Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu waffe

Spiderman-Netzdrüse Marke Eigenbau verschießt Dartpfeile mit Laserpeilung (Video)


Eine Netzdrüse á la Spiderman wäre ein feines Gadget, das die üblichen Wearables am Handgelenk locker in den Schatten stellen würde. Knapp so toll ist dann eine Handgelenksdrüse, die zwar keine Netze aber dafür Dartpfeile verschießt und genau die kann Bastler AnselmoFanZero aka Patrick Priebe nun sein eigen nennen und da dieser auch unter dem Label Laser Gadgets agiert, hat die Konstruktion natürlich noch eine Laserzielvorrichtung bekommen - wenn da mal Spidy nicht neidisch wird. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen Spiderman-Netzdrüse Marke Eigenbau verschießt Dartpfeile mit Laserpeilung (Video)

Muss doch nicht sein: iPhone-Case mit Elektroschocker




Ein Smartphone ist eigentlich ein recht pazifistisches Gerät. Man kann schöne Dinge damit tun, wie Mutti anrufen, Angry Birds spielen oder mit Siri flirten. Der Firma Yellow Jacket reicht das aber nicht. Sie haben ein Case entwickelt, das eher brutal und unnötig ist. Denn, es handelt sich um einen Elektroschocker mit 950.000 Volt. Genug, um einen Ochsen lahmzulegen, mindestens. Wieso so etwas? Wir wissen es nicht. Aber vielleicht, weil es geht und einige paranoide Sicherheitsheimer aus ihrem iPhone schon immer was Gemeines und Schockierendes bauen wolleen. Im April sollen die Cases erhältlich sein. Momentan fürs iPhone5/5s, eine Version für das Galaxy S4 ist ebenfalls in der Mache.


Weiterlesen Muss doch nicht sein: iPhone-Case mit Elektroschocker

DIY-Superwaffe: Miniarmbrust aus Kioskmüll



Wird mal wieder Zeit für ein Wochenendprojekt. Dieses Video zeigt, wie man mit sehr einfachen Mitteln: Eisstiel, Schraubverschluss und Gummiband, eine kleine Armbrust basteln kann. Als Projektile eigenen sich Zahnstocher, brennende Streichhölzer oder für besonders Brutale auch Akupunkturnadeln. Seht die Anleitung nach dem Break.

[via Likecool]


Weiterlesen DIY-Superwaffe: Miniarmbrust aus Kioskmüll

Han Solos Heavy Blaster Pistol wechselt für 200.000 Dollar den Besitzer


In einer Auktion hat gerade Han Solos bzw. Harrison Fords Star-Wars-Wumme den Besitzer gewechselt: die Firma Profiles in History konnte für die DL-44 Heavy Blaster Pistol allerdings "nur" den Mindestpreis von 200.000 Dollar erzielen, den Zuschlag erhielt ein anonymer Bieter. Zur Versteigerung kam dabei nicht die DL-44 aus dem ersten Star-Wars-Film, die gilt nämlich als verschollen, sondern das Exemplar, der von der Mauser-Pistole C96 inspirierten Fantasiewaffe, das in Empire Strikes Back und Return of the Jedi zum Einsatz kam.

[via mashable]

Weiterlesen Han Solos Heavy Blaster Pistol wechselt für 200.000 Dollar den Besitzer

Bericht: BKA testet Waffen aus dem 3D-Drucker


In den Laboren des Bundeskriminalamts (BKA) werden derzeit Waffen aus dem 3D-Drucker auf ihre Gefährlichkeit hin getestet. Das berichtet das Magazin Technology Review in seiner Dezember-Ausgabe. Die Tests sollen voraussichtlich bis Jahresende abgeschlossen sein. Zum Ablauf der Versuche gibt es keine Angaben. Die Bundesregierung soll aber auf eine Anfrage der Fraktion der Linkspartei erklärt haben, dass sich BKA und Bundespolizei auf die Terrorgefahr im Luftverkehr konzentrieren. Was für einen 3D-Drucker sich das BKA für seine Experimente angeschafft hat, ist nicht bekannt. Die Liberator-Pistole aus dem Hobby-3D-Drucker scheint bisher jedenfalls nicht zuverlässig zu funktionieren, wie Tests der australischen Polizei und von Radioeins ergaben.

[Via heise]

Weiterlesen Bericht: BKA testet Waffen aus dem 3D-Drucker

Disarming Corruptor: Software entstellt 3D-Files um Waffenfiltern ein Schnippchen zu schlagen (Video)


Waffen aus dem 3D-Drucker und der Ruf nach einem Verbot gehören wohl unauflösbar zusammen und auch wenn es noch keine ernstzunehmenden Vorschläge gegeben hat, wie so ein Verbot denn formuliert sein müsste und wie es umgesetzt werden könnte, fühlen sich 3D-Waffendrucker wohl gerne zensiert. Genau dort setzt dann die Software Disarming Corruptor an, die es ermöglicht 3D-Files bis zur Unkenntlichkeit zu entstellen, um sie ohne Angst vor Zensur teilen zu können. Potentielle Nutzer von Waffen-Files müssen dann das richtige Passwort besitzen, um Originalform wiederherzustellen. Ob die Software, die sich in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, allerdings wirklich ernst gemeint ist, bleibt unterdessen fraglich: ihr Erfinder Matthew Plummer-Fernandez ist uns bislang nämlich vor allem als Glitch-Künstler untergekommen. Video nach dem Break.

[via forbes]

Weiterlesen Disarming Corruptor: Software entstellt 3D-Files um Waffenfiltern ein Schnippchen zu schlagen (Video)

Controller-Knarre Delta Six bringt authentische Sturmgewehrgefühle ins Wohnzimmer (Video)


Dieser Controller verleiht Ego Shootern wohl eine ungeahnte Dimension authentischer Spielgefühle: das Teil sieht nicht nur wie ein Sturmgewehr aus, sondern ermöglicht auch die Steuerung von Games quer über alle Plattformen (PC, Xbox 360, PS 3 und Wii U, Konsolen der nächsten Generation sollen auch unterstützt werden) und zwar auch jenseits vom Zielen/Feuern. Denn dank der Sensorschar des Open-Source-Geräts kann man auch Dinge wie die Änderung der Blickrichtung oder das Nachladen mittels Gesten erledigen - bis hin zum beherzten Kolbenschlag im Nahkampf. Nach zwei Anläufen auf Kickstarter ist Delta Six nun endlich fertig geworden, alle für 159 Dollar vorbestellten Geräte sollen noch vor Weihnachten ausgeliefert werden. Video nach dem Break.


Weiterlesen Controller-Knarre Delta Six bringt authentische Sturmgewehrgefühle ins Wohnzimmer (Video)

Test: Funktioniert Liberator-Pistole aus Hobby-3D-Drucker? (Video)


Radioeins hat sich zusammen mit c't Hacks die Frage gestellt, ob ein Hobby-3D-Drucker zur Produktion einer funktionsfähigen Liberator-Pistole taugt und zu dem Experiment sogar einen professionellen Büchsenmacher hinzugezogen, damit auch die in Deutschland geltenden Vorschriften eingehalten werden. Die Antwort lautet: nein - aber. Da sich bei günstigen 3D-Druckern die Plastikteile beim Abkühlen verziehen, wird das Mittelstück der Waffe windschief und funktioniert damit "höchstens durch Zufall". So löste sich auf dem Schießstand bei acht Versuchen kein einziger Schuss. Gleichzeitig stellt c't Hacks aber klar, dass dies bei der rasanten Entwicklung der 3D-Druck-Technik wohl nicht so bleiben wird. Video nach dem Break.

Weiterlesen Test: Funktioniert Liberator-Pistole aus Hobby-3D-Drucker? (Video)

Jörg Spraves Hirn-Zerfetzer-Pfeilspitzen gegen Zombies (Video)


Waffentüftler Jörg Sprave hat sich Gedanken über die effektive Zombie-Bekämpfung mit Pfeil und Bogen gemacht - wenn die untoten Horden erstmal an der Tür kratzen, ist es ja vielleicht schon spät! Sprave geht dabei davon aus, dass ein normaler Pfeil im Zweifelsfall den noch aktiven Hirnrest eines Zombies verfehlen könnte, weshalb er eine namens "Brain Slicer" Pfeilspitze ausbaldowert hat, aus der nach dem Einschlag in den Zombiekopf seitlich zwei Klingen ausklappen, wodurch das Zombiehirn gründlich zerfetzt wird. Beruhigend, dass wir auch das geklärt hätten. Video nach dem Break.

[via geekologie]

Weiterlesen Jörg Spraves Hirn-Zerfetzer-Pfeilspitzen gegen Zombies (Video)

Gewehr aus dem 3D-Drucker feuert 14 mal bevor das Material schlappmacht (Video)


Die Entwicklung der Feuerwaffen aus dem 3D-Drucker schreitet absehbar unaufhörlich voran, letzter Schritt: ein Waffenbastler mit dem YouTube-Nick ThreeD Ukulele hat ein Gewehr namens "The Grizzly" entwickelt, mit einem Profi-3D-Drucker von Stratasys in ABS+ hergestellt und feuert die Knarre 14 mal händisch (!) ab, bevor sich erste Risse zeigen. Das Nachladen ist zwar noch deutlich mühsam, aber Grizzly zeigt eindeutig, womit wir zukünftig zu rechnen haben. Video nach dem Break.

[via slashgear]

Weiterlesen Gewehr aus dem 3D-Drucker feuert 14 mal bevor das Material schlappmacht (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien