Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu teilchenbeschleuniger

Large Hadron Collider legt eine zweijährige Wartungspause ein (Video)


Ausgerechnet am Valentinstag wurde der Large Hadron Collider nach dreijähiger Laufzeit still gelegt. Wie das CERN mitteilte, beginnt damit die erste längere Wartungszeit des Teilchenbeschleunigers, im Fachjargon "LS1" (first long shutdown) genannt. Während der nächsten zwei Jahren wird der LHC aber nicht nur repariert, sondern er soll auch aufgerüstet werden. Wenn alles läuft wie geplant, werden die Teilchenstrahlen 2015 nicht mehr mit einer Energie von 8TeV, sondern wie ursprünglich geplant mit 14TeV kollidieren. Die CERN-Maschine hat sich eine Auszeit zweifellos verdient: Nach einem wackeligen Start sorgte die am 4. Juli 2010 angekündigte mutmaßliche Entdeckung des langgesuchten Higgs Boson für Aufregung. Abschiedsvideo der CERN nach dem Break.

[Via Ars Technica]

Weiterlesen Large Hadron Collider legt eine zweijährige Wartungspause ein (Video)

Fotos vom LHC zeigen wie man Gottesteilchen fängt


Egal ob man jetzt Gottesteilchen oder Higgs Boson sagt, Stephen Hawking hat ausnahmsweise mal Unrecht gehabt und 100 Dollar verloren und das CERN mit der Entdeckung weltweit Schlagzeilen gemacht und nebenbei das Standardmodell der Materie bestätigt. Wie beeindruckend der Teilchenbeschleuniger allein optisch schon im Bau war und im Betrieb nach wie vor ist, könnt ihr nach dem Quelle-Link in einer ausführlichen Galerie sehen.

Weiterlesen Fotos vom LHC zeigen wie man Gottesteilchen fängt

Large Hadron Collider: Cern hat den Teilchenbeschleuniger wieder hochgefahren


Nach einem Pannen-Fiasko und über ein Jahr andauernden Reparaturen fließen seit heute Nacht wieder die Protonenstrahlen durch den 27 Kilometer langen Tunnel des Europäischen Kernforschungszentrum CERN. Die freudige Nachricht kam über Twitter: "We have captured it! First circulating beam of 2009!" Der erste Strahl war sogar neun Stunden früher unterwegs als erwartet, einige Wissenschaftler waren schon nach Hause gegangen. Ein in entgegengesetzter Richtung zirkulierender zweiter Strahl wurde kurz darauf ebenfalls in den Tunnel geschickt, womit die Voraussetzung für eine Protonenkollision geschaffen ist - sofern nicht wieder wie Anfang November ein von einem Vogel verlorenes Brotstückchen einen Notstopp auslöst.

Weiterlesen Large Hadron Collider: Cern hat den Teilchenbeschleuniger wieder hochgefahren

Mieser Rap vertreibt schwarze Löcher, Higgs-Teilchen und Nobelpreise



Die CERN-Schlaumeier nehmen dieses Wochenende ihren Super-Truper-Teilchenbeschlueniger LHC in Betrieb. Mit der komplexesten Maschine der Welt sollen unter anderem endlich die Higgs-Teilchen aufgespürt werden, mit denen die Theorie von der Entstehung des Unsiversums und seiner Funktionsweise ein gutes Stück weiter käme - Das Nobelpreiskomitee schart schon in den Startlöchern. Aber nun das: Aus der Traum, denn kein Higgs-Teilchen will mit dem LHC-Rap der Wissenschaftsjournalistin Kate McAlpine unten sein, weshalb die gesuchten Teilchen jetzt einen weiten Bogen um den LHC machen werden. Schöner Mist.

[Video nach dem Klick]

[Artikel in Englisch

Weiterlesen Mieser Rap vertreibt schwarze Löcher, Higgs-Teilchen und Nobelpreise



Die Neusten Galerien