Weiter zur Homepage

AOL Tech

Neu von Olloclip: iPhone-Kamera-Aufsatz "Macro 3-in-1" (Hands-On)


Olloclip hat eine neue Vorsatzlinse fürs iPhone im Programm: die Macro 3-IN-1. Wie schon der Name verrät, bietet sie drei verschiedene Makro-Optiken (7x, 14x und 21x). Unsere Kollegen vom US-amerikanischen Engadget haben das Macro 3-IN-1 kurz getestet. Fazit: Sie kennen keinen besseren Makro-Aufsatz für Smartphones. Das neue Olloclip funktioniert mit dem iPhone 5/5s und der 5. Generation des iPod touch. Im deutschen Online-Shop von Apple ist es noch nicht aufgetaucht, aber das dürfte sich bald ändern. Zu haben für 70 Dollar direkt bei Olloclip.

Weiterlesen

Bericht: Apple schließt iPhone-Vertrag mit China Mobile


Das ging schnell: Vor einigen Stunden hat die chinesische Regierung wie versprochen dem Mobilfunk-Giganten China Mobile seine ersten 4G-Lizenzen zugesprochen - und jetzt meldet das Wall Street Journal, dass der iPhone-Vertrag zwischen Apple und dem größten Mobilfunkanbieter der Welt unter Dach und Fach sei. China Mobile hatte das iPhone bisher nicht im Angebot. Kommentiert haben die beiden die Nachricht allerdings noch nicht. Sollte sich der Deal bestätigen, dürfte er Apple in China neuen Schwung verleihen.

Weiterlesen

Apple reicht Patent für Lichtfeldkamera ein


Wenn Technologie-Unternehmen Patente einreichen, muss das nicht zwingend bedeuten, dass die Ideen auch entsprechend umgesetzt werden. Apples Antrag aus dem Jahr 2011 lässt uns aber hellhörig werden. Es geht um die Lichtfeldkamera, die aktuell von Lytro im Consumer-Bereich vermarktet wird.

Die angedachte Umsetzung scheint hingegen untypisch für die Produkt-bessenenen Ingenieure aus Cupertino. Das entsprechende Kameramodul soll austauschbar, also immer dann applizierbar sein, wenn man ein Motiv mit der Lichtfeldtechnik aufnehmen will.

Eine Lichtfeldkamera ermöglicht das nachträgliche Scharfstellen bestimmter Bildbereiche.

Eine Art Zusatzobjektiv schwebte Apple also 2011 vor. Im Patentantrag, der jetzt veröffentlicht wurde, wird Lytro sogar als Vorbild erwähnt, gleichzeitig weist Apple jedoch auch grundlegende Unterschiede in der technischen Umsetzung hin und betont damit die generelle Patentierbarkeit, Lytro hin oder her.

Ob wir Lichtfeldfotogtrafie jemals in einem Smartphone erleben werden, bleibt abzuwarten. Toshiba hatte es ja auch schon mal versprochen.

Weiterlesen

Gerücht: Apple entwickelt größeres iPhone mit gebogenem Bildschirm


Apple entwickelt angeblich iPhones mit größeren und gebogenen Bildschirmen. Das will Bloomberg von einer Person erfahren haben, die „mit den Plänen vertraut" ist. Im dritten Quartal 2014 will Apple demnach zwei Smartphones mit einer Bildschirmdiagonalen von 4,7 und 5,7 Zoll vorstellen. Das Glas der Displays soll sich an den Rändern nach unten biegen - anders als beim LG G Flex und dem Samsung Galaxy Round, dessen konkave Wölbung von Bildschirmexperten gelobt wurde. Außerdem arbeite Apple auch an Displays, die mit einer neuen Sensortechnik auf unterschiedliche Druckintensitäten reagieren. Damit sei aber beim nächsten iPhone noch nicht zu rechnen.

Weiterlesen

Fertigungsfehler: iPhone 5S mit kurzer Akkulaufzeit und langer Ladezeit

Falls ihr euch über eine extrem kurze Laufzeit bei eurem iPhone 5S wundert (schliesslich sollte die eigentlich deutlich länger sein als beim iPhone 5), habt ihr wahrscheinlich eines mit Fertigungsfehler erwischt. Das wohl sehr selten auftretende Problem führt auch dazu, dass das Aufladen deutlich länger dauert. Ein Akkuproblem ist es wohl nicht, auch wenn man das vermuten könnte; betroffene Kunden bekommen ein Austauschgerät von Apple.

[via Golem]

Weiterlesen

Apple konkretisiert Lieferzeiten für das iPhone 5s, Warterei geht weiter


Vorbestellen konnte man es gar nicht, ab dem Marktstart am 20. September waren die Wartezeiten lang. "Versandfertig im Oktober" hieß es lapidar in Apples Online-Shop. Jetzt werden die Lieferfristen für das iPhone 5s zumindest ein wenig genauer angegeben: 2-3 Wochen muss man nun warten, wenn man sich für Apples aktuelles Flaggschiff entscheidet. Farbe und Speichergröße spielt dabei zumindest sichtbar keine Rolle.

Das heißt also: Die Warterei geht weiter. Und auch die Lieferfrist ändert sich nicht wirklich. Wir gehen jedoch nichtsdestotrotz davon aus, dass Apple die Produktion mittlerweile hochgefahren hat. Denn immerhin geht das 5s Ende Oktober in zahlreichen neuen Ländern an den Start.

Wartet ihr auf ein 5s? Wann habt ihr bestellt und ist ein Lieferdatum in Sicht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Weiterlesen

iPhone 5s und 5c: Ab dem 25. Oktober in Österreich und der Schweiz


Auf geht's in die zweite Runde. In 25 Ländern kommen die beiden neuen iPhones am 25. Oktober in den Handel. Darunter sind auch die Schweiz und Österreich. Preise verrät Apple noch nicht. Außerdem dabei sind u.a. Belgien, Lichtenstein, Italien, Griechenland, Russland und Spanien. Am ersten November-Wochenende kommen weitere Länder dazu.

Nicht weiter konkretisiert Apple hingegen die Lieferfristen des iPhone 5s. Bestellt man jetzt im Online-Store, wird die Auslieferung mit Oktober angegeben. Genauer wird der Hersteller nicht.

Wir haben die beiden neuen iPhones erst kürzlich unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

Review: iPhone 5s und iPhone 5c


Es ist 2013 und Apple krempelt sein Handy-Business um. Cupertino nutzt das "S"-Jahr, also das Jahr, in dem das Design des iPhones nicht verändert wird, sondern lediglich die verbaute Technik aufgemotzt wird, um sich neu aufzustellen.

Bislang hatte ein iPhone drei Leben: als Flaggschiff (zwölf Monate), als preiswertes Flaggschiff des Vorjahres (ebenfalls zwölf Monate) und schließlich als 1-Euro-Schnäppchen (nochmals zwölf Monate oder solange der Vorrat reicht). 2013 aber reißt Apple das Ruder rum und segelt in eine andere Richtung. Die Technik von 2012 steckt jetzt in bunten Kunststoff und heißt iPhone 5c. Wer weniger zahlen kann oder will, bekommt Plastik, den Werkstoff also, den Apple mittlerweile komplett aus seinen Computer-Produktkategorien verbannt hat. Welcome back. Das iPhone 5? Ist tot. Nach nur einem Jahr. Wer mit dem Aluminiumgehäuse liebäugelt, muss zum iPhone 5s greifen. Dem neuen Flaggschiff mit der neuen Technik, mit 64Bit-Architektur, einem Fingerabdrucksensor und besserer Kamera.

Apples neuer Longtail ist also bunt. So farbenfroh war Cupertino nicht mehr seit der Jahrtausendwende und dem iMac, der es auf immerhin dreizehn Farbvarianten brachte, die ersten iBooks nicht mitgezählt. Apple kennt sich aus mit Farben. Und so wirft das Unternehmen die Marketing-Dollar auf die bunte 5c-Familie. Das macht rundum Sinn: Einerseits ist das 5s sowieso vergriffen, andererseits dürften sich die Entwicklungskosten mittlerweile amortisiert haben. Und die Technik hat ihr Verfallsdatum noch längst nicht erreicht. Außerdem: Zwei Neuheiten sind besser als eine. Das iPhone ist nicht länger nur ein Gerät, sondern eine (aktuell (noch) kleine) Familie. Wer da mit wem in den kommenden Monaten und was dabei rauskommt, bleibt abzuwarten, ist aber aktuell auch gar nicht wichtig. Im Folgenden fräsen wir uns ein Mal quer durch die Details der beiden neuen Smartphones.

Weiterlesen

Microsoft bietet jetzt auch 200 Dollar-Gutschrift für gebrauchte iPhones


Microsoft sagt Apple nicht nur mit vergleichender Werbung den Kampf an, sondern will die Kunden in den USA und Kanada auch mit konkreten Angeboten zu einem Wechsel zu Windows bewegen. Eine dort vor zwei Wochen gestartete Kampagne, in der Microsoft gebrauchte iPads gegen eine 200 Dollar-Gutschrift für den Microsoft Store eintauscht, wurde nun auf das iPhone 4S und iPhone 5 ausgeweitet. Forbes bezeichnet die Aktion sehr schön als "borderline desperate" und räumt ihr zusammen mit der Übernahme von Nokia dennoch ein gewisses Erfolgspotential ein.

[Via Forbes]

Weiterlesen

Apple holt sich Markennamen "iPhone" in Brasilien zurück


Ihr erinnert euch an das brasilianische Technik-Unternhemen Gradiente? Und deren Android-basiertes iPhone? Die Firma hatte sich den Markennamen bereits im Jahr 2000 gesichert und sich dann mit Apple vor Gericht gestritten. Im Februar 2013 entschied ein brasilianisches Gericht zugunsten des heimischen Smartphone-Bauers. Und genau diese Entscheidung wurde jetzt revidiert. Ein anderer Richter verfügte, dass sich Apple und Gradiente die Marke zukünftig teilen sollen. Warum? Apple sei weltberühmt, alle anderen Lösungen seien "unfair". Gradiente will nun erneut Widerspruch einreichen.

Apple hatte 2007 vergeblich versucht, sich den Namen "iPhone" in Brasilien schützen zu lassen.

Weiterlesen

AllThingsD: iPhone 5S-Bestände zum Launch "grotesk" gering


Klar, Verknappung erzeugt immer auch Begehrlichkeiten, weswegen die Hersteller gern mal zum Launch ihrer Flaggschiffe das Angebot künstlich einschränken und die Bestände erst nach und nach aufstocken. AllThingsD will von den amerikanischen Telekomanbietern erfahren haben, daß die vorrätigen Stückzahlen von Apples iPhone 5S zum Launch am Freitag dieses Mal allerdings "grotesk" klein seien, extremer noch als in den vergangenen Jahren. Die Knappheit soll aber nur das iPhone 5S betreffen, das auch noch nicht vorbestellbar ist, das iPhone 5C soll dagegen in ausreichenden Stückzahlen vorhanden sein.

Weiterlesen

Apple schweigt zu iPhone-5c-Vorbestellungen, Aktie fällt, Terminator-Spot soll es richten (Video)


2010 verkündete Apple mit stolzgeschwellter Brust, dass es in den ersten 24 Stunden 600.000 Vorbestellungen fürs iPhone 4 gab, 2011 waren es an einem Tag eine Millionen Vorbestellungen fürs iPhone 4S, 2012 zwei Millionen fürs iPhone 5. Ziemlich auffällig also, dass sich Apple jetzt vornehm zurückhält, was das Interesse am iPhone 5c betrifft - während man das iPhone 5s schlicht nicht vorbestellen kann. Nach dem Marketing-Getöse der letzten Jahre haben die ausbleibenden Rekordmeldungen die Börse gestern schon mal nervös gemacht, Apples Aktie verlor in New York 3 Prozent, unterdessen versucht der Konzern die Stimmung zum Verkaufsstart am Freitag mit einem 5c-Spot anzuheizen, in dem das Plastikgerät im Terminator-1000-Stil in Form fließt, siehe: Video nach dem Break.

[via theverge]

Weiterlesen

Video: Conan O'Brien nimmt Gold-iPhone auf die Schippe


Die Apple-Aktie ist am Tag nach der iPhone-Vorstellung um knapp sechs Prozent gefallen, dafür gehen hier die Mundwinkel hoch: In diesem auf Conan O'Briens Webseite präsentierten Video erklärt "Raffi", Apples Design-Geheimwaffe aus Miami Beach, was er vom güldenen iPhone 5S hält: Best. Best. Best.

[Via CNET]

Weiterlesen

Heute in einer Woche in Berlin: Vorpremiere der beiden neuen iPhones bei der Telekom


Ab dem 20. September sind iPhone 5s und iPhone 5c in Deutschland zu haben. Wer mit einem der beiden neuen Smartphones liebäugelt, hat am Vorabend in Berlin die Gelegenheit, sich für eine Farbe zu entscheiden, aber auch die neue Kamera und den Fingerabdrucksensor auszuprobieren. Das iPhone 5s mit den letzteren beiden Features lässt sich ja eh nicht vorbestellen. Der Telekom-Laden 4010 in Berlin-Mitte lädt am 19. September ab 21 Uhr zur Präsentation und zum Hands-On. Der Eintritt ist frei, um eine Reservierung via E-Mail wird jedoch gebeten. Die Deadline ist Dienstag, der 17. September.

Weiterlesen

Offizielle Videos zu iPhone 5S, 5C sind da (Videos)


Falls euch gestern irgendwas entgangen sein sollte beim iPhone-Event gibt es jetzt auch die offiziellen Videos zu iPhone 5S und dem quietschbunten iPhone 5C. Im ersten Video schwärmt Jony Ive von der "Erfahrung" iPhone 5C und zeigt, wie es produziert wird, im zweiten geht es mit Dan Riccio und Craig Federighi um die neue Kamera mit Burst Mode, True Tone-Blitz und der Zeitlupenfunktion, das dritte schließlich erklärt euch nochmal den Fingerabdrucksensor Touch ID. Alle Videos wie üblich nach dem Break.

Weiterlesen

« Vorherige Seite | Nächste Seite »



Die Neusten Galerien