Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu windows 7

Preview des Internet Explorer für Windows 7 ist da


Microsoft hat gestern Abend die Previews des Internet Explorer 11 für Windows 7 freigegeben. Die neue Version des Browsers für das nicht mehr aktuelle Windows basiert auf der Beta für Entwickler, die im Juli veröffentlicht worden war. Auf die finale Version wird man hingegen nicht mehr lange warten müssen: Microsoft spricht von Herbst. Ob der Termin auf den 18. Oktober sein wird, an dem der IE 11 zusammen mit dem Update auf Windows 8.1 veröffentlicht wird, wird nicht bestätigt, scheint aber logisch. Das Update bekommt ihr hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Preview des Internet Explorer für Windows 7 ist da

Microsoft zieht Sicherheitspatch für Vista und Windows 7 vom Dienstag zurück


Solltet ihr letzten Dienstag den Sicherheitspatch 2823324 für Windows 7, Vista und Windows Server 2008 und 2008 R2 installiert haben, empfiehlt euch Microsoft, ihn wieder zu deinstallieren. Nicht näher genannte Druittanbieter-Programme sollen sich damit nicht vertragen, was zu schweren Systemfehlern und Bootproblemen führen kann, außerdem kann es sein, dass sich Antiviren-Programme von Kaspersky deswegen abschalten. Was ihr tun könnt, falls das Problem bei euch bereits aufgetreten ist, erfahrt ihr im Supportbereich von Microsoft nach dem Quelle-Link.

[via Heise]

Weiterlesen Microsoft zieht Sicherheitspatch für Vista und Windows 7 vom Dienstag zurück

Microsoft bestätigt, dass Office 2013-Lizenzen nicht auf andere Rechner übertragbar sind


Es ist kein Geheimnis, dass Kopien von Office 2013 an einen einzelnen Computer gebunden sind. Wie Microsoft nun aber Computerworld gegenüber bestätigte, ist es - anders als bei Office 2010 - auch nicht möglich, die Software-Lizenz an einen anderen Rechner zu übereignen. Offensichtlich will Microsoft den Kunden das im Jahresrhythmus zu bezahlende Abomodell Office 365 schmackhaft machen. Die Frage, ob eine Lizenz auf eine zweite Maschine übertragen werden kann, nachdem die erste zerstört, verloren oder gestohlen wurde, beantwortete Microsoft mit einem frostigen "No comment". Wie Redmond auch erwähnte, kann das Office-Paket aber nach einem Crash auf demselben PC erneut installiert werden.

Weiterlesen Microsoft bestätigt, dass Office 2013-Lizenzen nicht auf andere Rechner übertragbar sind

FMGG Formel 1 Simulator: Pedantischer geht nicht, teurer auch nicht

Der vielleicht unglaublichste Rennsimulator aller Zeiten, und vielleicht auch einer der teuersten. Genauer kann man ein Formel 1-Rennen nicht nachstellen, zumindest was die Arbeitsumgebung anbetrifft. Von FMGG aus England stammt dieses Monstrum an Controller. Neben dem originalgetreuen Chassis inklusive Pirelli-Reifen gibt es natürlich ein Cockpit mit allem Drum und Dran. Die Sicht auf die Piste ermöglichen drei 23 Zoll große TFT-Displays. Eine 5.1 Surround-Anlage sorgt für das nötige Hochdrehzahl-Summen in angemessener Lautstärke. Selbstverständlich ist auch ein Rechner verbaut. Der Windows-Highend-PC kommt mit Intel Core i7-Chips, Intel SSD, Triple Head Grafikkarte, 16 GB RAM, 1200w PSU und Windows 7 in der 64-Bit Professional Edition. Womit wir bei den Kosten angelangt wären. Dieses schmucke Wohnzimmer-Accessoire macht 89.999,89 britische Pfund, umgerechnet mehr als 112.000 Euro. Wartezeit 12-18 Wochen.



[Via DamnGeeky]

Weiterlesen FMGG Formel 1 Simulator: Pedantischer geht nicht, teurer auch nicht

Pünktlich vor Windows 8 Start: Windows 7 hat XP überrundet


Wir mögen auf der IFA unzählbare Windows 8 Rechner, Laptops, Tablets und auch ein paar Telefone gesehen haben, aber wie steht es eigentlich um Windows 7? Das Betriebssystem hat laut The Next Web endlich XP eingeholt. Mit einem sehr knappen Vorsprung sind jetzt 42,72% aller User im Netz auf Windows 7, 42,52% laufen noch mit XP. Mac OS X hat es endlich geschafft Windows Vista einzuholen. Ähem. Wir sind gespannt ob die Windows 8 Adaption etwas schneller verläuft.

Weiterlesen Pünktlich vor Windows 8 Start: Windows 7 hat XP überrundet

Parallels Desktop 8 für den Mac: Retina-Support, Diktieren und 30 Prozent schneller


Parallels Desktop 8 ist da und macht das Nutzen von Windows auf dem Mac noch etwas einfacher und schneller. Jetzt lässt sich auch die Diktierfunktion von Mountain Lion in Windows nutzen, außerdem kann man sogar Windows-Apps ins Launchpad ziehen. Ebenso dabei ist Retina-Support und die Virtualisierung soll insgesamt rund 30 Prozent schneller laufen. Zu haben unter anderem direkt über die Parallels-Webseite (allerdings noch nicht auf der deutschen) für 79 Euro ab dem 4. September, das Upgrade von nach dem 25. Juli gekauften Parallels 7-Versionen ist kostenlos und geht schon heute los.

Weiterlesen Parallels Desktop 8 für den Mac: Retina-Support, Diktieren und 30 Prozent schneller

Microsoft Wedge Mobile Keyboard und Wedge Touch Mouse bestätigt



Lagen die Gerüchteküchen also wieder Mal ganz richtig: Für den Start von Windows 8 am 26. Oktober, aber auch als neue Alternative für Windows 7 und Max OS X bringt Microsoft das neue Wedge Mobile Keyboard. Praktisches Detail: Die Hülle des Tastatur kann gleichzeitig als Halterung für Tablets verwendet werden. Und packt man die Tastatur wieder ein, wird sie automatisch ausgeschaltet. Sondertasten für die neuen Features in Windows 8 sind natürlich mit an Bord. Der Strom kommt von drei AAA-Batterien.

Und auch bei der Wedge Touch Mouse bestätigen sich die Vermutungen: BlueTrack-Technologie, sehr klein, eine AA-Batterie wird für den Betrieb benötigt. Und wenn man den Rechner oder das Tablet ausschaltet, mit dem die Mouse verbunden ist, geht mit Mouse gleich mit offline. Das Keyboard kostet 80 Dollar, die Mouse 70.



Weiterlesen Microsoft Wedge Mobile Keyboard und Wedge Touch Mouse bestätigt

Apple bringt Safari 6 für Lion / Mountain Lion, Windows-Version auf die Supportseite verbannt


Zusammen mit Mountain Lion hat Apple heute die neue Safari-Version 6.0 veröffentlicht, die für Macs unter Lion und unter Mountain Lion bereitsteht. Die neuen Funktionen umfassen ein vereinheitlichtes kombiniertes URL- und Suchfeld, die Tab-Ansicht (Mountain Lion), iCloud Tabs (Mountain Lion), und integriertes Teilen (Mountain Lion) sowie diverse kleinere Änderungen und eine verbesserte Performance. Für Snow Leopard gibt es das Update (noch?) nicht, viel auffälliger ist aber das vollständige Fehlen der Windows-Versionen. Auch die bisher gültige 5.1.7 ist nämlich spurlos von der Apple-Seite getilgt, lediglich Nightly Builds sind noch verfügbar. Bisher gibt es dazu keine Stellungnahme von Apple.

Update: Die Windows-Version 5.7 ist wieder aufgetaucht, allerdings lediglich auf den Support-Seiten

Weiterlesen Apple bringt Safari 6 für Lion / Mountain Lion, Windows-Version auf die Supportseite verbannt

Windows 8 kommt am 26. Oktober



Und bitte. Windows 8 wird am 26. Oktober veröffentlicht, als Upgrade und Vollversion. Das passt ins Bild: Das Gold Master für die Hardware-Partner soll Anfang August am Start sein. Ziemlich genau auf den Tag drei Jahre nach Windows 7 wagt Microsoft damit den nächsten großen Versionssprung. Und alle Zeichen stehen auf Erfolg: Mit dem Metro UI, starkem Fokus auf Touch und Unterstützung von ARM-Prozessoren. Steven Sinofsky von Microsoft hat das Datum vor wenigen Minuten auf einer Konferenz erwähnt und wir gehen davon aus, dass es sich dabei um den weltweiten Launch handelt und nicht nur um den Verkaufsstart in den USA.

Weiterlesen Windows 8 kommt am 26. Oktober

975 Gramm: Gigabyte präsentiert mit dem X11 das "weltweit leichteste" 11,6 Zoll-Notebook (Hands-On-Video)

Heute hat Gigabyte in Taiwan das Notebook X11 vorgestellt, welches nur 975 Gramm wiegt und damit der leichteste 11,6 Zoller seiner Art sein soll. Das geringe Gewicht ermöglicht ein aus Carbon gefertigtes Macbook Air-förmiges Gehäuse mit Alu-Scharnier. Es misst in der Tiefe zwischen 16,5 und hauchdünnen 3 mm. Unter der Haube stecken ein Intel Core Ivy Bridge-Prozessor, 4GB DDR3 RAM, ein Mobile Intel HM77 Express-Chipsatz mit Intel HD Graphics 4000, eine 128GB SSD, ein 4730mAh 7.4V Li-Polymer-Akku, WiFi b/g/n und Bluetooth 4.0. Der Bildschirm löst mit 1.366 × 768 Pixeln auf, über ihm ist eine 1,3 Megapixel-Webcam angeordnet. Zum Marktstart macht Gigabyte keine Angaben, dafür aber zum Preis, der sich je nach Ausstattung zwischen 999 und 1299 Dollar bewegen soll.

Gleichzeitig kündigte die taiwanische Firma zwei 14 Zoll große Laptops an: Der U2442 und der U2440 sind mit Intel Core-Prozessoren der dritten Generation und NVIDIA GeForce-Grafikkarten ausgestattet. Hinter dem Break findet ihr im Pressebericht weitere Details zu den drei Rechnern, zudem eine Tabelle mit den Spezifikationen des Gigabyte X11 und zu guter Letzt ein Hands-On-Video, welches wir unseren Kollegen von Engadget China verdanken.

Weiterlesen 975 Gramm: Gigabyte präsentiert mit dem X11 das "weltweit leichteste" 11,6 Zoll-Notebook (Hands-On-Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien