Weiter zur Homepage

AOL Tech

Steve Jobs Biopic: Leonardo DiCaprio soll Jobs spielen, Danny Boyle die Regie übernehmen

Neues gibt es zum seit Ewigkeiten geplanten Steve Jobs-Biopic, das von Aaron Sorkin nach der offiziellen Biographie von Walter Isaacson geschrieben wurde. Nachdem Sony sich wegen überhöhter Gagenforderungen wieder von David Fincher als Regisseur getrennt hat, der Christian Bale als Jobs-Darsteller vorgesehen hatte, soll es nun laut dem Hollywood Reporter eine neue Paarung geben. Demnach ist Danny Boyle (Trainspotting, The Beach, 28 Days Later, Slumdog Millionaire) der neue Regisseur und ausgerechnet Leonardo DiCaprio soll Jobs geben. Aber auch das ist wohl wenig mehr als ein Gerücht, könnte also noch etwas dauern, bevor die Dreharbeiten losgehen.

Weiterlesen

iBlock: Schneidebrett bekommt iPad-Halterung


Der nächste Feiertag kommt bestimmt, dann stehen Freunde und oder Familie wieder vor der Tür und wollen bekocht werden. Dieses Küchenutensil aus feinstem Holz ist mit einem Halteschlitz für Tablets ausgestattet, damit die digitale Rezeptsammlung nie aus dem Blick gerät. Blödsinn? Luxus? Überflüssig? Brooklyn Butcher Blocks hat den iBlock so oder so um Angebot.

Weiterlesen

Schulkinder in Irland bauen Oculus Rift Umgebungen



Eine dieser Übungen die wir selbst gerne als Kinder gehabt hätten. In einer Klasse in Irland stand nicht nur Second Life auf dem Unterrichtsprogramm, sondern auch 3D-Modelle und die letzte Aufgabe war der Nachbau eines Klosters, um es via Oculus Rift nach dem Schulausflug erneut besuchen zu können. Video der begeisterten Kinder, die erst mittels Oculus Rift festgestellt haben, was sie eigentlich da an 3D-Modell wirklich gebaut haben, nach dem Break. Ob wir in Zukunft mehr Virtual Reality in Schulklassen sehen, weiss niemand, es scheint aber seinen Wow-Effekt nicht zu verfehlen.

Weiterlesen

Video: Installation „320° Licht" im Gasometer Oberhausen


Im Gasometer Oberhausen zeigt zurzeit die Ausstellung „Der schöne Schein" Fotografien und Abgüsse von Kunstwerken von der Antike bis Picasso. Höhepunkt ist aber die Installation „320° Licht" der Bremer Künstlergruppe Urbanscreen, welche die hundert Meter hohe Innenwand des Gasometers in einem Radius von 320 Grad mit wechselnden Lichtmustern bespielt. Der ungeheuer große Raum scheint sich dabei zu verbiegen und zu verschieben: „Wir haben versucht, den Raum größer und kleiner zu machen, ihn zu verformen und seine Oberfläche immer wieder zu verändern, ohne es zu übertreiben und seinen ursprünglichen Charakter zu überschreiben", erläutert Sound-Designer Jonas Wiese. Mit fast 20.000 Quadratmetern Fläche gehöre die Installation zu den größten und technisch anspruchsvollsten Innenraumprojektionen weltweit, heißt es auf der Webseite des Gasometers. 21 Epson-Projektoren kommen zum Einsatz. Die Ausstellung läuft noch bis Ende Dezember. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Google Glass: Schnupperbrillen-Programm zum Testen



Scheinbar hatte Google ein Programm, das einem ermöglichte Google Glass erst mal anzuprobieren, bevor man sich für den Kauf entscheidet. Dabei bekam man eine echte Brille zugesandt, deren Funktionen mittels zerstörtem USB-Port deaktiviert wurden. Ein Gefühl dafür bekommen, wie sich das anfühlt, bevor man in das Explorer Programm einsteigt war die Idee, die Telefonnummer unter der man die Schnupperbrillen bestellen konnte, wurde allerdings nachdem das Programm via Reddit öffentlich wurde, umfunktioniert . Obwohl vor kurzem jeder interessierte für kurze Zeit Google Glass erstehen konnte, bleibt das "Produkt" nach wie vor wenigen Betatestern vorbehalten.

Weiterlesen

Wu-Tang Clan Album: 5 Millionen für seine Befreiung vor dem Mäzen auf Kickstarter gesucht



Ihr kennt das eigenwillige Projekt von Wu-Tang Clan, ein Album als Unikat zu verkaufen statt damit auf den schrumpfenden Musikmarkt zu gehen? Das hat natürlich zur Folge, dass all die Tracks nie in die Hände und Ohren der Fans gelangen, ausser auf diversen Galerie-Vorstellungen die Wu-Tang Clan damit vorhat. Jetzt gibt es ein Kickstarter-Projekt, das das Album für 5 Millionen an die Fans geht, statt an einen exklusiven Hörer. Bislang sind mit unter 2.000 Dollar allerdings noch nicht wirklich relevante Bieter aufgetaucht, die Wu-Tang aus Fansicht eines besseren belehren würden.

Weiterlesen

Userdaten verkaufen: wachsende Nebenverdienste für Nest und Fitbit



Userdaten sind für Firmen die sich im Fitness-Bereich und im smarten Heim aufhalten laut einem Bericht von Forbes schon bald mehr als nur ein Nebenverdienst, sondern eins der Haupteinkommen. Nest (die neulich von Google aufgekauft wurden) z.B. verdient schon jetzt gut an den Daten ihrer User, die sie an die Energielieferanten schicken und locken ihre User mit zusätzlichen Boni. Wenn sie zum Beispiel Nest das Recht geben, die Klimaanlage runter zu drehen, wenn der Gesamtenergieverbrauch des Netzes zu hoch wird, gibt es bare Münze, damit die Energiebetreiber sich den Ausbau des Netzes sparen können. Fitbit geht einen anderen Weg und verkauft Firmen verbilligt ihre Fitbit Zips, die diese dann wiederum an ihre Mitarbeiter weiterreichen und "lustige" Spiele organisieren, wie: wer ist das fitteste Büro. Einer der am schnellsten wachsenden Bereiche bei Fitbit. Und am Ende stehen dann die firmeneigenen Versicherer und locken wieder mit Senkung der Versicherungspreise. Und natürlich entdecken die anderen Firmen in diesem Umfeld den lukrativen Nebenverdienst auch gerade für sich. Gamification trifft Überwachung ganz im Sinne von: they got game, we got played.

Weiterlesen

Maschine faltet und wirft Papierflieger (Video)


Diese Apparatur der Papierfaltspezis von Neopost hat zwar bereits unerhörte zwei Jahre auf dem Buckel, aber wir kannten sie nicht und sind restlos begeistert: Eine Maschine, die Papierflieger faltet und anschließend prompt fliegen lässt. Und nachdem erst neulich ein Apparat das Däumchendrehen übernommen hat, wird gelangweilter Müßiggang so fad wie nie zuvor! Video nach dem Break. [Foto: cc by Dimitri Krendelev]

[via technabob]

Weiterlesen

Trailer: "X-Men: Days of Future Past." (Video)


Es gibt einen neuen Trailer zur am 22. Mai in die Kinos kommenden Fortsetzung der X-Men-Serie von Marvel "X-Men: Days of Future Past." (X-Men: Zukunft ist Vergangenheit), die mit massivem Staraufgebot kommen wird. Mit dabei sind unter anderem Patrick Stewart, Ian McKellen, Hugh Jackman, Michael Fassbender, James McAvoy, Jennifer Lawrence, Halle Berry, Nicholas Hoult und Ellen Page. Die neue Folge zeigt die Charaktere der X-Men-Trilogie, die zusammen mit ihren jüngeren Ausgaben aus "X-Men: First Class" die Vergangenheit ändern müssen, um die Zukunft zu retten. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Video: Wie reagieren Kinder von heute auf einen Walkman?


Was passiert, wenn man Kindern von heute Technik von gestern vorsetzt? Nach diesem Prinzip produzieren The Fine Bros die unterhaltsame Videoserie Kids React, von der uns bereits die Folge zum Wählscheibentelefon äußerst gut gefiel. Der neuste Streich der Fine Bros handelt nun vom Walkman, dem Lieblings-Gadget der analogen Jugend in den 80er Jahren und entsprechend merkwürdig finden denn auch Kinder von heute das mobile Kassettenabspielgerät - Was zur Hölle sind Kassetten? Video nach dem Break.

[via boingboing]

Weiterlesen

Banksy sprüht britischen Spionen ein Graffiti-Mahnmal vor die eigene Haustür


Das britische Städtchen Cheltenham ist die Heimat des NSA-Pendants GCHQ (Government Communications Headquarters) und seit heute Nacht um eine Attraktion reicher: Eine Streetart-Arbeit, die ziemlich wahrscheinlich vom berühmt-berüchtigten Phantomkünstler Banksy stammt und drei Schlapphüte zeigt, die rund um eine Telefonzelle platziert ihrer Lauschobsession nachgehen. Mehr Bilder gibt´s bei Streetart News.

[via theverge]

Weiterlesen

Zazzz: Der Haschisch-Automat feiert sein Debut in den USA



Tranzbyte und American Green haben gestern ihren ersten Haschisch-Automaten vorgestellt, Zazzz, der ab heute in Betrieb gehen soll. Dabei muss man natürlich seine ID verifizieren lassen, das Alter wird auch noch mal biometrisch gegengecheckt, und man kann nur einkaufen, wenn man einen medizinischen Grund für seinen Haschisch-Konsum hat und die entsprechende Karte. Wir sind gespannt wie sich das entwickelt. Video nach dem Break.

Weiterlesen

Vom Gesicht gerissen: Merke, Google Glass in San Francisco besser nicht tragen


Kyle Russell, ein Journalist aus der Bay Area, wollte über die Proteste in San Francisco berichten, die sich dieser Tage gegen einen Google-Anwalt richten, der wohl ein Haus gekauft hat und danach die Bewohner (darunter Lehrer) vor die Tür setzte. Dabei hatte er die wagemutige Idee (besser gesagt Angewohnheit) sein Google Glass aufzusetzen. Auf der Straße wurde ihm dann mit lauten "Glass"-Kriegsruf die Brille von der Nase gerissen und hinterher mit offensichtlich politisch getriebenem Hass auf Google zerstört. So wie man früher auf seine iPods und iPhones in der Öffentlichkeit aufpassen musste, scheint es zumindest in San Francisco schon so weit zu sein, dass man aufgrund der Stimmung gegen Google besser nicht mit Glass rumlaufen sollte. Das wird schlicht als Statement für Gentrification verstanden.

Foto via @kylebrussell

Weiterlesen

Turkei: Erdogan will Twitter wegen Steuerhinterziehung verfolgen



Erdogan hat in der Türkei noch nicht aufgegeben, die Macht von Twitter, die sich in den Leaks neulich zeigte, zu beschränken, auch wenn das eigene Verfassungsgericht ihm nicht gerade Recht gibt. Die neueste Angriffsstelle: Steuern. Und Twitter dürfte nur die erste Stelle sein an der er versucht diesen Hebel anzusetzen, denn auch YouTube und Facebook wurden in der Fernsehansprache genannt. Das Verfassungsgericht bekam auch sein Fett weg, ihm wurde politische Einmischung vorgeworfen.

Bild via @BennyRaccah

Weiterlesen

Cyborg-Brille: Social Skills hoch, emotionale Arbeit runter (Video)


Oh allerliebstes Japan. Dr. Hirotaka Osawa von der Tsukuba University hat in einem Labor mit dem richtungsweisenden Namen Hai Lab eine Cyborg-Brille ausgetüftelt, die einerseits unsere sozialen Defizite ausgleicht und uns andererseits erlaubt, die Idioten um uns herum freundlichst auszublenden. Noch nicht ganz ausgereift: skurriles Video nach dem Break.

[Via IEEE]

Weiterlesen

Nächste Seite »



Die Neusten Galerien