Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu wacom

WILL: Wacom initiiert einen Standard für digitalisierte Handschrift


Wie geil wäre es eigentlich, wenn es einen Standard gäbe für digitalisierte handgeschriebene Notizen und Zeichnungen? Keine Kompatibilitäts- oder Darstellungsprobleme mehr und plattformunabhängige Möglichkeiten zur Weiterbearbeitung? Wacom will genau das jetzt auf den Weg bringen, mit WILL. Das steht für "Wacom Ink Layer Language". Egal ob Browser, App, PC, Tablet, iOS, Android, Windows oder OS X. WILL verarbeitet nicht nur die Schrift, bzw. die Zeichnung, sondern auch die Strichstärke, den Druck und natürlich den Nutzer, bzw. den verwendeten Stylus. So kann gemeinsam an Projekten gearbeitet werden, à la Google Docs.

Wacom will demnächst ein entsprechendes SDK zur Verfügung stellen (iOS, Android, Windows, OS X, aber auch Browser und Cloud-Dienste), damit Entwickler das System ausprobieren und für ihre Apps nutzen können. Einsatzszenarien reichen von handschriftlichen Notizen in Dokumenten bis zur digitalen Unterschrift. Mehr Informationen in der Pressemeldung hinter dem Klick.

Weiterlesen WILL: Wacom initiiert einen Standard für digitalisierte Handschrift

ASUS VivoTab Note 8: Benutzerhandbuch bestätigt Windows-Tablet


ASUS hat das Benutzerhandbuch zum VivoTab Note 8 veröffentlicht. Damit ist sicher, dass die Vorstellung des Windows 8.1-Tablet unmittelbar bevorsteht. Zum jetzigen Zeitpunkt kann das eigentlich nur eines bedeuten: Der Launch findet kommende Woche auf der CES in Las Vegas statt.

Im Lieferumfang ist ein Stylus enthalten - das geht aus dem Handbuch klar hervor. Ob wie vermutet Wacoms Digitizer unterstützt wird, hingegen nicht. Gemunkelt wird, dass das VivoTab Note 8 nur 300 US-Dollar kosten soll, aber das ist ebenso wenig bestätigt wie die bisher durchgesickerten Spezifikationen: Intel Atom Z3740 Quad-Core CPU, 2GB RAM, bis zu 64GB Speicher, 1280 x 800 Touchscreen, Front- und Rückkamera und ein microSD-Slot.

[Via Laptoping]

Weiterlesen ASUS VivoTab Note 8: Benutzerhandbuch bestätigt Windows-Tablet

Asus VivoTab Note 8: Preiswertes Windows-Tablet kommt mit Wacom-Technik



299 US-Dollar soll Asus' neues Tablet kosten: Ansage! Zwar reißt uns das Display mit einer Auflösung von 1.2800 x 800 Pixeln nicht aus unseren HD-Träumen und auch der 1,33 GHz schnelle Bay Trail Prozessor ist sicher nicht das Ende der Fahnenstange. Interessant, sollte sich das alles so bestätigen, ist aber die Integration von Wacom-Technik. So soll sowohl der Digitizer als auch der Stylus zugeliefert werden. 2 GB RAM, 32 GB oder 64 GB Speicher und ein 3.950mAh-Akku gehören ebenfalls zum Paket. MobileGeeks vermuten, dass der Marktstart kurz bevor steht.

Weiterlesen Asus VivoTab Note 8: Preiswertes Windows-Tablet kommt mit Wacom-Technik

Wacom Cintiq Companion Tablet-Zeichentafel Zwitter Hands-on



Wacom steigt mit ihren Cintiq Companion Hybrid-Tablets tiefer in den Markt der Tablets ein, bleibt aber dabei dennoch die gewohnte digitale Zeichentafel für Pros. Angesteckt an den Rechner ist es ein Wacom Cintiq 13 HD mit allen Vorteilen. 2048 Drucklevel versteht das Tablet, losgelöst vom Rechner gibt es zwei Varianten: Ein Android Tablet und eine Microsoft Version. Mit 1399 Euro für die Android Version ist es allerdings auch nicht billig und wiegt einiges mehr als man von Tablets heutzutage gewöhnt ist. Dafür gibt es allerdings Manga Canvas, Infinite Canvas und Creative Canvas Apps. Die Windows Variante dreht noch mal auf und kommt mit microSD, zwei USB 3.0 Spots, miniDisplay Port und ist eigentlich ein Windows 8 Core i7 PC in Tablet-Form. Dafür kann man dann aber auch Photoshop mit den Wacom-Qualitäten nutzen. Der Preis hier ist mit 1899 Euro allerdings noch heftiger.

Weiterlesen Wacom Cintiq Companion Tablet-Zeichentafel Zwitter Hands-on

Wacom deutet HD Tablet für Kreative an


Es scheint so als wäre Wacom jetzt endlich bereit ein eigenes Tablet herauszubringen und sich nicht mehr nur damit zu begnügen die Stifte für andere zu liefern. Natürlich mit einem professionellen drucksensitiven Stift und Multi-Touch nebst HD-Display der ideal sein soll für alle die mit ihrem Pad vor allem künstlerisch arbeiten. Genaueres ist bislang - nach Wacoms Facebook-Ankündigung - aber noch nciht zu erfahren. Im Sommer soll es soweit sein.

Weiterlesen Wacom deutet HD Tablet für Kreative an

Samsung steigt bei Wacom ein



58,9 Millionen US-Dollar sind Samsung die fünf Prozent an Wacom wert. Der Grund für das finanzielle Engagement ist klar: Samsung setzt auf den Stylus S-Pen als Alleinstellungsmerkmal der Note-Geräte, die Technologie dahinter stammt vom Grafik-Tablet-Experten, der laut eigenen Angaben 85 Prozent dieses Marktes beherrscht. Die Komponenten für Smartphones und Tablets werden für Wacom darüber hinaus immer wichtiger, das Auftragsvolumen hat sich innerhalb von einem Jahr verdoppelt. Und wie Wacom das Geld von Samsung investieren wird, ist auch schon klar: Bis zum März 2014 sollen neue Produkte entwickelt und die Zuliefer-Situation verbessert werden. Ausschließlich für Produkte von Samsung.

Weiterlesen Samsung steigt bei Wacom ein

Distro 62: Apples iPod-Duo, eine superdünne PS3 und Wacoms Multi-Touch-Display


Auf den Titel unseres Hausmagazins Distro haben es diesmal die neuen iPods iPod nano und iPod touch geschafft - gerade noch rechtzeitig bevor Apple am kommenden Dienstag taufrische Ware vorstellt. Sollte euch dieses Duo nicht interessieren, dann sind vielleicht die Artikel über Wacoms Cintiq 24HD touch oder die erschlankte PlayStation 3 mehr nach eurem Geschmack. Und das ist natürlich längst nicht alles, Download im Format eurer Wahl hier:

Weiterlesen Distro 62: Apples iPod-Duo, eine superdünne PS3 und Wacoms Multi-Touch-Display

Cintiq 24HD touch: Wacom spendiert seinem größten Stift-Display Multitouch



Neben dem bescheideneren Cintiq 22HD hat die japanische Firma Wacom auch eine neue Ausgabe ihres 24HD Stift-Displays angekündigt. Der Namenszusatz "touch" verrät es: das aufgerüstete Flaggschiff der Cintiq-Reihe bietet neu Multitouch. Darüber hinaus zeigt das hintergrundbeleuchtete Display nun 1,07 Milliarden Farben und deckt 97 Prozent des Adobe RGB-Farbraums ab. Ursprünglich wollte Wacom den 24HD touch gleichzeitig mit dem Stift-Display Cintiq 24HD rausbringen, nun soll er aber erst im August auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei 3700 Dollar. Weitere Details erfahrt ihr im Pressetext nach dem Break.


Weiterlesen Cintiq 24HD touch: Wacom spendiert seinem größten Stift-Display Multitouch

Hands-On: Wacom kündigt Cintiq 22HD Pen Display an (Video)



Wacom hat den direkten Nachfolger des Grafik-Displays Cintiq 21UX vorgestellt: Der neue Cintiq 22HD ist ab sofort in den USA verfügbar und kostet dort rund 2000 Dollar. Als erstes fällt das neue Widescreen-Format des Displays auf, das LED-hintergrundbeleuchtet und mit 230 statt 200 nits heller als sein Vorgänger ist. Auch der Kontrast wurde verbessert. Es bleibt beim rotierbaren Standfuß, während die Knöpfe etwas größer und "komfortabler" gestaltet sind. Diese und weitere Veränderungen führen euch unsere US-Kollegen zusammen mit einem Wacom-Mann in einem Video vor, das ihr zusammen mit der Pressemitteilung nach dem Break findet.

Weiterlesen Hands-On: Wacom kündigt Cintiq 22HD Pen Display an (Video)

Kickstarter-Projekt: Druckempfindlicher Stylus für iPad und Android-Tablets (Video)



Entwickler Charles Mangin hat einen druckempfindlichen Stift ausgetüftelt, der mit einem Audiokabel in den Mikrofon-Ausgang gesteckt wird. Der Clou dabei: Er funktioniert sowohl mit dem Ipad als auch mit Android-Tablets, da der Druck vom Stift selbst registriert und via Audiosignal an das Tablet gesendet wird. Eine Software übersetzt diese Information dann in unterschiedliche Strichstärken. Jetzt fehlt es nur noch am lieben Geld, und da kommt einmal mehr Kickstarter ins Spiel, wo ihr Mangin hinter dem Quelle-Link finanziell unter die Arme greifen könnt. Im Video nach dem Break stellt er seinen PressurePen kurz vor.

[Via Technabob]

Weiterlesen Kickstarter-Projekt: Druckempfindlicher Stylus für iPad und Android-Tablets (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien