Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu ubuntu

Geht doch: Meizu nutzt Ubuntu als neues OS auf dem MX3 (Video)



Was macht eigentlich Ubuntu auf dem Smartphone? Nach der missglückten Crowdfunding-Intitiative für ein eigenes Endgerät wurde es deutlich stiller, von einem vermeintlichen Deal mit einem Hardware-Hersteller haben wir auch länger nichts mehr gehört, auch wenn die kleineren Screens für die Hosentasche mittlerweile unterstützt werden. Meizu hingegen scheint Lust am Experiment zu haben und zeigt in einem Video (hinter dem Klick) zwar wenig Handfestes, aber immerhin die richtige Portion commitment. Einem MX3 wurde neue DNA eingepflanzt. Wir sind durchaus gespannt, wie diese Geschichte weitergeht.

Weiterlesen Geht doch: Meizu nutzt Ubuntu als neues OS auf dem MX3 (Video)

Ubuntu bekommt den ersten Smartphone-Deal


Ubuntu könnte in 2014 doch noch auf ein paar Smartphones kommen: CEO Mark Shuttleworth sagte gegenüber CNET, dass man gerade den ersten Vertrag mit einem nichtgenannten OEM unter Dach und Fach gebracht hat und das irgendwann in 2014 die ersten Smartphones mit Ubuntu an den Start gehen. Das war nicht unbedingt zu erwarten nach dem Scheitern von Ubuntu Edge im August, andererseits könnte genau das natürlich auch eine ganz clevere Marketingstrategie gewesen sein. Laut Shuttleworth verhandelt Ubuntu mit weiteren vier "Household Names", aber auch hier nennt er noch keine Namen.

Weiterlesen Ubuntu bekommt den ersten Smartphone-Deal

Dell Sputnik 3: Neuer Laptop für Entwickler kommt noch diesen Monat

Die dritte Generation des Dell XPS 13 Developer Edition kommt Ende November bei uns in den Handel. Knapp 1,4 Kilo wiegt der Laptop, der mit Ubuntu als Betriebssystem bestückt ist. Dell schraubt bei der neuen Version des Entwickler-Projekts Sputnik vor allem an der Performance und verbaut Haswell-Prozessoren. Entweder einen i5 oder einen i7. 128 GB bzw. 256 GB SSD stehen zur Verfügung. 1.249 US-Dollar bzw. 1.549 US-Dollar werden fällig.

Der 13"-Touchscreen kommt in voller HD-Auflösung. Ebenfalls an Bord: Bluetooth 4.0 und WiFi im aktuellen ac-Standard.

Weiterlesen Dell Sputnik 3: Neuer Laptop für Entwickler kommt noch diesen Monat

Ubuntu 13.10: Neue Version unterstützt erstmals auch Smartphones


Auch wenn die Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge kein gutes Ende nahm: Die Software ist fertig. Ubuntu in der Version 13.10, gerade veröffentlicht, ist nicht nur für Desktops, sondern erstmals auch für Smartphones. Hat man ein Galaxy Nexus oder ein Nexus 4, kann man den Schritt der Installation wagen; beide Telefone werden offiziell unterstützt. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier. Andere Hardware scheint hingegen auch zu funktionieren. Derweil gehen die Verhandlungen mit den OEMs weiter, um der neuen Plattform doch noch zu einer eigenen, echten Heimat zu verhelfen.

Weiterlesen Ubuntu 13.10: Neue Version unterstützt erstmals auch Smartphones

Aus und vorbei: Ubuntu Edge wird nicht gebaut


Wie zuletzt nicht anders zu erwarten, ging die Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge erfolglos zu Ende. 32 Millionen US-Dollar wollte Canonical für die Produktion des Smartphones sammeln, knapp 13 Millionen sind es geworden.

Bleibt abzuwarten, ob Ubuntu touch auch ohne Vorzeige-Gerät die nötige Unterstützung bekommt.

Weiterlesen Aus und vorbei: Ubuntu Edge wird nicht gebaut

Ubuntu Edge: erfolgreichste Crowdfunding-Kampagne aller Zeiten geht (scheinbar) schief


Zwei Tage noch läuft die Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge: Aktuell schrammt Canonical an der 12-Millionen-Dollar-Grenze und ist damit weit von den anvisierten 32 Millionen entfernt. Wird also nichts mit dem Smartphone. Wenn kein Wunder mehr geschieht.

Auf die Schulter klopft man sich bei Canonical dennoch. Warum? Die Kampagne bei Indiegogo ist ein neuer Weltrekord. Den hielt bislang die Smartwatch Pebble mit 10.266,845 Dollar. Locker geknackt. Was das wiederum beweist? Nicht viel. Crowdsourcing-Kampagnen spielen eine ernstzunehmende Rolle in der Technik-Welt. Setzt man sein Budget aber zu hoch an, wird trotzdem nichts aus den Träumen.

Weiterlesen Ubuntu Edge: erfolgreichste Crowdfunding-Kampagne aller Zeiten geht (scheinbar) schief

Wettbewerb: Ubuntu lockt Entwickler mit Smartphones


Nachdem wir uns nach einem gelungenen Start der Crowdfunding-Kampagne wohl von Ubuntus Smartphone verabschieden können, will Canonical zumindest das App-Ökosystem ankurbeln. Noch bis zum 15. September läuft ein Wettbewerb, dessen drei Gewinner mit einem Nexus 4 belohnt werden, auf dem Ubuntu touch bereits installiert ist. Außerdem gewähren die ersten drei Plätze direkten Zugang zu Canonicals Entwicklern, so soll Finetuning und potenzieller Erfolg gewährleistet werden.

Details findet ihr hier.

Weiterlesen Wettbewerb: Ubuntu lockt Entwickler mit Smartphones

Ubuntu-Smartphone sammelt nur 8,3 Mio. Dollar auf Indiegogo (Schade aber toll)


Vor 15 Tagen hat die Firma Canonical die Latte extrem hoch gelegt und 32 Millionen Dollar als Ziel der Crowdfunding-Aktion für das Ubuntu/Android-Smartphone Edge angesagt. Zur Halbzeit steht die Uhr bei Indiegogo nun allerdings bei 8.372.260 Dollar und dies nach einem extrem guten Start und anschließend stetig nachlassendem Kapitalfluss - in den letzten 24 Stunden kamen nur noch 80.000 Dollar rein. Damit ist das Erreichen der 32-Millionen-Marke ziemlich unwahrscheinlich, gleichzeitig bleibt die eingesammelte Summe natürlich immer noch sehr, sehr beeindruckend. Klassischer Fall von: Schade aber toll.

[via theverge]

Weiterlesen Ubuntu-Smartphone sammelt nur 8,3 Mio. Dollar auf Indiegogo (Schade aber toll)

Solarbetriebener Ubuntu-Laptop soll nach zwei Stunden Ladezeit zehn Stunden durchhalten


Die kanadische Firma WeWi Telecommunications hat mit dem SOL jetzt ein solarbetriebenes robustes Ubuntu-Laptop für Schwellenländer vorgestellt, das nach zwei Stunden Ladezeit über die Solarzelle satte zehn Stunden durchhalten soll. Der Prozessor ist ein Intel Atom D2500 mit 1,86 GHz und wahlweise 2 oder 4 GB RAM sowie einer Intel GMA3600 Grafiklösung, dazu kommen eine 320 GB-Festplatte, ein 13,3-Zoll LCD-Display (WXGA) mit 1366 x 768 Pixeln, und eine Kamera mit 3 Megapixeln. Drahtlos kommuniziert wird via WiFi (MIMO 802.11b/gn (2,4/5GHz)), Bluetooth 4.0 sowie per 3G/4G Multimode LTE Modem, dazu gibt es noch ein GPS-Modul, 3x USB 2.0, HDMI, Ethernet und einen Multicard-Reader (SD/MS/MMC).
Zunächst soll das SOL für 300 Dollar in Ghana an den Start gehen, der US-Preis wird bei 350 bzw 400 Dollar (für die wasserdichte Version) liegen. Wann das SOL kommt, ist noch unbekannt. Video nach dem Break.

Weiterlesen Solarbetriebener Ubuntu-Laptop soll nach zwei Stunden Ladezeit zehn Stunden durchhalten

Ubuntu Edge: Interesse lässt nach, Canonical senkt die Crowdfunding-Preise


Nachdem die Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu/Android-Smartphone Edge zunächst extrem gut angelaufen war, hat Canonical jetzt nachjustiert und neue Preise auf Indiegogo an den Start gebracht. Innerhalb der ersten 40 Stunden konnten rund 3,5 Millionen US-Dollar eingesammelt werden, dann ließ das Interesse spürbar nach. Die neuen Preise (625, 675 und 725 Dollar) sollen den Negativtrend umkehren und die Finanzierung des Smartphones sichern. Für jede Stufe stehen je 1.250 Telefone zur Verfügung. Der Originalpreis von 830 Dollar wurden ganz gestrichen. Unterstützer, die bereits auf diesen Knopf gedrückt haben sollen am Ende der Kampagne entschädigt werden und lediglich 625 Dollar zahlen. Mal sehen, ob das was wird, mit dem Edge.

Weiterlesen Ubuntu Edge: Interesse lässt nach, Canonical senkt die Crowdfunding-Preise

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien