der USA. Apple bereitet Launch des Services allerdings schon mit Hochdruck vor und hat und hat die teilnehmenden Labels aufgefordert, bei Interesse die neuen Features und die damit verbundenen Abrechnungs- und Vergütungsbedingungen zu akzeptieren. Einen genauen Starttermin haben wir damit natürlich immer noch nicht, es sieht aber so aus, als würde es nicht lange dauern. Interessanterweise fehlt Japan in der Liste der Länder. Aber deren Urheberrecht ist sowieso speziell.

[Danke, Anonymous]

Weiterlesen

iTunes: Verlängerung der Song-Previews auf 90 Sekunden?



Apple hat offensichtlich entschieden, die Song-Vorschau in iTunes von 30 auf 90 Sekunden zu verlängern. Das wird den US-Musiklabels in dem oben abgebildeten Brief mitgeteilt, dessen Ursprung wir allerdings nicht kennen. Wir wissen also auch nicht, ob es sich hier um einen abgeschlossenen Deal handelt, interessant ist aber, dass die Labels wohl keine Möglichkeit haben, diese Änderung abzulehnen, wenn sie beim weltgrößten Online-Musikladen bleiben wollen. Keine große Überraschung - CNET mutmaßte schon im August über eine Verdoppelung der Song-Preview-Länge.

[Via MacRumors]

Weiterlesen

Soulra: iPhone-Dock mit Solartankstelle


Unendliche Strandbeschallung, eine supernerdige Mini-Stereoanlage in schwarzgrau - ach, ein iPhone-Dock ... Eton hat ein Solarenergie-betriebenes Dock vorgestellt: Spritzwasser-geschützt und robust. Specs: Zwei 11-Watt-Lautsprecher, Bass-Boost, funktioniert mit iPhone und iPods, und dem Nano, dem Touch und dem Mini. Zusätzlich gibt's Audio-Line-in. Zehn Stunden Sonnenschein laden die Dock-Batterien - das Apple-Gerät wird dabei freilich nicht geladen. 200 Dollar ... Video nach dem Break.

[via Gizmag]

Weiterlesen

Das Beatles-Gesamtwerk kommt auf USB-Weihnachtskugeln für 190 Euro an den Baum



2009 ist dann wohl das Jahr des größten anzunehmenden Backkatolog-Reibachs dank Digitalisierung: Nachdem die Beatles-Rechteinhaber jetzt auch an der Spielkonsolenfront mitverdienen und sich das Beatles-Gesamtwerk "Remastered" schon prächtig verkauft hat, kommt das Ganze jetzt noch einmal in einer besonders digitalen "Special Edition" raus - allerdings nur in den USA und UK. Am 7. und 8. Dezember wollen Apple Corps Ltd. und EMI Music dort insgesamt 30.000 streng abgezählte USB-Weihnachtsbaumkugeln an den unersättlich Fan bringen. Der Apfel hat 16 GB Speicher auf denen sich die 14 amtlichen Beatles-Alben gleich in zwei Formaten finden: FLAC mit 44,1 Khz 24-Bit und MP3 mit 320 Kbps. Als Goodies gibt´s noch Linernotes und Filmchen. Die grünen Apfel-Sticks sollen dann 279,99 Dollar, also rund 190 Euro kosten.

Weiterlesen

IFA 2009: Hama-Hülle enhüllt 5G iPod nano & 3G iPod touch



Knapp eine Woche bevor Apple in San Francisco auf dem Rock-n-Roll-Event bislang geheime Produkte vorstellen kann (wahrscheinlich: iPods & Beatles auf iTunes), enthüllt der Zubehörhersteller Hama auf der IFA 2009 ganz dreist, was uns dort unter anderem erwartet: Nämlich mindestens ein neuer iPod nano und ein iPod touch. Der Grund: Hama stellt auf der IFA Plastikhüllen für die neuen Geräte vor. An denen kann man ablesen, dass die neuen iPods wohl mit einer Kamera ausgerüstet sind und ein größeres Display haben und in den Größen 8 bis 32 Gigabyte geliefert werden. Die amerikanischen Engadget-Kollegen waren so nett, eine Fotogallerie von den Hüllen zusammenzustellen.


Weiterlesen

Update: Flash Lite 3.1 auf dem Nokia Xpress Music 5800



Das ist generell schoneine gute Nachricht, aber noch besser ist die Tatsache, dass die neue Flash-Version nicht über ein übliches Update der Firmware auf das Telefon gespielt wird, sondern als direktes Update zur Verfügung steht, das heißt: Ihr könnt es sofort laden. Versprochen wird ein besseres Webbrowsing, Unterstützung für Flash 9, MP3-Streaming und zahlreiche weitere Verbesserungen. Nice! Checkt eure Handys!

Weiterlesen

Neues iTunes-Preisschema schlägt sich auf die Charts nieder



Seitdem in der iTunes Store eine neue Preispolitik fährt, schlägt sich das laut Billboard in den USA mächtig auf die Chartpositionen nieder. Man hätte es fast erwartet, aber die Tracks für 99 Cent haben einen leichten Vorteil zu denen die 1,29$ kosten. Die so genannten Premiumsongs fielen im Schnitt um 5,3 Chartplätze, während die 99 Cent-Nummern um 2,5 Plätze gewinnen konnten. Das ist mal interessant zu sehen und wenn der Trend so bleibt, fragt man sich, was den Labels wichtiger ist, Hitparadenruhm oder ein paar Cent mehr in der Tasche.


Weiterlesen

Amazon startet MP3-Downloadshop in Deutschland



Mit angeblich über 5 Millionen Songs der EMI, Warner Music, Universal Music und Sony Music ist Amazon nun auch in Deutschland im MP3-Geschäft. Ab 77 Cent pro Einzeltitel und ab 4,89 für Top-Alben (also was gerade so in den Charts ist) werden die MP3s angeboten, die man sich auch mit dem kostenlosen Amazon MP3-Downloader ziehen kann. In den USA gibt es den DRM-freien Downloadshop bereits seit 2007.

Weiterlesen

Vodafone verabschiedet sich von DRM



Gratulation. Wurde auch Zeit. Vodafone entfernt als erster Mobilfunker sämtliche Kopierschutz-Mechanismen aus seinen Musikportalen, Verträge mit den Majors dieser Welt sind in trockenen Tüchern. Kunden, die bereits Musik gekauft haben mit DRM, können kostenlos upgraden.

Weiterlesen

Nokia legt am 11. März eine neue Platte auf ... vielleicht ohne DRM?



Ob es neue Musik-Handys sind, DRM-freie Musik, eine Verbindung aus Beidem ... am 11. März wissen wir mehr, ja, das ist übermorgen. Nokia plant eine große Pressesause und wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien