Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu tag

StarChase: Polizeiauto schießt GPS-Tag auf Fluchtauto, um Verfolgungsjagden zu entspannen


Wilde Verfolgungsjagden sind ein beliebtes Live-Format im US-TV, aber damit könnte es bald vorbei sein, jedenfalls wenn es nach der Firma StarChase geht, deren gleichnamiges System das Tempo aus den wüsten Straßenrennen zwischen Polizei und Bösewichtern nehmen soll. Dazu schießt StarChase mit einer Kanone am Kühlergrill GPS-Tags aufs flüchtende Fahrzeug, worunter in diesem Fall GPS-Sender zu verstehen sind, die in eine hartnäckig klebrige Masse eingebunden sind. Sobald ein solcher GPS-Tag am Fluchtauto pappt, können sich die Verfolger zurückfallen lassen und damit Tempo und Risiko aus der Jagd nehmen - wenn das StarChase-Konzept aufgeht. Ob dem so ist, testen derzeit Polizeieinheiten in Iowa und Florida, deren Fahrzeuge probeweise mit der 5000 Dollar teueren GPS-Kanone ausgerüstet wurden. Video nach dem Break.

[via gizmag]

Weiterlesen StarChase: Polizeiauto schießt GPS-Tag auf Fluchtauto, um Verfolgungsjagden zu entspannen

Telekom senkt Preis für Hotspots: 4,95 Euro pro Tag statt pro Stunde

Bisher haben wir es uns zweimal überlegt, bevor wir einen Hotspot der Deutschen Telekom nutzten, denn mit 4,95 Euro pro Stunde war dies ein kostspieliges Vergnügen. Jetzt senkt die Telekom den Preis für Hotspots drastisch: Neu zahlen Kunden ohne Telekom-Vertrag nicht mehr für eine, sondern für 24 Stunden 4,95 Euro. Auf der Infoseite der Telekom werden zwar nur "HotSpots der Telekom in Deutschland und in Lufthansa-Lounges weltweit" genannt, auf Nachfrage hin wurde uns aber bestätigt, dass dieser Preis auch für ICE-Hotspots gilt.

[Via Telekom@Twitter]

Weiterlesen Telekom senkt Preis für Hotspots: 4,95 Euro pro Tag statt pro Stunde

Automatische Tags: Google patentiert Technik zur Bilderkennung beliebiger Objekte


Dass Google heftig an automatischer Bilderkennung interessiert ist, liegt auf Hand, auch wenn die Technik jenseits von Spezialanwendungen noch gründlich in den Kinderschuhen steckt, wie neulich nochmal die Katzenerkennung verdeutlicht hat. Dessen ungeachtet hat der Konzern nun ein Patent auf eine Methode zur universellen Bilderkennung beantragt, wobei jedem möglichen Objekt vom Stein über Autos bis zu Katzen und Menschen ein Set von Merkmals-Vektoren zugeordnet wird, in dem neben Form und Farbe auch Parameter wie die Oberflächentextur oder Bewegungscharakteristika zusammengefasst werden. Sollte das eines Tages tatsächlich klappen, könnte Google nicht nur Musik sondern auch den gezeigten Krempel in unseren Heimvideos automatisch erkennen und das lästige Taggen deutlich vereinfachen.

Weiterlesen Automatische Tags: Google patentiert Technik zur Bilderkennung beliebiger Objekte

Scribbly: Neuer Stylus bringt endlich Graffiti-Ethos auf Tablets

Es soll Tablet-Besitzer geben, die neidisch auf den Stylus vom HTC Flyer sind. Weil manchmal fühlt sich ein Stift in der Hand doch ganz gut an. Scribbly ist ein Stylus, der für iPad und andere stylus-freie Tablets geeignet ist und dank der feschen Edding-Form bei Taggern, Sprühern und anderen Scribblern für Freudentränen sorgen dürfte. Laut den Machern ist der Touchscreen-Marker bald erhältlich. Mehr in dem Video nach dem Klick.

Weiterlesen Scribbly: Neuer Stylus bringt endlich Graffiti-Ethos auf Tablets

Video: Kinect Graffiti-Hack



Noch ein Kinect-Hack gefällig? Künstler Jean-Christophe Naour hat ein Kinect Graffiti genanntes Programm entwickelt, dessen Name ein wenig irreführen ist. Er bombt keine virtuellen Wände zu, sondern setzt seine Licht-Tags in den dreidimensionalen Raum um ihn herum. Viel neonbunter Zauber im Video nach dem Break und die Fotos dazu hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Video: Kinect Graffiti-Hack

Dog-e-Minder, die Eieruhr für Haustiere



In Zeiten, in denen echte Hunde twittern und Stoffhunde RFID-Tags erschnüffeln, ist dieses Gadget eigentlich eine Low-Tech-Zumutung unterster Schublade: Der Dog-e-Minder hat drei Knöpfe fürs Gassigehen, Fressen und die Medikamenteneinnahme, die Herrchen bzw. Frauchen drücken sollen, wenn das entsprechende Ereignis gerade passiert ist. Auf dass man nie mehr vergisst, wann man zuletzt mit dem Hund draußen war. Die Eieruhr fürs Haustier gibt´s für 19,95 Dollar, Video nach dem Break.

Weiterlesen Dog-e-Minder, die Eieruhr für Haustiere

Video: Robotagger


DIe F.A.T. (Free Art & Technology)-Gruppe, die sich der Entwicklung offener Technologien und Medien verschrieben hat, präsentiert eine auf XML basierende Methode zur digitalen Archivierung von Tags und Graffiti. Mit der sogenannten Graffiti Markup Language (GML) wurde auch der im Video nach dem Break gezeigte gehackte ABB 4400-Roboter dazu gebracht, Wände mit Tags zu verzieren. Das knackige Motto der Gruppe: "a new digital standard for tomorrow's vandals". Interessierte finden die Datenbank zum GML-Projekt unter 000000book.com (siehe Quelle-Link).

[Via Botropolis]

Weiterlesen Video: Robotagger

Konzept: Braille Label Printer



Auch Blogs wie dieses sind für die Blinden in unserer Gesellschaft ein schwieriges Rezeptionsunterfangen. Noch immer wird allzuwenig auf die Kommunikation zwischen den Sehenden und Nicht-Sehenden gesetzt. Dieser Label Printer könnte vieles einfacher machen. Sehende könnten so Dinge des Alltags taggen, Sehende könnten durch diese Tags viel über die Braille-Schrift lernen.

[Via Yanko Design]

Weiterlesen Konzept: Braille Label Printer

Die Tage fürs nächste Jahr einfach mal abbrennen lassen




Eine wahrlich schöne Idee. Dieser Kalendar aus Russland Ukraine hat für jeden Tag ein Streichholz, jede Seite ist ein Monat. Eine neue Besinnlichkeit des Alltags oder doch ein Feuernotreservoir? Man kann damit jeden Tag eine Kerze anzünden, oder aber den kompletten Kalendar auf einmal anzünden, was mit Sicherheit auch ein gehöriges Feuerchen erzeugen dürfte.


[Via Likecool]

Weiterlesen Die Tage fürs nächste Jahr einfach mal abbrennen lassen



Die Neusten Galerien