Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu taser

Muss doch nicht sein: iPhone-Case mit Elektroschocker




Ein Smartphone ist eigentlich ein recht pazifistisches Gerät. Man kann schöne Dinge damit tun, wie Mutti anrufen, Angry Birds spielen oder mit Siri flirten. Der Firma Yellow Jacket reicht das aber nicht. Sie haben ein Case entwickelt, das eher brutal und unnötig ist. Denn, es handelt sich um einen Elektroschocker mit 950.000 Volt. Genug, um einen Ochsen lahmzulegen, mindestens. Wieso so etwas? Wir wissen es nicht. Aber vielleicht, weil es geht und einige paranoide Sicherheitsheimer aus ihrem iPhone schon immer was Gemeines und Schockierendes bauen wolleen. Im April sollen die Cases erhältlich sein. Momentan fürs iPhone5/5s, eine Version für das Galaxy S4 ist ebenfalls in der Mache.


Weiterlesen Muss doch nicht sein: iPhone-Case mit Elektroschocker

DIY: Hackaday machen AR Drone 2.0 zur Taser-Drohne (Video)


Aus irgendeinem uns unerfindlichen Grund haben die ansonsten doch eher friedlichen Jungs von Hackaday ihre sadistische Ader entdeckt, und die Parrot AR Drone zu einer Taser-Drohne umgebaut. Um die relative Harmlosigkeit zu beweisen, haben sie ihren Elektriker als Versuchskaninchen benutzt, dem das nicht viel ausmachte, aber in dem Job ist man ja auch Einiges gewöhnt was Stromschläge angeht. Video nach dem Break.

Weiterlesen DIY: Hackaday machen AR Drone 2.0 zur Taser-Drohne (Video)

Tasers Helmkamerasystem Axon Flex schickt Beweisvideos in die militärisch gesicherte Wolke


Die Elektroschockerfirma Taser verkauft ja nach eigenem Bekunden nicht bloß schnöde Waffen sondern Sicherheitsservices, natürlich immer nur an Guten, eh klar. Auf US-Polizisten ausgelegt ist etwa das neue Videobeweissystem Axon Flex, das zunächst aus einer stabilen, 15 Gramm leichten Helm- bzw. Mützenkamera besteht, deren Akkus angeblich eine volle 12-Stundenschicht mitmachen und die mit dem Drücken des Record-Knöpfchens natürlich auch die letzten 30 Sekunden der Vergangenheit speichert. Das System funkt zudem via Bluetooth mit Smartphones, zum spontanen Betrachten und Taggen der letzten Einsatzvideos, aber auch zum Sichern der Filme in einer Wolke nach "militärischen Sicherheitsstandards". Für die Sheriffs unter euch: eine Kamera samt Wolkenanbindung für ein Jahr ist demnächst für 700 Dollar zu haben.

Weiterlesen Tasers Helmkamerasystem Axon Flex schickt Beweisvideos in die militärisch gesicherte Wolke

Taser-Armmanschette BodyGuard jetzt mit iPhone-Dock fürs schnelle Posten von Taser-Opfer-Fotos


Wie bretzelt man ein jenseitiges Waffengagdet auf, um es noch absurder zu machen? Ein iPhone-Dock kann da nie schaden! Gesagt getan: David Brown hat seiner Taser-Armmanschette BodyGuard genau dieses Upgrade verpasst, wahrscheinlich damit sich die paranoide Kundschaft die Zeit zwischen dem Niedertasern böser Angreifer mit dem Posten der letzten Elektroschock-Opfer vertreiben kann. Weia. Die Dinger werden übrigens nur in größeren Mengen zu Preisen auf Anfrage abgegeben.

[via redferret]

Weiterlesen Taser-Armmanschette BodyGuard jetzt mit iPhone-Dock fürs schnelle Posten von Taser-Opfer-Fotos

Wintermode: DIY-Taserhandschuh hält warm und macht einen auf Zitteraal


Auf Basis eines Stromschock-Fliegentennisschlägers, ihr wisst schon, hat dieser Bastler ein äußerst merkwürdiges Tool gebaut. Ein Taser-Handschuh, der auf Berührung dem gegenüber so richtig hart elektrisch einen überzieht (2300V), nicht die netteste Art der Nächstenliebe. So gänzlich uninteressant dann aber doch wieder nicht, allein die Frage, wie kommt man überhaupt auf so eine Idee. Wie auch immer. Ein kleines Stück vom Bastlerhimmel und vielleicht das perfekte Wochenendprojekt. Mehr in dem Video nach dem Break.

[Via Hack a day]

Weiterlesen Wintermode: DIY-Taserhandschuh hält warm und macht einen auf Zitteraal

Taser-Armmanschette BodyGuard ist die Hollywood-Fanatasie eines Kevin-Costner-Kumpels


Der Kameramann David Brown hat offensichtlich Probleme damit, das Geschehen vor und hinter der Kamera sauber zu trennen: Seine "Erfindung" namens BodyGuard ist eine Armmanschette mit integriertem Taser, Videokamera, Laserpointer und Taschenlampe. Brown scheint ernsthaft davon überzeugt zu sein, dass es im echten Leben Bedarf für so ein Selbstverteidungs-Gadget gibt und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, posiert er im Werbevideo ausgerechnet mit Kevin Costner, der angeblich auch ganz aufgeregt ist, weil einem diese Waffe kein Bösewicht wegnehmen kann. Au Weia.

[via crunchgear]

Weiterlesen Taser-Armmanschette BodyGuard ist die Hollywood-Fanatasie eines Kevin-Costner-Kumpels

Reporter lässt sich mit Taser-Granate beschießen


Die Firma Taser hat ein Faible für Demonstrationen ihrer nicht-tödlichen Waffen an potentiellen Nutzern und neugierigen Menschen, die Videos von schmerzerfüllt aufschreienden Leuten sind inzwischen eine bewährte Marketingschiene, die keine Fragen offen lässt. Nach dem bewährten Schema hat jetzt Justin Silverman, Reporter für The Daily, eine neue Taser-Granate ausprobiert, die auf größere Entfernungen verschossen werden kann. Zuerst durfte Silverman eine Granate abfeuern, dann hat er ihre Wirkung am eigenen Leib getestet. Dabei wurde allerdings keine Granate auf ihn geschossen, das Teil wurde schlicht an Silvermans Rücken appliziert, die Taser-Entwickler scheinen ihrem eigenen Zündmechanismus nämlich noch nicht wirklich zu trauen. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Reporter lässt sich mit Taser-Granate beschießen

Dubai: Roboter-Jockeys hetzen Kamele mit dem Elektroschocker über die Rennbahn


Roboter-Jockeys sind bei Kamelrennen schon fast so etwas wie eine liebgewonnene Tradition - die zuvor üblichen Kinder-Jockeys sind eben auch in partiell bretthart autoritären Regimes heute nicht mehr tragbar. Und jetzt das: Die fiesen Bots haben teilweise mit heimlich integrierten Elektroschockern ihre Reittiere über die Bahn gehetzt! Im Klartext: Roboter quälen Tiere mit Non Lethal Weapons. OK: Nicht autonom, der "Feuerbefehl" kommt immer noch per Fernsteuerung vom Menschen. Gruseliger SciFi. [Foto: Lars Plougmann]

[via io9]

Weiterlesen Dubai: Roboter-Jockeys hetzen Kamele mit dem Elektroschocker über die Rennbahn

Taser gibt sich "tierfreundlich", bringt Taser gegen Wildtiere



Nach dem familienfreundlichen Taser in Rosa auf der CES kommt jetzt der Wildlife-Taser für alle Outdoor-Freaks, die versehentlich (oder etwa mit Absicht?) zum Beispiel einem Bären in der Wildnis auf die Nerven gegangen sind. Den können sie dann einfach betasern, anstatt sich schleunigst aus dem Staub zu machen, wie es sich eigentlich gehören würde. Nun ja. Ob das Ding bei Elefanten, Tigern oder Nilpferden funktioniert, wissen wir nicht.

Weiterlesen Taser gibt sich "tierfreundlich", bringt Taser gegen Wildtiere

Crapgadget CES: Taser jetzt auch in familienfreundlichem Rosa



Wie es schon unsere US-Kollegen so schön treffend formuliert haben: das verstörendste sind echt die grinsenden Gesichter.

Weiterlesen Crapgadget CES: Taser jetzt auch in familienfreundlichem Rosa

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien