Weiter zur Homepage

AOL Tech

Media-Center-Konzept Mint Sputnik ist kosmonautisch inspiriert und chic


Das Media-Center-Konzept Mint Sputnik wurde - logisch - vom ersten Satelliten inspiriert, allerdings haben die Designer das Teil in einen großen Topf mit weißer Farbe geworfen. Das Konzept besteht aus zwei Elementen, dem Sputnik auf vier Stelzbeinen, der zwei Lautsprecher und einen Beamer in der Kugel hat, dazu kommt noch die Fernbedienung, mit der auch der Videobeam ausgerichtet werden kann. Sehr chic, aber derzeit nur virtuell zu bewundern.

[via technabob]

Weiterlesen

Schüler bastelt Media Center mit Kampfsternformat im Werkunterricht


Was ist bloß mit dieser Jugend los? Als wir zur Schule gingen, hat man im Werkunterricht rostige Nägel in Tischlereiabfälle gedengelt, um das resultierende Ding den Eltern zu Weihnachten als selbstgetöpferten Aschenbecher unterzuschieben. Heute scheinen dagegen Raketeningenieure wie der junge Andrew Macdonald den Ton anzugeben, der im Werkunterricht einen Media Center mit allem Pipapo zusammengeschraubt hat: HDMI, eSATA, USB, 802.11n WiFi, HD-Slot, 1.6 GHz Atom 330, NVIDIA ION, 4 GB RAM, eigens gehacktes Windows XP-Mod und dergleichen Voodoo mehr. Video nach dem Break.

Weiterlesen

TEAC AD-800 archiviert eure Tapes auf CD oder USB-Medien

Nicht ganz so retro wie dieses Gerät, auch aus dem Hause TEAC, aber der AD-800 CD-Recorder rettet eure alten Tapes. Entweder auf CD oder gleich auf den USB-Stick, den man an den Panzer ebenfalls anschließen kann. Rund 430 Euro muss man für den AD-800 ausgeben, das ist natürlich ein bisschen happig. Schon ab Mai erhältlich in Japan. Die viel wichtigere Frage, deren Antowrt uns sich nicht erschließt: Können wir denn auch auf den Tapes aufnehmen? Ein neues Tapedeck könnten wir nämlich ausgesprochen gut brauchen.

[via Akihabara News]

Weiterlesen

Design Hara tarnt HTPC mit Zypressen- und Rosenholz



Ein HTPC mit grünem Gewissen? Design Haras neuer HTPC ist aus Zypressen- oder Rosenholz gefertigt und birgt in seinem Inneren ein Mini-ITX-Board. Die Specs: Core 2 Duo- oder Quad-Prozessor, 4GB RAM, 1TB Festplatte und and Blu-ray-Laufwerk. Wieviel er kostet, ist noch nicht bekannt, aber es ist anzunehmen, dass eine solche Designerkiste nicht zu einem Spottpreis verscherbelt wird.

[Via Yanko Design]

Weiterlesen

Neue Version des Media-Centers XBMC 9.11 "Camelot"


Von XMBC haben wir in letzter Zeit nicht viel gehört. Nun aber steht das Update auf Version 9.11 "Camelot" für Windows, OS X und Linux zum Download bereit. Die größten Veränderungen, welche Camelot mit sich bringt, sind ein aufgebrezeltes User-Interface, standardmäßige DirectX-Unterstützung in Windows, eine "komplette Neuorganisation der Einstellungsmenus, automatische Video-Informationserkennung und eine bessere Videoabspielfunktion." Weitere Infos findet ihr unter dem Quelle-Link.

Weiterlesen

Media-PC PiixL EdgeCenter 3770 quetscht sich hinter den Flachbildschirm


Das Media-Center des Londoner Start-Ups PiixL ist ein ultraschlanker HTPC, dessen Hülle so konzipiert ist, dass er sich hinter dem Flachbildschirm eines HDTVs zwischen die VESA-Verschraubung von Monitor und Halterung quetscht. Das Teil ist nur 30mm tief und passt zu Bildschirmen mit einer Größe von 37- bis 70-Zoll. Die Standardkonfiguration kommt mit 3Ghz Core2Duo CPU und kostet 2490 Pfund (etwa 2770 Euro), und solltet ihr unter einer zu schweren Hosentasche leiden, schafft ihr mit Extras auch den doppelten Preis. Siehe Pressebericht nach dem Break für mehr Details.

Weiterlesen

Medion Life E85015: FullHD von Aldi


Seit heute gibt es bei Aldi Nord den Medion Life E85015 Player für 80 Euro, der FullHD in nahezu allen üblichen Kodierungen via HDMI auf den Bildschirm liefert. Inhalte werden entweder über USB (zwei Ports), Kartenslot (SDHC und MemoryStick) oder Ethernet via UPnP Server gezogen Einziger Mangel: DTS-Downmixing von Audio funktioniert nicht, so muss für das Audio gelegentlich der analoge Ausgang herhalten.

Weiterlesen

Raumfeld Multiroom Audiosystem mit Touchscreen und ADAM Audio Speakern


Wir haben schon viele Multiroom Systeme gesehen, aber das neue Berliner Raumfeld System schlägt alles. Vom brillianten Klang der ADAM Audio Lautsprecher (in der grösseren Variante) über das feine Touchscreen-Steuerelement mit 4,3 Zoll Bildschirm, die smarte Retro-Optik bis hin zu den 24 Bit D/A Wandlern von Cirrus Logik. Zugriff natürlich auch über die Basisstation auf USB Geräte oder andere angeschlossene Elemente, UPnP-AV/DLNA Kompatibel hat jede Komponente einen 600MHz Prozessor mit Linus und das beste: Der Klang ist in jedem Raum absolut synchron.

Weiterlesen

Hyundai HY-1210: Fernseher in der Boombox, die Bronx weint



Sind wir doch mal ehrlich: Bei einer Boombox geht es um amtlichen Rumms in den Lautsprechern, um geschulterten Style an der Straßenecke und die entsprechenden Moves auf dem Dancefloor. Hyundai remixt dieses Konzept mit dem HY-1210 und ... tja, macht wahrscheinlich alles falsch. Wir finden die Idee eines Displays in der tragbaren Stereoanlage ja erstmal nicht schlecht, nur wenn die Lautspecher dabei zurückstecken müssen, macht sich schnell Enttäuschung breit. Angeblich ist das Display hier 12,1" groß. Das glauben wir erst, wenn wir dieses Teil wirklich gesehen haben. Das eingebaute DVD-Laufwerk spielt alle nur erdenklichen Formate (Protokoll-Führer: VCD, DVD, CD, CD-R, JPEG, MP3, MPEG-4, AVI), dazu kommt ein UKW-Radio, ein analoger TV-Tuner, USB-Anschluss und SD/MMC/MS-Slots. Und sogar ein VGA-Ausgang findet sich am HY-1210. Mit 222 Dollar seid ihr dabei, und zwar hier.

[via Technabob]

Weiterlesen

Olive Media 4HD: Musikserver für Audiophile


2TB Festplatte ist nur der Anfang, denn Olive 4HD will vor allem eine HD-Auflösung für Audio im Netzwerk-Markt populär machen. Anscheinend geht die Auflösung bis zu einer Samplerate von 192KHz bei 24 Bit. Das dürfte der interne CD-Ripper allerdings nicht hinbekommen. Aber wer selbst produziert könnte sich darüber freuen diesen degradierenden CD-Sound endlich aus der heimischen Welt zu schaffen. 1999 Dollar sind dafür fertig, und sie liefern dafür gleich 12 HD Tracks mit. PS: das kommt mit Ethernet, nicht mit WiFi.

[Via Crunchgear]

Weiterlesen

ORB: Umsonst-Streaming für alles jetzt auch von jedem Mac


ORB hat es endlich geschafft. Und gibt mit der neuen - wie immer kostenlosen - Version endlich jedem Mac User die Chance seine iTunes Inhalte von zu Hause an wen auch immer ins Netz zu streamen. Die iPhone Apps als Empfänger gibt es ja schon lang, noch länger die Windows Version, aber jetzt kann man die heimischen Filme eigentlich mit allem sehen was mit dem Internet spricht. Download hier.

Weiterlesen

Sony Vaio L: Der All-In-One PC-Fernseher im Easylistening-Video


Das Hands-On des Sony Vaio L haben wir schon hinter uns und obwohl die Touchability noch ein wenig zu wünschen übrig lässt, ist das Produkt in seiner Kombination aus Blu-ray Player, TV und PC nebst Fernbedienung und WiFi Keyboard schon seine 1300 Dollar wert. Und das findet im Video nach dem Klick auch die ganze Familie. PS: Auch die Kinder, wenn man mal genau hinsieht, kommen mit dem Touchscreen nicht immer klar.

Weiterlesen

Fantec R2650: HD Recorder mit DVB-T und Kabel Tuner


Der DJ Recorder von Fantec, R2650, schafft Aufnahmen bis zu 1080p, hat LAN und Wlan Funktionalitäten, Doppel Tuner (Kabel und DVB-T) und spielt MKV, MOV, H.264 und AVCHD Videos ab. Diashow, Musik MP3, OGG, WMA, WAV und FLAC und Internetradio gehören ebenso zum Funktionsumfang wie eine ganzer Haufen an Anschlüssen (HDMI 1.3, SCART, YPbPr, AV IN & OUT, digitale Audioanschlüsse (optisch & coaxial), HD DVB-T + Analog Kabel TV IN & OUT und USB). Das Display passt sich der Schräglage an wenn man will, oder lässt sich ganz ausschalten und Fernbedienung sowie Miniantenne für DVB-T sind dabei. Ab November gibt es den Recorder für 319 Euro (500GB) und 349 Euro (1TB). Letzteres würden wir empfehlen.

Weiterlesen

Toshiba rückt mit Details zum Cell Regza LCD TV heraus (mit Video!)



Eigentlich hatte man erst für Dienstag mit Neuigkeiten zu Toshibas LED-HD-Fernseher Regza erwartet. Dann geht nämlich in Tokio die Ceatec-Messe los, das japanische Pendant zur amerikanischen CES. Aber noch vor Messestart rückt Toshiba Details raus: 55 Zoll, 240Hz, 5.000.000:1 Kontrastverhältnis, Bildoptimierung, 1250cd/m² Spitzenhelligkeit, sieben Lautsprecherboxen, LED-Hintergrundbeleuchtung - und natürlich den aus der PS3 bekannten Cell-Prozessor, der viel Computerwunderlichkeit auf einen Fernseher bringt: Web-Browser, sieben Videofenster gleichzeitig, eine 3 TB-Festplatte für Timeshift und der Aufnahme von 8 Fernsehprogrammen gleichzeitig. Preis: Angeblich rund 1.000.000 Yen, 7.600 Euro.
Und schon plappert Toshiba über die Nachfolge: Cell Regza Next beherrscht 3D, eine 1080p-Konversion auf 3840 x 2160 und und und. Das eindrucksvolle Video seht ihr nach dem Break.

Weiterlesen

Sony Media-Box SMP-U10: Der USB-Link zum Heimkino


Die Media-Box von Sony für gerade mal 69 Euro ist ein eher praktisches kleines Ding. Man schliesst via USB einfach Festplatte oder MP3 Player an und die Media-Box spielt das dann über Composite Video, Component Video, HDMI, Analog Audio und Coaxial Digital Audio aus auf den Fernseher. Wandlung von DivX Videos auf 1080p und Fernbedienung inklusive. Verstandene Dateiformate: JPEG, DivX, MPEG-1, MPEG-4, WMA, MP3, AAC-LC und LPCM. Ab Oktober im Laden.

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien