Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu valve

Half-Life 3: Fan-Trailer überzeugt, bringt das Spiel dennoch nicht näher



Noch ist ziemlich unklar, wann, wie und ob Half-Life 3 erscheinen wird. Das hält einige Hardliner-Fans aber nicht davon ab, einen eigenen Trailer zu produzieren, der eher an einen Kinofilm als an ein Game erinnert. Für Fans von Fans sozusagen. Dass das Ergebnis sich dennoch mehr als sehen lassen kann, davon könnt ihr euch nach dem Break überzeugen.

[via Kotaku]

Weiterlesen Half-Life 3: Fan-Trailer überzeugt, bringt das Spiel dennoch nicht näher

Hands-On: Der neue Steam Controller


So also sieht er aus, der neue Steam Controller, kürzlich erst als Mockup aufgetaucht. Auf der GDC kann man ihn erstmals antesten. Zur Erinnerung: Ursprünglich wollte das Unternehmen komplett auf berührungsempfindliche Oberflächen setzen. Dort, wo jetzt die acht Knöpfe sitzen, befand sich in ersten Design ein großzügiger Touchscreen. Übrig geblieben sind "lediglich" die zwei Touchpads, die die traditionellen Sticks. Die liefern dank Vibration die richtige Portion Feedback, fühlen sich aber nach wie vor etwas ungewohnt an. Dank der verwendeten Batterien liegt der Controller aber zumindest mit genau der richtigen Schwere in den Händen. Die Knöpfe sind im Vergleich zu anderen Konsolen-Controller etwas kleiner geraten, reagieren aber schnell und verlässlich.

Bleibt natürlich die Frage, wie sich das Gameplay angefühlt hätte, wenn Valve tatsächlich einen Touchscreen verbaut hätte. Gegenüber Engadget hieß es dazu, dass die visuellen Informationen, die auf dem Touchscreen durchlaufen sollten, natürlich passé sind. In Bezug auf das konkrete Gameplay jedoch bietet die Software Möglichkeiten, einige Funktionalitäten auf die beiden Touchpads umzuleiten. Ob Valve dies jedoch auch umsetzen wird, ist noch nicht entschieden.

Zeit ist ohnehin noch reichlich. Frühestens im Herbst soll der Controller in den Handel kommen. Wenn nichts dazwischen kommt. Und auch wenn der Controller in dieser Form an den Start geht, könnten zukünftige Versionen ganz anders aussehen. Und sogar den Touchscreen zurückbringen.

Weiterlesen Hands-On: Der neue Steam Controller

Valve präsentiert neues Steam Controller-Design


Im Bild oben links seht ihr die neue, oben rechts die alte Version des Steam Controllers. Kommt euch das gar nicht so neu, sondern irgendwie bekannt vor? Das liegt daran, dass im Januar anlässlich der Steam Dev Days Konferenz ein erstes Mock-Up aufgetaucht ist. Seither wissen wir, dass der Controller seinen Touchscreen verloren und dafür einige Knöpfe hinzugewonnen hat. Wahrscheinlich handelt es sich aber auch hier noch nicht um die endgültige Version, denn: „Wir freuen uns, von unseren Kunden ein Feedback zu diesen neuesten Veränderungen zu erhalten", so Valve. Das Unternehmen will Demo-Geräte auf die Game Developers Conference mitbringen, die kommende Woche in San Francisco stattfindet. Größeres Bild nach dem Break.

Weiterlesen Valve präsentiert neues Steam Controller-Design

Neue SteamOS-Beta läuft auch auf älteren Rechnern


Valve hatte die Betatester fürs SteamOS bereits gewarnt, dass nur Leute sie ausprobieren sollten, die auch "wissen was sie tun", aber selbst für die war der Umgang nicht unbedingt einfach. Neben einem relativ neuen Rechner mit UEFI war es nämlich auch sehr hakelig, das SteamOS als Zweitinstallation zu nutzen. All das soll mit der neuen Beta jetzt behoben sein, zusätzlich gibt es weitere Features wie Partitionierung und die Installation per DVD. Das ISO könnt ihr hier runterladen.

Weiterlesen Neue SteamOS-Beta läuft auch auf älteren Rechnern

Steam Controller: Valve entfernt Touchscreen


Valves Hardware-Beta ist tatsächlich eine Beta: Der Steam Controller verliert seinen zentralen Touchscreen und gewinnt dafür einige Knöpfe hinzu, bevor er später in diesem Jahr in den Verkauf kommt. Das Bild oben ist ein Mock-Up - wie der Controller genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Laut Teilnehmern der Steam Dev Days Konferenz soll anstelle des Touchscreens ein sogenannter „Ghost Mode" zum Einsatz kommen. Vermutet wird, dass dieser die Daumenbewegungen auf dem TV-Bildschirm zeigt, wo man dann auch virtuelle Knöpfe drücken kann. Valve hat außerdem wohl eine neue API zur Integration des Steam Controllers in Games vorgestellt, die bis zu 16 Controller gleichzeitig unterstützt.

[Image credit: @TheIneQuation]

Weiterlesen Steam Controller: Valve entfernt Touchscreen

Teardown: iFixit zerlegt Valve Steam Machine


Vor zwei Tagen haben wir dank Entwickler Corey Nelson in diesem Video die erste auseinandergebaute Steam Machine gesehen. Meistens sind die Sezierprofis von iFixit am schnellsten, aber eine Steam Machine ist eben schwerer aufzutreiben als aufzuschrauben. Nun haben sie es doch irgendwie geschafft und sich über die Spielkonsole hergemacht. Weil die Steam Machine von Anfang an so konzipiert ist, dass sie der Nutzer öffnen und modifizieren kann, ist ihr sehr gutes Abschneiden auf der Reparierbarkeits-Skala keine Überraschung: Mit 9 Punkten fehlt ihr nur ein Punkt zur Höchstbewertung. Die Begründung für das fehlende Pünktchen: Das RAM lässt sich nicht einfach ausbauen, und die präzise Kabelführung wird ohne Anleitung beim Wiederzusammenbau zu einer kniffeligen Angelegenheit. Die Foto-Anleitung findet ihr hier - auch wenn sie für die meisten reine Theorie bleiben wird, denn bisher hat Valve erst 300 Prototypen an Beta-Tester verschickt. iFixit hat die einzelnen Komponenten übrigens auch auf der Seite pcpartspicker.com gelistet und kommt grob auf einen Preis von 1.300 Dollar.

Weiterlesen Teardown: iFixit zerlegt Valve Steam Machine

Valve liefert Steam Machine aus



Zeitgleich mit der Verfügbarkeit der Software hat Valve nun auch die 300 auserwählten Beta-Tester mit der Steam Machine bestückt: Controller inklusive. Da ist es keine Überraschung, dass es Unboxings hagelt. Die aber haben es in sich. Denn Valve liefert die Hardware in einer für Technik sehr ungewöhnlichen Holzkiste: Da macht das Fotografieren erst richtig Spaß.

Im Paket enthalten ist die Steam Machine selbst, ein Prototyp des Controllers, Kabel, ein USB-Stick, um das OS neu aufzusetzen, und ein WiFi-Modul. Die Steam Machine lässt sich öffnen, Valve liefert die entsprechende Dokumentation gleich mit.

Weiterlesen Valve liefert Steam Machine aus

SteamOS von Valve steht zum Download bereit


Wie versprochen hat Valve gleichzeitig mit der Auslieferung von 300 Steam Machine-Prototypen SteamOS veröffentlicht. SteamOS basiert auf Linux Debian 7.1 und ermöglicht das Spielen von PC-Games auf dem TV. Da es sich um eine Beta-Version handelt, empfiehlt Valve Nutzern ohne Linux-Erfahrung, die im nächsten Jahr erscheinende Version abzuwarten. Wer es aber wagen will, kann den 960MB schweren Download hier starten, Informationen dazu findet ihr in diesem FAQ.

Weiterlesen SteamOS von Valve steht zum Download bereit

Video: Steam Controller in Aktion


Vor kurzem stellte Valve den Steam Controller vor, der die klassischen Analog-Sticks durch zwei klickbare Trackpads ersetzt. Irgendwann später in diesem Jahr werden 300 Betatester einen Prototypen erhalten. Was sie erwartet, zeigt Valves Hardware-Entwickler Jeff Bellinghausen jetzt in einer viereinhalbminütigen Tour durch mehrere Games: Portal 2, Civilization 5, Counter-Strike: Global Offensive und Papers, Please. Aber seht selbst im Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Steam Controller in Aktion

Steam Machine: Valve gibt Spezifikationen der Prototypen bekannt


Dreihundert Beta-Tester werden in den Genuss eines Prototypen der Steam Machines kommen. Was sie bei den Geräten aus dem Hause Valve genauer erwartet, verrät jetzt eine Ankündigung auf der offiziellen Webseite:
  • GPU: einige Einheiten mit NVidia Titan, andere mit GTX780 oder GTX760 oder GTX660
  • CPU: einige Boxen mit Intel : i7-4770, andere mit i5-4570 oder i3
  • RAM: 16GB DDR3-1600 (CPU), 3GB DDR5 (GPU)
  • Speicher: 1TB/8GB Hybrid SSHD
  • Power: Internal 450w 80Plus Gold
  • Dimensionen: ca. 12 x 12,4 x 2,9 Zoll (30,5 x 31,5 x 7,4 cm)
Was verrät uns Valve noch? Die Box wird komplett aus handelsüblichen Teilen zusammengesetzt sein. Lediglich das Gehäuse ist eine Eigenproduktion, aber auch deren CAD-Daten will Valve zur Verfügung stellen, so dass "jeder exakt die gleiche Maschine nachbauen kann". Ein Foto des Prototypen möchte Valve noch nicht veröffentlichen, weil dieser noch nicht richtig fertig sei.

Weiterlesen Steam Machine: Valve gibt Spezifikationen der Prototypen bekannt

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien