Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu usa

USA besitzt 25 Millionen Dollar in Bitcoins von der Silk Road



Bei der Beschlagnahmung im Oktober letzten Jahres von Silk Road hat die amerikanische Regierung 25 Millionen Dollar in Bitcoins (29.665) sichergestellt, die nun ihr gehören. Doch das ist noch nicht alles, denn Ross Ulbricht, der Gründer von Silk Road soll auf seinem eigenen Computer noch 120 Millionen in Bitcoins haben, die aber nicht zur Beschlagnahmung gehören, jedenfalls wird darüber noch verhandelt. Das Geld geht an die US Marshals.

Weiterlesen USA besitzt 25 Millionen Dollar in Bitcoins von der Silk Road

25 Tonnen, 124 Meter Durchmesser: Größte Schallplatte der Welt dreht sich in Los Angeles




Das Forum in Los Angeles ist eine der bekanntesten Sportlocations in den USA. Lange Zeit spielten die LA Lakers dort und nachdem die Location von der Madison Square Garden Company aufgekauft wurde, hat man das Forum für 100 Mio. Dollar aufwendig in eine High-End-Konzertlocation renoviert. Das Besondere dürfte aber vor allem das Dach sein. Eine 124 Meter große Schallplatte mit einem Gewicht von 25 Tonnen prangt auf dem Gebäude. Das Label ist das von Hotel California, dem wohl größten Hit der Eagles, die zur Eröffnung aufspielen werden. Damit ist LA, aber wohl auch Google Earth um eine neue Attraktion reicher. Seht ein Video zur Herstellung dieses Monster-Vinyl nach dem Break.

[via The Verge]

Weiterlesen 25 Tonnen, 124 Meter Durchmesser: Größte Schallplatte der Welt dreht sich in Los Angeles

Amazons Drohnen und ein erster Freiflugschein


Davon abgesehen, dass wir Amazon PrimeAir, die zeitnahe Zustellung von Paketen durch Drohnen, nach wie vor für den besten Marketing-Stunt des Jahres 2013 halten: Ein derartiger Service wäre in den USA nach aktueller Rechtslage ohnehin illegal. Die Nutzungen der kleinen Fluggeräte für den nicht-militärischen Gebrauch ist hoch kompliziert. Jetzt allerdings hat die US-amerikanische Flugaufsicht, die FAA, die Regulierungen in einigen Bundesstaaten gelockert.

In Alaska, New York, North Dakota, Texas, North Carolina und Virginia können zukünftig offizielle Tests durchgeführt werden. Das berichtet Reuters. Und North Dakota hat Amazon bereits kontaktiert und Unterstützung angeboten bei der Entwicklung der fliegenden Paketboten.

Den kurzen Image-Film für PrimeAir hatte Amazon außerhalb der USA gefilmt.

Details zu den Testbedingungen werden in den kommenden Monaten erwartet. Mit der Eröffnung des ersten Flugparks wird noch in der ersten Jahreshälfte gerechnet.

Weiterlesen Amazons Drohnen und ein erster Freiflugschein

Lampen-Wahnsinn: Weihnachtsbeleuchtung macht auf MTV-Clip


Was hierzulande eher verpönt ist, kümmert in den USA kaum einen. Für die alljährliche Weihnachtsbeleuchtung wird dort gerne mal auf den Putz gehauen. Wer hat's größer, fetter und beeindruckender? Bei diesem Hausbesitzer aus Newark/Kalifornien könnte sich die Bastelei gelohnt haben. Diese smarte Installation ist animiert und dürfte durchaus Aspirant für eine der coolsten LED-Beleuchtungen des Jahres sein. Ab zum Weihnachts-Cancan geht es nach dem Break.

[via Likecool]

Weiterlesen Lampen-Wahnsinn: Weihnachtsbeleuchtung macht auf MTV-Clip

Beats Music startet im Januar in den USA, Bundesliga wandert aus


Ob es noch einen Streaming-Dienst für Musik und Artverwandtes braucht, sei mal dahingestellt: Dr. Dre und seine Kopfhörer-Bude haben sich jedenfalls fit gemacht für den Kampf gegen Spotify, Pandora, Rdio und Co. Der CEO der Audio-Firma, Ian Rogers, hat das jetzt bestätigt. Seit geraumer Zeit habe man den neuen Service intern getestet, jetzt sei man fertig. Auf beatmusic.com kann man sich sogar schon seinen Lieblings-Nutzernamen reservieren: Wenn man denn in den USA wohnt. Das wurmt Fans der großen Bs diesseits des Atlantiks natürlich, nicht nur die von Kopf bis Fuß ausgestatteten Fußballprofis.

Womit sich Beats Music jedoch von den Mitbewerbern absetzen will, bleibt für den Moment unklar.

Beats hatte im Sommer 2012 den Dienstleister Mog übernommen.

Weiterlesen Beats Music startet im Januar in den USA, Bundesliga wandert aus

Haben wollen, weg da, aber schnell! Der Black Friday im Rückblick (Video)


Und wie war euer Black Friday so? Ordentlich was abgestaubt und die Schnäppchen wohlbehalten nach Hause gebracht? Andere Länder, andere Sitten. Das Best-Of aus den USA von den Best-Buy- und Target-Tumulten haben wir hinter dem Break im Video, Supercut inklusive.

Weiterlesen Haben wollen, weg da, aber schnell! Der Black Friday im Rückblick (Video)

US-Flugbehörde erlaubt Nutzung elektronischer Geräte während Start und Landung


Über Sinn und Unsinn des Verbots wird schon lange diskutiert. Jetzt hat die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA bekannt gegeben, dass Flugpassagiere in den USA ihre elektronischen Geräte auch während des Start und der Landung nutzen dürfen. „Die Passagiere können während des gesamten Flugs E-Books lesen, Games spielen und sich auf ihren Geräten Videos ansehen - mit sehr wenigen Ausnahmen", heißt es in der Pressemitteilung. Während des Starts und der Landung müssen die Geräte allerdings festgehalten oder sicher verstaut werden. Telefonieren und Surfen im Internet sind auch in Zukunft verboten. Ob sie die neuen Lockerungen einführen wollen, bleibt den Fluggesellschaften überlassen.

Weiterlesen US-Flugbehörde erlaubt Nutzung elektronischer Geräte während Start und Landung

T-Mobile USA bietet kostenloses Roaming an


Während die EU die Obergrenzen für Roaming-Gebühren bereits gedeckelt hat und sie 2016 am liebsten ganz wegfallen lassen möchte, erschreckt T-Mobile in den USA die Mobilfunkbranche gleich selbst mit kostenlosem Datenroaming. Vor kurzem schaffte T-Mobile-US bereits die obligatorische Vertragsdauer von zwei Jahren ab. Ab Ende Oktober können T-Mobile-Kunden darüber hinaus in mehr als hundert Ländern kostenlos surfen oder Textnachrichten verschicken. Telefonate aus denselben Ländern kosten indes 20 Cents pro Minute. Der Pferdefuss: Man ist mit 2G-Geschwindigkeit unterwegs, und wer mehr will als Schneckentempo, muss sich 3G dazukaufen. Pressebericht nach dem Break.

Weiterlesen T-Mobile USA bietet kostenloses Roaming an

ChairMaster: Fitnessstudio für die ganz Bequemen



Wer sich bewegen möchte, sollte vor die Tür gehen. Das können oder wollen aber nicht alle. Dazu gehören Senioren oder besonders träge und faule Sesselpupser (wir wissen, ist ja auch GTA-Saison). Der ChairMaster ist die ultimative Heirat eines Fitnessstudios und komfortablen Sitzmöbels. Bis zu 50 Übungen können durchdekliniert werden und für jede Muskelgruppe ist etwas dabei, inklusive Liegefahrrad-Cardio. 1.400 Dollar ( ca. 1.030 Euro) kostet der Spaß, seht ein Demovideo nach dem Break.

[via Likecool]

Weiterlesen ChairMaster: Fitnessstudio für die ganz Bequemen

T-Mobile nimmt in den USA Geräte mit BlackBerry 10 aus den Läden


Es ist das alte Einzelhandelsproblem, das BlackBerry in den USA zu spüren bekommt. Regal-, also Ausstellungsfläche ist begrenzt, und die Artikel, die sich nicht gut verkaufen, fliegen raus. T-Mobile nimmt in den USA die Geräte aktuell die Smartphones, die mit BlackBerry 10 laufen, aus den Läden und macht so Platz für die Smartphones, die die Kunden stärker nachfragen. Der Mobilfunker verabschiedet sich derweil nicht vollständig von den Geräten. Online sind sie nach wie vor verfügbar und können auch in den Läden weiterhin bestellt werden. Die Zeit des direkten Ausprobierens ist jedoch ein für alle Mal vorbei.

Weiterlesen T-Mobile nimmt in den USA Geräte mit BlackBerry 10 aus den Läden

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien