Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu tablet

Denon Envaya: Mal wieder ein neuer Bluetooth-Lautsprecher


Ja, wissen wir. Das Segment Bluetooth-Lautsprecher wird immer unübersichtlicher. Täglich. Jetzt buhlt Denon mit dem Envaya um eure Freizeit-Aufmerksamkeit. 200 Euo kostet der 1,5 Kilo schwere Speaker, der mit zwei 57mm großen Vollfrequenztreibern und einer 100mm großen Passivmembran für guten Sound sorgen will. Ein DSP regelt den Sound. Verbindung wird vornehmlich über Bluetooth aufgenommen aptX-Unterstützung inklusive. Der Akku soll zehn Stunden halten. NFC-fähige Smartphone und Tablets können schnell und problemlos gekoppelt werden, Geräte der analogen Generation können via AUX angeschlossen werden. iPods auch.

Envaya verfügt über einen integrierten Standfuß. Vier farbige Cover sind im Lieferumfang bereits enthalten. Der Marktstart in Deutschland ist für Ende Mai geplant.

Weiterlesen Denon Envaya: Mal wieder ein neuer Bluetooth-Lautsprecher

Nokias Prototyp-Tablet von 2001 im N-Gage-Stil


Jeder weiss dass Apple das Tablet nicht erfunden hat und auch Nokia war anscheinend schon recht früh dabei, ein eigenes zu entwicklen. Dieser Prototyp stammt von 2001 und ist in einem Interview des finnischen Senders ISTV mit Esko Yliruusi (hier) zu sehen, der zwischen 1996 und 2001 für Nokia als Datenkommunikationsspezialist gearbeitet hat und an der Entwicklung beteiligt war. Sieht schwer nach N-Gage aus und ist natürlich deutlich dicker als Tablets heutzutage, ausserdem hat es nur ein monochromes Display, kommt aber schon mit eigenem Ausklappständer.

[via Übergizmo]

Weiterlesen Nokias Prototyp-Tablet von 2001 im N-Gage-Stil

PixelBots stellen als Schwarm leuchtender Kühlschrankmagneten Bilder dar (Video)


Disney Research und das Autonomous Systems Lab der ETH Zürich haben ein nettes Konzept entwickelt, bei dem Pixel Beine (oder Rollen) verpasst kriegen: Pixelbots sind bewegliche, magnetische Leuchtpunkte, die als Schwarm (bewegte) Bilder darstellen können. Die Steuerung erfolgt dabei entweder direkt am Tablet oder mittels einer Zeichen-App oder aber durch Gesten. Klingt nach einem Spielzeugtraum für unseren Kühlschrank. Videos nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen PixelBots stellen als Schwarm leuchtender Kühlschrankmagneten Bilder dar (Video)

Schmutzige Tablet-Wäsche: Samsung soll bei Verkaufszahlen kreativ übertrieben haben



Laut Dokumenten die im Laufe des Patentstreits zwischen Apple und Samsung aufgetaucht sind und die Apple irgendwie aus einem Internen Samsung "Top Secret" Memo haben will, soll der Verkaufsstart von Galaxy Tabs im Jahr 2011 alles andere als sensationell gewesen sein. Damals wurde an diversen Stellen verkündet, dass Samsung innerhalb von nur 6 Wochen Anfang 2011 zwei Millionen Tablets verkauft hatte, was kurz darauf in "ausgeliefert" umgemünzt wurde. Sensationsmeldungen über iPad-Killer waren dennoch die Folge und die Android-Dominanz auf dem iPad-Markt endlich zum greifen nahe. Die Samsung-eigenen Zahlen sagen jetzt aber, dass sie im gesamten Jahr 2011 nur eine Millionen Tablets verkauft haben. Damals ein noch geringerer Anteil am Gesamtmarkt als die mittlerweile völlig verschwundenen Nooks. Das diese Info jetzt im Laufe des Prozesses zwischen Apple und Samsung zu Tage kommt, dürfte Apple im Prozess bestenfalls eine schadenfreudige Randnotiz bescheren, macht sie allerdings nicht wesentlich substantieller. Es gilt einfach immer: sensationelle Verkaufszahlen sind mit Vorsicht zu genießen. Mittlerweile soll Samsung aber bei einem Marktanteil von 19% liegen und 37 Millionen Tablets im letzten Jahr verkauft haben, während Android tatsächlich mit über 60% Marktanteil endlich dominiert. Es hat nur einfach etwas länger gedauert.

Weiterlesen Schmutzige Tablet-Wäsche: Samsung soll bei Verkaufszahlen kreativ übertrieben haben

Kommenden Montag bei ALDI Nord: Medion Multimode-Laptop für 399 Euro


Das Tablet mit Tastatur-Dock ist mit Windows 8.1 ausgestattet und läuft mit einem Vierkern-Prozessor aus Intels Celeron-Familie. Taktgeschwindigkeit: 1,86 GHz. 11,6" misst der Touchscreen (IPS-Technik), der mit Apps und Daten aus 64 GB SSD (im Tablet) und 500 GB Festplattenspeicher (im Dock) bespielt werden kann. 4 GB RAM stehen zur Verfügung. Beide Komponenten verfügen über Akkus, die zusammen eine Laufzeit von zehn Stunden garantieren sollen. WiFi, Bluetooth 4.0, eine Webcam und diverse Sensoren (ohne die kommt ein Tablet ja eh nicht aus) runden das Gerät ab. Anschlussseitig stehen USB 2.0, USB 3.0, microHDMI, Audio und ein Kartenleser bereit. 1,7 Kilo wiegt das Gesamtpaket.

Nicht vergessen wollen wir natürlich den Namen des Geräts: Medion Akoya P2212T. Herrlich.


Weiterlesen Kommenden Montag bei ALDI Nord: Medion Multimode-Laptop für 399 Euro

Rabattaktion: Microsoft spendiert XP-Aussteigern 100 Euro


Wer noch Windows XP verwendet und aktuell über den Umstieg nicht nur auf ein aktuelleres Betriebssystem, sondern auch neue Hardware nachdenkt: aufgepasst: Microsoft spendiert im hauseigenen Online-Store 100 Euro Rabatt beim Kauf eines Surface Pro oder Surface Pro 2 bereit. Die Rabatierung erfolgt nur, wenn der Store von Windows XP aus aufgerufen wird.

Das Surface Pro mit 128 GB ist ab 549 Euro erhältlich.

Weiterlesen Rabattaktion: Microsoft spendiert XP-Aussteigern 100 Euro

HTC One M8 als Tablet? Aber bitte doch (Video)


Das M8 als Smartphone ist uns seit letzter Woche bereits sehr ans Herz gewachsen, gerne auch in der Windows-Version. Aber als Tablet? Waren wir nicht drauf gekommen. Zum Glück liefert Hasan Kaymak jetzt das entsprechende Konzept. Mit den größten Boomsound-Lautsprechern aller Zeiten, LTE, einem 8,9"-Display und auch der Duo Camera. Daumen hoch, auch wenn das Tablet in dieser Ausstattung wohl zu teuer wäre, um als Nexus-Gerät durchzugehen. Video gleich hier um die Ecke.

Weiterlesen HTC One M8 als Tablet? Aber bitte doch (Video)

Leak: Galaxy Tab 4 10.1 gesichtet



Bislang sind es zwar nur gerenderte Bilder, aber auf @evleaks ist eigentlich immer Verlass. Es wird also wohl in Kürze ein Galaxy Tab 4 10.1 zusätzlich zum diese Woche schon geleakten Tab 4 7.0 geben. Beide als Konkurrenz für die teureren Pro-Varianten von Samsung. Die Spezifikationen sind natürlich noch Gerücht, aber man rechnet mit einem 1,2GHz Quad-Core Snapdragon 400, 1,5GB RAM, 16GB Speicher und 3MP Kamera. Android 4.4 versteht sich. Auf den Bildern ist ein Datum, der 24. April, was auf ein Release deuten könnte.

Weiterlesen Leak: Galaxy Tab 4 10.1 gesichtet

Powered by Android: Logo wird Pflicht


Wer eine neues HTC One startet, wird mit dem Logo „Powered by Android" begrüßt. Das gleiche gilt für das Samsung Galaxy S5. Wie unsere US-Kollegen berichten, haben ihnen ungenannte Quellen bestätigt, was die Seite Geek als erste berichtete: Google macht diesen Schriftzug ab jetzt zur Pflicht. Nur so können Hersteller die „Google Mobile Services" wie den Play Store oder Apps lizenzieren. Offensichtlich stört es Google, dass sein Betriebssystem für die Nutzer nicht stärker im Vordergrund steht, stattdessen bleiben Marken wie beispielsweise Galaxy oder Xperia hängen. Der Konzern wollte die neue Regelung auf Anfrage hin bisher nicht kommentieren.

Weiterlesen Powered by Android: Logo wird Pflicht

Office für iPad bald mit Druckfunktion

SONY DSC

Office für iPad kann vieles, aber nicht drucken. Bei unserem Hands-On haben wir gehofft, dass sich das ändern wird. Und es wird. Microsoft hat der PCWorld mitgeteilt, dass die Druckerunterstützung mit einem zukünftigen Update eingeführt wird. Einen genauen Zeitpunkt nannte Microsoft nicht, aber immerhin hat Office General Manager Julia Withe versprochen, dass es regelmäßig Updates geben werde.

Weiterlesen Office für iPad bald mit Druckfunktion

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien