Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu us-armee

Bombenopfer sammeln Daten: Sensorpack für US-Soldaten in Afghanistan


Die US-Armee hat zusammen mit dem Georgia Tech Research Institute ein Sensor-Pack ausgetüftelt, das auf den Namen "Soldier Body Unit" (nicht im Bild) hört und jede Menge Daten sammelt, wenn der entsprechende Soldat Opfer einer Sprengfalle (IEDs, Improvised Explosive Devices) wird. IEDs stellen seit einiger Zeit die größte Gefahr für US-Soldaten in Afghanistan und im Irak dar und nun will man möglichst noch viele Details zum Verletzungshergang erfahren, bevor die US-Truppen sich 2014 aus Afghanistan zurückziehen. Daher sollen ab August rund 1000 Soldaten die rund einen Kilogramm schwere "Soldier Body Unit" tragen. Ziel der Datenerhebung sind natürlich verbesserte Behandlungsmethoden und nur hartgesottene Zyniker könnten dabei auf die Idee kommen, dass von "Soldier Body Unit"-Trägern jetzt geradezu erwartet wird, Bombenopfer zu werden.

[via ubergizmo]

Weiterlesen Bombenopfer sammeln Daten: Sensorpack für US-Soldaten in Afghanistan

EnerDel enwickelt Hybrid-Humvees für die US-Armee



Die US-Armee hätte gerne unauffälligere Humvees (aka HMMWV für High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle). Ein schwieriges Unterfangen, da ein Humvee nun mal naturgemäß sehr gross und schwer ist. Trotzdem sollen sich die bulligen Vehikel in Zukunft dank Hybridbetrieb geisterhaft leise durchs Gelände bewegen und dabei weniger thermische Spuren hinterlassen. Die Firma EnerDel, Hersteller von Lithium-Ionen-Akkus, hat mit der US-Armee einen Vertrag über 1,29 Millionen Dollar abgeschlossen, welcher ihr 18 Monate Zeit gibt, die ehrgeizige Aufgabe zu lösen. Damit EnerDel die Nuss nicht allzu schnell knackt, sollen die Hybrid-Humvees auch als mobile Kraftwerke dienen können und Feldlazarette und Gefechtsstände mit Energie versorgen. Pressebericht nach dem Break.

[Via CNET]

Weiterlesen EnerDel enwickelt Hybrid-Humvees für die US-Armee



Die Neusten Galerien