Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu venus

Rechnung nicht bezahlt: Steve Jobs Jacht Venus in Amsterdam festgekettet


Wie das Financieele Dagblad meldet, ist die 80 Meter Jacht von Steve Jobs, Venus, jetzt im Hafen von Amsterdam angekettet, weil Philippe Starck wohl noch auf die Überweisung von 3 Millionen Euro für das Design der Jacht wartet. Mysteriös für eine 150 Millionen Jacht? Die Erben von Jobs behaupten die Kosten wären nur 105 Millionen und daher der Anteil von Philipp Starck um einiges geringer.

Weiterlesen Rechnung nicht bezahlt: Steve Jobs Jacht Venus in Amsterdam festgekettet

Im Wasser: Steve Jobs' Yacht "Venus" (Video)


Im holländischen Aalsmeer wurde am Wochenende erstmals die von Steve Jobs in Auftrag gegebene Yacht "Venus" gesichtet, unweit der Werft "de Vries", wo das Schiff gebaut wurde. In der Jobs-Biografie von Walter Isaacson wird die Yacht erwähnt, Isaacson schreibt, Jobs habe ihm die Entwürfe gezeigt. Laut der holländischen Website One More Thing ist Familie Jobs vor Ort und hat sich mit iPods und Grußkarten bei den Werftarbeitern bedankt.

Die Yacht soll 80 Meter lang sein und aus einer leichten Aluminium-Konstruktion gefertigt sein. Besonderer Hingucker: die Brücke, auf der sieben iMacs die traditionellen Displays ersetzen. Das Video hinter dem Break.

Weiterlesen Im Wasser: Steve Jobs' Yacht "Venus" (Video)

Venus of Cupertino: Fruchtbarkeitsgöttin als iPad-Dock


Bei der London Design Week geht es dieses Jahr recht bunt zu, jedenfalls stolpert uns nach den Opern-Salat-Algen dieses Stückchen ins Haus: die Venus von Cupertino. Das Porzellanpüppchen als iPad-Dock wurde von Scott Eaton ausgetüftelt und punktet nicht nur durch Handarbeitsqualität sondern auch durch das Quentchen Selbstironie, deren Fehlen den Apple-Kult sonst so unerträglich macht. Die Venus of Cupertino kann derzeit für 200 Dollar (155 Euro) vorbestellt werden, geliefert wird dann "in 8 bis 10 Wochen".



[via gizmodiva]

Weiterlesen Venus of Cupertino: Fruchtbarkeitsgöttin als iPad-Dock

Sega Toys bringt nächste falsche Katze und nennt sie "Venus"



Sega Toys hat seiner Fake-Kuschel-Katze "Yume Neko Smile" ein Update verpasst. Das Resultat heißt dann "Venus" und bringt Sensoren in den Pfoten und am Körper mit, um auf Streicheleien angemessen zu reagieren. Die falsche Katze schnurrt zudem - wie gehabt - auf bestimmte Stichworte. Das Teil soll in Japan Ende des Monats für rund 80 Euro zu haben sein.

Weiterlesen Sega Toys bringt nächste falsche Katze und nennt sie "Venus"

Venus: Und der schnellste Chip der Saison kommt von ... Fujitsu!


Das wird Intel ärgern. 8 Core Prozessor mit 128 Gigaflops. Der SPARC64 VIIIfx ist laut Fujitsu 2,5 Mal schneller als alles, was Intel zu bieten hat und verbraucht dabei auch noch ein Drittel weniger Strom. Zum Einsatz wird er allerdings nicht in Netbooks kommen, wo er ein Drittel des Platzes einnehmen würde, sondern in Supercomputern, und die waren bekanntlich noch nie etwas für unser Heim.

Weiterlesen Venus: Und der schnellste Chip der Saison kommt von ... Fujitsu!



Die Neusten Galerien