Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu stylophone

Nachfolger: Dubreq stellt das Stylophone S2 vor


Eine Legende bekommt einen Nachfolger: das Stylophone bekommt mit dem Stylophone S2 45 Jahre nach seinem Erscheinen und nach vier Millionen verkauften Exemplaren einen offiziellen Nachfolger. Gleich bleibt eigentlich nur die Eingabe per (jetzt kabellosem) Stylus auf dem drei Oktaven großen Metallkeyboard, aber auf dem Stylophone S2 kann man auch mit der Hand spielen. Ansonsten ist das S2 ein ausgewachsener Analogsynthesizer mit CV- und Trigger-Eingängen, komplett analogem Schaltkreis, LFO und Suboszillatoren, kann also ein wenig mehr als sein vergleichsweise limitierter Vorgänger. Allerdings merkt man das auch am Preis: für 299 Pfund (ca. 378 Euro) ist eine Erstauflage jetzt direkt bei Dubreq zu haben. Die kompletten Specs gibt´s nach dem Break.

Weiterlesen Nachfolger: Dubreq stellt das Stylophone S2 vor

Hands-On: Stylophone Beatbox (mit Video)



Die Stylophone Beatbox im Hands-On unserer US-Kollegen: heisse Rhythmen, grandioses User Interface und slicke Looks. Die Stylophone Beatbox funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die vor nunmehr 42 Jahren entwickelte Keyboardversion Stylophone: metallener Stylus trifft auf Metallpads, die dann einen Sound auslösen. Drei Sound-Kits sind mit dabei und werden über einen Slider ausgewählt, ausserdem kann man noch Loops aufnehmen, tunen und schneller oder langsamer abspielen. Klappert ziemlich laut und man muss ordentlich draufhauen, um was zu hören, bietet aber natürlich den unvergleichlichen Stylophone-Charme. Seht selbst im Video nach dem Break.

Weiterlesen Hands-On: Stylophone Beatbox (mit Video)



Die Neusten Galerien